Home / Forum / Mein Baby / Woran erkenne ich depressionen?

Woran erkenne ich depressionen?

23. Oktober 2016 um 20:27

So ganz allgemein?

Mehr lesen

23. Oktober 2016 um 20:27

So ganz allgemein?

Gefällt mir

24. Oktober 2016 um 10:23

Genau das ist das schwierige an depressionen
Sie sind vielschichtig bei den Anzeichen.
Bei mir waren die ersten Anzeichen Antriebslosigkeit und meine Stimmung war generell im Keller. Dazu kamen Schlafstörung, Appetitlosigkeit und ich war unruhig. Ich hatte mir nichts weiter dabei gedacht, weil das nichts bedeuten muss, aber als der Zustand 4 Wochen anhielt, bin ich zum Arzt und meine Ärztin war so kompetent und hat sofort eine mittelschwere Depression festgestellt, dann kam die Überweisung zum Psychotherapeuten und 3 Monate später die Therapie.
Man sagt, dass für eine Depression zwei Hauptbeschwerden und mindestens zwei Nebenbewerden bestehen müssen.
Hauptsymptome sind eine gedrückte Stimmung, Probleme mit dem Antrieb und Interessenlosigheit.
Nebensymptome sind Konzentrationsprobleme, weniger Appetit, Suizidgedanken, Schuldgefühle, Schlafstörungen, Probleme mit dem Selbstwertgefühl und ein unruhiges Verhalten.
Wenn diese Symptome länger als 2 Wochen anhalten, dann spricht man von einer Depression. Von der Menge der Anzeichen wird der Schweregrad bestimmt und dementsprechend therapiert.

Ich habe schlecht geschlafen, hatte keinen Appetit, musste mir in den Hintern treten um arbeiten zu gehen und den Haushalt zu machen und hatte Probleme gehabt positiv zu denken. Auf dem Höhepunkt meiner Depression (kurz bevor meine Threapie anfing) habe ich wirklich alles negativ gesehen und habe am grossen Ganzen gezweifelt. Da war es wirklich höchste Zeit.
Trotzdem konnte ich mich voll konzentrieren und hatte anfangs nie an mir selbst gezweifelt...ich hatte weiterhin mein Selbstwertgefühl.

Es ist schwierig und nicht mal jeder Arzt erkennt eine Depression. Mein alter Hausarzt war dazu nicht in der Lage.
Wenn der eigene Hausarzt es nicht erkennt und man sich trotzdem Gedanken macht, dass es Anzeichen einer Depression sind, dann kann man auch zu einem Psychologen gehen. Dazu braucht es keine Überweisung...nur es dauert sehr lange bis man einen Termin bekommt. Diese dürfen zwar nicht therapieren, aber zumindest können sie sagen ob eine Depression vorliegt oder nicht. Durch meine Hausärztin bekam ich bereits nach "nur" 3 Monaten einen Termin bei meinem Psychotherapeuten.

So allgemein kann man das also nicht sagen. Einzelne Anzeichen sind auch nicht gleich eine Depression. Es ist schwierig...

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen