Home / Forum / Mein Baby / Wildes Baby ...

Wildes Baby ...

6. September 2008 um 13:56

Hallo ihr Lieben,

mal eine Frage...wie sind Eure Kinder so mit 11 - 12 Monaten...meine Kleine ist sooooo wild,lustig, mag nicht auf dem Arm sein...am Besten überall kopfüber rein und runter, überall entlanglaufen, hinfallen etc...selbst im Maxi-Cosi oder Hochstuhl bewegen sich Hände und Füsse ständig. Waaahnsinn!! Wie gestaltet ihr so den Alltag? Meine Mutter meinte, sie müsse öfter ins Gitter, damit sie sich "beruhigt"..im ganzen Haus wären zuviel Anreize....!??! ( Ich lass sie immer überall dabei sein, schaff aber nix, weil ich sie non stop im Auge haben muss ) Haben jetzt schon ein Bällebad gekauft zum Toben...aber manchmal gehen auch mir die Ideen aus....habt ihr vielleicht noch Ideen, wie man auch so ein lebhaftes Kind mal 2 Min. beschäftigen kann????

LG

Mehr lesen

6. September 2008 um 14:29

Hallo!!
Der Text den du geschrieben hast könnte von mir kommen. Ich hab auch einen extrem aktiven Sohn. Seit er robben kann und sich selbst überall hochzieht ist er noch quirrliger als sonst. Ruhig sitzten kann er auch nicht lange, für kurze zeit können wir uns gemeinsam ein Buch anschauen, aber lange interessiert ihm das nicht und er ist schon wieder unterwegs. Ich glaub einfach das er das so toll findes was er nicht alles kann, darum hat er so einen starken Bewegungsdrang. Schlafen tut er meistens am Vormittag 1 1/2 Stunden und am Nachmittag auch nochmal ungefähr soviel. Er ist immer total geschafft weil er so aktiv ist. Wie du sagst, rauf und runter.. das ist am lustigsten. Bin mir sicher wenn er mal gehen kann und älter wird, kann er sich sicher alleine und auch mal etwas ruhiger mit etwas beschäftigen. Wird sich bestimmt bei deiner Tochter auch geben.
Ach ja, mein Sohn ist 9 monate.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2008 um 14:35
In Antwort auf nana_12335699

Hallo!!
Der Text den du geschrieben hast könnte von mir kommen. Ich hab auch einen extrem aktiven Sohn. Seit er robben kann und sich selbst überall hochzieht ist er noch quirrliger als sonst. Ruhig sitzten kann er auch nicht lange, für kurze zeit können wir uns gemeinsam ein Buch anschauen, aber lange interessiert ihm das nicht und er ist schon wieder unterwegs. Ich glaub einfach das er das so toll findes was er nicht alles kann, darum hat er so einen starken Bewegungsdrang. Schlafen tut er meistens am Vormittag 1 1/2 Stunden und am Nachmittag auch nochmal ungefähr soviel. Er ist immer total geschafft weil er so aktiv ist. Wie du sagst, rauf und runter.. das ist am lustigsten. Bin mir sicher wenn er mal gehen kann und älter wird, kann er sich sicher alleine und auch mal etwas ruhiger mit etwas beschäftigen. Wird sich bestimmt bei deiner Tochter auch geben.
Ach ja, mein Sohn ist 9 monate.

...das beruhigt mich..
das ich nicht alleine bin. Danke! Egal ob Krabbelgruppe....einer rennt immer: ICH!! ,-) Bin abends immer ganz schön geschafft und denke immer das ist nicht normal, dass es so schwierig ist, Baby ( 11 Monate ) und Kind zu vereinbaren! Aber sie ist so wirbelig....da würde ein Unglück passieren, würde ich sie aus den Augen lassen und nur ins Gitter?? Neeee..das mag ich auch nicht tun...also warten wir mal ab und hoffen, daSs es sich ein klein wenig legt, wenn sie laufen...Temperament ist ja gut, aber eine kleine Pause tut auch mal gut...

Danke Dir..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2008 um 15:20

..schiiieeebbb....
schieb hoch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2008 um 21:49

Raus Raus Raus
in den Garten, auf den Spielplatz oder in den Wald, das ist das einzige was hilft und nur nicht einengen im Bewegungsdrang
Mein Sohn ist auch so ein Hans Dampf in allen Gassen und das einzige was hilft ist viel raus gehen, dort lauern nicht so viele Gefahren wie im Haushalt und man muss nicht ständig "Nein" Sagen, dazwischen immer zur selben Zeit ne Pause, also Mittagsschlaf, das akzeptiern die Minis auch wenn sie sich früh richtig austoben durften, setzte meine nur in den Laufstall wenn ich koche oder früh alles fertig machen muss und keine Zeit hab ihnen nachzulaufen, das akzeptieren sie auch.
Lass die Turbomaus doch auf dem Spielplatz bissel klettern ohne zu helfen oder den Wagen schieben oder im Gras krabbeln, das macht müde und in der Schlafpause kannst du ungestört den Haushalt erledigen
Ich mach meinen übrigens ausschliesslich abends und nachts, alles andere ist nur sinnloser Stress für Mama und Kids
Mein Sohn hält es auch nicht auf der Stelle aus und so darf er sogar beim Essen nach 5 Gabeln ne Runde um den Tisch sausen und dann isst er weiter, aber sie sind doch noch so klein, Stillsitzen und ruhig spielen , das können sie noch sooo lange, jetzt dürfen sie noch so unkonzentriert sein und das ständige Rumsausen auskosten, auch wenn es für Mama Stress ist
Übrigens hat Jo mir mit 11 Monaten im Kinderzimmer die Bilder von der Wand geholt, indem er auf der Leiter von der Rutsche hochgeklettert ist, als ich Tee holen war, dafür "hilft " er mir jetzt (1,5 jahre) und räumt seine schmutzigen Sachen weg wenn ich es sage und zieht seine Schuhe aus und bringt alles mögliche angeschleppt wenn man ihn schickt, ich kann die Energie nun schon langsam kanalysieren und "nutzen"

ach so im Gegensatz zur Oma glaube ich nicht, dass man die Zwerge im eigenen Haushaltnicht überfordert, eher von so vielen Aktivitäten, es ist wichtig, dass sie ihre nähere Umgebung intensiv erkunden, um so sicherer fühlen sie sich

Miffijo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen