Home / Forum / Mein Baby / Wird ab dem 4 Monat wirklich alles besser?

Wird ab dem 4 Monat wirklich alles besser?

25. September 2009 um 13:03

Ich habe mal eine Frage an die erfahreneren Muttis von Euch:

Wird bzw, wurde bei Euch ab dem 4. Lebensmonat Eures Baby (also nach den ersten 12 Wochen) wirklich alles besser?

Unser Kleiner ist momentan 10 Wochen alt und wirklich anstrengend. Er weint viel ohne Grund (ist aber kein Schreibaby) und wacht nachts alle 2 Stunden auf - gegen Morgen auch gern mal alle halbe Stunde.

Jeder erzählt uns, dass die Baby mit ca. 12-13 Wochen viel pflegeleichter werden, nicht mehr so viel schreiben und besser schlafen. Wir gehen momentan am Stock und können das kaum glauben.

Wie war es bei Euch?

Mehr lesen

25. September 2009 um 18:37

Ja doch...
zwar nicht exakt nach 12 Wochen aber etwa mit 15 Wochen wurden die Kolliken besser, dass Schlafen hat dann auch etwas besser geklappt.

Hoffe dass es bei euch auch bald etwas besser geht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2009 um 18:52


Was die Koliken angeht - da wurde es wirklich schlagartig um die 12. Woche besser - eher früher. Es hörte einfach auf, ich hab es gar nicht so genau mitbekommen!

Was das Schlafen angeht, da ist es bei uns jetzt erst besser geworden seit er auch mal was anderes zwischen die Kauleisten bekommt, das war so mit fast 5 Monaten (und das soll jetzt KEINEN Thread auslösen wo sich Mütter um das Beikostthema prügeln.... )

Bei uns war dann der 19. Wochen-Schub nochmal mächtig heftig und anstrengend. Der dauerte auch ein paar Wochen an - aber man muss sich nur sagen das das alles Phasen sind...

Ich bin jedesmal wieder total glücklich wenn ich in das kleine Gesichtchen schaue und mit einem Lächeln belohnt werde, das lässt alle Anstrengungen vergessen!!! Wirklich wahr.

Außerdem: bei uns gibt es gerade familiär Probleme mit einer Schwangerschaft - was darauf hinauslaufen kann, dass die Babies gar nicht oder behindert zur Welt kommen - seit dem bin so dankbar das Valentin gesund und munter auf die Welt gekommen ist. Sämtliche anstrengende Stunden sind mir dadurch so dermaßen egal - ich bin einfach nur dankbar....

lg Mona + Valentin (5 1/2 Monate)

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. September 2009 um 9:32

Danke erst einmal..
für Eure bisherigen Beiträge. Das lässt ja Raum für Hoffnung.

Auch viele in unserem Bekanntenkreis sagen, dass die ersten Wochen die ruhigsten sind. Allerdings ist unser Kleiner schon jetzt ziemlich lebendig. Er schläft durchschnittlich nur 12-13 Stunden am Tag (also innerhalb von 24 Stunden).

Da er mit 10 Wochen ansonsten natürlich noch nicht viel kann und versteht, ist die "Bespaßung" manchmal ziemlich anstrengend. Dazu kommt, dass er nicht gut/ gerne einschläft.

Das hat zwischenzeitlich mal mit dem Tragetuch funktioniert, aber das findet er mittlerweile manchmal auch doof. Abgelegt werden möchte er aber auch am liebsten nicht. Am besten findet er es, wenn er von Mama oder Papa herumgetragen wird und ständig was Neues sieht. Aber das geht natürlich auf Dauer nicht.

Obwohl wir das pädagogisch nicht gut finden, haben wir ihm jetzt in unserer Not eine Babywippe gekauft, wo wir ihn wenigstens mal 15 Minuten ablegen können. Wenn das Ding auf höchster Stufe läuft, freut er sich immer wie Bolle und lacht in einer Tour.

Deswegen: Ich wäre froh, wenn er dann schon mal soweit wäre, dass er selbst herumkrabbeln könnte oder sich mit einem Spielzeug beschäftigen kann.

Tja, und durchschlafen ist dann natürlich noch ein ganz anderer Traum...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2009 um 22:15

Es wird anders...
...die Kleinen werden einen Schlafrhythmus finden und besser schlafen.
Man darf nicht vergessen, dass die Kleinen sich noch an die Welt gewöhnen müssen und deshalb u.a. viel Weinen.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Geduld. Sag Dir immer wieder, dass Dein Kleiner Dich nicht ärgern will, sondern Deine Hilfe braucht um sich an die Welt zu gewöhnen.
Wenn er erstmal anfängt Dich anzulächeln, sind die Strapazen der ersten Wochen so gut wie vergessen



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2009 um 13:16

Hey du,
hab mir deine vielen Antworten jetzt nicht alle durchgelesen, will dir aber Mut machen. Denn mir ging es vor etwas über einem Jahr genauso wie dir. Ich war oft so fertig mit den Nerven, dass ich zu jeder tageszeit überall hätte schlafen können, weil ich so ausgepowert und müde war.
Nach den ersten 3 Monaten wird es wirklich etwas besser. Die Babys finden so langsam ihren Tag-Nacht-Rhythmus, die Koliken werden weniger und die Mama versteht immer besser, was das Baby ihr mit dem Schreien sagen möchte. Also, es wird besser!
Im ersten lebensjahr ist es allerdings generell so, dass die Babys ständig unterhalten werden wollen und dabei noch nicht mal richtig greifen oder Zusammenhänge verstehen können. Das heißt, dass die nächsten Monaten auch noch richtig anstrengend werden können.
Aber es kommen immer mehr schöne Momente hinzu, indenen du dein Kind lachen hörst, die Fortschritte siehst und das Kind richtig stolz schaut. Es kommen soviele glückliche Momente auf dich zu, die dich durchhalten lassen und wegen denen du dich jeden Tag aufs Neue freust die Mama von deinem kleinen Baby zu sein.
In den ersten Wochen ist es wirklich nur Bedürfnisbefriedigung, kann man so sagen. Aber freu dich auf die nächste Zeit. Du wirst erleben, wie aus deinem kleinen Würmchen eine richtige Persönlichkeit wird. Es wird anstrengend, aber es ist total schön!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2009 um 7:59

Kurze Nachfrage noch an Euch...
...weil ja viele hier schreiben, dass alles anders wurde mit 4 Monaten:

Wurde Euer Baby aufgeweckter, also konnte es schon mehr begreifen und hatte es bessere Kontrolle über sich? War es auf einmal viel länger wach?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2009 um 12:53
In Antwort auf regana_12844723

Kurze Nachfrage noch an Euch...
...weil ja viele hier schreiben, dass alles anders wurde mit 4 Monaten:

Wurde Euer Baby aufgeweckter, also konnte es schon mehr begreifen und hatte es bessere Kontrolle über sich? War es auf einmal viel länger wach?

Hallo
Naja, du hast jetzt nicht gefragt mit wievielen Monaten die Babys aufgeweckter wurden. Ich denke aber das ist bei jedem Kind unterschiedlich. Die Entwicklung, sei es motorisch oder sonstwas, ist eben von baby zu baby sehr verschieden.
Mit 4 Monaten hatte mein Kleiner schon feste Schlaf- und Wachzeiten, er hat schon mit Stimme gelacht und er hat sich bereits vom Rücken auf den Bauch gedreht. Und wenn Mama aus dem Zimmer ging, hat er geweint. Zumindest das hat er schon richtig gut begriffen. *g*
Aber bis er seine Bewegungen schon besser kontrollieren konnte und bis er Zusammenhänge verstanden hat, ist mind. noch ein halbes Jahr ins Land gegangen.
Die ENtwicklung in den ersten Monaten dauert eben seine Zeit, aber du wirst sehen, in einem Jahr wird dein kind schon so viel können....sodass es dir vorkommt, als ginge die Babyzeit viel zu schnell vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook