Home / Forum / Mein Baby / Wohin Kinder, wenn Mutter stirbt u. Vater kein SR hat?

Wohin Kinder, wenn Mutter stirbt u. Vater kein SR hat?

12. Januar 2013 um 15:54

Das Thema passt hier nicht gaaanz richtig rein, aber es beschäftigt mich zurzeit. Wohin kommen Kinder, wenn die Mutter, die das alleinige Sorgerecht hatte, stirbt? Und der Vater und auch sonst keiner das SR hat? Kommen die zu ihm? Oder zu Großeltern? Oder einfach zu denen, wohin sie den besten Bezug zu haben? Das wird dann doch vom Jugendamt geregelt oder? Kann der Vater nicht nachträglich nach dem Tod seiner Frau/Partnerin das SR schnell beantragen damit die Kinder nicht zu i.welchen Verwandten kommen? (Die Kinder sind unter 5.)
Wäre schön, wenn hier ein paar hilfreiche Antworten eingehen. Danke. (Sind die Kids meiner guten Freundin...)

Mehr lesen

12. Januar 2013 um 15:59

Wenn
die kinder bezug zum vater haben, kommen sie auch zum vater. zweite Anlaufstelle oma.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2013 um 16:12
In Antwort auf allie_12679230

Wenn
die kinder bezug zum vater haben, kommen sie auch zum vater. zweite Anlaufstelle oma.

Und was wen die kinder noch so klein sind und
das gar nicht richtig entscheiden können und der vater die natürlich haben will? viell. wollen es die kids gar nicht so richtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2013 um 16:19
In Antwort auf rosenduft86

Und was wen die kinder noch so klein sind und
das gar nicht richtig entscheiden können und der vater die natürlich haben will? viell. wollen es die kids gar nicht so richtig


Wenn der Vater ein normales Umfeld vorweisen kann,dürfen sie natürlich zu ihm,wenn er als Vater eingetragen ist.

Das wird vom Jugendamt geprüft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2013 um 16:23

Ohje
Gute Frage, ich denke das trotzdem die erste Anlaufstelle der Vater sein wird. Außer es kommt über das Jugendamt der Einspruch der Großeltern vielleicht, wenn der Vater z.B. nie da war oder nie Interesse vorher zeigte usw.

Genau der Fall, hatte dafür gesorgt, das wir vor der Geburt das geteilte Sorgerecht beim Jugendamt gemacht haben. wir waren zu dem Zeitpunkt noch nicht verheiratet und mir war es wichtig, das wenn mir was passiert, die Kleine zu ihm kommt. Egal was andere wollen.
Meine Familie hat es zwar nicht verstanden und mich für doof gehalten, aber mir war das egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2013 um 16:32
In Antwort auf sumselsum

Ohje
Gute Frage, ich denke das trotzdem die erste Anlaufstelle der Vater sein wird. Außer es kommt über das Jugendamt der Einspruch der Großeltern vielleicht, wenn der Vater z.B. nie da war oder nie Interesse vorher zeigte usw.

Genau der Fall, hatte dafür gesorgt, das wir vor der Geburt das geteilte Sorgerecht beim Jugendamt gemacht haben. wir waren zu dem Zeitpunkt noch nicht verheiratet und mir war es wichtig, das wenn mir was passiert, die Kleine zu ihm kommt. Egal was andere wollen.
Meine Familie hat es zwar nicht verstanden und mich für doof gehalten, aber mir war das egal.

Siehste
Und wir haben das geteilte sorgerecht,und mach mir totale sorgen das er dann die kinder bekommt.
Sein Umfeld,seine neue,und er selbst sind nicht grad der Umgang der für die Kinder gut wäre,auch wenn er gerne beim Jugendamt den super papa raus hängen lässt
Da kann man nur hoffen das mir nie was passiert,bevor die kinder gross sind

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2013 um 23:11

Also die eltern der verstorbenen
leben in afrika........die kids (4,5 und 1,5) waren noch nie da. ob die kids mit dem vater ein inniges verhältnis haben, kann ich nicht sagen er ist ja 90% der zeit in england und arbeitet.......ich hab keine ahnung wie das bei denen genau war. mir hat das auf der beerdigung eine frau gesagt, dass er das SR nicht hatte und "der fall" muss wohl zum jugendamt. ich wollts einfach aus interesse wissen. auch ich hab ne tochter, meine erste, wo der erzeuger kein SR mehr hat. aber ich hab mit einem anderen mann demnächst das 2. kind. für die 1. von denen hat er auch das SR: was ist denn, wenn ich sterbe (bitte noch nicht) , wohin kommt dann meine große? darf sie zum vater der anderen beiden kinder? oder muss sie zu meinen eltern? wird sie gefragt? sie hat ja ihre 2 halbgeschwister bei dem 2. mann, den sie als ihren papa ansieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2013 um 0:10

Guck guck
mir wurde beim juamt gesagt trotz gemeinsamer sorge kann der jenige wo das kind lebt beim notar quasie einen wunsch hinterlegen wo das kind leben soll dieses wird mit zur entscheidung dazugezogen!
als kleinen tip
es wird meist zum wohle des kindes entschieden kann mir net vorstellen das ein juamt ein kind aus gewohnter umgebung reist um es zu einem vater zu geben wo es kaum kennt wenn es oma und opa doch in der nähe hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper