Home / Forum / Mein Baby / Wohin mit den Katzenklos?

Wohin mit den Katzenklos?

17. September 2007 um 11:38

Hi zusammen,
ich bin zwar noch nicht schwanger (Kinder sind erst in 2 Jahren geplant), aber ich habe mir trotzdem die letzten Tage mal ein paar Gedanken gemacht wie wir die Sache mit Baby und Katzen machen sollen.

Der Fall ist so:
Wir haben 2 4 Jahre alte Katzen (Geschwister, Kater und Kätzin), die als reine Hauskatzen bei uns in der Wohnung leben. Unsere Wohnung misst ca. 100 qm, verteilt auf Flur, Küche, Bad, Wohnzimmer, Schlafzimmer und - zur Zeit noch - "Katzenzimmer".
Katzenzimmer soll heißen, dass die 2 dort ihre Klos stehen haben (darum ist auch das Fenster meistens gekippt wegen dem Geruch), damit die Wohnung nicht auskühlt wegen dem gekippten Fenster ist die Tür immer zu, aber mit Katzenklappe. Die beiden verbringen oft viel Zeit in diesem Raum, da mein Freund und ich beide ganztags arbeiten, sie sitzen gerne auf der Fensterbank und schauen in den Garten, liegen dort irgendwo herum etc.

Aber was ist wenn wir dann doch in absehbarer Zeit ein Baby haben wollen?
Klar soll das Kind dann erstmal bei uns ins Schlafzimmer, aber später sollte es natürlich sein eigenes Zimmer beziehen können.
Frage ist nun, wo wir am besten die Katzenklos unterbringen sollen, wenns denn mal soweit ist.....
Denn der Geruch ist ja nun da, egal wie oft man saubermacht. Außderdem ist es ja auch nicht so schön, wenn die Katzenklos immer so offensichtlich irgendwo rumstehen.....

Sehe das mittlerweile als echtes Problem an. Aber ich will die beiden Katzen auf keinen Fall weggeben!!

Gehts irgendwem ähnlich oder kann mir was gutes raten??

Mehr lesen

17. September 2007 um 11:39

Ähm,
bevor ich falsch verstanden werde: es ist die Rede von zwei 4-jährigen Katzen, nicht von 24-jährigen

Hab mich da wohl etwas blöd ausgedrückt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 12:32

Ohne Werbung machen zu wollen
Hallo Lahula,

im Fressnapf oder bei www.zooplus.de" gibts ein Katzenstreu, das nach Babypuder duftet. Es ist zwar etwas teurer als normales Streu, aber sehr viel ergiebiger, weil es nicht nur gut riecht sondern auch gut klumpt (wenns naß ist).

Wir haben auch eine Katze und das Katzenklo (nur ne Schale ohne Decke oder Filter) steht bei uns ebenfalls im Flur, in einer Ecker wos nicht jeder sofort sieht. Wir benutzen o.g. Katzenstreu und man riecht überhaupt nix.

Die Katze wegen eines Kindes wegzugeben kam für mich auch nie in Frage. Und seit unsere Tochter da ist, hat die Katz viel mehr Bewegung als zuvor
Wenns ihr zu bunt wird, dann haut sie auch schon mal nach der Kleinen, aber nie so, als wenn sie z.B. mich kratzen würde.

Sehe also gar kein Problem, das gegen Kind UND Katze sprechen würde.

LG
Steffie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 12:41

....
bei uns stehen sie im bad...fertig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 12:50
In Antwort auf yoshi_11945710

Ohne Werbung machen zu wollen
Hallo Lahula,

im Fressnapf oder bei www.zooplus.de" gibts ein Katzenstreu, das nach Babypuder duftet. Es ist zwar etwas teurer als normales Streu, aber sehr viel ergiebiger, weil es nicht nur gut riecht sondern auch gut klumpt (wenns naß ist).

Wir haben auch eine Katze und das Katzenklo (nur ne Schale ohne Decke oder Filter) steht bei uns ebenfalls im Flur, in einer Ecker wos nicht jeder sofort sieht. Wir benutzen o.g. Katzenstreu und man riecht überhaupt nix.

Die Katze wegen eines Kindes wegzugeben kam für mich auch nie in Frage. Und seit unsere Tochter da ist, hat die Katz viel mehr Bewegung als zuvor
Wenns ihr zu bunt wird, dann haut sie auch schon mal nach der Kleinen, aber nie so, als wenn sie z.B. mich kratzen würde.

Sehe also gar kein Problem, das gegen Kind UND Katze sprechen würde.

LG
Steffie

Ui,
ich habe auch zwei Katzen, aber ich muss von dem Streu abraten.

Ich war lange Zeit, als ich noch keine Katze hatte, in einem Katzenforum unterwegs und da wurde auch von abgeraten.(Zooplus-Forum) Katzen haben sehr sensible Nässchen und es gibt einige, die irgendwann nicht mehr aufs Klo gegangen sind, wegen dem Geruch. Das ist wirklich nur für die Menschen eine Hilfe, der Katze, die wahrscheinlich anfangs genug mit der Umstellung aufs Baby zu tun hat tut man damit keinen Gefallen.Alerdings kann es mit dem Streu auch gut gehen.

Ich würde auch zu einem Haubenklo mit Filter raten. Unser Klo steht in einer Ecke im Flur. Allerdings kann Timi auch noch nich laufen.


LG Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 13:07
In Antwort auf sybil_12722848

Ui,
ich habe auch zwei Katzen, aber ich muss von dem Streu abraten.

Ich war lange Zeit, als ich noch keine Katze hatte, in einem Katzenforum unterwegs und da wurde auch von abgeraten.(Zooplus-Forum) Katzen haben sehr sensible Nässchen und es gibt einige, die irgendwann nicht mehr aufs Klo gegangen sind, wegen dem Geruch. Das ist wirklich nur für die Menschen eine Hilfe, der Katze, die wahrscheinlich anfangs genug mit der Umstellung aufs Baby zu tun hat tut man damit keinen Gefallen.Alerdings kann es mit dem Streu auch gut gehen.

Ich würde auch zu einem Haubenklo mit Filter raten. Unser Klo steht in einer Ecke im Flur. Allerdings kann Timi auch noch nich laufen.


LG Susi

@Susi
Die Katze "musste" das Streu schon vor dem Baby benutzen und hat sich schnell daran gewöhnt

Ich muss aber auch zugeben, dass ich an die empfindliche Nase des Stubentigers gar nicht gedacht habe. Die letzten ca. 5 Jahre ist aber alles gutgegangen und die Katze geht nach wie vor aufs Klo.

LG
Steffie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 13:12

Danke
schonmal für die vielen Antworten!

Klar würde ich lieber Katzenklos mit Deckel, Klappe und Filter benutzen.
Hatten wir auch schonmal für längere Zeit, aber irgendwann fing dann der Kater an, regelmäßig sein Geschäft (groß und klein) irgendwo auf den Fußboden zu machen.
Hatte auch wirklich lange nach dem Grund dafür gesucht, auch hier im Forum und mir wurde geraten, mal die Deckel von den Klos runter zu machen, könnte daran liegen. Damals hatten wir aber bestimmt schon über ein Jahr lang ohne Probleme die Klos mit Deckel.
Aber Katzendreck in jeder Ecke war ja nicht zumutbar, also habe ich als letzte Hoffnung mal diesen Tipp ausprobiert und siehe da - daran hats tatsächlich gelegen! Nach über einem Jahr wollten sie auf einmal kein Klo mit Deckel mehr!

Klar könnte man es dann wieder mit Deckel versuchen. Aber wenns nichts hilft habe ich jede Menge Dreck (einmal das Streu was "rausgeschaufelt" wird und zusätzlich immer den Staub) in der Wohnung.....
Und das ist schon ohne krabbelndes Kleinkind schlimm genug. Und der Geruch kommt - ohne Deckel - nun auch noch dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 15:12

Mal
meinen Beitrag wieder aus der Versenkung hol...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 17:02
In Antwort auf yoshi_11945710

@Susi
Die Katze "musste" das Streu schon vor dem Baby benutzen und hat sich schnell daran gewöhnt

Ich muss aber auch zugeben, dass ich an die empfindliche Nase des Stubentigers gar nicht gedacht habe. Die letzten ca. 5 Jahre ist aber alles gutgegangen und die Katze geht nach wie vor aufs Klo.

LG
Steffie

;o)
Das meinte ich ja. Manche stört das nicht weiter, einige Katzen stören sich erst später dran.
Meine haben nen Filter über dem Kaklo und ich mache es zweimal am Tag sauber. So riecht da nischt;o)

Allet Jute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 22:22
In Antwort auf sindy_12764013

Danke
schonmal für die vielen Antworten!

Klar würde ich lieber Katzenklos mit Deckel, Klappe und Filter benutzen.
Hatten wir auch schonmal für längere Zeit, aber irgendwann fing dann der Kater an, regelmäßig sein Geschäft (groß und klein) irgendwo auf den Fußboden zu machen.
Hatte auch wirklich lange nach dem Grund dafür gesucht, auch hier im Forum und mir wurde geraten, mal die Deckel von den Klos runter zu machen, könnte daran liegen. Damals hatten wir aber bestimmt schon über ein Jahr lang ohne Probleme die Klos mit Deckel.
Aber Katzendreck in jeder Ecke war ja nicht zumutbar, also habe ich als letzte Hoffnung mal diesen Tipp ausprobiert und siehe da - daran hats tatsächlich gelegen! Nach über einem Jahr wollten sie auf einmal kein Klo mit Deckel mehr!

Klar könnte man es dann wieder mit Deckel versuchen. Aber wenns nichts hilft habe ich jede Menge Dreck (einmal das Streu was "rausgeschaufelt" wird und zusätzlich immer den Staub) in der Wohnung.....
Und das ist schon ohne krabbelndes Kleinkind schlimm genug. Und der Geruch kommt - ohne Deckel - nun auch noch dazu.

Ich habe 3 Mietzen und ein Kind
... und es funktioniert bisher ganz gut. Meine Maus ist8 MOnate und krabbelt aber noch nicht. wir möchten dass Problem so lösen dass wir die Katzenklos erstmal ins Bad stellen und dann ein Türgitter vors Bad machen. ich gehe einfach mal davon aus dass die Miezen es schaffen durch die Stangen zu kommen. und bis meine Tochter dann selbst aufs Klo kann- also frühestens mit 2 eher 3 wird sie hoffentlich verstehen dass mit mit dem Katzenstreu nicht spielt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook