Anzeige

Forum / Mein Baby

Wollt ihr noch mal stillen???

Letzte Nachricht: 11. Januar 2008 um 15:10
A
alev_609193
10.01.08 um 20:06

Hab ihr vor beim zweiten noch mal zu stillen??

Also ich bin mittlerweile sehr im zwiespalt!!

Ich finde stillen mittlerweile eigentlich nur noch unpraktisch!!!

Wenn man unterwegs ist kann man nicht einfach die brust auspacken, man weiß nie wieviel das kind getrunken hat u.s.w.

Anderseits will man dem kind ja nicht die ganzen stoffe verenthalten!!!

Ich hab selber nur 5 wochen stillt!!

Ausser den imunstoffen gibt es doch eigentlich keine vorteile!? bist aufs preisliche....

Man ist total gebunden, das kind "kommt" ofter man kann "draussen" nicht einfach fläschen machen u.s.w.

Wer ist da im ähnlichen zwispalt!!

Mehr lesen

A
an0N_1214184299z
10.01.08 um 20:18

Ich
habe 7,5 monate voll gestillt und würde es immer wieder tun!

1.gibt es nix besseres fürs baby
2.immer dabei,temperatur stimmt
3.keine fläschchenwirtschaft
4.billig
5.die nähe zum kind
usw,usw.

man findet immer ne stille ecke und gedanken darüber wieviel mein kind getrunken hat, hab ich mir nie gemacht.

also bei uns lief alles supi, demzufolge

lg

Gefällt mir

A
asha_12268803
10.01.08 um 20:21

Ja!
Hi!

Ich würde bei einem 2. Kind auch auf jeden Fall stillen wollen, auch wenn es bei uns auch nicht immer einfach war, da es nur mit Stillhütchen ging und die Milch anfangs nicht nahrhaft genug war.
Aber du sagst, es gäbe ausser den Immunstoffen keine anderen Vorteile! DAS ist das wichtigste, was du deinem Kind damit mitgibst! Ich habe nicht aus preislichen Gründen gestillt, oder weil es praktisch ist, sondern der Gesundheit wegen! Unterschätze nicht die protektive Wirkung von Muttermilch, denn die Natur hat es nun mal so vorgesehen und das sicherlich nicht ohne Grund!
Aber wenn es einem wirklich zu Wider ist zu stillen oder es einfach nicht klappt- dann bin ich die letzte die sagt Durchhalten, nein, dann sollte man guten Gewissens abstillen.
Im Übrigen reichen 6 Monate Vollstillen, danach ist die protektive Wirkung der Muttermilch eh hin, da meistens Beikost eingeführt wird.

LG
Klonie mit Luca (21 Monate)

Gefällt mir

T
tamera_12699467
10.01.08 um 20:23

Ja!
ich würde wieder stillen und diesmal auch länger wenn es geht (4wochen voll, dann 8wochen zwieernährung). mit gretha hatte ich einfach das problem, dass ich einfach zu unerfahren war (1.kind) und sie einfach nicht ohne stillhütchen trinken wollte. und mit dem ding geht es einfach nicht diskret. aber ich habe letzten im bus ein junge frau gesehen, bei der hat man nichts gesehen also nur brust freimachen und nicht auspacken. hmmm, da fällt mir ein, dass das mit meinen riesemöpsen auch nicht ohne auspacken gegangen wäre...
ach einfach mal sehen. aber zumindest ein paar wochen fand es neben dem brust-auspacken-punkt nämlich auch sehr innig und praktisch: du kannst nichts vergessen, es kann nichts auslaufen, aufgebraucht sein, zu kalt oder zu warm sein, alles ist hygienisch, die milch ist besser verdaulich, es kostet nichts, ....

gruß, rebahh

Gefällt mir

Anzeige
T
tamera_12699467
10.01.08 um 20:25

Noch was
warum musst du wissen, was dein kind getrunken hat? bissl hang zum kontrollzwang (nicht böse gemeint!)? das merkt man doch an der zunahme, am verhalten, der fontanelle und der windel, ob das kind genug trinkt...

nochmal gruß!

Gefällt mir

C
coira_12865066
10.01.08 um 20:27

Also...
mein kleiner ist 1 jahr jetzt,im april kommt unsere tochter. ich stille ihn immernoch und werd noch weiterstillen,also tandemstillen. ichd enke er wird sich selber bald abstillen.

ich seh das genau andersrum!
ich finde stillen praktischer.

-man hat die milch immer dabei,parat,exakte temperatur
-man muss nicht immer flasche säubern,sterilisieren,wasser kochen,pulver rein,abwarten wegen der temp..dabei schreiendes baby auf dem arm

ich finde es seeehr schön meinen sohn and er brust zu haben. und da sman dadurch stärker gebunden ist macht mir nichts aus. ich geniesse es. bin eh ne klammer-mami die schlecht los lassen kann. ich glaub ich hätte eher n problem mit abstillen als mien sohn

ich denke frauen die probleme beim stillen hatten wie brustentzündung,wunde brustwarzen etc...sehen das kritischer aufgrund der schlechten erfahrungen und weil sie die zeit nicht geniessen konnten wegen den schmerzen. schade eigentlich.

also ich stell es mir viel anstrengender vor immer fläschen zu machen

und mir war das egal. hab auch in der öffentlichkeit gestillt. man sieht ja nicht großartig viel. und wnen ja,dann ne brust. und sowas sieht schon jeder idiot auf ner blöden plakat werbung, ist für niemanden was neues oder interessant. die meisten leute gaffen eh nicht sondern gucken beschämt weg. und selbst wenn,sollen sie doch...wen interessierts.

LG *anja*

Gefällt mir

C
coira_12865066
10.01.08 um 20:29

Achja...
ich weiß das mein kind genug getrunken hat wenn es die brust los lässt und satt ist. ich brauch keine mengenangabe von onkel HIPP und co,denn jedes kind ist unterschiedlich. zudem ist mumi ganz anders konzipiert als flaschenmilch. man kann anlegen so oft man will...und wenn das kind zunimmt bekommt es auch genug. von daher...

Gefällt mir

Anzeige
S
sela_12885012
10.01.08 um 21:00

Mmmmhhh
Ich kann es ehrlich nicht sooo wirklich sagen ob oder ob nicht. Ich fand bzw. finde das stillen ziemlich anstrengend, vor allem körperlich.
Und man muss halt immer da sein, man kann nicht mal eben sagen:Schatz, gib ihm mal was zu schnabulieren.
Dann kommen noch sowas wie Brustentzündungen hinzu, man muss auf die Ernährung achten, viel trinken, ach es ist schon anstrengend.
Aber, wenn man dann wiederum sieht das sein Kind durch ein selbst zunimmt ist es auch wieder schön. Man kann auch schön kuscheln beim stillen und es sieht auch süß aus, wie die kleinen an der Brust trinken. Jedenfalls finde ich es bei Aaron total süß.
Da ich ja gerade beides im Vergleich habe, muss ich echt sagen das beides das Stillen, sowohl auch die Flasche ihre Vor-und Nachteile haben.

Ich denke beim nächsten Kind würde ich es eher spontan entscheiden, wenn es überhaupt zu einem nächsten Kind kommt. Ich genieß gerade Aaron zusehr um das ich an ein nächstes denken kann .

Liebe Grüße

Tanja+Aaron*01.08.07

Gefällt mir

C
coira_12865066
10.01.08 um 21:05

Wg.tandemstillen
meine hebi meinte das sich ebreits in der 20. woche die mumi verändert und anders schmeckt. es hätte sein können das rene sie dann auch nicht mehr mag und sich selber abstillt.
war aber nichtd er fall wobei er ja nicht mehr soooo viel trinkt. morgerns und abends, selten tagsüber. meist endet das kurze trinken in nuckeln zum einschlafen/beruhigen.

wenn mariella da ist kann ich ihn ruhig abends mal anlegen wenn sie gerade fertig ist. die hauptsache ist das die kleine wohl zuerst bekommt,dann er.

so laut meiner hebamme... wegen der mumi brauch ich mir wohl keine gedanken machen sagte sie

Gefällt mir

Anzeige
L
latina_12885923
10.01.08 um 21:07

Stille seit...
... 8 Wochen voll. Es ist sehr schön aber auch extrem schwierig, da meine Kleine nachts fast jede Stunde! kommt. Ich bekomme jetzt seit Wochen kaum Schlaf und war schon oft kurz davor auf Flaschennahrung umzusteigen. Aber wenn Du das "Stillbuch" (von Hannah Lothrop) gelesen hast, weißt Du, warum die ganze Mühe sich lohnt. Will hier jetzt nicht alle Vorteile aufzeigen (obwohl ein Grund schon reicht... es ist für das Baby am gesündesten). Nur eine Sache:

Höre so oft die Bedenken, dass man nicht kontrollieren kann wieviel das Kind trinkt??? Ich verstehe die Sorge nicht. Ein Kind, das nicht satt wird, prothestiert. Solange es einen zufriedenen Eindruck macht, schwerer und "molliger" wird kann man doch ganz ohne Sorge weiter stillen... meine Kleine gedeiht super und es ist ein schönes Gefühl, dass ich sie komplett "aus mir selbst" ernähren kann. Auch die Nähe zum Kind ist unvergleichlich.

LG
S.

Gefällt mir

L
latina_12885923
10.01.08 um 21:13

....
doch noch ein Vorteil: Nehme eigentlich ziemlich schwer ab aber durch das Stillen habe ich innerhalb von drei Wochen mein Ausgangsgewicht wieder gehabt.

Gebunden sein: Das stimmt nur bedingt. Wenn ich weg will oder am Wochenende mal wieder 4 Std. am Stück schlafen möchte, pumpe ich Milch ab. Mein Mann gibt der Kleinen dann die Flasche. Es gab keine Saugverwirrung... mache ich ja auch nur gelegentlich und das jetzt seit 2 Wochen... das ist so klasse.

LG

Gefällt mir

Anzeige
A
asha_12251305
10.01.08 um 21:19

Also
ich habe 10 Wochen voll gestillt. Mit Stillhütchen war diskret stillen wirklich nicht drin, das fand ich schon ziemlich stressig. Dann hatte ich in rascher Folge 3 hartnäckige Brustentzündungen und habe dann schweren Herzens abgestillt, da ich eh immer Probleme mit zu viel Milch hatte. Ich war ein Häufchen Elend weil ich echt unbedingt 6 Monate voll stillen wollte. Und ich muß nun zu meinem Erstaunen sagen, dass Fläschchen geben viel entspannter ist als stillen. Zumindest für mich. Ich fühle mich nicht mehr so gestresst, auch wenn ich unterwegs bin. Ich gebe Jannik PRE-Nahrung, das heißt er hat den gleichen Trinkrhythmus wie beim Stillen beibehalten. Und ich finde das auch ok so.
Beim nächsten Kind werde ich wieder stillen versuchen. Allerdings werde ich mich nicht auf 6 Monate festbeißen, sondern es offen lassen. 2-3 Monate reichen auch, da haben sie das allerwichtigste bekommen. Ich würde gerne mindestens 4 -6 Wochen stillen wenn es geht. Wenn nicht, werde ich nächstesmal nicht so kämpfen. Ich war 24 Stunden mit meiner Brust beschäftigt, das geht gar nicht!!!!!!!!!

Und ja, die Preise für Flaschennahrung sind ne Unverschämtheit!!!!!!! Aber was hat man für ne Wahl wenn es mit dem Stillen nicht klappt

Gefällt mir

C
chara_12722091
10.01.08 um 21:20

Auf jeden Fall!
Ich habe die 14 Monate so genossen und war ehrlich auch ein bißchen traurig, als sich meine Tochter abgestillt hat.
Ich finde das ist einfach eine ganz besondere Nähe zwischen Mutter und Kind, mal abgesehen von den ernährungsphysiologischen Vorteilen.
Und ich find nichts praktischer. Man hats immer dabei, es hat die richtige Temperatur, gerade nachts ists Gold wert.
Und wenn man unterwgs ist, sucht man sich halt ne ruhige Ecke. Ich hab z.B. oft im Auto gestillt.

Lg Sandra

Gefällt mir

Anzeige
A
alev_609193
10.01.08 um 21:33
In Antwort auf tamera_12699467

Noch was
warum musst du wissen, was dein kind getrunken hat? bissl hang zum kontrollzwang (nicht böse gemeint!)? das merkt man doch an der zunahme, am verhalten, der fontanelle und der windel, ob das kind genug trinkt...

nochmal gruß!

...
Also ich muss sagen meine brust hat wegen 5 wochen schon "gelitten"( und leon wollte ständig ran an die brust und wieder weg und wieder ran..da wird man ja blöd..und dann dauert aufstehen wenn es alle std. ran will?? ich glaub dann hätte ich ihn irgendwann an die wand geklatsch...ich hab da kein nerv für...vielleicht lag/ liegt es auch daran das ich nur mit stillhütchen stillen kann, und auch dann ist es extrem schmerzhaft war!!!



Gefällt mir

H
hazan_12465558
10.01.08 um 21:34

Ja!!!
Also ich stille seit fast 8 Monaten und es ist so schön.
Ich finde, es ist das praktischste was es gibt.

Man kann überall stillen, braucht nicht erst Milch zubereiten oder warm machen.
Und das Baby trinkt soviel wie es braucht.

Ich werde auf jeden Fall noch weiter stillen und beim nächsten, auch wieder, wenn es alles klappt.
LG

Gefällt mir

Anzeige
L
laia_12140901
10.01.08 um 21:42


"ich kann heut noch kein kind anfassen was gestillt wird"


ich glaub du hast recht

DU HAST EIN SCHADEN

Gefällt mir

L
laia_12140901
10.01.08 um 21:50

Nö um himmels willen
ich lach dich nicht aus!

kann es nicht nachvollziehen, fragst du erst ehe du ein kind auf dem arm nimmst- ob es gestillt wird?

naja solls geben...

ich denke da gibts ekligere sachen, aber is halt jeder anders.
will dich nicht anmachen-sorry wenns so rüber kahm!

Gefällt mir

Anzeige
C
coira_12865066
10.01.08 um 22:18

HAHAHHAHAHAHAHHAHA........
isa,wie geil...kuhmilch,die kommt ja aus den tittis der kuh,hahahaha,cool

@carina: also ich hab noch nie was davon gehört wie jemand so nen ekel davor haben kann wegen stillen oder gestillten babys...

sorry,unser einer kann das nunmal nicht nachvollziehen und du musst doch zugeben das es sich seltsam anhört,nicht?ist doch klar das man da lacht. also ich find das wirklich krank,sorry. nicht bös gemeint aber vielleicht solltest du mal mit nem therapeuten drüber reden. meine meinung...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
leila_12919482
10.01.08 um 22:33
In Antwort auf coira_12865066

HAHAHHAHAHAHAHHAHA........
isa,wie geil...kuhmilch,die kommt ja aus den tittis der kuh,hahahaha,cool

@carina: also ich hab noch nie was davon gehört wie jemand so nen ekel davor haben kann wegen stillen oder gestillten babys...

sorry,unser einer kann das nunmal nicht nachvollziehen und du musst doch zugeben das es sich seltsam anhört,nicht?ist doch klar das man da lacht. also ich find das wirklich krank,sorry. nicht bös gemeint aber vielleicht solltest du mal mit nem therapeuten drüber reden. meine meinung...

Muttermilch eklig....
Ich muss Carina da mal die Stange halten.
Sowas sucht man sich nicht aus, die abneigenden Empfindungen sind einfach da. Sich darüber lustig zu machen ist nicht in Ordnung

Ist genauso, wie sich jemand vor Oliven ekelt, oder sich die Nackenhaare aufstellen wenn man eine Spinne sieht... ist ne Phobie. Und genauso gibts halt ne Stillphobie Warum sollte sie nicht die Wahrheit sagen dürfen, wie sie empfindet? Sie greift ja niemanden damit an, sondern legt nur ihr persönliches Empfinden dar.

Schade, dass gleich wieder die Krallen ausgefahren werden wo doch niemand angesprochen wurde.

Oder leidet Ihr vielleicht an einer Demütigungs-Phobie?

Gefällt mir

Anzeige
A
anat_12108701
10.01.08 um 22:38

Hihi!!!
süss!!!

kuh-tittis

Gefällt mir

C
coira_12865066
10.01.08 um 22:39
In Antwort auf leila_12919482

Muttermilch eklig....
Ich muss Carina da mal die Stange halten.
Sowas sucht man sich nicht aus, die abneigenden Empfindungen sind einfach da. Sich darüber lustig zu machen ist nicht in Ordnung

Ist genauso, wie sich jemand vor Oliven ekelt, oder sich die Nackenhaare aufstellen wenn man eine Spinne sieht... ist ne Phobie. Und genauso gibts halt ne Stillphobie Warum sollte sie nicht die Wahrheit sagen dürfen, wie sie empfindet? Sie greift ja niemanden damit an, sondern legt nur ihr persönliches Empfinden dar.

Schade, dass gleich wieder die Krallen ausgefahren werden wo doch niemand angesprochen wurde.

Oder leidet Ihr vielleicht an einer Demütigungs-Phobie?

Ach knodderhex...
hier hat doch niemand die krallen ausgefahren. ist ja auch schön wenn sie ehrlich war. aber auch leute mit ner spinnenphobie,putzfimmel etc. bekommen hilfe wenn sie damit ein ernstes problem haben.
warum sollte sie sich keine hilfe suchen? das war schließlich ernst gemeint. und sorry, es kommt nunmal nicht alle tage vor das jemand sowas schreibt oder? ich hab sowas noch nie gehört. und dann lacht man halt nunmal im ersten augenblick. war ja kein böses lachen. ich lach auch wenn sich jemand auf die schnauze legt und sich dabei ein bein bricht oder so. im ersten augenblick siehts halt lustig aus,im 2. tuts einem natürlich leid!
es ist ja nicht bös gemeint. wenn sie damit gut leben kann und keine probleme hat,dann ist es doch gut! aber es gibt auch leute die damit nicht klar kommen und hilfe brauchen. tatsache ist das es schade ist das sie so krank ist. und krankheit ist keine beleidigung, sondern es ist fakt. oder ist phobie wie du sagst keine krankheit?

also von mir wars nicht bös gemeint...wenns so rüberkam,nehm ichs gern zurück und halt mich nun bedeckt.

Gefällt mir

Anzeige
A
anat_12108701
10.01.08 um 22:44

Ich lieeeebe stillen!!!
finde stillen total sinnlich. bin meiner maus dann so nahe und gebe ihr soviel geborgenheit und nähe und (und das würde ich nicht mit "ausser den ..." abtun) ganz ganz viele immunstoffe!!!!! stillen ist für mich etwas wunderbares - und ich würde heulen, wenn es bei meinem nächsten kind nicht klappen würde!

ps: stille meine maus übrigens überall, wenn sie hunger hat! natürlich dezent, aber tatsächlich überall!!!

Gefällt mir

C
coira_12865066
10.01.08 um 22:45

???
was fühlst du dich so angegriffen? ein therapeut ist halt ein arzt für die psyche und dein ekel hat schließlich was mit psyche zu tun,nicht?
fühlst du dich auch beleidigt wenn du grippe hast und jemand schickt dich zum internisten?

das ist nämlich das problem der leute. die meinen alle menschen die zu nem therapeuten gehen sind geisteskrank,gehören in die klapsmühle weil sie durchdrehen. es gibt zig psychische erkrankungen die man von einem therapeuten behandeln lässt wie ne erkältung von einem allgemeinmediziner. wo liegt das problem?
man muss sich doch nicht dafür schämen. wenn cih dir vorschlage zum therapeuten zu gehen war es nicht negativ und abwertend gemeint. war selber als teenie oft genug da,wegen probleme mit de rfamilie etc...ja und? bin deswegen weder unnormal noch geisteskrank.

und du lachst also nicht wenn du mal ne reportage siehst wo leute irgendwelche ticks sag ich mal haben wie nen putzfimmel etc???

im ersten moment lacht man nunmal drüber weil es für einen nicht alltäglich und absurd ist.
was ist so schlimm daran??

und niemand hat behauptet es sei schlimm das dud einem kind nicht die brust gegeben hast.

das problem ist hier im forum nicht das leute imemr beleidigend werden sondern eher das sich viele auch gleich angegriffen und beleidgt fühlen. und das auch oft ohne grund...

so seh ich das.

Gefällt mir

Anzeige
C
coira_12865066
10.01.08 um 22:58

Na wenn du meinst...
mehr kann mand azu nicht mehr sagen.sieht jeder anders. und nun ist gut dann fühl dich eben beleidigt,kann man wohl nicht ändern.

Gefällt mir

T
terri_12526638
10.01.08 um 22:58

Unpraktisch??
Ich find Stillen total praktisch, muss ich sagen. Wenn ich mir vorstelle, ich müsste nachts oder am frühen Morgen Flasche kochen... Nee, danke.

Ich hab ein paar mal abgepumpt, wenn ich mal wohin wollte. Das fand ich superumständlich. Flaschen sterilisieren, Babykostwärmer rauskramen usw. Da hätte ich echt keine Lust zu.

Mal abgesehen davon ist es das Beste, was man seinem Baby geben kann. Klar, man kann nicht immer so weg, wie man will. Man ist schon sehr an das Baby gebunden, aber das nehme ich gerne in Kauf, auch bei einem eventuellen nächsten Kind.
Außerdem ist man seinem Baby mit Flasche niemals so nah wie beim Stillen!

Ich würd es immer wieder machen.

LG, Mela & Carl (10 Wochen alt)

Gefällt mir

Anzeige
L
leila_12919482
10.01.08 um 23:03

Ging mir auch so
Ich hätte es gerne gemacht... aber ich war 2 Tage vor Geburt schon im KH und hab das Stillzimmer besucht ...*uaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhh* DA WAR DER MARKT GEHALTEN !!!! War vorher schon hin und hergerissen, aber als ich DAS sah.......ne,ne,ne...da ging gar nix mehr und ich hab gleich angeordnet, dass ich sofort nach der Geburt die Abstilltabletten will. Boaaaah, krieg jetzt noch Gänsehaut....brrrrrrrrrrr

Hätte es mir anders gewünscht, aber es ist halt so.
Und warum ne Therapie Man kann dem Ganzen ja super aus dem Weg gehen

LG

Gefällt mir

L
leila_12919482
10.01.08 um 23:23

Hauptsache DU bist gesund
Hoffentlich musst Du nie zum Arzt
Na ja, so wie Du schreibst. müsstest Du eher zum Dr. Knigge.
Sowas gehört sich nicht. Du denunzierst einen Menschen derart, der ja schon schreibt, dass er ein Problem hat und sich dessen bewusst ist....
Ich finde dafür keine Worte.....ausser vielleicht...ARM

Ach so, noch vergessen. Einen Goldpokal für Deine "eh und Je"-Brüste !!!

Gefällt mir

Anzeige
E
ezri_13025715
10.01.08 um 23:29

Ich auch nicht - bereue es auch sehr!
Respekt, an die, die es geschafft haben.

Meine Brüste waren Ballons mit dickflüssiger Soße gefüllt. Mein Sohn hat nur geschrien, ständig liefen sie aus, und wenn er getrunken hat, hat er sich ständig verschluckt. Wenn er dann von der Brust mit dem Mund weggegangen ist, lief ihm die Milch übers ganze Gesicht.

Klar, Fläschen sind teurer. Aber in der öffentlichkeit viiieeel angenehmer.

War im Kaufhaus! Mein Sohn bekam Hunger und machte währendessen in die Windel.
Auf dem Damen WC der total eng war, war auch der Wickeltisch. Ich wickelte Ihn und stillte Ihn dann zwischen Toilette, Wickeltisch und Waschbecken!!! BEI HOCHBETRIEB!

Nie wieder sooowas unangenehmes. Allein bei diesem Gestank. Das war der Tag an dem ich gesagt habe, jetzt reichts.

2 Tage später litt mein Sohn auch nicht mehr an Blähungen. Er hatte anscheinend tierisch Luft dabei gezogen.

Durch seine Koliken habe ich selbst nichts mehr gegessen. Weil ich immer Angst hatte, dass ich die Ursache für seine Schmerzen bin, und irgendwas falsches Esse. Ich habe insgesammt als er 5 Wochen war 25kg abgenommen (seit der Geburt bis zum Abstillen).

Hab nurnoch 2KG zu meinem alten Gewicht...sehr heftig.

Und zudem sehen meine Brüste heute schrecklich lapprig aus Bin erst 22 !!!

Niewieder

Ich wurde als Baby auch nicht gestillt, und leide heute nicht an Allergien oder sonstige Sachen.
Und ich habe meine Mutter sehr sehr lieb. Ich denke, auch wenn ich gestillt worden wäre, wäre es heute nicht anders, also ich habs sie deswegen nicht weniger Lieb

Liebe Grüße Sammy & Dennis *8Wochen

Gefällt mir

L
leila_12919482
10.01.08 um 23:31

Miss Confus
ist wohl leicht verwirrt
Du kapierst mal wieder gar nix. MAN SUCHT SICH DAS NICHT AUS !!! Weder sich vor Spinnen zu ekeln, noch vor Muttermilch, die ein Baby ausspucken könnte.

DAS IST DER GLEICHE URSPRUNG... man hat einfach eine Phobie! Das heisst nich, dass ich Babys mit Spinnen gleich setze, aber das Du dies nicht kapierst liegt wohl am mangelnden Intellekt. Man nennt sowas "Vergleiche" ziehen in Bezug auf die Empfindung, bzw, des Kernproblemes und nicht auf die Randbeschreibungen, bzw. die Vergleichsbeispiele, die man hinzuzieht.

Aber das ist ne Nummer zu gross für Dich Vielleicht nächstes Jahr

Gefällt mir

Anzeige
L
leila_12919482
10.01.08 um 23:37

Geht runter wie Öl
WOW, DANKE
Die sanfte Allesversteherin aus dem Forum.
Das ist ja superlieb von Dir. Danke!

Dicke Umarmung !!!

Gefällt mir

C
coira_12865066
11.01.08 um 8:04

???
sag mal gehts noch? was wirst du jetzt so patzig? kindisch,echt. zum glück bin ich nicht so wie du...SOWAS ist beleidigend. als hätte ich dir sonst was getan,ehrlich...
hab ebenfalls auf linds frage geantwortet,wo liegt eiegntlich dein problem?

Gefällt mir

Anzeige
C
coira_12865066
11.01.08 um 8:05

???????
1. hatte ich nichts wegen kuhtittis gesagt und 2. war das ein scherz von einer anderen person.

Gefällt mir

M
miro_12643480
11.01.08 um 11:02

Ich
konnte meinem Mann auch die abgepunmpte MuMi in der Flasche in die Hand drücken. Schon zwei Wochen nach der Geburt war ich so mit meinen Kollegen auf dem Oktoberfest, auch wenn ich da nur antialkoholisch getrunken hab und nur wegen der Stimmung hin bin und um die Kollegen zu treffen...
Und ehrlich: Ich wär nich so stolz drauf wenn mein Kind schon so zeitig die Flasche selber halten kann. Mal ganz davon abgesehen, dass es bei uns auch nur anfangs ne halbe bis drieviertel Stunde gedauert hat bis Anika ihre Milchmahlzeit hinter sich hatte, und schon nach ein oder zwei Monaten musste ich sie immer wieder animieren nach 5 Minuten weiter zu trinken, weil ich dachte sie bekommt sonst nicht genug. Aber selbst wenn ich im Halbschlaf dann selbst das Kind nicht mehr wachhalten konnte/wollte ist sie immer lang genug satt gewesen. Abgesehen davon dass ich dann nach 9 Monaten abends die Flasche gegeben hab (frühs und ggf. nachts immer noch Brust) und dabei den Körperkontakt und die Streicheleinheiten auch imitieren wollte war es mit Flasche einfach NIE das selbe Verbundenheitsgefühl wie mit der Brust.

Allgemein: Ich finde stillen absolut praktisch, war damit nie an mitgeschlepptes Heißwasser oder freundliche Restaurants etc. die einem das Wasser warm machen gebunden, sondern habe IMMER einen ruhigen Platz zum stillen gefunden. Ich musste auch nie genug Pulver und 5 Fläschchen mitnehmen (sonst wird es ja ungesund und unhygienisch, schließlich kocht einem unterwegs niemand die Flaschen aus... ). Wenn wir einkaufen waren bin ich in den nächstbesten Laden mit Umkleidekabine gegangen und hab da gestillt, davon abgesehen dass viele Einkaufszentren auch Wickelräume anbieten, wo nahezu immer auch ein Stuhl bereit steht, in den man sich setzen und das Kind stillen kann. Wir waren gleich am Anfang, Anika war 6 Wochen alt, in einem Freizeitpark. Da Oktober war ist nicht viel los gewesen, also hab ich das Kind einfach so gestillt, nur noch mit einem Moltontuch/Mullwindel meine Brust und die Kleine vor neugierigen Blicken geschützt. Selbst das ging hervorragend!
Und wie die Threadstarterin schon sagte, der preisliche Aspekt kommt auch noch dazu. Fazit:

JA, ICH WÜRDE JEDERZEIT WIEDER STILLEN!!!

Angelheart1501 mit Anika Aline (*15.09.2006, ein halbes Jahr voll und ein weiteres halbes Jahr teilgestillt )

Gefällt mir

Anzeige
C
chara_12722091
11.01.08 um 12:50

@Angie
Die meisten Kinder stillen sich im Alter von 1-2Jahren von selbst ab.
Meines Erachtens geht die Initiative bei älteren Kindern von der Mutter aus. Ansonsten, wenn das nicht der Fäll wäre, gäbe es bei mir auch eine Grenze. Spätestens mit 2 Jahren würde ich dann abstillen. Ich finde es auch nicht normal, wenns Schulkinder noch gestillt werden.
Aber die Frage stellt sich mir ja nicht mehr. Meine Tochter hat mit 14 Monaten entschieden, dass sie nicht mehr will und das ist ok so.

Wie gesagt, ich denke später gehts mehr von der Mutter aus.

Gefällt mir

B
birgit_11892245
11.01.08 um 15:10

Hallo Kati, das ist Quatsch.
Ich hatte keinen Milcheinschuss trotz besten Willens (und Geduld - habe 4!! Wochen lang versucht, den Milchfluss durch Abpumpen in Gang zu bringen), aber organisch ist alles in Ordnung. Man sollte nie so pauschal über Dinge urteilen, die man nicht erfahren hat.

Gruß, Tiny

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige