Home / Forum / Mein Baby / Würdet ihr an meiner Stelle die Beziehung noch weiterführen? Brauche dringend Rat... Bitte.

Würdet ihr an meiner Stelle die Beziehung noch weiterführen? Brauche dringend Rat... Bitte.

3. März 2013 um 11:34

Hallo,

ich brauche dringend Rat von außenstehenden Personen. Mein Freundes- und Familienkreis ist nämlich sehr voreingenommen... Ich möchte gerne wissen, ob ihr an meiner Stelle die Beziehung noch weiterführen würdet.

Ich versuche es kurz zu halten.

Ich bin jetzt seit 3 Jahren mit meinem Partner (nicht der Vater meines Kindes, 4 Jahre) zusammen, seit fast 2 Jahren wohnen wir zusammen.

Nun hatte sich der Wunsch nach einem 2. Kind und Heirat bei mir aufgedrängt. Mein Partner möchte beides absolut (noch) nicht. Er fühlt sich nicht dazu bereit, wisse nicht, ob und wann er überhaupt jemals möchte.
Generell sagt er auch, dass unsere Beziehung momentan nicht gut läuft. Dies habe ich immer anders empfunden.

Er bemängelt, dass er sich selbst nicht mehr findet. Er arbeitet jedoch sehr viel und hart und ist erst abends gegen 18/19 Uhr zu Hause. Er sagt, er würde zu wenig Freiraum bekommen - ich habe ihm gesagt, ich gebe ihm diesen gerne - aber die Familie darf auch nicht zu kurz kommen. Es ist nicht so, dass er nicht ausgeht... und dass er ausgeht, ist auch ok für mich. 1x wöchentlich geht er zur Orchesterprobe (er spielt ein Instrument), trifft sich gelegentlich mit Freunden und geht manchmal zum Fitnessstudio. Eigentlich war das für mich immer "ausreichend". Welcher berufstätige Mensch mit Familie schafft schon mehr?? Ist ein anderes Denken nicht utopisch? Und zumindest 1 Tag am Wochenende nicht für die Familie gedacht?

Als ich ihm bei unserem Streitgespräch sagte, dass ich ihm gerne noch mehr Freiraum gebe, meinte er, dass man erstmal abwarten muss ob sich das mit unserer Beziehung überhaupt nochmal bessert. Er will mich auch nicht enttäuschen, da er weiß, dass für mich ein 2. Kind und Heirat wichtig sind. Er wisse nicht, ob er überhaupt der Richtige für mich ist, weil wir so unterschiedliche Lebensvorstellungen haben.

Er möchte am liebsten die ganze Welt erkunden und weitesgehend unabhängig sein, ich möchte ein normales Familienleben. Nicht, dass er das Familienleben nicht mag... aber so voll und ganz kann er sich glaube ich (noch) nicht damit identifizieren.
Ich finde schon, dass ich sehr viel zurückstecken muss in unserer Beziehung. Ich bin halbtags berufstätig, kümmere mich um Kind und Haushalt... und habe nicht wirklich so viel von meinem Partner. Da er - wie ich finde - schon "oft genug" weg ist und ausgeht... und wenn das jetzt noch mehr würde, hätte ich und vor allen Dingen mein Kind (!, welches auch sehr an ihm hängt) noch weniger Zeit mit ihm.

Meine Familie und Freunde sind total begeistert von ihm. Er hat einen guten und angesehenen Beruf, ist klug, charmant und witzig... der Traum jeder Schwiegereltern und der Traum einer jeden Frau.

Aber...
- er hat Zweifel an unserer Beziehung, ob das mit uns überhaupt passt
-mag noch mehr Freiraum, Spontanität
- ich mag ein 2. Kind und Hochzeit und möchte mir "sicher" sein, dass er mich auch wirklich als Frau an seiner Seite in seinem zukünftigen Leben sieht
-mehr Familienleben, er tendenziell weniger Familienleben
-er ist in letzter Zeit fast schon depressiv
-er weiß nicht mehr "wer er ist"
-hat keine konkreten Zukunftspläne für sein Leben
-und will einfach mal schauen was die Zukunft so bringt und wie sich alles entwickelt
-will keine Pläne für die Zukunft machen

Seine Zweifel an uns heben mich total aus der Bahn. Hat eine Beziehung überhaupt noch Sinn, wenn der eine so sehr an ihrem weiteren Bestand zweifelt? Meine Eltern und meine Freunde würden mich für verrückt erklären, wenn ich ihn "einfach so" gehen lassen würde...
Soll ich meine Wünsche nach "mehr Familie" hintenanstellen und warten, bis er (möglicherweise oder auch nicht) irgendwann dazu bereit ist? Und möglicherweise kann es ja auch sein, dass wir die Beziehung jetzt weiterführen und er in 1 Jahr sagt... also nee, eigentlich habe ich mir alles ganz anders vorgestellt. Und dann habe ich die besten Jahre meines Lebens an ihn "verschwendet"...

Bitte sagt mir eure Meinungen!!

Was würdet ihr in meiner Situation machen?
Meine Wünsche nach "mehr Familie" hintenanstellen ihm zuliebe?
Ach ja zum Alter: Er ist 26 und ich bin 27.

Danke für JEDE Antwort!

Mehr lesen

3. März 2013 um 11:46

Wenn zwei unterschiedliche
Vorstellungen von Familie, Beziehung und Zusammenleben aufeinander treffen mag das kurz gut gehen, aber wenn er nicht will und sich eingeengt fühlt, wird keiner von euch glücklich! Liebe allein reicht nicht! Wie alt ist er denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2013 um 11:47
In Antwort auf olga_12339352

Wenn zwei unterschiedliche
Vorstellungen von Familie, Beziehung und Zusammenleben aufeinander treffen mag das kurz gut gehen, aber wenn er nicht will und sich eingeengt fühlt, wird keiner von euch glücklich! Liebe allein reicht nicht! Wie alt ist er denn?

Oh Sorry
Da steht ja das alter... Hm mit Mitte 20 vielleicht noch normal?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2013 um 12:09


Hi,

danke für deinen Beitrag.

Ja, ich liebe ihn sehr. Und er liebt mich auch.
Ich bin mit ihm glücklich, nur er in letzter Zeit nicht mehr richtig mit mir.

Das Problem ist wirklich, dass ich vermutlich einen "Vaterersatz" für mein Kind möchte. Ja, da hast du wahrscheinlich recht und das wird mir jetzt erst so klar, nachdem du das geschrieben hattest. Vielleicht habe ich wirklich zu hohe Ansprüche.

Ein zweites Kind und eine Heirat sind durchaus wichtige Ziele in meinem Leben. Ich möchte irgendwo "ankommen". Ich weiß nicht, ob man das irgendwie verstehen kann. Möchte mich einfach "sicher" fühlen. Als Alleinerziehende hat man es manchmal wirklich schwer. Und ich habe ihn eigentlich auch immer als perfekt für mich erachtet...

Es gibt da leider noch so ein kleines Problemchen, weshalb ich meinen Kinderwunsch nicht auf die lange Bahn schieben möchte. Mein 1. Kind ist durch eine künstl. Befruchtung entstanden und war auch eine Risikoschwangerschaft. Mit schwanger werden und halten einer Schwangerschaft hat mein Körper ganz massive Probleme.
Und je älter, desto schwieriger wird es meist mit einer erfolgreichen Schwangerschaft.
Das ist mein rotes Tuch, welches ich die ganze Zeit sehe. Das mir die Zeit davonläuft. Das meinte ich weitesgehend mit "Zeit verschwenden"...

Vielleicht hast du Recht und ich sollte alles ruhiger angehen lassen...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2013 um 12:18

Willkommen im club
Ich hab die beziehung mit dem schwiegermuttertraum beendet

-arbeitet in london
-spielt golf
-hat ein tolles auto
-war super zu den kindern....

Ähm... Das ist alles überhaupt nix wert, ich hab mich in dieser beziehung nie wohl gefühlt, kopftechnisch wars super herztechnisch nix!

Dein freund zeigt tatsächlich depressive züge und seine zweifel an eurer beziehung???? Hallo? Kinder und heirat stünden SO für mich an allerletzter stelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2013 um 12:21

Ich denke ihr befindet euch in einer Sackgasse
er ist erst 26 !

da wundert es mich nicht wenn er das alles nicht will.
habt ihr denn nicht vorher darüber gesprochen was ihr beide wollt?
wenn du Familie und weitere kinder willst hättest du das gleich von anfang an klären müssen.
für mich persönlich ist ein mann der keine Familie will auch kein traummann. ein älterer mann oder einer der schon in jungen jahren reife besitzt würde eher zu dir passen.

du solltest definitiv den kinderwunsch abschminken mit ihm. er ist ja nicht mal sicher ob er dich will. da ist gar keine basis da. am ende fliegt dir das ganze um die Ohren.

hast du den Eltern und freunden denn erzählt dass er sich derart unsicher ist mit euch und keine Kinder will und mehr Freiheit?
würde mich wundern wenn sie ihn dann immer noch so toll finden.

du hast ein kind ubd trägst Verantwortung. du kannst es dir nicht leisten mist zu bauen. sonst stehst du mit zwei kindern alleine da.

du bist selbst jung. hast du träume und wünsche. ... doch die zeit und setze sie um statt das nächste kind zu planen. nimm dir auch freiraum oder lebe ihn gemeinsam mit deibem freund. lass dich von seinen träumen mit reissen.
du hast ja schon ein kind. da kann das nächste auch warten.

wenn du das jedoch nicht kannst muss ich sagen dass ihr absolut nicht zusammen passt.
im ubrigen ist es kein kuststueck einen attraktiven mann zu finden der jedoch keinen kinderwunsch hat. das kuststueck ist es einen zu finden der auch gleichzeitig kinder will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2013 um 12:30
In Antwort auf lilastix


Hi,

danke für deinen Beitrag.

Ja, ich liebe ihn sehr. Und er liebt mich auch.
Ich bin mit ihm glücklich, nur er in letzter Zeit nicht mehr richtig mit mir.

Das Problem ist wirklich, dass ich vermutlich einen "Vaterersatz" für mein Kind möchte. Ja, da hast du wahrscheinlich recht und das wird mir jetzt erst so klar, nachdem du das geschrieben hattest. Vielleicht habe ich wirklich zu hohe Ansprüche.

Ein zweites Kind und eine Heirat sind durchaus wichtige Ziele in meinem Leben. Ich möchte irgendwo "ankommen". Ich weiß nicht, ob man das irgendwie verstehen kann. Möchte mich einfach "sicher" fühlen. Als Alleinerziehende hat man es manchmal wirklich schwer. Und ich habe ihn eigentlich auch immer als perfekt für mich erachtet...

Es gibt da leider noch so ein kleines Problemchen, weshalb ich meinen Kinderwunsch nicht auf die lange Bahn schieben möchte. Mein 1. Kind ist durch eine künstl. Befruchtung entstanden und war auch eine Risikoschwangerschaft. Mit schwanger werden und halten einer Schwangerschaft hat mein Körper ganz massive Probleme.
Und je älter, desto schwieriger wird es meist mit einer erfolgreichen Schwangerschaft.
Das ist mein rotes Tuch, welches ich die ganze Zeit sehe. Das mir die Zeit davonläuft. Das meinte ich weitesgehend mit "Zeit verschwenden"...

Vielleicht hast du Recht und ich sollte alles ruhiger angehen lassen...


Puh
also wenn das erste so schwer entstanden ist dann ist er definitiv der falsche Kandidat.
ist meine Ansicht.
ich persönlich wäre wohl bis heute ohne kinder wenn ich schwer schwanger werden würde. denn es
ist noch einmal eine andere sache jemanden zu fibden der erstens kinder will und zweitens auch noch bereit ist den steinigen weg der künstlichen Befruchtung miteinander zu gehen.
wenn paare das machen steht fast immer auch eine langjährige sichere Bindung dahinter.
bei euch fehlt jedoch jede basis.
wenn das so ist hast du keine zeit zu verschwenden.
trenn dich und sei offen für jemanden der auch familie WILL.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2013 um 12:33

Den eindruck habe ich auch
es gibt ja Gründe warum er mit ihr zusammen lebt.
es wäre traurig nach jahren fest zu stellen dass man all die jahre als heimeliger hafen missbraucht wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2013 um 12:46

Von ihrer warte aus betrachtet schon
wenn denn irgendwann klar ist was beide wollen und es so unterschiedlich ist was sie wollen dann ist jede weitere Zeit davon geprägt dass man sich irgendwo auch für etwas missbrauchen lässt das nicht im eigenen sinne ist.
es liegt an einem selbst ob man es mit sich machen lässt. da muss auch keine böswillige Gesinnung beim gegenüber vorhanden sein. es spielt sich einfach auf dauer so ein.
wenn er sich so unsicher ist müsste er sich eigentlich trnnen. stellt sich die frage warum er noch bleibt. vielleicht hat ihn aber auch dieser dringende wunsch nach kind und Familienleben in diese Ecke gedrängt sodass er da steht wiecdin depressiver typ der nicht weiß was er will.
ich glaube die zwei tun sich gerade nicht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen