Home / Forum / Mein Baby / Wochenendbeziehung mit Baby - ich brauch mal ein paar Meinungen

Wochenendbeziehung mit Baby - ich brauch mal ein paar Meinungen

4. Februar 2010 um 9:04 Letzte Antwort: 4. Februar 2010 um 13:05

vorerst, ich weiß dass mir keiner genau sagen kann, was ich tun soll, das muss ich selbst entscheiden...aber ich bin momentan so durcheinander, dass ich nicht klar denken kann, daher würd ich gern mal eure Meinungen dazu hören.

Also....ich bin mit meinem Freund jetzt 1,5 Jahre zusammen. Unsere Kleine ist 6,5 Monate alt. Als wir zusammen kamen, führten wir eine Wochenendbeziehung. Nach 3 Monaten wurde ich dann ungeplant schwanger und zu Beginn des Mutterschutzes zog ich dann zu ihm. Ich muss dazu noch sagen, dass wir beide aus Thüringen kommen. Er ist nach dem Studium wegen Arbeit nach Baden-Württemberg gezogen und wollte auch irgendwann wieder zurück nach Thüringen. Ich hab mich zu Hause in Thüringen immer wohl gefühlt. Hatte einen guten Job, Freunde und Familie. Seine Familie wohnt hier ja auch um die Ecke. Der Plan war eigentlich auch, dass die Kleine hier in Thüringen groß gezogen wird. Er fand aber auf die Schnelle keinen Job hier, also zog ich erstmal zu ihm. Wir haben gesagt, dass wir auf jeden Fall wieder zurück gehen. In 2, 3 oder 4 Jahren. Je nachdem. Jetzt wohn ich seit letztem Jahr Juni hier und fühl mich einfach nicht wohl. Ich geb mir echt Mühe. Ich mache viele Babykurse mit, geh zu Stilltreff's usw. Die Mamas die ich kennenlerne sind auch nett, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich daraus echte Freundschaften entwickeln. Ich fühle mich hier ziemlich einsam. Ich bin seit den 6,5 Monaten einmal bisher abends weggewesen und ich hab das Gefühl gar kein eigenes Leben mehr zu haben. Mein Freund geht noch 2 mal die Woche zum Volleyballtraining, hat alle 2 Wochen am Wochenende Spiele und ich sitz hier. Auch wenn ich meine Kleine hab, die ich über alles liebe, fehlt mir doch irgendwie was. Auch meinen Job vermisse ich, meine Arbeitskollegen. Ich würd so gerne wieder dort weiterarbeiten. Hier muss ich mich erstmal auf Jobsuche begeben und weiß nicht, ob ich so ein familienfreundliches Unternehmen noch mal finde....So viel zur Vorgeschichte...Jetzt überlege ich, dass ich im Juli - wenn die Elternzeit vorbei ist - wieder zurück ziehe mit der Kleinen. Mein Freund will sich bemühen, dann auch einen Job dort zu finden. Das könnte allerdings etwas dauern, da die Joblage in Thüringen grad nicht so prickelnd ist. Er sagt, er würde auf jeden Fall hinter mir stehen und das auf sich nehmen. Da er ja eh irgendwann zurück wollte.Nicht mal er hat in den 4 Jahren, die er hier lebt, wirklich Anschluss gefunden. Er ist natürlich trotzdem irgendwie enttäuscht, weil das erstmal alles über den Haufen werfen würde. Aber er sagt, er liebt mich und möchte, dass ich glücklich bin. Unsere Beziehung belastet mein Frust ja auch irgendwo...

Was soll ich denn nur tun? Ich hab das Gefühl, dass ich absolut egoistisch handel, wenn ich gehe. Ich möchte ja auch nicht unsere kleine Familie auseinanderreißen. Auch wenn es nur auf bestimmte Zeit wäre. Andererseits hab ich das Gefühl ich geh hier regelrecht ein...Dabei möchte ich doch das Mama Dasein geniessen.

Sorry für den megalangen Text. Das musste ich mir jetzt einfach mal von der Seele schreiben...Würd mich freuen, ein paar Meinungen von euch zu hören.

grüße,
trini

Mehr lesen

4. Februar 2010 um 9:37

Das ist ein schwere situation!!
aber ich finde, wenn du dich nicht wohl fühlst ist es nicht gut für das kind und nicht gut für die kleine familie! es ist ja nicht für immer, er wird sicher früher oder später nen job in thüringen finden und dann seid ihr wieder zusammen. wenn sich die mama nicht wohlfühlt geht nix!!!
mein freund ist seit okt. in kanada, er ist von dort und hat dort auch sofort arbeit bekommen, hier sieht es dagegen schlecht für ihn aus, jetzt weiß ich auch nicht was tun, denn mir geht es wie dir, ich bin hier zuhause, hab meinen job und mein soziales umfeld.... er wird ende märz wiederkommen und dann mal schaun!
da dort 9stunden unterschied sind sehen wir uns immer mit der webcam, wenn wir aufstehen und er grad ins bett geht! so sieht die kleine ihn jeden tag, hört seine stimme etc. das klappt super!
ich hoffe ich konnte ein kleines bißchen helfen!

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 10:08
In Antwort auf sidony_12105208

Das ist ein schwere situation!!
aber ich finde, wenn du dich nicht wohl fühlst ist es nicht gut für das kind und nicht gut für die kleine familie! es ist ja nicht für immer, er wird sicher früher oder später nen job in thüringen finden und dann seid ihr wieder zusammen. wenn sich die mama nicht wohlfühlt geht nix!!!
mein freund ist seit okt. in kanada, er ist von dort und hat dort auch sofort arbeit bekommen, hier sieht es dagegen schlecht für ihn aus, jetzt weiß ich auch nicht was tun, denn mir geht es wie dir, ich bin hier zuhause, hab meinen job und mein soziales umfeld.... er wird ende märz wiederkommen und dann mal schaun!
da dort 9stunden unterschied sind sehen wir uns immer mit der webcam, wenn wir aufstehen und er grad ins bett geht! so sieht die kleine ihn jeden tag, hört seine stimme etc. das klappt super!
ich hoffe ich konnte ein kleines bißchen helfen!

Ja
das hat schon etwas geholfen. Ich bin mir halt unsicher, was das Beste für unsere Familie wäre. Da kann man halt nicht nur an sich denken.

Wir würden das dann auch so machen wie ihr. Dass wir jeden Tag mit webcam telefonieren. Bei euch ist es ja noch schwieriger. Ihr habt ja ein paar Stunden Flug zwischen euch. Wie oft könnt ihr euch denn richtig sehen?

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 10:28
In Antwort auf trinity404

Ja
das hat schon etwas geholfen. Ich bin mir halt unsicher, was das Beste für unsere Familie wäre. Da kann man halt nicht nur an sich denken.

Wir würden das dann auch so machen wie ihr. Dass wir jeden Tag mit webcam telefonieren. Bei euch ist es ja noch schwieriger. Ihr habt ja ein paar Stunden Flug zwischen euch. Wie oft könnt ihr euch denn richtig sehen?

Wir waren im
dezember drüben, aber das wars dann auch bis ende märz.sind 10stunden flug und billig ist es auch nicht grad!
ist echt ne harte zeit, aber manchmal geht es eben nicht anders.

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 11:06

So wie ich das verstehe...
...wollen Dein Freund und Du ja im Grunde das Gleiche: Leben und arbeiten in Thüringen und Eure Kleine erziehen.

Das heißt, eine Wochenendbeziehung wäre theoretisch nur ein vorübergehender Zustand. Zumindestens so lange, bis Dein Freund auch eine gute Arbeit in Thüringen gefunden hat. Okay, das ist in Thüringen sicherlich schwerer als in BW, aber sicher nicht unmöglich.

Ich denke, es ist sehr wichtig, dass auch Du glücklich bist. Denn eine ausgeglichene Mutter kann auch gut für ihr Kind sorgen. Warum nicht erstmal eine Wochenendbeziehung probieren? Wenn Dein Freund in 1-2 Jahren dann immer noch keinen Job in TÜ gefunden hat, könntest Du ja immer noch wieder nach BW ziehen.

Auf Dauer ist eine Wochenendbeziehung wohl keine Lösung. Ich sehe gerade auch bei unserem Sohn, wie sehr er sich immer freut, wenn die ganze Familie (also mein Mann und ich ) zusammen ist. Und wenn dann noch die Omas da sind, dreht er richtig auf.

Aber das ist eine andere Geschichte.

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 13:05
In Antwort auf regana_12844723

So wie ich das verstehe...
...wollen Dein Freund und Du ja im Grunde das Gleiche: Leben und arbeiten in Thüringen und Eure Kleine erziehen.

Das heißt, eine Wochenendbeziehung wäre theoretisch nur ein vorübergehender Zustand. Zumindestens so lange, bis Dein Freund auch eine gute Arbeit in Thüringen gefunden hat. Okay, das ist in Thüringen sicherlich schwerer als in BW, aber sicher nicht unmöglich.

Ich denke, es ist sehr wichtig, dass auch Du glücklich bist. Denn eine ausgeglichene Mutter kann auch gut für ihr Kind sorgen. Warum nicht erstmal eine Wochenendbeziehung probieren? Wenn Dein Freund in 1-2 Jahren dann immer noch keinen Job in TÜ gefunden hat, könntest Du ja immer noch wieder nach BW ziehen.

Auf Dauer ist eine Wochenendbeziehung wohl keine Lösung. Ich sehe gerade auch bei unserem Sohn, wie sehr er sich immer freut, wenn die ganze Familie (also mein Mann und ich ) zusammen ist. Und wenn dann noch die Omas da sind, dreht er richtig auf.

Aber das ist eine andere Geschichte.

Ja
das ist richtig. Ich seh das eigentlich auch so. Mir tut es trotzdem irgendwie etwas weh, wenn ich weiß, er sieht seine Kleine nicht mehr jeden Tag. Auf der anderen Seite hab ich das Gefühl, hier hält die Beziehung nicht mehr auf Dauer. Weil man eben nur aufeinander hockt.

Vielen Dank jedenfalls für deine Antwort

Habt ihr auch eine We-Beziehung? Wenn ich fragen darf

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers