Home / Forum / Mein Baby / Wochenflussstau

Wochenflussstau

26. September 2010 um 1:07

Hey,
Gibts jemanden der einen hatte? Was wurde gemacht bei euch?

Bei mir hörte 7 Tage nach der Geburt der Wochenfluss auf zu fliessen.
Erstmal haben wir das übliche getan, viel auf dem Bauch liegen mit Kissen drunter, Tee, Bewegung, Massage, Kind noch mehr stillen.
Dann floss mal wieder ein kleines biss. Mein FA machte dann Ultraschall und sah eben auch das es gestaut war. Ich hab dann Methergin bekommen - ein Teufelszeug, da meine Milch zurück ging und mein Mausi nur weinte (kann wohl u.a. Kopfweh machen beim Baby)- dann lief wieder ein wenig und hörte nun wieder.
Jetzt ist die geburt 4 Wochen her, es läuft seit einer Woche wieder nix.
Montag muss ich wieder zum FA.
Achso, grund ist eine nach hinten geknickte Gebärmutter.

Ich jab so Angst das ich zur Ausschabung ins KH muss und hab gelesen das wird nur unter Vollnarkose gemacht. Hab doch meine zwei Mausis hier

Mehr lesen

26. September 2010 um 11:34

Frag mal
Deine Hebamme. Da gibts so ein Tee, der bringts wieder zum Laufen.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2010 um 12:21
In Antwort auf noah_12558413

Frag mal
Deine Hebamme. Da gibts so ein Tee, der bringts wieder zum Laufen.

LG
Morgaine


Ich trink schon hirtentäscheltee und frauenmanteltee, bringt nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2010 um 13:56


Wieso schreibt ihr von bakterien? Davon hat mir keiner was gesagt. Mir wurde gesagt, das blut fliesst nicht, weil die gebärmutter nen knick nach hinten hat.
Sie ist wohl auch schon wieder fast auf bauchnabelhöhe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2010 um 14:38

Hatte ich auch
und das gefährliche daran war, dass ich einen Milchstau zu derselben Zeit hatte. Die Hebamme hat also mein Fieber auf den Milchstau geschoben. Am Sonntag bin ich dann ins Krankenhaus, weil ich instinktiv wusste, dass da unten was nicht stimmt (da kam der Wochenfluss seit einem Tag nur noch in geringen Mengen - was mich aber nicht weiter beunruhigt hatte).
Das ist mir jetzt etwas peinlich, aber ich habe es daran gemerkt, dass ich da unten komisch roch. Naja, wohl eher stank . Das kenne ich nicht und das kam mir sowas von komisch vor, dass ich ins Krankenhaus gefahren bin.
Und siehe da: der Dammriss hatte sich ein ganz kleines bisschen entzündet und zu diesem Zeitpunkt kam gar kein Wochenfluss mehr.
Die haben versucht mit den Fingern an den Muttermund ranzukommen und den ein bisschen zu dehnen - das ist soooo unangenehm und tut so weh.

Dann hatte ich Tabletten bekommen, damit Kontraktionen ausgelöst wurden. Dann floss es wieder, aber mein Kleiner hatte so arge Bauchschmerzen durch die Tabletten (ich habe gestillt). Falls das nicht funktioniert hätte, hätte ich ausgeschabt werden müssen.
Habe auch zwei Kleine daheim, aber das Kleine hätte ich mit ins KH nehmen und auch weiter stillen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2010 um 15:05

Hey
irgendwo weiter unten steht, das wär nix dramatisches....

es ist sehr wohl dramatisch, wenn du fieber bekommst und eine gebärmutterinfektion. früher als man soetwas noch nicht behandeln konnte (also ganz früher), nannte man das kindbettfieber und die frauen sind daran gestorben.

aber du bist ja in ärztlicher behandlung und wurdest ja auch schon behandelt. ich denke, du solltest dich auf deine hebamme und den arzt verlassen und weiterhin nach deren anweisung handeln. wenn das eine ausschabung bedeuten würde, ist das zwar schlimm (ich hätte auch angst und würde mir auch gedanken um die kinder machen) aber sicher das beste, denn deine gesundheit ist wichtig und deine kinder haben auch nichts davon, wenn du dich noch wochenlang mit einer verschleppten infektion rumplagen würdest.

vielleicht ist ja dein wochenfluss auch schon vorbei. ich hatte auch nur drei wochen wochenfluss.

ich hoffe für dich, dass am montag beim frauenarzt alles in ordnung ist!

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen