Home / Forum / Mein Baby / Wird es nach den ersten 3 Monaten wirklich besser?

Wird es nach den ersten 3 Monaten wirklich besser?

9. November 2008 um 8:48

Guten Morgen,

immer wieder hört man und bekommt gesagt, dass alles nach den ersten 3 Monaten besser wird. Anscheinend sollen dann ja auch die Koliken vorbei sein, was bei uns aber bisher noch nicht der Fall ist Ich denke, dass er die Verdauungsprobleme bis zum bitteren Ende haben wird, er wird am Donnerstag ja schon 14 Wochen. Meine Mutter meint auch immer, dass die ersten 3 Monate die stressigsten seien. Wenn ich mir dann aber den Kleinen meiner besten Freundin anschaue, kann ich das so nicht bestätigen. Ihr Sohn ist sowas von schwierig seitdem er 4,5 Monate alt ist. Er möchte nur herumgetragen werden, ist nur am quengeln und mosern, so dass ich zeitweise meinen zu dem Zeitpunkt 8 Wochen alten Sohn pflegeleichter fand.

Wie war das denn bei euch? Wurde es bei euch tatsächlich nach den ersten 3 Monaten besser oder erst zu einem späteren Zeitpunkt?

Lg Bubu und Spatzenkind

Mehr lesen

9. November 2008 um 8:52

Hallo
also das mit den Koliken wird nach den ersten drei Monaten aufjedenfall besser, bis es bei meinem Sohn ganz weg war hat zwar dann noch etwas gedauert, aber war dann gut zu ertragen. Ich denke man kann nie sagen dass es dann leicht wird, es kommen immer mal leichtere und schwerere Phasen und zwar bei jedem Kind, das hängt oft mit den Wachstumsschüben zusammen, bei manchen sind die Kinder dann ganz unaussstehlich, bei anderen ist davon kaum was zu merken. Aber man wächst in alles rein.

LG

Kerstin mit Colin fast 6 Monate alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2008 um 12:27

Also ich empfand die ersten 3 monate...
eigentlich als einfacher, er hat ja von anfang an durchgeschlafen (mind. 8 stunden am stück) und tagsüber halt noch öfter geschlafen, sodass ich haushalt & andere dinge locker erledigen konnte.
jetzt bedarf es um alles unter einen hut zu bringen natürlich besserer organisation, da er tagsüber nicht einfach ein paar stunden schläft sondern mit 4,5 monaten halt auch programm will.
in letzter zeit ist er abends etwas quengelig, wegen der zähne/wachstumsschüben/z.z. eine kleine erkältung und ich habe auch das gefühl, dass er noch mehr körperkontakt braucht, aber es ist ok und trotzdem nicht stressig da er ganz lieb ist und durchschläft.
ich denke eh nicht, dass man pauschal sagen kann ab dann und dann wird es besser. denn jede mutter & jedes kind ist anders. außerdem denke ich wird es halt anders "stressiger" in den ersten 3 monaten muss sich alles erst mal einpendeln, man muss selbst zu kräften kommen, das kind schläft noch viel und das kommt einem natürlich gelegen. dann nach den ersten 3 monaten hat sich alles zwar eingependelt aber auf einmal will das kind dann so langsam beschäftigung... also muss man wieder umdenken und ich denke so geht das die ersten jahe eben, ständig wird alles anders

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2008 um 13:03

Bei uns wars so....
das es nach ca. 2 Monaten deutlich besser geworden ist da sie dann auf einmal keine Bauchschmerzen mehr hatte. Dafür spuckt sie jetzt mehr aber das ist nicht so schlimm. Und seitdem ist sie auch relativ pflegeleicht. Die ersten 2 Monate fand ich schon viiieeel anstrengender als jetz mit 4,5 Monaten. Klar will sie beschäftigt werden aber sie schläft am Tag noch so rund 3 Stunden insgesamt und schreit nicht mehr so viel wie am Anfang.

LG Bienchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Börse - was kann man den so verlangen?
Von: aphra_12273808
neu
3. Februar 2012 um 19:18
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen