Home / Forum / Mein Baby / Wird ihr sohn einen schlechten einfluss auf meinen haben?

Wird ihr sohn einen schlechten einfluss auf meinen haben?

15. August 2015 um 22:43

Hallo ihr lieben.
Ich brauche euer rat!
Folgendes...

Bald bekomme ich mein erstes kind, wie freuen uns riesig drauf! Auch die ganze familie freut sich sehr da wir sehr viel zeit miteinander verbringen.
Nun macht mir der sohn (3.5jahre) meiner schwägerin kopfzerbrechen.

Ich weis nicht ob ich das recht dazu habe, dass zu sagen aber ich finde dass der kleine nicht gut erzogen ist. Er darf machen was er will und er bekommt alles was er will und das weis er natürlich. Aber da kann man noch drüber stehen find ich. Was ich schlimm finde ist, dass der kleine sooo frech ist.. Er hat absolut keinen anstand!!

Meine sorge ist;
Ich will nicht das mein sohn auch so wird! Ich würde so vieles anders machen wie meine schwägerin (jede macht natürlich wie sie will) aber ich habe angst das ihr kleiner einen schlechten einfluss auf mein kleiner hat...
Ich mach mal ein beispiel;
Wir sitzen alle am tisch und wollen abendessen. Ihr kleiner isst gar nichts und steht eifach auf und geht spielen.
Ich werde dann drauf bestehen, dass wenn wir essen das gegessen wird. Und das er nicht nach 2h kommt und was zu essen bekommt.
Aber wen mein kleider sieht das er das so machen darf, dann will er doch auch? Oder?

Versteht ihr um was es mir geht?
Ich will nicht ihre erziehungsmethoden kritisieren aber ich will nicht das ihr sohn einen schlechten einfluss auf meinen hat oder das es mir übel genommen wird wenn ich es anders mache! Versteht ihr?

Sorry das es so lange geworden ist.

Liebe grüsse

Mehr lesen

15. August 2015 um 22:57

Wir sprechen uns in 3,5 jahren
Dann wird dein Kind ähnlich sein, denn es ist in dem Alter ein ganz normaler Entwicklungsschritt, den du da beschreibst. Frage mal hier die Mütter. Da wird dir fast jede Mutter sagen, dass ihr Kind in dem Alter auch so war.

Du kannst ja deine Erziehung so fahren. Du musst es nur so durchziehen, aber ich kenne kaum eine Mutter, die ihre Vorsätze aus der Schwangerschagt durchgezogen hat. Dafür ändert ein Kind zu viel....emotional und die Ansichten wachsen und ändern sich auch.
Warte ab bis du Mutter bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 23:01

...
Ja ihr habt recht... Man kann noch vieles sagen, wenn man noch kein Kind hat... Aber ich sehe es doch bei so vielen anderen wie gut es klappt... Dann frag ich mich schon ob das eine erziehungssache ist..

Aber ich denke vorallem beim 1. kind will man alles richtig machen... So ein verhalten verunsichert mich halt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 23:03

Klar
Musst du erstmal abwarten bis dein Kind auf der Welt ist und sicherlich wird einiges ganz anders laufen, wie du es dir vorgestellt hast oder vorgenommen hast. Dennoch kann ich dich sehr gut verstehen. Mein Neffe ist nur 1 Monat jünger wie unsere Tochter und ich bin ehrlich gesagt auch froh, dass wir 1 Stunde entfernt wohnen. Dort ist es auch so, dass er mit dem Essen umher laufen darf, er muss nicht sitzen bleiben. Bekommt zuerst die Süßigkeiten und das das richtige Essen. Bekommt sowieso jeden Tag Unmengen an Süßkram. Ihm wird beigebracht, dass er sich wehren muss und auch zurückhauen soll. Er darf draußen überall hinmachen, egal ob Pipi oder Kacka. Wenn er nicht möchte, wird abends eben nicht geduscht und er geht total schmutzig ins Bett usw. Unsere Tochter liebt ihn und sie spielen gerne zusammen was ich auch gut finde. Aber im Grunde bin ich trotzdem froh, dass wir nicht täglich zusammen sind und sie sich nicht sein Verhalten aneignet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 23:08

Im Kiga kommt das von alleine
Zumindest bei uns so iwie werden die Kinder immer frecher und letztens war ich schockiert rennt ein etwa 5 jähriger mit so einer Cap von NY und nem iphone rumgerannt und hat lauthals iwie telefoniert und iwas von ... geredet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 23:09

..
Eben, ich finde das mit den mahlzeiten sieht jede anders und jede solls so machen wie sie möchte...

Was ich tragisch finde ist das er bevor er richtig DANKE und BITTE sagen kann, er sachen sagt wie zb "hau mal ab" oder "du ...

Das macht mich gleich wider wütend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 23:14

..
Achh wenn ihr das alle so sagt macht es schon sinn....

Aber sind den alle 3 jährigen so frech und respektlos?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 23:27

..
Ja ihr habt recht..
Ich nimms wies kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 23:31
In Antwort auf boppelii

..
Achh wenn ihr das alle so sagt macht es schon sinn....

Aber sind den alle 3 jährigen so frech und respektlos?

Wie definiert man denn frech?
Mein Sohn war auch frech, aber nie respektlos. Klar, er kam auch mit Beleidigungen aus der Betreuung, aber das waren Dinge, die er gar nicht verstanden hatte. Er hat es nachgeplappert, weil er es gehört hatte. Ich musste ihm es auch mehrmals sagen bis er es wieder vorbei war, aber das ist ja meine Aufgabe als Mutter. Kinder schauen sich überall Dinge ab, die den Eltern nicht in den Kram passen und da muss man dann reagieren.

Frech ist mein Sohn gewesen, wenn er mich ausgetrickst hat oder uns Eltern oder Grosseltern gegeneinander ausgespielt hatte. Oder wenn er sich nicht an meine Regeln gehalten hatte. Das war frech, aber nicht respektlos. Das ist aber ein normales Verhalten. Austesten der Grenzen, diskutieren, auf den Ohren sitzen und immer ein Aber auf den Lippen haben. Das hat nichts mit verzogen zu tun. Das sind normale Entwicklungsschritte. Verziehen fängt dann erst an, wenn man darauf nicht reagiert.
Jeder hat seine eigenen Grenzen und Regeln in der Erziehung. Wenn man diese Grenzen überschreiten lässt und nicht reagiert, dann ist das schon wieder was anderes und es wird problematisch. Wenn sich das Kind aber in diesem Rahmen bewegt, dann ist das vollkommen ok. Andere, deren Rahmen enger gesetzt sind, die würden es vielleicht als verzogen bezeichnen, aber wie du schon sagst: jeder hat seinen eigenen Stil und wenn du dich an deinen Stil konsequent hältst, dann machen dir es die, die bisschen lockerer erziehen, vielleicht schwerer, aber du wirst dein Kind schon in deine Richtung führen.
Die Umwelt erzieht zwar mit, aber am längren Hebel sitzen die Eltern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2015 um 0:54

Wenn du dir diesen thread
In 3,5 jahre nochmal durchlesen würdest , wette ich , dass du sehr über dich selber lachen würdest...ist nicht böse gemeint , aber als schwangere ist man noch sehr naiv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2015 um 11:36

Deine Ansprüche an dein eigenes
Kind, kannst du ja versuchen durchzusetzen. Bei fremden Kindern würde ich an deiner Stelle etwas gelassener werden.


Unser Kind darf auch aufstehen, wenn es fertig ist und spielen gehen. Ich bin da ganz egoistisch, weil ich in Ruhe aufessen möchte und nicht nach jedem Bissen eine Ermahnung abgeben möchte. Ich möchte mich noch mit meinem Mann unterhalten und kein ständiges Gequengel im Hintergrund hören. Ja, da bin ich echt entspannt, was solche Tischmanieren anbelangt. Wenn unser Kind älter ist, und mehr "Sitzfleisch" entwickelt hat, können wir darüber noch mal sprechen.

Aber mir ist es, als wir bei Freunden waren, die gerade ein Kind erwarten, auch aufgefallen, dass sie es als unhöflich empfunden haben, dass unser dreijähriges Kind einfach aufstand und spielte. Ich persönlich habe das gar nicht als störend wahrgenommen. Ganz im Gegenteil, ich konnte mein Essen noch heiß geniessen...


Vielleicht ändern sich deine Prioritäten auch eines Tages. Vielleicht lässt du auch mal Gnade vor Recht ergehen. Vielleicht bist du es auch irgendwann leid, eiskalte Speisen und lauwarme Heißgetränke zu dir zu nehmen...

Vielleicht, vielleicht, wer weiß das schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2015 um 11:54

-
Also ich finde du machst dir da jetzt schon zu viele Gedanken .
Die Beispiele von dem sohn deiner Schwägerin und seinem Verhalten klingt für mich persönlich jetzt nicht frech oder unerzogen . Manche Eltern machen es halt anders deshalb kannst du ja auch nicht alle kinder als bösen schlechten Einfluss sehen sondern du kannst dein Kind so gut wie möglich leiten nach deinen Vorstellungen .

Ich wollte auch so vieles anders machen bei meiner Tochter und hab mir schon einen richtigen Erziehungsplan fast erstellt ,aber oft läuft es nicht so wie man das sich vorstellt und jedes Kind hat einen individuellen Charakter und dann muss man schauen wie gehe ich jetzt am besten mit meinem Kind um . Wenn es nicht essen will schicke ich es dann hungrig ins bett oder bin ich froh das mein Kind überhaupt noch was in den Magen kriegt ?

Also mach es später einfach wie du es für richtig hältst aber verurteile nicht andere nur weil sie es anders machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen