Home / Forum / Mein Baby / Wir "verziehen" unser Kind,

Wir "verziehen" unser Kind,

17. September 2008 um 10:03

diesen Spruch bekommen wir von unserer Familie zu hören seit unsere Kleine 3 WOCHEN alt ist weil:
- sie auf unserem Arm einschlafen darf wenn sie Bauchweh hat
- sie nach dem Trinken den Rest der Nacht im Ehebett schlafen darf (ab ca 4 Uhr morgens)
- ich nach ihr schaue wenn sie schreit
Wir hören öfters wir sollen unser Kind Nachts im Kinderzimmer schlafen lassen und sie nicht so verwöhnen, eine Tante meines Mannes hat uns einen entsprechenden Buchtitel zum Thema Schlafen empfohlen.
Nun leben wir also scheinbar in einer Gesellschaft in der wir verlernt haben in unsere eigenen Fähigkeiten zu vertrauen denn wir benötigen wohl zu sämtlichen Bereichen der Kindererziehung irgendwelche Bücher angefangen von diversen Ratgebern zum erfolgreichen Stillen, über Titel wie "Oje, ich wachse" bis hin eben zu "Jedes Kind kann Schlafen lernen".
Ich bin der Meinung dass es als Mutter nicht meine Aufgabe ist,meinem Kind den Arm oder das Ehebett abzugewöhen,sondern sie zu einem selbstbewussten , kleinen Menschen zu erziehen und wenn mir das gelingt dann wird sie irgendwann die Stärke besitzen zu zeigen oder mir zu sagen "Mama, ich kann alleine schlafen".Oder bin ich nur dann eine gute Mutter wenn mein Kind mit 3 Monaten durchschläft, ich die Stärke besitze ihr Nachts ihre Nahrung zu verweigern oder es schaffe von Beginn an eine räumliche Distanz zu schaffen???Müssen unsere Kinder dem Ideal irgendwelcher Bücher entsprechen oder dürfen sie auch Individualität besitzen?Das einzige was unsere Kinder meiner Meinung nach heutzutage verwöhnt sind Dinge materieller Art und inkonsequentes Verhalten von Eltern. Aber ist mein Kind "verzogen" nur weil es Nähe sucht oder Nachts hunger hat?
Wie seht Ihr das? Würde mich interessieren

Nies mit Zoe-Marlen (10 Wochen alt)

Mehr lesen

17. September 2008 um 10:14

Huhu
also zuerst möchte ich sagen,das du dir am besten von keinem reinreden lässt.was du glaube ich auch nicht tust,so wie du schreibst.JEDE Mutter (ok ausnahmen gibts immer) handelt instinktiv richtig.Es gibt kein richtig oder falsch.Es gibt vielleicht nur ein "beim zweiten würde ich es anders machen" (so wie es bei mir der fall ist , meine kleine ist 2 J. und ich bin in der 36.SSW) ...
Stell deine Ohren auf durchzug - auch wenns schwer fällt.Bei uns war es gott sdei dank nicht sooo extrem... die ein oder andere freundin hat wohl mal behauptet ich sei eine "ÜBER" mutter , aber das war mir auch egal Nur weil ich mein Kind NUR zu meiner Mum gebe? Nur weil ich nicht 10 tage OHNE sie sonder mit ihr in den Urlaub fahre? Nur weil ich am WE kein Party machen gehe sondern mit meinem Mann auf der Couch sitze und Pizza esse??? .... lächerlich****


Chiara hat auch bei uns im Bett geschlafen von Geburt an.Bei meinem Mann auf dem Bauch.Wenn wir es nicht so gemacht Woche in ihrem Zimmer .... schläft heute in einem Bett ganz ohne Gitter ... (kleinkind-Bett) ... schläft durch wenn sie net grade schlecht träumt oder nen furz quer hat.Entwickelt sich mehr als super , läuft seit sie 10,5 Monate ist ... obwohl sie IMMER auf unserem Arm eingeschlafen ist und wir bis 2 Uhr Nachts hier mit ihr rumlaufen mussten.Und sie bekommt heute noch eine abendflasche und wenn sie nachts zu mir sagt : Mama,Milch - bekommt sie auch noch einen Schluck ....

Bücher?? Das ist sowieso der größte scheiss.Oje ich wachse haben wir auch gehabt.Klar hat man reingeguggt und es passte immer alles , was Mausi wirklich hatte , wusste man aber nie...

Ich wünsche dir alles gute und nicht sooooo... viele "Reinredner" Die sollen es nämlich erstmal selber bzw. BESSER machen,wenn sie es besser wissen

LG Rina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 10:18
In Antwort auf aliyah_12544893

Huhu
also zuerst möchte ich sagen,das du dir am besten von keinem reinreden lässt.was du glaube ich auch nicht tust,so wie du schreibst.JEDE Mutter (ok ausnahmen gibts immer) handelt instinktiv richtig.Es gibt kein richtig oder falsch.Es gibt vielleicht nur ein "beim zweiten würde ich es anders machen" (so wie es bei mir der fall ist , meine kleine ist 2 J. und ich bin in der 36.SSW) ...
Stell deine Ohren auf durchzug - auch wenns schwer fällt.Bei uns war es gott sdei dank nicht sooo extrem... die ein oder andere freundin hat wohl mal behauptet ich sei eine "ÜBER" mutter , aber das war mir auch egal Nur weil ich mein Kind NUR zu meiner Mum gebe? Nur weil ich nicht 10 tage OHNE sie sonder mit ihr in den Urlaub fahre? Nur weil ich am WE kein Party machen gehe sondern mit meinem Mann auf der Couch sitze und Pizza esse??? .... lächerlich****


Chiara hat auch bei uns im Bett geschlafen von Geburt an.Bei meinem Mann auf dem Bauch.Wenn wir es nicht so gemacht Woche in ihrem Zimmer .... schläft heute in einem Bett ganz ohne Gitter ... (kleinkind-Bett) ... schläft durch wenn sie net grade schlecht träumt oder nen furz quer hat.Entwickelt sich mehr als super , läuft seit sie 10,5 Monate ist ... obwohl sie IMMER auf unserem Arm eingeschlafen ist und wir bis 2 Uhr Nachts hier mit ihr rumlaufen mussten.Und sie bekommt heute noch eine abendflasche und wenn sie nachts zu mir sagt : Mama,Milch - bekommt sie auch noch einen Schluck ....

Bücher?? Das ist sowieso der größte scheiss.Oje ich wachse haben wir auch gehabt.Klar hat man reingeguggt und es passte immer alles , was Mausi wirklich hatte , wusste man aber nie...

Ich wünsche dir alles gute und nicht sooooo... viele "Reinredner" Die sollen es nämlich erstmal selber bzw. BESSER machen,wenn sie es besser wissen

LG Rina

Fehler...
er hat nen text gefressen lol ....

"Wenn sie net auf dem Bauch meines Mannes geschlafen hätte,hätten wir WOCHEN nicht geschlafen.Sie schläft seitdem sie acht Wochen alt ist in ihrem eigenen Zimmer.Ich kann bis heute nicht mit ihr in einem bett schlafen.Ich komme einfach nicht zur ruhe und sie auch nicht.Mit acht wochen musste sie umziehen und das das war das beste für uns alle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 13:08

Huhu
ich handhabe es auch so ,wie es mir passt...ich darf mir auch immer son müll anhören wie
-willste nicht zufüttern,stillen macht die kinder nicht satt (zufüttern aber mit schmelzflocken und mit Kuhmilch,was ne suuuuuuuuper idee ist,da mein schnucki eh allergiegefährdet ist)
-renn nicht immer gleich hin wenn sie schreit,sie muss LERNEN,das nicht jeder gleich für die springt
-du musst endlich mal zusehn das sie durchschläft,dann muss sie eben mal schreien,irgentwann kapiert sie das sie schlafen soll
(Alles anweisungen meiner Oma,die alle ihre kinder ohne einen funken lieber grossgezogen hat)

naja und lauter solcher sachen,ich könnt n roman drüber verfassen,aber ihr kennt das ja sicher alles selber...und wenn nicht,seid froh! xD

ich tätschel und hätschel mein schnucki soviel wie ich das für richtig halte und man sieht ja das das nicht schlecht ist,sie schläft seit über ner woche im schlafzimmer in ihrem stubenwagen.ich brauch sie nur reinlegen,dann nörgelt sie ne minute,wie sies immer macht und dann pennt sie...da war am anfang garnicht dran zu denken,da hat sie nur in meinem bett geschlafen..
so what,sollen die leute labern...die werden früher oder später sehn,obs richtig ist/war oder nicht...

lg cari+victoria *14.06.08

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 13:30

Ja wenn man
nach den lieben Verwandten oder Freunden geht, dann bekommen die Eltern heutzutage keine Kinder mehr- mit Bedürfnissen nach Nähe-, sondern kleine Tyrannen, die immer versuchen die Eltern an der Nase rumzuführen, nicht ausschlafen zu lassen und nur getragen werden wollen. Gegen solche Ungeheuer muss man sich natürlich wehren und am besten schon am ersten Tag damit beginnen, sie stundenlang weinen zu lassen, damit sie wissen was ne Harke ist!

Arme Gesellschaft! Wahrscheinlich ist sie so verkorkst, weil jeder von Ihnen als Kind/ Baby so behandelt wurde... Schade!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 14:46

Hallo
... o.k., Deine Maus ist mit zehn Wochen noch sehr klein, aber ich bin teilweise auch der Meinung Deiner Familie. Unsere Tochter hat seit sie zwei Wochen alt war in ihrem eigenen Zimmer geschlafen. Wir haben sie immer zu einer festen Zeit in ihr Bett gelegt. Klar hat sie das am Anfang nicht verstanden und geschrien. Aber wir gehören zu den Rabeneltern, die ihr Kind haben auch mal schreien lassen. Sie hatte das nach einer Woche begriffen und seit dem haben wir nie Probleme mit dem Einschlafen gehabt. Nachts habe ich ihr zu einer festen Zeit einmal die Flasche gegeben. Sonst musste sie auch meckern. Und ja, sie hat mit zwei Monaten durchgeschlafen. Ich denke, wir müssen uns nicht wundern, dass viele Kinder so hektisch und aufgedreht sind. Bei vielen gibt es keinen festen Ablauf, wonach sich ja auch die Kinder richten müssen und wollen. Klar ist es als Mutti schwieriger hart zu bleiben, als dem Kind immer nachzugeben, aber für mich hat das schon was mit Erziehung und Grenzen setzen zu tun und das fängt meiner Meinung nach nicht erst an, wenn die Kinder reden können, sondern eben schon viel eher. Für mich gehört ein Kind auch nicht ins Ehebett der Eltern. Erstens gibt es neben dem Baby auch noch eine Beziehung, die gepflegt werden will und zweitens schlafen auch die Kinder viel ruhiger in ihrem eigenen Bett. Liebe und Zuneigung kann ich meinem Kind auch geben, wenn es feste Regeln gibt!!! Auch wir erziehen unsere Tochter hoffentlich zu einem selbstbewussten kleinen Menschen, dazu gehört für mich aber eben auch, dass sie nicht immer um jeden Preis ihren kleinen Dickkopf durchsetzen kann. Was den Quatsch mit den ganzen "Erziehungsbüchern" angeht, gehe ich mit Dir konform. Da bin ich auch eher der Meinung, dass man da einfach nur mit gesundem Menschenverstand und Herz ran gehen sollte, als irgendwelche Behandlungspläne abzuarbeiten.

So, nun war es viel und wir werden wohl wieder in einer dieser Endlosdiskussionen landen ;o). Du wolltest ja aber unsere Meinung. Wie man es nun macht, muss man eh selber entscheiden. Man muss nur dahinterstehen und sollte sich dann nicht von den lieben Verwandten verunsichern lassen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 15:01

Oh man,
es sit doch so ein Würmchen! Laß sie mal schön bei dir schlafen ...Du machst das schon alles richtig!Meine Kurze hat die ersten vier Monate nur bei mir geschlafen und ab dann in ihrem eigenen Bett!Ist doch kein Problem,oder?!Und mal ehrlich,wenn sie so klein sind kann man nur ihre Bedürfnisse stillen und sie nicht verwöhnen!

LG Frany

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 15:28

Vielen Dank...
für all die netten Antworten und nein, ich werde nicht anfangen zu diskutieren nur weil jemand anders denkt als ich. Deshalb geht man ja in ein Forum, um die Meinung anderer zu lesen und um selbst seine Meinung abzugeben.

Gruß, Nies mit Zoe-Marlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 15:41

Du machst das Richtig!
Mir wurde auch immer wieder reingeredet, aber meine ABSOLUT BIS ZUM GEHT NICHT MEHR VERHÄTSCHELTE Maus ist ein zufriedenes und liebes Kind. Die Sprüche hören mit der Zeit auf, spätestens wenn "die Anderen" sehen wie gut sich Dein Kind entwickelt. Ich kann heute mit Recht sagen: Seht her was aus der Kleinen geworden ist. Und so manche, besonders meine Oma, die nicht verstehen konnte warum man ein Kind nicht schreien lassen sollte, geben mir heute sogar Recht.

Jackie mit Nikita (11 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper