Home / Forum / Mein Baby / Wo spührt man den Wehenschmerz??

Wo spührt man den Wehenschmerz??

26. Oktober 2006 um 21:56

Hallo! Warte nun täglich auf den Beginn von Wehen. Meine Frage an Euch, die schon entbunden haben. Wo genau spührt man den Wehenschmerz? Im Unterleib, ist es beidseitig oder einseitig... ist es nun weh Mensbeschwerden oder doch wieder ganz anders. Vielleicht verwechselt man es auch mit Blähungen und denkt nun is es soweit?

Bitte um zahlreiche Antworten...

Mehr lesen

26. Oktober 2006 um 23:24

Glaub mir
du wirst es merken..... also ich hatte auch immer angst das ich es nicht mitkriege. hatte dan auch nen blasensprung . war also eindeutig!!!
es sind wie mensbeschwerden aber manche haben auch rückenweh. aber glaub mir! du wirst es merken

lg andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2006 um 16:31
In Antwort auf siran_830427

Glaub mir
du wirst es merken..... also ich hatte auch immer angst das ich es nicht mitkriege. hatte dan auch nen blasensprung . war also eindeutig!!!
es sind wie mensbeschwerden aber manche haben auch rückenweh. aber glaub mir! du wirst es merken

lg andrea

Oh ja..
... ich denke das wirst du wirklich merken.
Bei mir war es anfangs wie Mensscherzen und ich dachte, och, wenn das alles ist, dann ist das ja super.
Aber es sollte noch besser kommen. Spürte es sehr stark im Unterbauch.

LG Isabell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2006 um 23:00
In Antwort auf bellami1983

Oh ja..
... ich denke das wirst du wirklich merken.
Bei mir war es anfangs wie Mensscherzen und ich dachte, och, wenn das alles ist, dann ist das ja super.
Aber es sollte noch besser kommen. Spürte es sehr stark im Unterbauch.

LG Isabell

Hatte dieselben sorgen
hab meine hebamme auch gefragt, woran ich merke, dass es auch wirklich geburtswehen sind. sie fand die frage eher amüsant und meinte, es ist dann eine geburtswehe, wenn ich nicht mehr lachen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2006 um 12:07
In Antwort auf tanner_12754670

Hatte dieselben sorgen
hab meine hebamme auch gefragt, woran ich merke, dass es auch wirklich geburtswehen sind. sie fand die frage eher amüsant und meinte, es ist dann eine geburtswehe, wenn ich nicht mehr lachen kann.

Das...
merkst du ob es Wehen sind oder nicht.
Habe es in meiner 1. SS auch sofort gespürt (die Ängste hatte ich auch) und da es Nachts los ging - war es dann so, irgendwann konnte ich es im Bett nichtmehr aushalten. (War in beiden SS so)
Meine Hebi hat auch gesagt, ne Frau die Wehen hat kann nicht mehr lachen und da war was wahres dran. Als ich jeweils ins KH gekommen bin hat die Hebi gesehen das ich Wehen habe und es mir nicht nur einbilde. Also, du wirst es nicht verpassen!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 11:02

Hi
Also ich empfand die Wehen als eine Mischung aus Buchschmerzen, die man hat,wenn man Durchfall bekommt und einer Art brennenden Schmerz über den ganz Unterbauch. War sehr komisch, da ich immer dacht, dass man die Schmerzen über den ganzen BAuch hat. Es ist auch abhängig davon, wo deine Plazenta liegt. Wenn du eine Hinterwandplazenta hast, dann kann es gut sein, dass du die Schmerzen mehr im Rücken spürst und so weiter.
Als es losging, dachte ch ich hätte mir einen Magen-Darm-Virus eingefangen und rannte auf Toilette, da kam dann nur dieser Schleimfropf und schon war mir alles klar.

In der Austreibungsphase sind die Schmerzen aber noch einma gaaaaanz anders als in der Eröffnungsphase. Das ist dann eher nur ein sehr unangenehmes Drücken als ein Schmerz und du hast das Gefühl du hast Verstopfung!

Ich wünsche dir viel Glück bei der GEburt und genieße es, so doof wies sich anhört, es ist das Wundervollste der Welt.

Lg Carmen (mit Sophia, 2 Monate)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 23:23
In Antwort auf ryanne_12875438

Hi
Also ich empfand die Wehen als eine Mischung aus Buchschmerzen, die man hat,wenn man Durchfall bekommt und einer Art brennenden Schmerz über den ganz Unterbauch. War sehr komisch, da ich immer dacht, dass man die Schmerzen über den ganzen BAuch hat. Es ist auch abhängig davon, wo deine Plazenta liegt. Wenn du eine Hinterwandplazenta hast, dann kann es gut sein, dass du die Schmerzen mehr im Rücken spürst und so weiter.
Als es losging, dachte ch ich hätte mir einen Magen-Darm-Virus eingefangen und rannte auf Toilette, da kam dann nur dieser Schleimfropf und schon war mir alles klar.

In der Austreibungsphase sind die Schmerzen aber noch einma gaaaaanz anders als in der Eröffnungsphase. Das ist dann eher nur ein sehr unangenehmes Drücken als ein Schmerz und du hast das Gefühl du hast Verstopfung!

Ich wünsche dir viel Glück bei der GEburt und genieße es, so doof wies sich anhört, es ist das Wundervollste der Welt.

Lg Carmen (mit Sophia, 2 Monate)

Bei mir wars
so wie relativ leichte mensschmerzen.Die aber direkt so alle 5-7min kamen.Wollte es irgendwie nicht wahrhaben,obwohl ich schon drüber war.Dachte eigentlich es wären nur bauchscmerzen.Nur komisch das die kamen und gingen Also ich konnte zwischen den Wehenpausen aber noch lachen...Aber als ich den Blasensprung hatte wurde es langsam stärker.Aber ist alles halb so wild.Drück dir die Daumen.LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram