Home / Forum / Mein Baby / Windpocken im Kindergarten ... Brauche kurz Rat

Windpocken im Kindergarten ... Brauche kurz Rat

2. März 2015 um 13:23

Hallo,

als meine Mama heute den Zwerg Heim brachte, sagte sie, dass im Kindergarten ein Zettel hängt. Zwei Kinder haben Windpocken.

Mein Sohn hat die Varizellenimpfung zweimal bekommen. Müsste also immun dagegen sein.

Was ist aber mit mir? Ich lieg schwanger im Bett. Meine Mama kann sich nicht mehr erinnern, ob die Pusteln, die ich mit 13 hatte, Windpocken waren oder nicht.

Reicht es, dass mein Sohn geimpft ist? Oder sollte ich doch zum Hausarzt gehen und mir eine Immunprophylaxe geben lassen?

Mehr lesen

2. März 2015 um 14:03

Schieb
Hier sind doch so viele Impfprofis. Meinen Hausarzt kann ich erst morgen wieder anrufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 14:09

Vielen Dank
Die Antwort beruhigt mich. Hätte sonst meinen Sohn morgen erstmal Daheim gelassen, bis ich mit meinem Arzt geredet hätte.

Bringen und Holen macht eh meine Mama.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 14:16


Dass ein geimpftes Kind die Windpocken nicht mit nach Hause bringen kann stimmt nicht! Ist nämlich wie bei jeder anderen Impfung auch. Wir hatte Mitte Januar 3 Fälle von Windpocken in der Kita. Dazu muss man sagen, wir sind eine Kita mit Impfpflicht (privater Träger).

Es wurden zudem 2 Geschwisterkinder (Schule) angesteckt, die nicht in die Kita gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 17:02

...
Hey du,
dein Sohn kann dich, auch wenn er gegen Windpocken geimpft wurde, leider sehr wohl damit anstecken!
Laut Stiko hat die Impfung eine "Versagerquote" von 10 - 20 Prozent oder so. Und Windpocken können ansteckend sein BEVOR die ersten Pusteln da sind. Das wäre eine Gefahr.
Ausserdem macht ein gewisser Teil der geimpften Kinder eine stille oder abgeschwächte Infektion durch, die oft gar nicht bemerkt wird. Das ist das andere Problem.
Hast du schon mal einen Blick in deinen Mutterpass geworfen, die Immunität wird doch in der Regel ausgetestet?

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 18:03
In Antwort auf tirima

...
Hey du,
dein Sohn kann dich, auch wenn er gegen Windpocken geimpft wurde, leider sehr wohl damit anstecken!
Laut Stiko hat die Impfung eine "Versagerquote" von 10 - 20 Prozent oder so. Und Windpocken können ansteckend sein BEVOR die ersten Pusteln da sind. Das wäre eine Gefahr.
Ausserdem macht ein gewisser Teil der geimpften Kinder eine stille oder abgeschwächte Infektion durch, die oft gar nicht bemerkt wird. Das ist das andere Problem.
Hast du schon mal einen Blick in deinen Mutterpass geworfen, die Immunität wird doch in der Regel ausgetestet?

Tiri

Leider steht im Mutterpass nur was zu Röteln
Morgen bin ich wieder bei der Frauenärztin. Mal schauen was sie sagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen