Home / Forum / Mein Baby / Wir sind in der Warteschleife für ein Pflegekind!

Wir sind in der Warteschleife für ein Pflegekind!

19. Mai 2006 um 8:53

Hallo zusammen,

mein Mann und ich sind seit ca. einem Monat in der Warteschleife für ein Pflegekind. Die ganze Bewerbungsphase hat sich seit letztes Jahr Juli bis heuer im April hingezogen, und jetzt sind wir endlich durch. ich freu mich so und bin so gespannt, wie lange es dauert, bis bei uns ein kleines Menschlein einzieht. Wir haben uns für ein Kind von 0-3 Jahren beworben, weil unsere leiblichen Söhne auch erst 4 und 5 Jahre alt sind.
Sind hier noch andere Pflegeelternbewerber unterwegs, die sich mit mir austauschen möchten?
Lg

Christina

Mehr lesen

21. Mai 2006 um 21:05

Hallo,
zu diesem Thema direkt kann ich nichts sagen. Aber schau mal unter www.adoptionsberatung.at

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2006 um 22:23

Wir haben bereits eins!
Hallo Christina!
Unser Pflegekind ist letztes Jahr im April eingezogen. Da war sie 3 Monate alt. Ein wahrer Traum! Wir haben insgesamt 1 Jahr gewartet und hatten auch noch Bewerbungen bei anderen Jugendämtern laufen. Ich drück euch die Daumen! Viele Grüße Ulrike

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2006 um 13:22

War auch Pflegemutter
Hallo, Christina,

wir hatten auch ein Pflegekind, mit knapp 3 Monaten, aufgenommen. Wir selbst haben drei Kinder im Alter zwischen 5 und 11 Jahren und alle Kinder und auch wir Pflegeeltern haben sich an unseren kleinen Pflegesohn gebunden und umgekehrt auch. Es war sehr schön mit ihm. Aber mit 1 1/2 Jahren wurde er wieder zu seinen leiblichen Eltern zurückgeführt, da sich die Verhältnisse dort anscheinend wieder stabilisiert haben, das war für unsere Familie sehr, sehr schwierig, auch insbesondere für unsere Kinder. Ganz zu schweigen von unserem Pflegekind. Er hat psychische Probleme bekommen, als er merkte, dass er aus unserer Familie herausgenommen werden soll. Ein Pflegeverhältnis kann sehr schwierig sein. Ich wünsche Euch zwar alles erdenklich Gute, aber solltet Ihr mal nicht weiterwissen, melde Dich einfach wieder bei mir. Bei uns war das Pflegeverhältnis sehr kompliziert und die Eltern wollten das Kind von Anfang an wieder zurück. Da wir uns beim Jugendamt für das Wohl des Kindes eingesetzt haben und einige Entscheidungen angezweifelt haben, sind wir bei unserem hiesigen Jugendamt "untendurch". Aber momentan wollen wir uns wieder bei einem anderen Jugendamt bewerben (von diesem haben wir gehört, dass die Pflegeeltern dort sehr gut betreut werden). Alles Gute für die Zukunft und viel Kraft und Ausdauer.

Gruß Laudi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2006 um 23:57
In Antwort auf jutte_12239155

Wir haben bereits eins!
Hallo Christina!
Unser Pflegekind ist letztes Jahr im April eingezogen. Da war sie 3 Monate alt. Ein wahrer Traum! Wir haben insgesamt 1 Jahr gewartet und hatten auch noch Bewerbungen bei anderen Jugendämtern laufen. Ich drück euch die Daumen! Viele Grüße Ulrike

Warum
ihr wisst garnicht was ihr manchen kindern antut!seit ihr wirklich der meinung das alles seine normalen wege geht? nein ! seht mal im netz bei google unter kinderklau nach!!!!!!!!!!!!!!!! das passiert damit ihr pflegeeltern kinder bekommt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2006 um 19:28
In Antwort auf selina_12089507

Hallo,
zu diesem Thema direkt kann ich nichts sagen. Aber schau mal unter www.adoptionsberatung.at

Wir sind auch anerkannte Bewerber!
Hallo,

wir sind seit vier Monaten anerkannte Bewerber und auch in der Wartezeit. Unsere Bewerbung dauerte ca. 2 Monate und wir freuen uns auch auf diese neue Aufgabe.

Wir haben uns ebenfalls für das Alter 0-3 Jahre entschieden, da unsere beiden Kinder auch noch recht klein sind.

LG und alles Gute

Tara

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2006 um 22:31
In Antwort auf hestia_12547103

Warum
ihr wisst garnicht was ihr manchen kindern antut!seit ihr wirklich der meinung das alles seine normalen wege geht? nein ! seht mal im netz bei google unter kinderklau nach!!!!!!!!!!!!!!!! das passiert damit ihr pflegeeltern kinder bekommt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!

Um zu helfen!!
Hallo,
na ich weis ja nicht ob du wirklich Ahnung hast von der Pflege.ich selber mache Bereitsschaftspflege und ich habe noch kein Kind kennen gelernt was ohne grund aus der Ursprungsfamilie rausgehohlt wurde.Auch war immer ein Kontakt zwischen den Kindern und den Eltern vorhanden.Also nichts von wegen Kinderklau oder so.
Also was tun wir einem Kind an????????
Lg
Birgit

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2006 um 12:09
In Antwort auf aliza_12883087

Um zu helfen!!
Hallo,
na ich weis ja nicht ob du wirklich Ahnung hast von der Pflege.ich selber mache Bereitsschaftspflege und ich habe noch kein Kind kennen gelernt was ohne grund aus der Ursprungsfamilie rausgehohlt wurde.Auch war immer ein Kontakt zwischen den Kindern und den Eltern vorhanden.Also nichts von wegen Kinderklau oder so.
Also was tun wir einem Kind an????????
Lg
Birgit

Um zu helfen? wem?
ich finde es immer wieder lustig zu hören das man in solchen dingen den kindern helfen möchte! IHR HELFT DEM JUGENDAMT NICHT DEN KINDERN! GUT ICH FINDE ES OK WENN KINDER DIE IN FAMILIEN LEBEN WO ES NICHT AUSZUHALTEN IST FÜR KINDER DAS ZU PRÜFEN UND ZU HANDELN ABER SO WIE HIER ALLE REDEN UND DENKEN IST ES FÜR MICH NICHT NACHVOLLZIEHBAR!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!http://www.bee-pworld.de/members/leonoramihriban/index.htm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2006 um 13:41
In Antwort auf hestia_12547103

Um zu helfen? wem?
ich finde es immer wieder lustig zu hören das man in solchen dingen den kindern helfen möchte! IHR HELFT DEM JUGENDAMT NICHT DEN KINDERN! GUT ICH FINDE ES OK WENN KINDER DIE IN FAMILIEN LEBEN WO ES NICHT AUSZUHALTEN IST FÜR KINDER DAS ZU PRÜFEN UND ZU HANDELN ABER SO WIE HIER ALLE REDEN UND DENKEN IST ES FÜR MICH NICHT NACHVOLLZIEHBAR!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!http://www.bee-pworld.de/members/leonoramihriban/index.htm

Vielleicht auch beiden!!
Tja vielleicht hast du auch recht das man dem JA hilft.Allerdings versuche ich in erster Linie den Kids zu helfen und das halte ich für normal.
Hier ein Beispiel aus meiner Erfahrung:
20 Monate altes Kind beide Eltern stark Drogenabhängig,bekommt Gläschen für Babys ab dem 4. Monat, kann kaum laufen nimmt keinen Kontakt zur Außenwelt von sich aus auf.Die kleine Schwester mit 3 Monaten verstorben (allerdings das 2.Kind).Lag zu Hause nur im bett und wurde ruhig gestellt????Sollte man diesem Kind nicht helfen und es weiterhin in der Ursprungsfamilie lassen????
Okay war 10 Wochen bei uns Eltern haben während der Zeit den körperlichen Entzug durchgemacht und hatten immer Kontakt mit dem Kind durch die Betreuerin der Familie.Jetzt ist das Kind wieder in seine Familie und es läuft gut da.Ich selber habe keinen Kontakt mehr zu dem Kind,da ich annehme das das Kind sonst zu sehr durcheinnander gebracht wird.Telefoniere aber regelmässig mit seiner Betreuerin.Ich denke in diesem Fall habe ich dem Kind durchaus geholfen,er isst übrigens alles ist körperlich sehr fit geworden und kann auch Kontakt zu anderen aufnehmen.
Hier noch ein Fall:
Kind 7 Jahre alt sollte während der Statiönären Therapie der Mutter zu uns kommen (ca. 3Monate),das Kind hatte aber schon eine Tagesmutter und war da auch schon zwischendurch in Kurzzeitpflege,da diese Familie allerdings ein Dauerpflegeverhältniss einging durften sie kein Kind mehr in Kurzzeitpflege aufnehmen.Ich habe es abgelehnt dieses Kind aufzunehmen,da ich der Meinung war das es zuviel durch machen müsste und habe mit der Mutter gesprochen das sie alle Hebel in Bewegung setzten sollte damit das Kind in seine bekannte Familie kommen sollte ,er hat dann auch die Zeit bei seiner Tagesmutter verbracht,das JA wurde überedet das beste für das Kind zu tun.Also ich denke auch in dem Fall habe ich den Kind geholfen nicht noch mehr Belastet zu werden als unbedingt notwenig ist oder?????
Aber vielleicht bin ich ja auch nur die Ausnahme,ich möchte halt für die Kinder das beste und versuche es halt soweit ich einfluss darauf habe.
Lg
Birgit

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2006 um 8:58
In Antwort auf tara2511

Wir sind auch anerkannte Bewerber!
Hallo,

wir sind seit vier Monaten anerkannte Bewerber und auch in der Wartezeit. Unsere Bewerbung dauerte ca. 2 Monate und wir freuen uns auch auf diese neue Aufgabe.

Wir haben uns ebenfalls für das Alter 0-3 Jahre entschieden, da unsere beiden Kinder auch noch recht klein sind.

LG und alles Gute

Tara

Könnt ihr mir sagen
mein Mann und ich wollen auch nen Pflegekind

Wo finde ich raus was ich alles brauche damit ich wir uns bewerben können??

Bitte antwortet mir schnell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2006 um 13:58

Denke nicht
ich finde was du schreibst etwas krass ich denke ich das die kinder gestohlen werden wenn kinder in eine pflegefamilie kommen hat das schon seinen guten grund naja meist zumindest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2006 um 1:01
In Antwort auf yeanny

Denke nicht
ich finde was du schreibst etwas krass ich denke ich das die kinder gestohlen werden wenn kinder in eine pflegefamilie kommen hat das schon seinen guten grund naja meist zumindest

Denke schon ?
seh mal! wenn doch alles so seinen richtigen weg geht,frage ich dich warum kinder darum betteln nach hause zu dürfen? warum sollten eltern bis zum bitteren ende kämpfen? warum werden immer mehr kinder zurück zu den eltern gegeben? warum ist die familie haase bis zum fehrnseh gegangen? warum sollte man kämpfen wenn man seine kinder nicht liebt oder erziehungsunfähig sein? gib doch mal unter google kinderklau ein und du wirst sehen das sich dort der reinste horror öffnet! bitte an alle! bitte erkundigt euch ausgiebig über solche dinge und denkt nochmal über eure beiträge nach! ja zugeben muss ich auch das es viele keine herzen draussen gibt die ein viel besseres leben verdienen nur wird dort nicht gehandelt! die mutter der 2 geklauten kinder !!!!!!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2006 um 21:22

Um Himmels willen
Ich habe 2004 ein absolutes Wunschkind entbunden und bin bis heute überglücklich. Leider habe ich über meine Sozialarbeiterin Kontakt mit dem Jugendamt aufgenommen, sie empfahl es mir wärmstens. Da ich keine Familie hatte und in der Kindheit sexuell mißbraucht wurde, dadurch nie arbeiten gehen konnte. Sie sprach, da kriege ich super-Hilfen.
Ich sagte zu, Aber:
Dann bekam ich ohne das ich das wollte Besuch im Wochenamt von einer Sozialarbeiterin. Nachdem ich danach eine bitterböse Harnwegsinfektion bekam, hieß es ich sei hysterisch und es gäbe kein gesundheitlichen grund, weil ich schmerzen beim Katheder legen hatte.
In meiner Tochter ihrer akte laß ich dann viel später, dass das J-amt fast das Gericht ohne mein Wissen eingeschaltet hatten, um mir das Vormundschaftsrecht zu entziehen und mein Kind in eine Pflegefamilie zwangsunterzubringen.l Ich machte die absolute Hölle durch. Ich konnte nicht mehr schlafen vor Höllentrips. Meinem Mann war das alles so ziemlich egal, da ein Kind eh nur Belastung für ihn war.
Meine Freundin war alleinerziehend und eine Tussi vom Amt wollte ihr Kind auch ohne ihr Wissen vermitteln, sie ist nun vom Dienst suspendiert!!!!!!
Ich glaube das was ich nun weiß, dass Jugendamt klaut Kinder!!!
Bevor mir jemand mein Kind klaut, haue ich ab, das wüßte ich!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2006 um 1:24

Kinderklau - gibt es den?
Eine hitzige Diskussion ist entfacht und so soll das auch sein.

Vorweg möchte ich klarstellen, dass es natürlich ein Jugendamt und auch Heime oder andere Fremderzieher geben muß. Nicht allen Kindern geht es zuhause gut und manchmal ist auch eine Fremdunterbringung von Nöten.

Dennoch gibt es die Kinderklau-Fälle. Wobei oftmals der Begriff wohl eher noch zu milde ausgedrückt ist.

Gerne möchte ich mirileo unter die Arme greifen, da sie vor Traurigkeit und vor allem Entsetzen wegen Ihrer eigenen Betroffenheit verständlicherweise manchmal ausflippen könnte, wenn sie liest, wie sich manche Pflegeeltern äußern.

Ich kenne ihren Fall sehr genau, weil ich diesen an Menschenrechtsorganisationen und Journalisten weitergeleitet habe und insofern mit ihrer Akte vertraut bin.

Und dies ist eindeutig ein Kinderklau-Fall. Leider kann ich hier nicht alle Informationen preisgeben.

Allerdings kann ich soviel verraten, dass dem Anfangsverdacht nicht nachgegangen wurde und schon nach wenigen Tagen völlig herbeigezogene Anschuldigungen seitens des Jugendamtes konstruiert wurden.

Dies geht nun seit fast zwei Jahren so.

Jede Zusammenarbeit, die die Mutter dem Jugendamt anbietet wird ihr verwehrt. Nachdem die Mutter eine Homepage erstellt hatte, hat man ihr unter massiver Strafandrohung (Haftstrafe, Geldstrafe - ich glaube, es war ein 6-stelliger Betrag) abgezwungen, ihre Homepage zu entfernen.

Das Jugendamt hat nicht die Absicht, die Kinder jemals rückzuführen. Dies ist gegen das Kinder- und Jugendhilfeschutzgesetz.

Eine ihrer Töchter sagte: "Mama - ich esse nichts mehr, bis ich tot bin. Dann muß ich nicht mehr hier sein!"

In einem weiteren Fall hat ein Kind selbst eine Homepage erstellt.

Vielleicht solltet ihr da mal drauf schauen.

www.beepworld.de/members/ich_will_nach_hause

Ansonsten könntet ihr mal googlen unter:

"Investition in Humankapital"
Lebensborn
Statistik Jugendhilfe Münster

und vor allem

kinderklau

Noch ein Fall - Horror pur (vor allem das Video)

www.muenchhausen-opfer.de
www.muenchhausen-opfer.de/mert.wmv

Schaut euch über meinen Nick meine anderen Beiträge hier an....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2006 um 1:31
In Antwort auf hestia_12547103

Denke schon ?
seh mal! wenn doch alles so seinen richtigen weg geht,frage ich dich warum kinder darum betteln nach hause zu dürfen? warum sollten eltern bis zum bitteren ende kämpfen? warum werden immer mehr kinder zurück zu den eltern gegeben? warum ist die familie haase bis zum fehrnseh gegangen? warum sollte man kämpfen wenn man seine kinder nicht liebt oder erziehungsunfähig sein? gib doch mal unter google kinderklau ein und du wirst sehen das sich dort der reinste horror öffnet! bitte an alle! bitte erkundigt euch ausgiebig über solche dinge und denkt nochmal über eure beiträge nach! ja zugeben muss ich auch das es viele keine herzen draussen gibt die ein viel besseres leben verdienen nur wird dort nicht gehandelt! die mutter der 2 geklauten kinder !!!!!!!!

@ mirileo und alle
liebe mirileo,

conny haase hat nicht nur den schritt an die öffentlichkeit gewagt, sondern sie klagte bis vor den europäischen gerichtshof der menschenrechte.

sie bekam dort recht, die BRD mußte schmerzensgeld in höhe von 54.000 euro zahlen.

dennoch haben sie die kinder noch nicht zurück. obwohl es der egmr so beschieden hat.

das geschäft mit dem kinderklau boomt.

siehe statistik münster. alleine 12 millionen euro NUR für inobhutnahme-massnahmen (also wohl ohne fremdunterbringungskosten oder etwa spfh).

da kommt man pro jahr in der BRD locker auf die geschätzten 80 milliarden!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 16:56
In Antwort auf karyn_12256341

@ mirileo und alle
liebe mirileo,

conny haase hat nicht nur den schritt an die öffentlichkeit gewagt, sondern sie klagte bis vor den europäischen gerichtshof der menschenrechte.

sie bekam dort recht, die BRD mußte schmerzensgeld in höhe von 54.000 euro zahlen.

dennoch haben sie die kinder noch nicht zurück. obwohl es der egmr so beschieden hat.

das geschäft mit dem kinderklau boomt.

siehe statistik münster. alleine 12 millionen euro NUR für inobhutnahme-massnahmen (also wohl ohne fremdunterbringungskosten oder etwa spfh).

da kommt man pro jahr in der BRD locker auf die geschätzten 80 milliarden!!!!

Mir stehen echt die Haare zu Berge
Ich kann es echt nicht verstehen, in welche Richtung die Diskussion hier geht. Pflegeeltern sind da um zu helfen und nicht um Kinder zu klauen. Ich bin von Beruf Erzieherin und hatte schon viel mit Pflegeeltern und -kindern zu tun. Ich habe nicht ein Kind kennengelernt, was zu Unrecht der Ursprungsfamilie entzogen wurde. Sicher gibt es auch schwarze Schafe unter den Pflegefamilien (leider) aber das JA hat zuallererst die Absicht einer geschundenen Kinderseele zu helfen. Hört man nicht immer wieder von Kindern, die zu Hause verhungert sind oder zu Tode geprügelt wurden? Da schreit jeder "Wo war denn das Jugendamt?", "Warum hat denn niemand geholfen?"
Ich betone nochmal ich arbeite nicht für das Jugendamt aber dennoch stelle ich mich schützend auf diese Seite, denn wievielen Kindern hat es schon geholfen? Sicher ist auch die Arbeit des JA noch ausbaufähig aber meint ihr vielleicht ihr helft den Kindern mit Aussagen wie Kinderklau usw. Damit schreckt ihr eher die Menschen ab, die es ehrlich mit den Kindern meinen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2007 um 16:35

Wir sind in der Warteschleife für ein Pflegekind
Hallo Christina,
mein Mann und ich haben uns im August letzten Jahres für ein Pflege- und/oder Adoptivkind beworben. Seit Januar sind wir dann endgültig in die Warteliste aufgenommen worden. Wir haben uns ebenfalls für ein Kind im Alter von 0-3 Jahren beworben, haben aber selbst keine Kinder.
Heute kam der Anruf und uns wird jetzt ein 5 Monate altes Kind vorgestellt. Wir sind beide total gespannt und aufgeregt. Hoffentlich geht alles gut und wir können das Kind bald zu uns nehmen.
Lg
Diana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2007 um 0:43

Warteschleife
Hallo Christina,
mein Mann und ich sitzen sozusagen auch in der Warteschleife für ein Pfegekind.
Wir haben uns auch für das Alter 0-3 Jahre entschieden zum einen weil unsere Jungs 8 und 9 Jahre alt sind und zum anderen weil ich aufgrund meiner Berufserfahrung der festen Überzeugung bin das nur dises Alter sich problemlos in unserer Familie integrieren lässt.
Wir haben es auch auf ein Mädchen eingeschränkt auf Wunsch unserer Jungs und unserer 18 Jahre alten Tochter.
Wie seid ihr auf die Idee gekommen,wenn ich fragen darf?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2008 um 13:32

Geht manchmal sehr schnell..
Hallo Christina,

wir haben fast 2 Jahre gewartet auf ein Pflegekind.
Aber einen Tag vor unserer Hochzeit bekamen wir den Anruf das sie einen kleinen Jungen für uns zur Dauerpflege haben.

Das war ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk.
Nun ist der kleine seid dem 01.09.07 bei uns. Da war er 6 Monate alt.

Er ist ein ganz lieber Junge und völlig unproblematisch !! Da hatten wir echt Glück.
Und unsere Tochter (8 Jahre) ist auch total happy.

Ich drück die Daumen das es bald was wird bei euch !!

LG
Yvonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2008 um 10:53

Im Beginn der Warteschleife für ein Pflegekind
Hallo,

wir haben jetzt im April unser Seminar beim Jugendamt. Wie läuft so etwas ab.? Mein Sohn (3)muss auch mit - zu einem eigenen Seminar. Damit wollen die prüfen ob wir uns auch wirklich eignen als Pflegeeltern. Welche Kriterien werden da abgefragt ? Ich bin schon Tagesmutter und habe damit eine 5-jährige Pflegeerlaubniss. Aber mir ist trotzdem mulmig. Wir war das bei Euch ? Oder gibt es irgendwelche Literatur die man darüber lesen kann ?! Und was für Pflegestufen gibt es ?

LG
Sarah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2008 um 1:05

Die Kinderklauer!!!
na dann hast du ja gute chanchen, denn in Deutschland werden ja massenweise Kinder den leiblichen Eltern entzogen.

Wenn du die Kinderklauer unterstützen willst, dann wünsche ich dir viel Spaß dabei!!!




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2008 um 1:44
In Antwort auf hestia_12547103

Denke schon ?
seh mal! wenn doch alles so seinen richtigen weg geht,frage ich dich warum kinder darum betteln nach hause zu dürfen? warum sollten eltern bis zum bitteren ende kämpfen? warum werden immer mehr kinder zurück zu den eltern gegeben? warum ist die familie haase bis zum fehrnseh gegangen? warum sollte man kämpfen wenn man seine kinder nicht liebt oder erziehungsunfähig sein? gib doch mal unter google kinderklau ein und du wirst sehen das sich dort der reinste horror öffnet! bitte an alle! bitte erkundigt euch ausgiebig über solche dinge und denkt nochmal über eure beiträge nach! ja zugeben muss ich auch das es viele keine herzen draussen gibt die ein viel besseres leben verdienen nur wird dort nicht gehandelt! die mutter der 2 geklauten kinder !!!!!!!!

Ich kann auch noch denken!!!
Hallo!

Ich denke Mirileo und viele viele andere würden sich nicht so aufregen, wenn die Unterbringung der Kinder in einer Pflegefamilie immer begründet wäre.

Ich wandte mich freiwillig an das Jugendamt und bat um Unterbringung des Kindes ( Junge, 3 Jahre ).
Ebenfalls für die Dauer einer stationären Therapie, die ich aus persönliches Gründen abgebrochen habe.
DANACH BAKAM ICH DAS KIND NICHT MEHR ZURÜCK!!!

Das Jugendamt wollte von mir eine schriftliche Bestätigung haben, dass ich mich stabilisiert habe, was ich aber nicht nachweisen konnte.

Mittlerweile ist mir das Aufenthaltsbestimmungrecht entzogen worden von einer befangenen Richterin.

So schnell wird man in Deutschland seine Kinder los!

Eine Mitarbeiterin des Jugendamtes hat sogar ausspioniert dass ich hier einen ziemlich ausführlichen Beitrag geschrieben habe.
Sie hat die Geschichte erkannt, den Beitrag ausgedruckt und an das Oberlandesgericht geschickt und das kurz vor einer Verhandlung.
Hat sie zu sowas Recht? Mich vor dem Oberlandesgericht anzuschwärzen?

Die Ungerechtigkeiten durch Jugendämter nehmen leider immer mehr zu.
Das Amt gehört abgeschafft.
Kinder dürfen nur rausgenommen werden, wenn das Kindeswohl tatsächlich stark gefährdet ist.
Das Amt ist aber eine unkontrollierbare, von befangegen Richtern unterstützte Kinderklaubehörde.

Ihr Pflegeeltern solltet das auch wissen.
Während ihr euch ein schönes Leben mach mit unseren Kindern, weinen wir unsere Seelen aus und sehnen uns nach unseren Kindern!!!!

So viel dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2008 um 22:35

Me too
hi
ich habe einen 6jahre alten pflegesohn
er kommt aus dem ausland

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2011 um 20:37

"WARTESCHLEIFE PFLEGEKIND"
Hallo Christina,

kauf' Dir 'nen Hund, statt Dich am amtlichen Kinderklau zu beteiligen!!!

Dein scheinheiliges Geschwätz:
"Ich freu mich so und bin so gespannt, wie lange es dauert, bis bei uns ein kleines Menschlein einzieht."
ist unerträglich!!!

Ein kleines GEKLAUTES Menschlein???!!!

Du hast 2 eigene Kinder. Was willst Du noch?
Kohle vom Amt kassieren?
Ja, das ist bekannter Maßen äußerst lukrativ!

Wollt Ihr so Euer Häuschen finanzieren???

Alena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 8:56

Kopfschüttel...
Wenn ich dass hier lese, bin ich schockiert und traurig, was hier uns Pflegeeltern vorgeworfen wird. Wir haben selber ein kleines Würmchen und er hat schon eine menge negatives mitgemacht bei seinen leiblichen Eltern und da soll er wieder hin,??? denkt mal drüber nach, was ihr hier schreibt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 22:54

Oh oh
Hallo ...

Also ich weis nicht wieso hier die pflegestellen runter gemacht werden ...
Das jugendamt kann man gerne ankreifen aber doch nicht die pflegeeltern ich kämpfe seit jahren um meine ältesten kinder ich habe scheisse gebaut ja aber nicht so schlimm das es meinen kindern an irgendwas gefehlt hat ...
Aber die pflegefamilie mache ich keinen vorwurf im gegenteil ich bedanke mich regelmäßig dafür das sie für meine kinder da sind und ihnen alles ermöglichen ...

Dem jugendamt mach ich nen großen vorwurf vom kinderhandel den die haben eindeutig mist gebaut in meinem fall aber pflegeeltern können nichts dafür ...

Ich würde alles dafür geben wenn ich nur meine jungs bei mir haben könnte :''(

Lg nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2013 um 7:12
In Antwort auf esa_11861555

"WARTESCHLEIFE PFLEGEKIND"
Hallo Christina,

kauf' Dir 'nen Hund, statt Dich am amtlichen Kinderklau zu beteiligen!!!

Dein scheinheiliges Geschwätz:
"Ich freu mich so und bin so gespannt, wie lange es dauert, bis bei uns ein kleines Menschlein einzieht."
ist unerträglich!!!

Ein kleines GEKLAUTES Menschlein???!!!

Du hast 2 eigene Kinder. Was willst Du noch?
Kohle vom Amt kassieren?
Ja, das ist bekannter Maßen äußerst lukrativ!

Wollt Ihr so Euer Häuschen finanzieren???

Alena

Was schreibst du da?
Ich bin entsetzt. Ich möchte auch ein pflegekind oder eine adoption. Aber doch nicht weil ich mein Haus finanzieren will sondern weil wir uns ein leben mit Kindern wünschen. Ich habe selbst im sozialen Brennpunkt gearbeitet und glaub mir es gibt kinder die garantiert woanders besser aufgehoben sind als bei ihren Eltern.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2014 um 20:20
In Antwort auf jutte_12239155

Wir haben bereits eins!
Hallo Christina!
Unser Pflegekind ist letztes Jahr im April eingezogen. Da war sie 3 Monate alt. Ein wahrer Traum! Wir haben insgesamt 1 Jahr gewartet und hatten auch noch Bewerbungen bei anderen Jugendämtern laufen. Ich drück euch die Daumen! Viele Grüße Ulrike

Kinder
kannste selber keine kinder kriegen? dann ist es Schicksal! warum stehlt ihr ein Kind was euch nicht gehört? ich könnte kotzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 22:09
In Antwort auf monat_12965465

Geht manchmal sehr schnell..
Hallo Christina,

wir haben fast 2 Jahre gewartet auf ein Pflegekind.
Aber einen Tag vor unserer Hochzeit bekamen wir den Anruf das sie einen kleinen Jungen für uns zur Dauerpflege haben.

Das war ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk.
Nun ist der kleine seid dem 01.09.07 bei uns. Da war er 6 Monate alt.

Er ist ein ganz lieber Junge und völlig unproblematisch !! Da hatten wir echt Glück.
Und unsere Tochter (8 Jahre) ist auch total happy.

Ich drück die Daumen das es bald was wird bei euch !!

LG
Yvonne

Pflegekinder
oh was sind das für staatliche Machenschaften mit kinderhandel in deutschland

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 22:38

Wie
kann man ohne dass angeblich keine persönlichen Gründe vorliegen nur so unverschämt und vor allem so agro sein?

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 23:01

Klar
bist du unverschämt.
Du attakierst Leute die helfen.
Deine Meinung kannst du gerne mitteilen. Aber lese diir mal genau deine Texte durch...
Das ist keine eigene Meinung.
Das könnte man sachlich schildern.
Du hast ein ganz anderes Problem...

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 13:46

....
Das was du hier und in anderen Beiträgen machst hat wenig mit Meinungsäusserung zu tun.
Du gehst jeden an der ein Kind aufnimmt.
Egal ob Adoptivkind oder Pflegekind.

Ich hab keiner Mutter das Kind weggenommen .
Ja ich hab eine Adoptivtochter.
Aber deswegen klau ich keinem das Kind oder nehm es jemanden weg.
Mein Mann und ich geben ein Kind ein Zuhause und Eltern die das Kind lieben etc.


3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 20:37

Eigentlich
kannst du einem leid tun.
Denn was du hier laufend von dir gibst
muss einen schwerwiegenden Grund haben.
Normal ist das nicht....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 22:13
In Antwort auf sternchen1661

Eigentlich
kannst du einem leid tun.
Denn was du hier laufend von dir gibst
muss einen schwerwiegenden Grund haben.
Normal ist das nicht....

Kinder
du tust mir leid weil du keine kinder bekommst. also erzähle keinen Blödsinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 22:45
In Antwort auf kato_12345764

Kinder
du tust mir leid weil du keine kinder bekommst. also erzähle keinen Blödsinn.

Ich
habe 3 eigene Kinder und kein Pflege oder Adoptivkind....
Stell dich endlich deinen wirklichen Problemen und verurteile keine Menschen hier die Kindern eine Zukunft ermöglichen zu der deren leiblichen Eltern aus Gründen was auch immer nicht in der Lage sind.
Und es wird immer deutlicher dass du da wohl auch dazugehörst.....

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 23:16
In Antwort auf sternchen1661

Ich
habe 3 eigene Kinder und kein Pflege oder Adoptivkind....
Stell dich endlich deinen wirklichen Problemen und verurteile keine Menschen hier die Kindern eine Zukunft ermöglichen zu der deren leiblichen Eltern aus Gründen was auch immer nicht in der Lage sind.
Und es wird immer deutlicher dass du da wohl auch dazugehörst.....

Keinen
hey werde nicht unverschämt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram