Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Wisst ihr was ich an dem Fall Aliana komisch finde?

5. November 2014 um 15:02 Letzte Antwort: 8. November 2014 um 17:12

Vielleicht habe ich auch einfach nicht genügend Informationen oder eine von euch hat das Thema schonmal aufgegriffen, aber:

Das Mädchen soll angeblich mit wenigen Monaten an Masern erkrankt sein, wurde aber nicht festgestellt.
Sie wurde dann doch sicherlich auch noch später gegen Masern geimpft - schließlich befürwortet die Mutter ja Impfungen.

Wer sagt denn jetzt, dass die SSPE nicht von der Impfung gekommen ist? Nur weil es keine eingetragene Impfnebenwirkung ist, kann es ja trotzdem in sehr seltenen Fällen sein oder?

Vielleicht bin ich auch nicht gut genug informiert über den ganzen Fall. Hat jmd mehr Hintergrundinformationen?

Aber rein theoretisch könnte es doch auch durch die Impfung passiert sein oder nicht? Kann ja keiner beweisen...

Mehr lesen

5. November 2014 um 15:32

Ich meine, dass es nicht möglich ist
da bei einer sspe immer der Masern Wildtyp gefunden wurde und nicht der Impfstamm.

Gefällt mir

5. November 2014 um 15:35

Die Krankheit wird ja nicht immer
bewusst durchgemacht, es gibt ja auch inapparente Verläufe und da wird dann natürlich dennoch geimpft.

Gefällt mir

5. November 2014 um 15:36

Keuchhusten
wird aber eh erst ab 2 Monaten geimpft, und selbst dann bietet die Impfung keinen 100% Schutz. Auch der Nestschutz, mitgegeben durch die Mutter, versagt oft. Insofern hätte die kleine Tochter gar nicht geschützt werden können.

Gefällt mir

5. November 2014 um 15:41

Aber
Mit 5 Wochen ist man doch im Normalfall noch gar nicht geimpft

Gefällt mir

5. November 2014 um 16:09

Hi
Diese Befürchtung habe ich auch seitdem ich in einer türkischen Zeitung gelesen habe das viele Kinder Nach der Massen Masern Impfung in der Schule kurz Danach an SSPE erkrankt Sind.SSPE soll es anscheinend auch erst geben seit es diese Masern Impfung gibt.

Gefällt mir

5. November 2014 um 16:22

Unterschreibe
Ich genau so ich finde impfen total wichtig und in
den seltensten Fällen treten ernsthafte Nebenwirkungen auf außer vielleicht Fieber aber das nehme ich dann auch gerne in Kauf wenn ich weiß das mein Kind nicht ernsthaft an solchen Krankheiten erkranken kann.
Für was wurden solche Impfungen ins Leben gerufen um unsere Kinder davor zu schützen.

Gefällt mir

5. November 2014 um 17:59

Hab mir jetzt nicht alle Antworten hier durchgelesen
Also vielleicht wurde es ja schon erklärt.
Aber ich habe es so verstanden, dass die Kleine nicht geimpft wurde, also gar nicht und dadurch Masern bekam und dann diese Folgekrankheit.
Ich dachte die Mutter wäre erst jetzt, nachdem sie weiß welche Folgen es haben kann, sein Kind nicht zu impfen, so sehr für das Impfen. Also dass sie davor quasi dagegen war und das Schicksal ihrer Tochter sie jetzt umgestimmt hat.

Vielleicht habe ich das aber auch falsch verstanden.

Gefällt mir

5. November 2014 um 18:43

Ihr habt es alle falsch verstanden!
Sie selbst war nicht geimpft, da ihr Impfstatus unklar war! Insbesondere in den 80ern wurde im Westen nicht wirklich danach geschaut. Und dadurch konnte Sie ihrem Kind den Nestschutz nicht bieten!

Das Kind hat sich mit 3 Monaten woanders angesteckt (bei einem fremden Kind).

Und sie ist es leid, ständig alles zu korrigieren zu müssen weil jeder Sender etwas anderes berichtet.

Gefällt mir

5. November 2014 um 19:43
In Antwort auf

Hab mir jetzt nicht alle Antworten hier durchgelesen
Also vielleicht wurde es ja schon erklärt.
Aber ich habe es so verstanden, dass die Kleine nicht geimpft wurde, also gar nicht und dadurch Masern bekam und dann diese Folgekrankheit.
Ich dachte die Mutter wäre erst jetzt, nachdem sie weiß welche Folgen es haben kann, sein Kind nicht zu impfen, so sehr für das Impfen. Also dass sie davor quasi dagegen war und das Schicksal ihrer Tochter sie jetzt umgestimmt hat.

Vielleicht habe ich das aber auch falsch verstanden.

Sie hatte
die Masern wohl mit 3 Monaten (keine Ahnung woher man das weiß, denn sie waren ja unerkannt). Geimpft wird ab ca. 1 Jahr. So jung konnte sie also keinen Impfschutz haben. Wie die Mutter allgemein zum impfen stand weiß ich nicht.

Gefällt mir

5. November 2014 um 19:55

Es gibt ganz wenige
Die keine Antikörper das virus entwickeln, bei denen verläuft die Impfung auch tödlich.

Ich glaube bur nicht an eine stille feiung mit 3 Monaten, der ausschlag wäre nicht zu übersehen gewesen.
LG

Gefällt mir

5. November 2014 um 20:44
In Antwort auf

Sie hatte
die Masern wohl mit 3 Monaten (keine Ahnung woher man das weiß, denn sie waren ja unerkannt). Geimpft wird ab ca. 1 Jahr. So jung konnte sie also keinen Impfschutz haben. Wie die Mutter allgemein zum impfen stand weiß ich nicht.

Jup
Das wird erst ab 11 Monaten geimpft.
Bis dahin gibts wohl einen langsam nachlassenden Nestschutz durch die Mama, wenn die geimpft ist.

Gefällt mir

5. November 2014 um 21:17

Mit Bedacht
Ich bin nicht generell gegen das Impfen. Einige Impfungen können sinnvoll sein. Dennoch:

-Es erkranken und sterben mehr Leute an Nebenwirkungen von Impfungen als Leute wirklich an Kinderkrankheiten oder deren Spätfolgen sterben.
- es ist sehr schwierig dies nachzuweisen, da ja Kinder alle paar Wochen i.d.R. einen Impftermin haben. Und die Pharmakonzerne haben die besseren Anwälte.

-Es gibt kaum unabhängige Studien bzw. Statistiken zu Nebenwirkungen.
- es gibt unsichtbare Nebenwirkungen, wie z. B. AD(H)S
-einige Stiko -Mitglieder arbeiten für Pharmafirmen
-die WHO hat wieder einen Skandal am Hals, in dem es um Korruption geht...

-Kinder sollen bis zum 18. Lebensjahr laut Stiko 43 Impfungen (wenn man sie einzeln zählt) bekommen. 43!
-dadurch wird das Immunsystem erheblich gestört, da so viel Gifte und Erreger reingepumpt werden, die da nicht hingehören
-Sauberes Wasser und Hygiene sowie gesundes Essen sind maßgeblich für das Ausrotten von Krankheiten
-Es sind meistens Akademiker, die sich gegen das Impfen entscheiden und nicht die Bild-Leser
- Fortbildungen über das impfen für Kinderärzte werden von Pharmafirmen gehalten
- Kinderärzte sind Impfärzte, sie verdienen daran
-Man kann trotz Impfung die Krankheit bekommen, auch die Masern
Etc. Pp. Es gibt genügend seriöse Literatur zum Thema.

Haben sich manche noch nie gefragt, was es mit der Vogelgrippe, der Schweinegrippe, Ehec, use. auf sich hat? Manche Impfungen können eventuell sinnvoll sein, aber so viele, ich spreche von den über 40, sind schon maßlos übertrieben. Mit Bedacht Impfen und sich vor der Impfung den Beipackzettel durchlesen. Meine Meinung.

Gefällt mir

6. November 2014 um 10:22

Ich habe nicht alle Antorten gelesen, aber zu
Letta, die unter mir schrieb: Es sterben mehr Menschen an Impfnebenwirkungen als an den Krankheiten selbst- das stimmt, aber doch nur, weil die Erkrankungen durch das Impfen eingedaemmt wurden!

Und zu Deiner Behauptung, es wuerden mehr Akademiker nicht impfen als BILD- Leser:
Wo steht das denn? Gibt es dazu Studien? Oder wo hast Du solch einen Schwachsinn her? Und was willst Du damit sagen? Soll das uebersetzt so viel heißen wie, die Dummen lassen impfen, die Intelligenten nicht?
Ich selbst bin im Uebrigen Akademikerin, meine beiden Maedchen sind beide geimpft. Ich habe drei Geschwister, meine Eltern sind beide Akademiker, wir Kinder sind alle geimpft

Es sind immer Impfgegner wie Du, die so unverschaemt und niveaulos diskutieren und argumentieren wie Du in Deinem Beitrag! Dabei geht es hier um die kleine Aliana, deren Eltern ihr Kind bald zu Grabe tragen muessen, was kann einer Mutter schlimmeres passieren? Ist Dir saemtlicher Respekt, Empathie etc. abhanden gekommen?

Letztlich muss doch jede Mutter selbst entscheiden, ob sie ihr Kind impfen laesst oder nicht und dann auch mit den Konsequenzen dieser Entscheidung leben!

Gefällt mir

6. November 2014 um 11:44
In Antwort auf

Ich habe nicht alle Antorten gelesen, aber zu
Letta, die unter mir schrieb: Es sterben mehr Menschen an Impfnebenwirkungen als an den Krankheiten selbst- das stimmt, aber doch nur, weil die Erkrankungen durch das Impfen eingedaemmt wurden!

Und zu Deiner Behauptung, es wuerden mehr Akademiker nicht impfen als BILD- Leser:
Wo steht das denn? Gibt es dazu Studien? Oder wo hast Du solch einen Schwachsinn her? Und was willst Du damit sagen? Soll das uebersetzt so viel heißen wie, die Dummen lassen impfen, die Intelligenten nicht?
Ich selbst bin im Uebrigen Akademikerin, meine beiden Maedchen sind beide geimpft. Ich habe drei Geschwister, meine Eltern sind beide Akademiker, wir Kinder sind alle geimpft

Es sind immer Impfgegner wie Du, die so unverschaemt und niveaulos diskutieren und argumentieren wie Du in Deinem Beitrag! Dabei geht es hier um die kleine Aliana, deren Eltern ihr Kind bald zu Grabe tragen muessen, was kann einer Mutter schlimmeres passieren? Ist Dir saemtlicher Respekt, Empathie etc. abhanden gekommen?

Letztlich muss doch jede Mutter selbst entscheiden, ob sie ihr Kind impfen laesst oder nicht und dann auch mit den Konsequenzen dieser Entscheidung leben!

Es stimmt tatsächlich
Dass viele Impfgegnercaus den Akademikerkreisen kommen.
Viele Mediziner selbst impfen sich nicht gegen Grippe, weil sie dadurch andere Sachen öfter einfangen.
LG

Gefällt mir

6. November 2014 um 11:46
In Antwort auf

Es stimmt tatsächlich
Dass viele Impfgegnercaus den Akademikerkreisen kommen.
Viele Mediziner selbst impfen sich nicht gegen Grippe, weil sie dadurch andere Sachen öfter einfangen.
LG

Ich habe mich auch
Mit dem Thema auseinandergesetzt.
Zum glück kann man den Zeitpunkt, an dem man impft und was man impft selbst festlegen.
Ich lasse lieber die neueren mehrfachimpfstoffe umpfen, die Konservierungsstoffe sind nicht mehr so schlimm.
LG

Gefällt mir

6. November 2014 um 11:56


@Es erkranken und sterben mehr Leute an Nebenwirkungen von Impfungen als Leute wirklich an Kinderkrankheiten oder deren Spätfolgen sterben.
das seh aber sicher anders aus , wenn gar nicht mehr geimpft werden würde.
wieviele kinder sterben denn an den nebenwirkungen? gibts da eine studie zu? und was zählt alles zu den nebenwirkungen? hier gibts ja sändig threads dazu und oft lässt sich ja noch nicht mal sagen ob die ganzen "nebenwirkungen" dann von der impfung kommen. fieber kriegen kinder ja schnell mal...
hier war doch erst letztens auch ein thread wo eine mutter meinte ihr kind wär erkältet, weil es 2 tage vorher mit einem kranken kind kontakt hatte...

Gefällt mir

6. November 2014 um 12:36

...
Man kann auch alles anzweifeln und überall eine Verschwörung dahinter vermuten * Ironie off*

Gefällt mir

6. November 2014 um 12:55

Bullenhitze
= Bullshit?
Ich musste gerade sehr über die unglückliche Autokorrektur lachen!

Gefällt mir

6. November 2014 um 13:16

Mir
Hat mal ein Heilpraktiker (ungefragt) gesagt, dass meine Tochter dumm wird und ihre Augen stumpf werden, weil ich sie impfen lasse. Ich habe erst so geschaut und bin ins Lachen ausgebrochen. Ich fragte ob es denn dazu Studien gibt und das konnte er nicht beantworten. Und jetzt sind die Stiko und doe WHO auch alle nur korrupt? Wenn man keine Argumente hat

Mir tut das Schicksal so leid! Und genau wegen der Gegner muss ich zittern, weil ich mein noch ungeipftes Kind mit zum abholen aus dem Kindrgarten mitnehmen muss. Gäbe es euch nicht wäre die Krankheit vielleicht längst ausgerottet. Vielen Dank!

Gefällt mir

6. November 2014 um 13:29

Letta
Du sagst nicht allen ernstes das ad (h ) s ein Impfschäden ist????
Zum Fall aliana...die Familie tut mir so so leid...und ich hoffe stark das die Mütter, die ihre Kinder auf masernparties geschleppt haben jetzt so richtig zittern.
wieso wird sowie eigentlich nicht als fahrlässige Körperverletzung geandet?

Gefällt mir

6. November 2014 um 13:34

Bella
Du machst witze....Bitte sag mir das du Witze machst...

Gefällt mir

6. November 2014 um 13:37
In Antwort auf

Bella
Du machst witze....Bitte sag mir das du Witze machst...


Doch, das habe ich leider auch schon häufiger gehört. Diese Meinung gibt es wirklich!

Gefällt mir

6. November 2014 um 14:04
In Antwort auf

Letta
Du sagst nicht allen ernstes das ad (h ) s ein Impfschäden ist????
Zum Fall aliana...die Familie tut mir so so leid...und ich hoffe stark das die Mütter, die ihre Kinder auf masernparties geschleppt haben jetzt so richtig zittern.
wieso wird sowie eigentlich nicht als fahrlässige Körperverletzung geandet?

Das vermuten auch mediziner
Die Konservierungsstoffe werden dafür verantwortlich gemacht.
Deswegen lass ich persönlich lieber erst ab 12 monaten impfen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
LG

Gefällt mir

6. November 2014 um 14:05

Es gab vermehrt
Sids nach der 6-fach Impfung. Deswegen hat mir meine Ärztin die 5 fach empfohlen.
LG

Gefällt mir

6. November 2014 um 14:07
In Antwort auf

Bella
Du machst witze....Bitte sag mir das du Witze machst...

Das ist doch
Irgend eine religiöse Gruppierung, die das behauptet. Sind es die Amish?
Angeblich hsben die fast keine Autisten.
LG

Gefällt mir

6. November 2014 um 14:07


Impfen sollte Pflicht sein, per Gesetz!
Genau so wie die Untersuchungen..

Alles andere ist fahrlässige Körperverletzung.

Gefällt mir

6. November 2014 um 14:35
In Antwort auf

Ihr habt es alle falsch verstanden!
Sie selbst war nicht geimpft, da ihr Impfstatus unklar war! Insbesondere in den 80ern wurde im Westen nicht wirklich danach geschaut. Und dadurch konnte Sie ihrem Kind den Nestschutz nicht bieten!

Das Kind hat sich mit 3 Monaten woanders angesteckt (bei einem fremden Kind).

Und sie ist es leid, ständig alles zu korrigieren zu müssen weil jeder Sender etwas anderes berichtet.

Ich
bin auch in den 80er geboren genauso wie meine beiden Schwestern, wir alle sind durchgeimpft gewesen und kommen auch aus dem Westen..

Wenn ich das richtig gesehen habe, hat die Mutter doch noch weitere ältere Kinder oder? Masern wird doch mit der Kombiimpfung Masern, Mumps Röteln geimpft auch bereits in den 80ern oder gabs/gibts das auch einzeln? Es hätte doch dann bei der ersten Schwangerschaft schon auffallen müssen, das sie nicht gegen Masern Mumps Röteln geimpft ist, da ja zumindest nach Röteln geschaut wird. Und den Schutz wird sie ja auch nicht gehabt haben!?

Gefällt mir

6. November 2014 um 15:53

Hab ADS
und musste mich selbst um die Impfungen kümmern, als Teenie, weil meine Mutter damals "Impfgegner" war.
Und mein Mann hat heftiges ADHS und wurde bei den Impfungen zurück gestellt, wegen irgendwelchen Geburtskomplilationen. War damals so.

Gefällt mir

6. November 2014 um 19:44

Es gibt tatsächlich
Welche, die alleine in den wald gehen zum entbinden.
Gibt doch auch genügend mittelwege.
LG

Gefällt mir

6. November 2014 um 19:47

Nein
Dann gehen gewisse Inhaltsstoffe nicht mehr so leicht ins Gehirn.
Die Blut Hirn Schranke schliesst sich ja twischen 1 und 2 Jahren.

Gefällt mir

6. November 2014 um 19:49

Gewisse
Konservierungsstoffe wie Alu Partikel gehen noch eher durch bei kleinen babys.
LG

Gefällt mir

6. November 2014 um 20:03
In Antwort auf

Letta
Du sagst nicht allen ernstes das ad (h ) s ein Impfschäden ist????
Zum Fall aliana...die Familie tut mir so so leid...und ich hoffe stark das die Mütter, die ihre Kinder auf masernparties geschleppt haben jetzt so richtig zittern.
wieso wird sowie eigentlich nicht als fahrlässige Körperverletzung geandet?

Wenn dann
Wurden ja ältere Kinder in den 80 igern und 90 igern auf Masernparties geschleppt.
Die Komplikationen kommen ja am ehesten bei Babys und Erwachsenen.
Gibts das in der heutigen Zeit wirklich noch?
Ist doch körperverletzung.
LG

Gefällt mir

6. November 2014 um 21:05
In Antwort auf

Wenn dann
Wurden ja ältere Kinder in den 80 igern und 90 igern auf Masernparties geschleppt.
Die Komplikationen kommen ja am ehesten bei Babys und Erwachsenen.
Gibts das in der heutigen Zeit wirklich noch?
Ist doch körperverletzung.
LG

Sowas gibt es leider heute noch
Letztens sind erst eine Mutter und ein Kind wegen einer Maserninfektion nach Masernparty verstorben.

Gefällt mir

6. November 2014 um 21:05

Ich kenne recht wenige
Die extreme Medizin Gegner sind.
Ich selbst bin halt froh, dass ich nichtwegen jedem schnupfen beim Arzt sitzen muss...
Mein Hausarzt ist schon älter und lässt sich z.b nicht gegen Grippe impfen, er hält es einfach nicht für nötig für sich selbst.
LG

Gefällt mir

6. November 2014 um 21:36

Du now?
Ich frag dich mal hier oben: was ist denn die Blut-Hirn-Schranke überhaupt?

Ach so: ich bin komplett geimpft; meine Tochter bislang auch, und ich werde sie auch weiterhin impfen lassen.

Gefällt mir

6. November 2014 um 21:53

Danke!
Ich wollte es doch aber in kleinen, leicht verdaulichen Häppchen...

Gefällt mir

6. November 2014 um 21:57

Danke!
Impfgegener glauben also, dass diese Schranke nicht existiert und alle Schadstoffe sozusagen ungefiltert im Gehirn des Säuglings landen?
Aha...

Gefällt mir

6. November 2014 um 22:02
In Antwort auf

Danke!
Ich wollte es doch aber in kleinen, leicht verdaulichen Häppchen...

Ich
Musste gerade googeln: Also impfantigene kommen gar nicht ins Gehirn sondern verweilen zum Abbau im Immunsystem) Und diese Schranke schließt dich laut Ärzten auch nie sondern bleibt durchlässig. (Für Nährsubstrate des Gehirns und zum Abtransport von Abbauprodukten).

Soviel zu dieser Theorie.


Das was sich nach einem bis zwei Jahren schließt ist die Fontanelle. Kurz genug?

Gefällt mir

6. November 2014 um 22:05
In Antwort auf

Ich
Musste gerade googeln: Also impfantigene kommen gar nicht ins Gehirn sondern verweilen zum Abbau im Immunsystem) Und diese Schranke schließt dich laut Ärzten auch nie sondern bleibt durchlässig. (Für Nährsubstrate des Gehirns und zum Abtransport von Abbauprodukten).

Soviel zu dieser Theorie.


Das was sich nach einem bis zwei Jahren schließt ist die Fontanelle. Kurz genug?

Großartig!
Danke!

Gefällt mir

7. November 2014 um 9:31

Winn du spaß haben willst googel mal glutamat und blut-hirn-schranke
sehr sehr nett...

Gefällt mir

7. November 2014 um 9:55
In Antwort auf

Nein
Dann gehen gewisse Inhaltsstoffe nicht mehr so leicht ins Gehirn.
Die Blut Hirn Schranke schliesst sich ja twischen 1 und 2 Jahren.

Muhahaha
ne, sorry, du bist zu naiv und glaubst wohl alles, was dir demagoben vorquatschen....

die blut-hirn-schranke ist bei neugeborenen vorhanden... das weiß man seit einem halben Jahrhundert sehr sehr genau!

Weißt Du, wenn man so etwas nicht weiß, sollte man wirklich ausgebildeten Chemikern und Ärzten vom RKI vertrauen... Dr. Google ist keine Recherche...

Gefällt mir

7. November 2014 um 9:56

Ein Wikipedia Auszug
Für kleine polare Moleküle, wie beispielsweise Inulin oder Saccharose, ist die Durchlässigkeit der pränatalen und neonatalen Blut-Hirn-Schranke signifikant höher als bei der adulten.[80][81][82] Der gleiche Effekt ist auch bei Ionen zu beobachten.[83] Der Transport von Aminosäuren über die embryonale Blut-Hirn-Schranke ist offensichtlich bedingt durch den großen Bedarf zur weiteren Entwicklung des Gehirnes ebenfalls deutlich erhöht.

Gefällt mir

7. November 2014 um 9:59
In Antwort auf

Ein Wikipedia Auszug
Für kleine polare Moleküle, wie beispielsweise Inulin oder Saccharose, ist die Durchlässigkeit der pränatalen und neonatalen Blut-Hirn-Schranke signifikant höher als bei der adulten.[80][81][82] Der gleiche Effekt ist auch bei Ionen zu beobachten.[83] Der Transport von Aminosäuren über die embryonale Blut-Hirn-Schranke ist offensichtlich bedingt durch den großen Bedarf zur weiteren Entwicklung des Gehirnes ebenfalls deutlich erhöht.

Du weißt Du, ich habe studiert, und zwar unter anderem
auch ein Paar Semester Medizin... Wikipedia ist keine Recherche... keine verläslische Darstellung der Communis Opinio der Forschung.

Lass es gut sein. Du hast keine Ahnung. Egal wie viel du herumgoogelst, du hast dich schon um Kopf und Kragen gequatscht...

Gefällt mir

7. November 2014 um 10:16
In Antwort auf

Du weißt Du, ich habe studiert, und zwar unter anderem
auch ein Paar Semester Medizin... Wikipedia ist keine Recherche... keine verläslische Darstellung der Communis Opinio der Forschung.

Lass es gut sein. Du hast keine Ahnung. Egal wie viel du herumgoogelst, du hast dich schon um Kopf und Kragen gequatscht...

Hast du dein
Studium beendet?
Ich selbst hatte Chemie LK und ein Senester Zahnmedizin studiert.. So what?
Bin selbst kein kompletter Impfgegner, aber noch aus der Generation, bei der Impfschäden vermehrt aufgetreten sind.

Gefällt mir

7. November 2014 um 10:47

Ich habe deine frage
Weiter unten nicht gesehen, tut mir leid.
Aber ich traue mir durch den Chemie LK schon zu, Biochemische Vorgänge im Körper nachzuvollziehen.

Gefällt mir

7. November 2014 um 10:57
In Antwort auf

Ein Wikipedia Auszug
Für kleine polare Moleküle, wie beispielsweise Inulin oder Saccharose, ist die Durchlässigkeit der pränatalen und neonatalen Blut-Hirn-Schranke signifikant höher als bei der adulten.[80][81][82] Der gleiche Effekt ist auch bei Ionen zu beobachten.[83] Der Transport von Aminosäuren über die embryonale Blut-Hirn-Schranke ist offensichtlich bedingt durch den großen Bedarf zur weiteren Entwicklung des Gehirnes ebenfalls deutlich erhöht.

Selbst nach
dieser Erklärung von Wikipedia erschließt sich mir NICHT, inwieweit impfen gefährlich sein soll. Saccharose und Inulin ( Zucker und Ballaststoffe) werden bei einem Säugling vor und nach der Geburt schneller transportiert als bei einem Erwachsenen. Und nu?

Gefällt mir

7. November 2014 um 11:26

Kleinste atome
Und kleine Moleküle (salze) kommen schon durch, weiter unten hat ja auch eine Userin geschrieben, dass sie nicht komplett dicht ist.

Gefällt mir

7. November 2014 um 11:35

Kleinste teilchen
Wie Silber Ionen können immer durch.

Gefällt mir

7. November 2014 um 11:36

Mir fällt es auch
schwer, da komplett alles zu begreifen. Ein ganz klein wenig kann ich rein durch privates Interesse nachvollziehen.
Nee, so ganz kann ich dir nicht zustimmen! Manchmal ist man Experte in einem bestimmten Bereich und so sehr da drin, dass man es für normal Sterbliche auch nicht begreiflicher machen kann.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers