Home / Forum / Mein Baby / Wirklich peinliche Frage *rotwerd*

Wirklich peinliche Frage *rotwerd*

17. September 2005 um 12:16 Letzte Antwort: 17. Dezember 2007 um 9:52

Hallo!!!!


Also ich bin nun in der 30.SSW und mache mir so langsam gedanken um die geburt, gestern hatten wir besuch von einem alten bekannten von meinem Freund. Er hatte uns gestern gesagt ich sollte einen Wunschkaiserschnitt machen lassen, weil der sex nach der geburt wäre, als wenn der Mann, so hat er es formuliert, nackt durch ein Stadion rennt.

Nun war mein freund natürlich auch dabei und hatte ziemlich entsetzt geguckt. Nun habe ich mir zum ersten mal in der ganzen Schwangerschaft Gedanken über einen Wunschkaiserschnitt gemacht, wovon ich eigentlich nie so wirklich der fan von war.

Ich weiß ehrlich nicht was ich von dem kommentar von gestern halten solle?
Ist es wirklich so dass, man nach der geburt so "weit" geworden ist, dass der Mann nichts mehr merkt?
Mensch mir ist die frage echt peinlich aber ich mache mir echt Gedanken

Oder wardas nur Blödsinn was er gestern gesagt hatte???

LG Yvonne+babygirl(30.SSW)

Mehr lesen

17. September 2005 um 12:35

"Blödsinn!!"
Rate dir wircklich von einem Kaiserschnitt ab!! Ich nehme am es ist dein erstes Kind. Meine Tochter ist jetzt etwas über ein Jahr, auch mein erstes Kind. Und mein Mann sagt es ist gleich wie vorher, es bildet sich ja alles wieder zurück!! Er hat deine Frage auch gelesen und sagt auch das ist ein Blödsinn!!! Ich weiß nicht, vielleicht wenn man 10 Kinder hat das es dann weiter ist, glaub ich aber auch nicht!!!
Vielleicht hat euer Bekannter ja auch einen sehr kleinen P....!!! Schertz!! Nicht böse gemeint!!!

LG RUTH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2005 um 12:53
In Antwort auf tria_12968039

"Blödsinn!!"
Rate dir wircklich von einem Kaiserschnitt ab!! Ich nehme am es ist dein erstes Kind. Meine Tochter ist jetzt etwas über ein Jahr, auch mein erstes Kind. Und mein Mann sagt es ist gleich wie vorher, es bildet sich ja alles wieder zurück!! Er hat deine Frage auch gelesen und sagt auch das ist ein Blödsinn!!! Ich weiß nicht, vielleicht wenn man 10 Kinder hat das es dann weiter ist, glaub ich aber auch nicht!!!
Vielleicht hat euer Bekannter ja auch einen sehr kleinen P....!!! Schertz!! Nicht böse gemeint!!!

LG RUTH

HIHI
Danke für deine Antwort, dass kann natürlich sein dass er einen kleinen P... hat, dass weiß ich (zum Glück) nicht.
Naja dann bin ich ja beruhigt, als das hatte mir gestern wirklich angst gemacht, weil ich schon immer eine normale Geburt wollte und es mir irgendwie auch schön vorstelle, bei einem kaiserschnitt, da merkt man ja leider nicht so viel.
Danke nochmal für deine Antwort.

LG Yvonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2005 um 17:36
In Antwort auf jonie_832848

HIHI
Danke für deine Antwort, dass kann natürlich sein dass er einen kleinen P... hat, dass weiß ich (zum Glück) nicht.
Naja dann bin ich ja beruhigt, als das hatte mir gestern wirklich angst gemacht, weil ich schon immer eine normale Geburt wollte und es mir irgendwie auch schön vorstelle, bei einem kaiserschnitt, da merkt man ja leider nicht so viel.
Danke nochmal für deine Antwort.

LG Yvonne

Hi
so ein unsinn hab vor 10 wochen entbunden und sogar dammschnitt gehabt und alles is wioe vorher der wollte dir nur angst machen schöne schwangerschaft noch und mach dir keine gedanken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2005 um 10:13

Tyisch Mann
!!!
Dann sollte der Herr Bekannte sich mal über die Beschaffenheit seines besten Stückes Gedanken machen.

Das ist der größte Schwachsinn, den ich jemals gehört habe. Natürlich dehnt sich die Scheide nach der Geburt, das ist normal und natürlich - Aber sie zieht sich auch wieder zusammen. Zum Training kannst Du Dir auch aus der Apotheke diese Kapseln holen - ich weiß jetzt nicht, wie die heißen, sie sind in Tamponform aus Kunsstoff und in verschiedenen Größen. Das trainiert die Scheidenmuskulatur. Laß Dich bitte nicht zu hochriskanten und Gefährlichen Geburtspraktiken überreden, nur weil der Herr der Schöpfung Angst hat, sein Ding könnte hinterher nicht mehr passen...Lieben Gruß und viel Glück, Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2005 um 23:01

Also ich kann Dir auch nur von einem ...
kaiserschnitt abraten.

Für mich kam das auch nie in Frage, außer natürlich es wäre gesundheitlich notwendig gewesen.

Klar ist nach der Geburt etwas komisch, aber das legt sich schnell und es ist nach ner Weile genau wie zuvor.

ich drück' Dir feste die Daumen!

Alles Liebe, Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2005 um 8:09

Quatsch
also davon habe ich ja noch nie gehört! Lass dir keinen quatsch erzählen,das bildet sich doch alles wieder zurück! Wenn du vorhattest dein Kind auf normalen Weg zu bekommen dann bleib dabei!

Alles gutte für die geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2005 um 21:59

Einen wunhschkaiserschnit...
hatte ich auch! und ich bin total zufrieden. dass das stimmt, was dein bekannter gehauptet, kann ich mir nicht vorstellen, obwohl ich erst 1 kind habe und den unterschied zur normalen geburt nicht kenne. aber überleg doch mal... dann würden ja mehr als 80%der frauen solo sein, wenn die aussage deines bekannten stimmen würde. ich kann mir das jedenfalls nicht vorstellen

weiterhin alles gute für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2005 um 22:18

Lol
sowas kann auch nur ein mann sagen..echt mal
ich bekomme mein 4tes kind..und bin deswegen nicht ausgeleiert tztztz

mein drittes kind kam letztes jahr per kaiserschnitt weil es nötig war..der kleine mann lag falsch..
ich muss sagen mir waren die normalen entbindungen lieber wie ein kaiserschnitt..habe heute (knapp 10 monate) danach immer noch propleme..ich fühle meinen bauch nicht richtig.und wenn das wetter umschlägt schmerzt die narbe.

ich hoffe das ich nun mein viertes kind (23w) wieder normal entbinden kann.
lass dich nicht so bequatschen..im übrigen ist mein mann noch niemals nackt durch ein stadium gerant,lol..was auch immer *MAN(N) dabei empfinden kann
lg muni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2005 um 12:06

Hmm???
nee, also ganz bestimmt nicht...davon habe ich wirklich noch nie etwas gehört, ...das "Wichtige Teil" ist ja immerhin ein Muskel, und der "leiert" ja nicht einfach so aus.. lol

Wenn du fleissig Rückbildungsgymnastik machst, wirst du wohl keinen Unterschied bemerken...

Ich hatte auch einen Kaiserschnitt (symphysen-lockerung),war nicht zwingend notwendig, aber ich konnte vor Schmerzen kaum noch laufen oder stehen und die Gefahr bestand das sich der Knochen in die Wirbelsäule eindrückt...so das man sich entschlossen hat den kleinen 2 Wochen eher zu holen..
die Prozedur an sich ist vielleicht "angenehmer" als die normale Geburt, aber die Rückenmarksspritze ist seeehr unangenehm...
Vor allem, wenn sie wie bei mir daneben geht, sprich in den Nerv meines Beines B, was sich anfühlt als würde man vom Blitz getroffen..oder wie ein enormer Stromschlag

und die Zeit nach dem Kaiserschnitt wünsch ich mir nie wieder..
ich konnte den Kleinen nur kurz anfassen und streicheln,um 11.15 und habe ihn dann erst um 17.30 in den Arm nehmen können, da die Schwestern in im Wärmebettchen lassen wollten und dieses wohl nicht in mein Zimmer konnte !!!
Ich musste gleich am nächsten Morgen aufstehen und laufen und hab wie verrückt geflucht vor Schmerzen und bin auch fast umgekippt so schlimm war das. Um Schmerzmittel musste man fast betteln
Zum Kinderzimmer konnte ich auch erst nach 3 Tagen einigermaßen laufen, und musste so die erste Zeit darauf warten das mir jemand mein Kind bringt.
Richtig schmerzfrei bewegen konnte ich mich erst etwa 3 Monate später, sogar normal Aufstehen konnte ich nicht, musste mich immer aus meinem bett rauskugeln lol
..also hätte ich die wahl, ich hätte die normale Geburt bevorzugt....

Mag auch menschen geben, bei denen der kaiserschnitt anders verlaufen ist..das war nur meine Erfahrung..

Bye

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2005 um 14:12

Statt weiter wurde ich enger
also mach dir keine sorgen,es ist ja bei jedem anders aber ausleiern wirst du bestimmt nicht, ich wurde laut meinem freund sogar enger.

lass dich einfach überraschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2005 um 14:31
In Antwort auf happygirlmagic

Statt weiter wurde ich enger
also mach dir keine sorgen,es ist ja bei jedem anders aber ausleiern wirst du bestimmt nicht, ich wurde laut meinem freund sogar enger.

lass dich einfach überraschen

Stimmt
bei mir ist es auch enger geworden. Man sagt auch es fühle sich an wie beim ersten Sex ud es ist so.bei mir war es so ich kam mir vor als ob ich das erste mal Sex hatte.Da ist nichts mit ausleiern.Lass dir sowas nicht einreden. Du wirst es merken wenn es nach der geburt zum 1 mal kommt. Es ist ein bißchen schmerzvoller.Kommt aber darauf an wann du dich wieder traust. bei mir war es schmerzvoll aber das vergeht mit der zeit. Wie Happygirlmagic schon sagt lass dich überraschen.
Wünsche dir alles gut
LG Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2005 um 16:34

So n Quatsch ey
Mein Mann meint auch, dass ich enger geworden bin aber so ne Sätze sind wahrscheinlich typisch für Männer mit Komplexen oder was auch immer der Typ hat...wir haben 2 oder 3 Wochen nach der Geburt schon wieder miteinander geschlafen, weil wir es ohne Sex icht mehr aushielten und da war nichts von wegen ausgeleiert. Allerdings nur mit Kondom denn der Wochenfluß is ja infektiös.

Ich wünsch dir alles Gute für die Entbindung und alles Liebe für deine kleine Familie Gruß pnkmama & Anhang

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2005 um 13:15

Breiter
bin ich nicht geworde, eher zu eng.

Der Sex ist aber ein halbesJahr Tabu gewesen für mich, da ich eine schwere Geburt hatte, und eine weiter Schwangerschaft verhindern wollte (Ja, ich weiß, Verhütung hilft auch gegen Babies, ich dachte aber, ich würde trotz 3 Monatspritze und Kondom schwanger werden). Trotzdem, würde ich kein Wunschkaiserschnitt machen lassen, es ist auch nicht ohne. Ich würde eher das nächste Mal in ein Krankenhaus gehen, wo sie die PDA geben. (Damit hätte ich wahrscheinlich nicht so einen Trauma gehabt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2005 um 16:45

Schwachsinn
Diese Behauptung ist doch ausgemachter Schmarrn.

Als Kinderkrankenschwester auf Neo-Intensiv platzt mir beim Thema Wunschkaiserschnitt ohnehin der Kragen.

Die Kinder werden oft vorm Termin geholt und haben massive Anpassungsstörungen weil sie urplötzlich und unvorbereitet aus dem Bauch geschnitten werden. Geburtsstress haben die nicht und schütten daher keine Stresshormone aus: folglich sind sie total überrumpelt und atmen nur zögerlich- müssen dann zur Beobachtung auf Intensiv. Schade fürs Kind. Mit den Müttern von WUNSCHkaiserschnittkindern habe ich kein Mitleid.

Verständnislose Grüße,
Fips79

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. September 2005 um 13:56

@Yvonne12 Wunschkaiserschnitt
Liebe Yvonne

Also das was dein Bekannter da behauptet ist mit großer Sicherheit großer Quatsch. Das ist so richtig typisches männliches dummes Geschwätz!

Erstmal halte ich überhaupt nichts von Wunschkaiserschnitten. Aber nun gut darüber kann man sich ja bekanntlich streiten. Ich vertrete die Meinung das man nicht immer alles im Leben planen sollte, nicht umsonst kamen doch Jahrzehntelang die Babys auf normalem Weg und Kaiserschnitte wurden nur in Ausnahmefällen durchgeführt. Ich finde zu einer schönen Geburt gehören einfach auch die Schmerzen dazu!

Ich habe am 17.08.05 einen gesunden Jungen per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht, jedoch nicht auf Wunsch, sondern nach über 18 Stunden Wehen hat sich mein kleiner um wenige mm nicht richtig in das Becken gedreht. Und trotz der 18 Stunden Wehen würde ich auch nächtstes mal auf normalem Wege versuchen mein Baby zu bekommen.

Mein Oberarzt meinte im nachhinein trotz Kaiserschnitt wäre es sehr positiv für mein Baby gewesen die Wehen miterlebt zu haben, er würde dadurch gestärkt ins Leben gelangen. Und das glaube ich ihm!

In jedem Fall Yvonne tu was du allein für richtig hälst und lass dir was die Geburt angeht nicht reinreden!

Ich wünsch dir bzw. euch beiden weiterhin alles alles Gute.

LG Ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. September 2005 um 14:08
In Antwort auf millie_11889066

Hmm???
nee, also ganz bestimmt nicht...davon habe ich wirklich noch nie etwas gehört, ...das "Wichtige Teil" ist ja immerhin ein Muskel, und der "leiert" ja nicht einfach so aus.. lol

Wenn du fleissig Rückbildungsgymnastik machst, wirst du wohl keinen Unterschied bemerken...

Ich hatte auch einen Kaiserschnitt (symphysen-lockerung),war nicht zwingend notwendig, aber ich konnte vor Schmerzen kaum noch laufen oder stehen und die Gefahr bestand das sich der Knochen in die Wirbelsäule eindrückt...so das man sich entschlossen hat den kleinen 2 Wochen eher zu holen..
die Prozedur an sich ist vielleicht "angenehmer" als die normale Geburt, aber die Rückenmarksspritze ist seeehr unangenehm...
Vor allem, wenn sie wie bei mir daneben geht, sprich in den Nerv meines Beines B, was sich anfühlt als würde man vom Blitz getroffen..oder wie ein enormer Stromschlag

und die Zeit nach dem Kaiserschnitt wünsch ich mir nie wieder..
ich konnte den Kleinen nur kurz anfassen und streicheln,um 11.15 und habe ihn dann erst um 17.30 in den Arm nehmen können, da die Schwestern in im Wärmebettchen lassen wollten und dieses wohl nicht in mein Zimmer konnte !!!
Ich musste gleich am nächsten Morgen aufstehen und laufen und hab wie verrückt geflucht vor Schmerzen und bin auch fast umgekippt so schlimm war das. Um Schmerzmittel musste man fast betteln
Zum Kinderzimmer konnte ich auch erst nach 3 Tagen einigermaßen laufen, und musste so die erste Zeit darauf warten das mir jemand mein Kind bringt.
Richtig schmerzfrei bewegen konnte ich mich erst etwa 3 Monate später, sogar normal Aufstehen konnte ich nicht, musste mich immer aus meinem bett rauskugeln lol
..also hätte ich die wahl, ich hätte die normale Geburt bevorzugt....

Mag auch menschen geben, bei denen der kaiserschnitt anders verlaufen ist..das war nur meine Erfahrung..

Bye

Schmerzen nach Kaiserschnitt
Hi

Ich hatte auch einen Kaiserschnitt (ist heute 6 Wochen her) und ich hatte keine grossen Probleme.

Auch die Rückenmarksspritze, vor der ich zugegebernermassen grosse Angst hatte, war überhaupt nicht schmerzhaft. Keine Ahnung ob das immer so ist, aber in der Schweiz betäuben sie die Einstichstelle und man merkt überhaupt nichts.

Allerdings muss ich zugeben, dass direkt nach dem Kaiserschnitt die Nacht und der TAg darauf (aufstehen und rausgehen - wie oben beschrieben kein Spass waren). Aber mir war bewusst, dass es schmerzhaft sein würde. Ich hatte vor dem Kaiserschnitt noch Wehen, die ich völlig easy fand und mir dann schon überlegt habe, was schlimmer ist (waren sicher keine schlimmen Wehen) Wehen, bei denen man sich zwischendurch ausruhen kann, oder die Schmerzen nach dem Kaiserschnitt.

Aber zwei TAge später ging alles viel besser. (Habe aber auch relativ regelmässig, nachdem ich am zweiten Tag keine Schmerzmittel mehr nehmen wollte - war etwas voreilig - meine Schmerzmittel genommen). Aber nach zwei Wochen habe ich überhaupt nix mehr gespürt und jetzt soundso nicht mehr.

Liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2005 um 13:19

Den Spruch ...
bringen nur Männer zustande, deren Frau noch kein Kind hat. mein Mann hat sich noch nie beschwert nach der geburt. Mach Dir keine Gedanken darüber!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2005 um 11:28

Ohje ohje...
ich habe vor der Schwangerschaft ob-mini benützt - tue ich heute ebenfalls noch. Ich habe "normal" entbunden, hatte einen Riss 1. Grades, mußte genäht werden. Erster Sex nach der Geburt 3 Monate später und ich kann nicht sagen, dass ich enger oder weiter war. Überhaupt nicht. Und es tat auch nichts weh. Ich glaube, das sind so Mythen, wie Männer sie erfinden. Es wäre vielleicht nachvollziehbar, wenn das Kind die ganzen 9 Monate lang im Scheideneingang stecken würde *g* - ABER liebe MÄnner, ein Kind liegt in der Gebärmutter, diese öffnet sich NUR FÜR DIE GEBURT für eine Weile um ca. 10 cm, dann kommt das Kind dort raus, dann kommt das Kind durch den "Geburtskanal" durch die Mumu raus, die für genau DIESEN Moment gedehnt wird, manchmal reißt sie dabei. Dann muss sie genäht werden - bei manchen auch gar nicht. Wir tragen doch nicht 9 Monate lang einen Fußball in der Öffnung, dann würde ich diese Annahme oder das Gerücht noch verstehen, dann WÄRE es vielleicht auch so...

Also, lass Dich von diesem Geschwätz nicht verrückt machen! Übrigens, ein Kaiserschnitt hat auch viele Nachteile. Ein KS ist eine richtige OP. Du mußte danach länger im KH bleiben als sonst nötig (wenn alles glatt geht) Du hast danach Schmerzen, kannst nicht richtig heben oder Dich bücken. Du darst keine schweren Lasten tragen (Dein Kind gehört dazu) Die Narbe kann innerlich verwachsen, die Narbe selbst kann äußerlich schmerzen oder eitern. Du hast danach immer die Diskussion ein zweites Kind "normal" zu entbinden, die Narbe könnte ja wieder aufbrechen.

Ich würde keinen KS machen lassen! Du hast ja die Meinungen hier gelesen.

LG Bootcut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2007 um 9:52

Keine Sorge
Hallo Yvonne !

Also ich kann dich beruhigen, ich habe selber eine Kind und bei mir ist nichts ausgeleiher oder zu weit.
Die Scheide ist ein Muskel (sie kann nicht ausleihern).
Ich würde mir das mit dem Kaiserschnitt echt überlegen es ist ja eine OP und zieht viele Nebenwirkungen mit sich.
Wenn du das Baby auf normale Art und weise auf die Welt bringst ist nach ein paar std. alles vergessen (keine Schmerzen mehr usw.)
Ein Kaiserschnitt hinterlässt eine Narbe und auch die Wunde selber, heilt nicht von Heute auf morgen ab. Ich weiß ja nicht ob du etwas fülliger bist oder sehr schlank. Bei etwas fülligeren Frauen kommt es heufig zu Entzündungen an der Wunde, das kann Monate manchmal auch Jahre dauern bis es vollständig abgeheilt ist.
Wenn es doch so sein sollte das dein Freund der Meinung ist das deine Scheide nach der Entbindung irgentwie weiter geworden ist empfehle ich Bodenbeckenübungen.
Hoffe konnte dir ein wenig weiter helfen.

Gruß
Superhexe24

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper