Home / Forum / Mein Baby / Wievielen Kindern kann man finanziell und zeitlich gerecht werden?

Wievielen Kindern kann man finanziell und zeitlich gerecht werden?

1. März 2013 um 12:48

Hallo, mich würde mal interessieren:
-Wievielen Kindern wird man zeitlich gerecht?
-Wieviel Kinder fiannziell machbar sind
-Was muss man verdienen, wie muss man sich mit 3 oder 4 Kindern einschränken?
-Bekommt man finanzielle Probleme durch mehr Kinder?
-Welchen Altersabstand findet ihr ideal?
-Sind Nachzügler Vorteil oder Nachteil?

Mehr lesen

1. März 2013 um 12:52

Außerdem
wie kommt der Körper mit mehreren SS zurecht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2013 um 13:12

Ja, ich frage
euch wie es bei euch so ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2013 um 14:06

Puh, viele fragen
Ich fang mal mit dem zeitlichen Faktor an:
Ich glaube man sollte sich gut organisieren und ein gewisses Netzwerk find ich auch vorteilhaft.
Je älter ( bis Grundschule) ist es manchmal schwierig alles unter einen Hut zu bekommen. Das eine geht zum Turnen, das nächste zum Schwimmen u.s.w. Auf dem Land kommt oft die Entfernung dazu, wobei man sich ja auch immer mit anderen Eltern abwechseln kann.
Bei uns klappt es gut, aber unser Terminkalender ist gut bestückt.
Arbeiten: Kommt auf Branche/ Arbeitszeiten und Weg drauf an.
Das liebe Geld:
Kinder sind nicht billig, aber man muss auch nicht alles sofort und neu kaufen. Da muss jeder für sich Prioritäten setzen. Es kommt ja auch auf den eigenen Standart an.
Wir arbeiten beide in normalen ( noch) nicht akademischen Berufen und kommen gut klar. Haben unser Haus( naja viele Jahre hat es noch die Bank ), haben ein Auto und Ausflüge und Urlaub sind auch drin. Halt in unserem Rahmen. Wir können unseren Kindern Wünsche erfüllen, aber eben nich jeden sofort.
Eigene Zeit: war glaub ich gar nicht gefragt. Wenn die Kinder klein sind fast nicht exsistent Aber ich habe mich dafür entschieden und wenn die Babyjahre vorbei sind wird es ja auch stetig mehr. Das passt schon.
Körper: da ich leider nicht mit straffen Bindegewebe ausgestattet bin und ordentlich zugelegt habe bin ich in dem Punkt nicht so super glücklich( das ist noch geprahlt). Aber dafür mach ich jetzt auch wieder was und das tut gut. Mein Beckenboden lässt leider auch noch zu wünschen übrig.
Abstand zw. den Kindern hat alles Vor und Nachteile. Muss man für sich entscheiden
Nachzügler: ich könnt mir noch ein Kind vorstellen, aber es ist keine unerfüllte Sehnsucht mehr. Bei uns wird es so bleiben. Nachzügler wär für mich nix, ich freu mich einfach auch wenn ich mit dem ganzen Baby/ Kleinkindkram durch bin.
So das ist whrscheinlich mein längster Text ever
Ach so ich war 4 mal schwanger und hab 3 gesunde Kinder im Alter von 1,4,6 Jahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2013 um 8:16
In Antwort auf meave_12552928

Puh, viele fragen
Ich fang mal mit dem zeitlichen Faktor an:
Ich glaube man sollte sich gut organisieren und ein gewisses Netzwerk find ich auch vorteilhaft.
Je älter ( bis Grundschule) ist es manchmal schwierig alles unter einen Hut zu bekommen. Das eine geht zum Turnen, das nächste zum Schwimmen u.s.w. Auf dem Land kommt oft die Entfernung dazu, wobei man sich ja auch immer mit anderen Eltern abwechseln kann.
Bei uns klappt es gut, aber unser Terminkalender ist gut bestückt.
Arbeiten: Kommt auf Branche/ Arbeitszeiten und Weg drauf an.
Das liebe Geld:
Kinder sind nicht billig, aber man muss auch nicht alles sofort und neu kaufen. Da muss jeder für sich Prioritäten setzen. Es kommt ja auch auf den eigenen Standart an.
Wir arbeiten beide in normalen ( noch) nicht akademischen Berufen und kommen gut klar. Haben unser Haus( naja viele Jahre hat es noch die Bank ), haben ein Auto und Ausflüge und Urlaub sind auch drin. Halt in unserem Rahmen. Wir können unseren Kindern Wünsche erfüllen, aber eben nich jeden sofort.
Eigene Zeit: war glaub ich gar nicht gefragt. Wenn die Kinder klein sind fast nicht exsistent Aber ich habe mich dafür entschieden und wenn die Babyjahre vorbei sind wird es ja auch stetig mehr. Das passt schon.
Körper: da ich leider nicht mit straffen Bindegewebe ausgestattet bin und ordentlich zugelegt habe bin ich in dem Punkt nicht so super glücklich( das ist noch geprahlt). Aber dafür mach ich jetzt auch wieder was und das tut gut. Mein Beckenboden lässt leider auch noch zu wünschen übrig.
Abstand zw. den Kindern hat alles Vor und Nachteile. Muss man für sich entscheiden
Nachzügler: ich könnt mir noch ein Kind vorstellen, aber es ist keine unerfüllte Sehnsucht mehr. Bei uns wird es so bleiben. Nachzügler wär für mich nix, ich freu mich einfach auch wenn ich mit dem ganzen Baby/ Kleinkindkram durch bin.
So das ist whrscheinlich mein längster Text ever
Ach so ich war 4 mal schwanger und hab 3 gesunde Kinder im Alter von 1,4,6 Jahren

Danke für deine
ausführliche Antwort. Ja, also ich merke auch nach einem Kind, dass mein Körper ein paar Pfunde hat, die er einfach nicht los wird. Auch durchs Stillen passiert bei mir garnix. Hoffe nur, dass es nach dem Abstillen nicht noch mehr wird. Mache sehr gerne Sport aber das geht leider mit Säugling schwierig.
Möchte gerne nochmal schwanger werden habe aber Angst vor der Geburt. Letztes Mal hab ich 32 Stunde rumgemacht und dann gabs nen Notkaiserschnitt.
Na du hast bestimmt gut zu tun mit deinen kids, aber den Altersabstand finde ich nicht schlecht. Wir haben auch gesagt, dass wir lieber jetzt nochmal 1 oder 2 wollen, dann hat man die Babyjahre hinter sich, wie du schon sagst,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club