Home / Forum / Mein Baby / Wurde jemandem von Euch schon mal...

Wurde jemandem von Euch schon mal...

20. März 2012 um 18:47

...ein Zahn gezogen und wie ist es danach? Hat man dann eine klaffende Wunde, die ewig schmerzt oder merkt man gar nichts mehr....???

War heute wegen hämmernden Schmerzen im letzten Backenzahn (die aber schon -mal mehr, mal weniger- seit 3 Jahren andauern) beim Doc, dieser meinte, es ist der Weisheitszahn, der von hinten anstößt und raus will, da er aber schräg wächst, verursacht er dieses Hämmern...nun meinte er, durchhalten oder letzten Backenzahn raus ziehen...

Wie fühlt mich man sich danach?
Habe mir die Entscheidung erstmal vorbehalten und hoffe auf zahlreiche Erfahrungsberichte Bitte!!!

Mehr lesen

20. März 2012 um 19:09

Also
die Aussage "Durchhalten" find ich seltsam. Heißt das, es geht wieder weg?

Er will den Backenzahn ziehen oder den Weisheitszahn?

Ich würde mir keinen gesunden Backenzahn ziehen lassen, weil der Weisheitszahn dagegen drückt. Wenn, dann den Weisheitszahn rausholen, der macht eh meistens irgendwann Probleme.

Zur Frage: meine oberen Weisheitszähne sind gezogen worden, da waren sie schon normal rausgewachsen. Ziehen hat 2 Minuten gedauert, hat null weh getan. Danach hat es die Nacht weh getan, ging aber ohne Schmerztabletten. Nix genäht worden.
Die unteren Weisheitszähne lagen quer im Kiefer und wurden vom Chirurgen rausgeholt. Das Rausholen dauerte 30 Minuten in Summe und hat auch null weh getan. Es wurde genäht und dann hat es so 3-4 Tage echt übel weh getan, ging nur mit Tabletten. Dann tut es noch halbwegs weh, bis die Fäden gezogen wurden, weil die immer noch reizen. Und danach hat man es noch ca. 2 Wochen ganz leicht gespürt.

Gefällt mir

20. März 2012 um 20:55

Blödsinn
ich hab mein Kind ohne PDA oder Schmerzmittel bekommen - bei nem Weisheitszahn würde ich mir das aber nochmal überlegen .
Es war zugegebenermaßen kompliziert und es war deswegen ein Kieferchrirurge (die "normalen" Zahnärzte haben sich das nicht getraut, die Wurzel war zusammen gewachsen und mittendurch verlief der Nerv. Diesen Nerv zu verletzen wäre übel gewesen, hängende Lippe usw.). Das Ding musste in Kleinstteile zertrümmert werden, an der Wurzel besonders vorsichtig. Hat 3 Stunden gedauert . Weiß nicht mehr, wieviele Spritzen. Und diesen Nerv kann man nur sehr unzulänglich betäuben. Ich fand es mörderisch.
Aber wenn man den einfach packen dann - dann ist das sicher wieder was anderes.
Die Zeit danach fand ich nicht so dramatisch, obwohl es bei mir schon ne relativ große Wunde war.

Lg S.

Gefällt mir

20. März 2012 um 21:02


Also och fand es gar nicht schlimm & ich hasse zahnarzt!!!
Er hatte mich auch nicht vorgewarnt er gab mir ne spritze, sagte das wir jetzt noch 10min warten müssten. Ich ging aufs klo weil ih schon wieder voll nervös war ist immer so bei mir. Er ruckelte da in meinem mund rum. Ich dachte was macht der da? Dachte er zieht mir eine blombe raus um die zu erneuern. Auf einmal zeigt der mit mein zahn und lachte
Hätte ich das virher gewusst hätte ich vor angst das weite gesucht... Das wusste er wohl.. fand ich ich will auch nie wissen was arzt oder schwestern machen. "ich pickse jetzt" ich wills nicht wissen.
Nach dem zahn hatte ich den restlichen tag ein wenig tukkern. Es fühlt sich an wie der gaumen nur ein wenig weicher wenn die wunde frisch ist!
Auf jedenfall überlebt man es!! Das sag ich mir immer

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen