Home / Forum / Mein Baby / Woher kommt dieser EXTREME Neid??!

Woher kommt dieser EXTREME Neid??!

25. Dezember 2008 um 13:29

Hallo ihr!

Ich (26) hab vor 3 Monaten eine kleine Tochter zur Welt gebracht... die SS war ungeplant u. wurde erst in der 13. Woche festgestellt und auch die Geburt war Horror (über 24 h in den Wehen gelegen, Schmerzen trotz PDA, fetter Dammriss...). Mein Partner hält zu mir und Mia (meinem Kind), aber ich bin trotzdem todunglücklich Oft gibt es auch Streit.

Gestern zum Heiligen Abend waren wir 3 bei meiner Familie zu Besuch und hinterher hab ich die restliche Nacht nur noch geheult, obwohl ich mich fast schon selbst für meine Gedanken hasse Meine kleine Schwester ist 21 und hat es sooo gut Sie ist der Schatz aller und wurde am Weihnachtsabend mit Geschenken geradezu überschüttet Besonders unsere Ma liebt ihre kleine Maus abgöttisch. Mein Schwesterchen wird ständig geknuddelt und sie ist toootal frei und unabhängig. Kein Streit mit dem Partner, keine schlaflosen Nächte wegen schreiendem Kind, keine schmutzigen Windeln, keine Schmerzen wegen Dammnaht, keine SS-Streifen, keinen Schwabbelbauch usw. Sie trägt keinerlei Verantwortung und kann mit ihrer Freizeit anfangen, was SIE will. Gestern total hübsch zurechtgemacht mit neuem Esprit-Pulli und rot lackierten Fingernägeln und jeder Menge Geschenke und alle wollten sie verwöhnen... ich könnte platzen vor Neid

Woher kommt das???

Mehr lesen

25. Dezember 2008 um 20:11

Huhu
Hallo du,

ersteinmal "FROHE WEIHNACHTEN" ..

ganz ehrlich: ich verstehe nicht, wie man bei dieser Geschichte auf die Idee kommt, dass das eine Depression ist

Das ist ganz sicher KEINE SS-Depression! und lass dir da auch nichts vorgaukeln ... bei dir geht es um viel, viel mehr!

Da ist ja wirklich einiges im Busch, mit dem du - so wie es klingt - auch nicht mehr alleine klar kommst. Du hast einiges durchgemacht in letzter Zeit, was du auch erstmal verarbeiten musst. Hol dir JETZT Hilfe, wenn du meinst, es geht nicht ohne! Und nicht nur hier im Forum, sondern eben auch bei einem Fachmann / -frau! und das SOFORT ... denn du hast jetzt nicht nur Verantwortung für dich, sondern auch für dein Kind (auch wenn es ungewollt war).

Du musst dir jetzt Gedanken darüber machen, was dir wichtig ist. Wofür du deine Kraft einsetzen möchtest.

Möchtest du dein Familienleben aufbauen... zusammen mit Partner + Kind. Oder von Neuem anfangen ... ohne das Kind??

na ja ... da gibt es etliches zu besprechen... pack es an!

alles Gute!,

Alamea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2008 um 20:18


Hmm... aber du warst in ihrem Alter doch auch frei und unabhängig
Klar ist es schwierig, vor allem die erste Zeit noch dazu wo es ungeplant war.
Aber sei froh das du eine gesunde süsse Tochter hast
Es gibt tausende von Frauen die gerne mit dir tauschen würden und auf dich neidisch sind, nämlich solche die keine Kinder bekommen können

Und das mit den schlaflosen Nächten geht auch vorbei, es gehört halt dazu genauso wie das Zahnen, diverse Erkältungen, Fremdeln, usw...
Da kommt noch so einiges auf einem zu

Aber du liebst doch deine kleine oder? Dann sei froh und geniese die Zeit mit ihr

Und wie schon erwähnt wurde, warum sollte man sicht mit einem Baby nicht hübsch zurecht machen können Das liegt immer an einem selbst was man draus macht

lg Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2008 um 20:35

Hallo pimkie
Mach dich nicht verrückt.Man muss erst in die Mutterrolle reinwachsen.mir ging es am anfang genauso..Jetzt ist meine Maus 9 Monate...und ich kann nicht mehr ohne sie leben und bin glücklich so wie es ist..erfreue dich an jedem lächeln deiner Kleinen..irgendwann kommt der KLICK..
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2008 um 20:36

....
ojee kannst du dir nicht mal 2-3 tage ne auszeit nehmen? Ich denke dir wir einfach alles zu viel und dann sieht man nur das negative...ich denke es hat auch viel damit zu tun das die ss nicht geplant war und die geburt schwierig!!

Veruch dir auszeiten zu nehmen sonst drehst du irgendwann total ab......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2008 um 20:40

Hauptauslöser = kleine Schwester
SIE ist diejenige, warum ich oft so depri bin! Auf andere Frauen hab ich dieses elende Neidgefühl nicht! Nur, weil sie die Prinzessin zu Hause ist und alles bekommt, auch an Liebe. Alle sind glücklich über und stolz auf sie. Und ihr Körper ist nicht "verändert"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2008 um 21:32

Hallo!
Auch von mir erstmal frohe Weihnachten!
Das ist traurig, dass du das erste Weihnachtsfest mit deiner Maus gar nicht genießen kannst!
Allerdings glaub ich nicht, dass du eine post-partale Depression hast, jedenfalls nicht vordergründig und nicht nach dem, was du hier geschildert hast!
Ich glaube vielmehr, dass es in deiner Familie einen ernsten Beziehungskonflikt gibt (Verwöhnen deiner Schwester, du fühlst dich übergangen). Du möchtest genauso viel Anerkennung und Beachtung wie deine Schwester bzw. möchtest, dass sie weniger bekommt. Eben ein ausgeglichenes Maß.
Das ist vollkommen normal und nicht krank. Es scheint mir auch, dass das Problem schon länger besteht, also auch schon "gärt". Deine Schwangerschaft und nun die Geburt und die Babyzeit ändern zudem noch mal deine Position in der Famlie und deine Rollenwahrnehmung. Vielleicht hattest du dir ja erhofft, dass du nun mit der Kleinen ein wenig mehr Aufmerksamkeit bekämst, auch weil du ja jetzt mehr mit deiner Mutter gemein hast, als deine Schwester!
Ich kann dir auch raten, dir einen Therapeuten zu suchen bzw. wenigstens eine Beratungsstelle aufzusuchen. Denn so wie du das schilderst, wird es nicht von allein weggehen. Denn du wirst andere Menschen nicht ändern können, sondern nur dich selbst. Was soviel heißen soll wie: irgendwann wird dir dieses Verhalten deiner Mama und deiner Schwester nicht mehr soviel ausmachen. Aber bis dahin ist es ein langer Weg.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft für den Weg, der vor dir liegt und ganz viel Spaß mit deiner Maus!

LG, mommytobe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 17:43

Erstmal vielen Dank für eure Antworten!!
Ihr seid ja eigentl. alle der Ansicht, dass ich mir unbedingt therapeut. Hilfe suchen sollte, damit es wieder besser wird. Aber was soll ein Psychologe daran ändern können, dass ich dermaßen Neid auf meine jüngere Schwester empfinde?! Sogar mein Partner meint, es sei albern, nicht einfach da drüberstehen zu können: eigentl. sei es ja vollkommen logisch, dass die Kleine der Liebling sei und v.a. der Mutter viel näherstehe - findet ihr das auch logisch??? [zumal sie beziehungs-/liebestechnisch ganz anders tickt als eine "normale" junge Frau]

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2008 um 14:26

Egal
wie toll deine schwester ist!du hast ein kind geboren und ziehst es groß und das ist das schönste auf der ganzen welt!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen