Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Wird Baby satt vom Breichen?

Wird Baby satt vom Breichen?

20. März 2006 um 13:29 Letzte Antwort: 24. März 2006 um 14:19

Hallo Mamis,

wie ist das eigentlich bei euren Würmchen? Werden bzw. wurden die satt vom Möhrenbrei?

Mein Kleiner bekommt im Moment ein halbes Gläschen und dann noch eine halbe Flasche. Irgendwie hab ich aber nicht den Eindruck, dass er davon satt wird.

Ist der Brei erst dann sättigender, wenn er nicht mehr nur aus einer Komponente besteht?

Danke für eure Antworten.

Liebe Grüße
Wonky

Mehr lesen

20. März 2006 um 13:38

Du
sollst ja erst mal mit einen halben Gläschen anfangen u. danach soll er sich an der Flasche satt trinken. Bei uns war die eingewöhungsphase ungefähr eine Woche u. dann hat er ein ganzes Gläschen gegessen. Den Möhrenbrei hab ich auch nur zu beginn genommen u.nach etwa 2Wochen hab ich etwas mit Kartoffeln genommen. Das macht dann schon satt u. wenn er nach dem ganzen Glas immer noch hunger hat, dann gib ihm doch nochmal die Pulle Milch.

Gefällt mir
20. März 2006 um 13:41

Hallo Wonky
also meine kleine ist vom Möhren Brei auch nicht satt geworden,sie bekam dann auch noch eine Flasche.
Habe ihr dann Brei mit verschiedenen Gemüsesorten gegeben ( Möhren,Kartoffeln...),davon wurde sie dann satt.
Seit einer Woche gebe ich ihr eine hälfte Gemüsebrei und eine hälfte von einen Menü ( z.B.Nudeln mit Pute),das schmeckt ihr sehr.Sie bekommt noch eine kleine Flasche Saft ( hälfte Möhre,hälfte Wasser).
Das reicht ihr jetzt aus
und sie hat richtig Spass am Essen.
Würde aber aber erst mit einen anderen Brei anfangen,wenn er ein Gläschchen schafft,muss sich ja erstmal dran gewöhnen.

LG

Gefällt mir
20. März 2006 um 13:59

Klar, er muß sich erst dran gewöhnen,
ich füttere Brei auch erst seit Samstag. Er hat aber ohne Probleme gleich ein halbes Gläschen geschafft (hätte vielleicht auch mehr, aber wir wollen ja mal nicht gleich übertreiben). Mindestens eine Woche werd ich ihm auch noch ein halbes Gläschen geben.

Wollte auch nur mal wissen, wie`s so bei euch ist.

Irgenwie ist es ja logisch: wie kann man nur von Mörenpampe satt wrden ??? )

Gefällt mir
22. März 2006 um 20:18
In Antwort auf sally_12532780

Du
sollst ja erst mal mit einen halben Gläschen anfangen u. danach soll er sich an der Flasche satt trinken. Bei uns war die eingewöhungsphase ungefähr eine Woche u. dann hat er ein ganzes Gläschen gegessen. Den Möhrenbrei hab ich auch nur zu beginn genommen u.nach etwa 2Wochen hab ich etwas mit Kartoffeln genommen. Das macht dann schon satt u. wenn er nach dem ganzen Glas immer noch hunger hat, dann gib ihm doch nochmal die Pulle Milch.

Total Normal!
Du mußt dir einfach überlegen, daß dein Kleiner das Flasche trinken gewöhnt ist.Er wird sicher von einem ganzen Gläschen Karottenbrei satt aber er braucht das Sauggefühl um sich satt zu fühlen.
Das war bei meiner Kleinen auch.Sie hat nach einem Gläschen auch immernoch Flasche getrunken aber nach 2 Wochen höchstens noch 30-40g.Hab ihr dann für die paar Gramm Tee angeboten.Das war auch ok für sie.Auf den Gläschen steht aber auch drauf, daß du die Füttermenge zügig erhöhen sollst.
Ich finde also, daß du das absolut richtig machst und dir keine Gedanken machen mußt.Denk aber bitte dran, daß du wenn du ihm mehr Vielfalt anbieten willst also verschiedene Gemüse oder andere Lebensmittel wie Obstbrei oder so,jede Woche nur ein neues Lebensmittel.Der kleine Magen muß sich erst an die feste Nahrung gewöhnen.Ab dem 6.Monat gibts da dann keine Probleme mehr.Ist aber wichtig das am Anfang einzuhalten.Das ist wissenschaftlich belegt.

Gefällt mir
22. März 2006 um 22:06

Mit 8 Monaten immer noch nicht satt nach Brei!
Also mein Kleiner wird jetzt 8 Monate alt und ich habe mit 5 1/2 Monaten mit einem kleinen Glas (125 g)Möhrenbrei angefangen und es dann mit den großen (190g) versucht. Also er war überhaupt nicht satt danach. Nach 1 Stunde war der Hunger wieder da und noch größer als vorher. Dann habe ich ihm Möhre mit Kartoffel selbst gekocht und mit dem Pürierstab bearbeitet, hielt immerhin schon mal 3 Stunden. Bis heute ist er nach einem 190 g Gläschen nicht satt, allerdings auch nicht wenn er am nachmittag ein 250 g Glas Obst mit Getreide bekommt. Ich habe mal getestet wann er wirklich nicht mehr will, und habe ihm Brei angerührt (Pulver mit Wasser) er hat insgesamt ca. 500 g (!!) gegessen. Das fand ich schon etwas erschreckend! Er bekommt immer nur ein Glas zum Mittag bzw. ein Glas mit Gemüse und ein kleines Glas (125g) mit Fleisch. Sollte er dann nach 3-3 1/2 Std. wieder Hunger haben, dann bekommt er halt was.Manchmal hält er aber auch 7-9 Stunden durch ohne was zu essen. Nachts schläft er durch seit er 9 Wochen alt ist, weil ich da das Stillen einstellen musste aus gesundheitlichen Gründen.

Gefällt mir
23. März 2006 um 10:11

Hi
Hallo,
wenn es um feste Malzeiten geht, musst du deinem Baby nicht immer Karotte geben. Die Einekomponente Malzeit ist damit das Baby verschiedene Geschmäcker kennenlernt. Es ist immer am besten mit der Karotte anzufangen und dann neue Sorten. Banane als letztes, da es passieren kann, das sich das Baby an den süßen Geschmack gewöhnen kann und protestieren kann bei anderen Geschmäckern.
Du kannst ruhig alles geben. Genauso kannst du selber kochen (immer nur mit der Fertigmilch...nie Kuhmilch..bis zum ersten Lebensjahr). Wenn du selber kochen solltest immer 2 kleine Löffel Keimöl dazu geben.

Liebe Grüße....

Gefällt mir
23. März 2006 um 11:06

Sattwerden...
Um soviele Kalorien zu bekommen, wie mit einer vollen Still- oder Fläschchenmahlzeit, müßte Dein Kind viel mehr Möhrchen essen, als in ein Gläschen passen - und in sein Bäuchlein
ein halbes Möhrengläschen hat etwa 25Kalorien - 100ml Muttermilch etwa 70!
Erst wenn die Breie Kohlenhydratreicher werden, werden sie auch sättigender.


Gefällt mir
24. März 2006 um 13:56

Wieviel Milch noch hinterher?
Hallo Mamis,

wenn der Möhrenbrei jetzt also bei weitem noch nicht so satt macht, wie ist das dann mit der Milchmenge, die ich hinterher noch anbiete?

Kann das eurer meinung nach die gleiche Menge sein, die euer Schatz auch ohne Brei trinkt oder sollte man den Brei mit der Milch "zusammenrechnen", um auf die sonst getrunkene Menge zu kommen?

Liebe Grüße
Wonky

Gefällt mir
24. März 2006 um 14:19
In Antwort auf marina_12638015

Wieviel Milch noch hinterher?
Hallo Mamis,

wenn der Möhrenbrei jetzt also bei weitem noch nicht so satt macht, wie ist das dann mit der Milchmenge, die ich hinterher noch anbiete?

Kann das eurer meinung nach die gleiche Menge sein, die euer Schatz auch ohne Brei trinkt oder sollte man den Brei mit der Milch "zusammenrechnen", um auf die sonst getrunkene Menge zu kommen?

Liebe Grüße
Wonky

Biete
ihm doch einfach was an. Er wird bestimmt nicht immer etwas haben wollen. Kann auch sein, dass sie sich die Menge bei der anschließenden Mahlzeit wieder holen. Mein Sohn trinkt beispielsweise beim Nachmittagsfläschchen mehr als morgens.

lg
kratzamkopp

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers