Forum / Mein Baby

Wunde brustwarzen

Letzte Nachricht: 15. Dezember 2007 um 14:39
Z
zaida_12729613
25.11.07 um 22:26

Ich bin total verzweifelt, da mir beim Stillen die Brustwarzen schmerzen.Meine To ist grad mal 1 woche alt.
Links habe ich eine Schlupfwarze und da pumpe ich nur noch ab, rechts mit brusthütchen und mal ohne aber sobald ich ohne probiere werden sie wieder wunder. Auch mit der Pumpe und Hütchen schmerzen sie und die Milchbildung links ist grade mal max. 40 ml.
Bin kurz vor dem Aufgeben.
Bisher wurde gelasert, purelan salbe, mama kompressen, rotlicht etc. aber vergebens.
Hat jemand noch einen Rat.
Achso das größte Problem ist auch noch , dass sie immer wieder an der brust einschläft.

Mehr lesen

Y
ylva_11849035
27.11.07 um 23:11

Durchhalten!!
Mir ging es am anfang genauso, meine brustwarzen haben sogar geblutet. ich habe sehr lange lansinoh salbe verwendet (nach jedem stillen aufgetragen), hat mir sehr gut geholfen. und was mir noch sehr geholfen hat ist schwarzer tee. diesen habe ich sehr stark gekocht, d.h. die teebeutel im wasser einige zeit kochen lassen bis der tee sehr stark war, dann auskühlen und mit einem wattepad nach jedem stillen auftupfen und an der luft trocknen lassen.
Ansonsten kann ich dir nur raten durchzuhalten, ich habe einige schwierige phasen in meiner stillzeit durchgemacht und jede ist irgendwann vorüber, (mein sohn ist jetzt ein jahr alt und ich habe vor ca.3 wochen abgestillt) aber es lohnt sich.
Wenn du mal einige zeit stillst haben sich deine brustwarzen so an die beanspruchung gewöhnt das sie überhaupt keine besondere pflege mehr benötigen.
Kopf hoch!!!
liebe grüsse

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
agueda_12862983
15.12.07 um 14:39

Wunde Brustwarzen
Weiß nicht ob es noch akut ist, aber ich hatte auch ganz schön zu kämpfen mit wunden brustwarzen.
Wichtig ist auf jeden fall das sie den ganzen Warzenvorhof im Mund hat. Und achte darauf das sie die Unterlippe beim Trinken nicht einstülpt, das hat mein Sohn nämlich immer getan und als ich darauf geachtet hab ist es im Nuh besser geworden, ich hab persönlich gute Erfahrungen mit den Multimam Kompressen gemacht, ich hab sie den ganzen Tag und auch Nachts draufgelassen und nur zum Stillen abgenommen. Was auch sehr gut tut sind Eiswürfel aus Salbeitee, und viel Luft an die Brustwarzen lassen. Einschlafen an der Brust musst du unbedingt vermeiden, reizt nur unnötig.
Also viel Glück, aber viellleicht hast du es ja auch schon überwunden

Gefällt mir