Home / Forum / Mein Baby / << will nicht schlafen kann sich nicht allein beschäftigen >>

<< will nicht schlafen kann sich nicht allein beschäftigen >>

1. Juni 2008 um 20:58

Hallo ihr Lieben,

ich hab da mehrere Probleme. Meine kleine ist am 26. acht Monate geworden.
Sie kann sich einfach nicht allein beschäftigen. Lege ich sie mal in Ihre Spielecke fängt sie sofort an zu schreien als würde ich sie aufspießen wollen.

Mein zweites Problem ist, dass sie nicht schlafen will.
Sie steht morgens um ca. 7 Uhr auf. Um halb 12 ist sie dann so müde das ich sie hinlege damit sie einen Mittagschlaf machen kann. Wenn ich glück habe schläft sie dann 1 1/2 stunden meist aber nur 1 stunde.

Wenn ich sie dann wieder hochgenommen lege ich sie so zwischen 5 und 6 uhr wieder hin. Dann wird sie aber meist um 7 wieder wach und meint nicht mehr schlafen zu müssen. Manchmal glaube ich sie sieht dieses Abends hinlegen als art mittagschlaf an. Nehme ich sie dann nicht hoch fängt dieses Affentheater an. Sie schreit wie am spieß und bekommt sich nicht mehr ein. Und sie hat wirklich ausdauer. Sie schafft es 1 - 2 stunden am stück zu schreien ^^ .

Mich kotzt das langsam total an. Ich bin alleinerziehend. Ich bin auch froh wenn sie dann endlich schläft und ich mal zwei stunden für mich habe.
Manchmal muss ich mich richtig zusammenreißen weil ich dann selbst eine totale wut in mir habe.
Wann hört das endlich auf. Was kann ich tun ?? Bitte helft mir.

Liebe Grüße
Nadine

Mehr lesen

1. Juni 2008 um 21:14

Hallo Nadine,
das mit dem kurzen Mittagsschlaf kenne ich...

da kann man wohl nix machen. Mein Kleiner hat dann immer weitergeschlafen, wenn ich ihn aus dem Bettchen genommen und aufs Elternbett gelegt habe... natürlich mit mir nebendran. Aber das ist ja nicht so die dolle Lösung

Ich finde aber, um 5 oder 6 schon wieder ins Bett zu bringen... ist vermutlich zu früh.

Probier's doch einfach mal erst um 7, vielleicht braucht sie nicht so viel Schlaf. Und wenn du ne Stunde Geschrei hast, seid ihr nur beide entnervt hinterher. Dann lass sie lieber noch ne Stunde bei dir sein, und vielleicht schläft sie dann auch schneller ein.

Wenn du ne Wut kriegst, geh einfach aus dem Zimmer und hau mal feste gegen die Wand
Das ist ganz normal, wenn man so lange angebrüllt wird und *endlich* mal seine Ruhe haben will. Musst nur aufpassen, dass du diese Wut nicht an deiner Kleinen auslässt. Vielleicht ist sie nur mit der Situation überfordert - huch ich soll schon wieder schlafen ?

LG und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 8:34

.............
Oh das konnte meine Kleene auch gut. Mittagsschlaf? Watt is dat denn?? Das hat sie lieber nachmittags gemacht

Ich habe es auch so gemacht:
Wenn sie bei mir sein wollte, dann habe ich ihr Nähe gegeben. Wenn sie nachmittags geschlafen hat, habe ich mich auch hingelegt so habe ich ruhe bekommen und konnte Kraft sammeln. Spielen habe ich mit ihr angefangen und habe sie nach und nach immer etwas länger damit allein gelassen. Habe mit ihr geredet, so dass sie wusste ich bin in der nähe und für sie da ...

Vielleicht klappt es ja auch bei deiner Kleinen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 9:27

.
Uiuiui...versteh Dich voll und ganz!
Ich vermute, dass Du nicht mehr stillst, oder?

Hast Du schon versucht, sie statt um halb 12 um 11 hin zu legen, und dann bei ihr bleiben und etwas ruhiges mit ihr zu spielen? Oder ein Buch angucken, oder ihr leise was zu erzählen?

Was passiert denn, wenn Du sie nach ihrem "Abendschläfchen" um 7 wach bleiben lässt, bis sie schlafen will? Wie spät wird es denn dann?

Hast Du ein Stillkissen? Ansonsten: Setzt dich entspannt aufs Sofa, mit ihr im Arm (oder eben auf dem Stillkissen - kannst aber auch Deinen Arm mit Kissen "unterfüttern") und guck was schönes im Fernsehn, oder lese ein Buch, hör Dir ein Hörbuch an,... entspann Dich auf jeden Fall. Stell Dir was zum Trinken und evtl zum Essen in Greifnähe und bleib gaaaanz ruhig.
Ich weiß, leichter gesagt, als getan

Ich denke mal, dass du da in einen Teufelskreis gerätst: Du willst, dass Deine Süße schläft. Sie ist aber zu unruhig, braucht länger zum Einschlafen. Dir dauert das zu lange, Du wirst unruhig. Die Unruhe überträgt sich voll auf Deine Tochter. Und so jubelt ihr euch gegenseitig hoch. So blöd es klingt: In der Ruhe liegt die Kraft. Du musst Dir sagen, dass es besser wird, wenn Du nur ein bissel Geduld hast.

Achso, meine Süße ist übrigens tagsüber auch nicht in ihr Bettchen zu bekommen. Ich lege sie dann mittig auf unser großes Bett, da guckt sie dann ne Zeit lang rum und schläft dann ein.
Aber auch hier ist ein Stillkissen (als Rausfall-Schutz) und immer mal wieder gucken, nötig.

Du hast nicht zufällig ein Aquarium?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper