Home / Forum / Mein Baby / Würdet ihr eurer Kind in eine Kita geben, wo 5 männliche Erzieher arbeiten

Würdet ihr eurer Kind in eine Kita geben, wo 5 männliche Erzieher arbeiten

16. Januar 2009 um 17:09

Frage steht ja oben

Mehr lesen

16. Januar 2009 um 17:11


Klar warum nicht? die können das doch auch...

Gefällt mir

16. Januar 2009 um 19:42

Sexuellen Missbrauch
Um es näher zu erläutern: Meine Schwester hat sich heute mit ihrem Mann eine Kita angeschaut, wo u.a. 5 männliche Erzieher arbeiten. Ihr Mann findet das komisch und hat nun Sorge, wg. sexuellen Missbrauch etc. (nach dem Motto:" Wieso wird ein Mann überhaupt Erzieher". Ich konnte meinen Schwager schon verstehen..., aber die Vorteile (z.B. männliche Vorbilder) sind auch nicht von der Hand zu weisen.

Was meint ihr? Habt ihr absolut keine Bedenken? Ach ja, das Kind ist 7 Monate alt.

Lg

Gefällt mir

16. Januar 2009 um 21:32

Ja,
jedoch sind die Sexualstraftäter doch überwiegend männlich

Gefällt mir

16. Januar 2009 um 21:36

Kann
ich einerseits schon verstehen.

Heutszutage muss man schon vorsichtig sein.
Andererseits...viele Männer machen eben auch ihren Zivildienst da... oder sind eben sozial eingestellt, muss ja nicht gleich was dahinter stecken.

Ich würde aber trotzdem Wert darauf legen, dass in jeder Gruppe, in der ein männlicher Betreuer arbeitet auch noch eine weibliche Bezugsperson dabei ist... meistens sind ja eh 2 Erzeiher in einer Gruppe.

LG
Kathrin

Gefällt mir

16. Januar 2009 um 21:39


Wasn das? Stehen jetzt alle männlichen Erzieher unter Generalverdacht? Ich habe mir schon heut Nachmittag gedacht das es um sexuellen Missbrauch geht...als wenn NUR mÄnner das machen würden...Frauen missbrauchen psychisch noch viel öfter!

Die Frage warum ein Mann Erzieher wird, ist genauso dämlich wie, warum wird ein Mann Frauenarzt (Notgeiler Sack) eine Frau Mechanikerin(Kampflesbe) Es sind alles Vorurteile!

Gibbet in dem KiGa keine Mamas die ihre Kinder dort abgeben? Wäre es das erste Kind dort? Vielleicht sollte man da mit denen sprechen die ihre Kinder dort hinbringen und vllt auch mal ein Wort mit den Erzieher reden...

...ja ja, ich weiß was jetzt kommt...von wegen das haben die alles gemacht bla...wollt nur wissen wie ihr das seht etc.
Ich bin nur froh, das die meisten Mamis sich völlig wertfrei und ohne Vorurteile geäußert haben!

Tanja, deren Neffe 18 ist und nachm Abi Zivi im Waldorfkiga macht und *achduschande* anschließend Erzieher werden will

1 LikesGefällt mir

16. Januar 2009 um 21:52

Hallo???
Mann=Gefahr des sexuellen Missbrauchs, oder wie?

Gefällt mir

16. Januar 2009 um 23:17
In Antwort auf aude_12475671

Sexuellen Missbrauch
Um es näher zu erläutern: Meine Schwester hat sich heute mit ihrem Mann eine Kita angeschaut, wo u.a. 5 männliche Erzieher arbeiten. Ihr Mann findet das komisch und hat nun Sorge, wg. sexuellen Missbrauch etc. (nach dem Motto:" Wieso wird ein Mann überhaupt Erzieher". Ich konnte meinen Schwager schon verstehen..., aber die Vorteile (z.B. männliche Vorbilder) sind auch nicht von der Hand zu weisen.

Was meint ihr? Habt ihr absolut keine Bedenken? Ach ja, das Kind ist 7 Monate alt.

Lg

Frauen können auch sexuell missbrauchen!
Also ich hätte da null bedenken...entweder ich vertrauen denen da oder nicht...

Gefällt mir

16. Januar 2009 um 23:20

Was ist denn das...
für ein bescheuertes Argument??!?!?!? "Wieso wird ein Mann überhaupt Erzieher?"

Tja, weil manche Männer vielleicht auch soziale Kompetenz haben und diesen Beruf interessant und lohnend finden. Soll's ja geben.

Mann, da stellen sich mir echt die Nackenhaare auf, wenn ich so was lese...

Gefällt mir

3. Mai 2009 um 16:49

Nein, ein dickes Nein.
Ich finde es garnicht gut. Ich könnte nicht mehr ruhig schlafen.
Ich finde Männer gehören nicht dahin. Egal was sie sagen.
Jeder kann sein wahres Gesicht verstecken. Und was glaubt ihr alle, das jeder der auf Kinder steht, ein Schild bei sich trägt wo es drauf steht. Nein danke. Da gehe ich lieber auf nummer sicher. Schließlich sind es kleine Kinder.

1 LikesGefällt mir

3. Mai 2009 um 17:19

Klar
Ich sehe auch die Vorteile: männliche Bezugsperson, Gelassenheit, lockerer Umgang!
Ich würd emir da wg. Missbrauch auch keine Gedanken machen, da es auch unter weiblichen Erzieherinnen schwarze Schafe gibt... Die gibts immer und überall und das ist keine Geschlechtsfrage.
lg

Gefällt mir

3. Mai 2009 um 18:11

Warum nicht!
Ich finde es schlimm, dass Männern, die im Kiga arbeiten gleich der Ruf als Pädophiler anlastet. So ein Unsinn!

Ich denke die Kinder, besonders die Jungen können davon profetieren einen männl. Erzieher zu haben.

Hab neulich einen Artikel in der Eltern gelesen, dass die Jungen heutzutage wirklich einen schweren Stand haben. Überall sind sie fast NUR von weiblichen Bezugspersonen umgeben, besonders dann, wenn sie nur bei der Mutter aufwachsen.

Erzieher/Lehrer meist weiblich, können auf die Bedürfnisse von Jungen nicht wirklich eingehen. Die Jungen müssen Blümchen ausschneiden und malen, d.h.nicht dass das nicht ok ist ABER die Gegenseite fehlt oft.
Jungen müssen toben und ihre Kräfte messen und auch mal raufen.Das ist normal und liegt in ihrer Natur und wird aber von den weiblichen Erziehern oft unterbunden.
Männliche Erzieher können besser damit umgehen.

Auch für die Mädchen ist es wertvoll mal einen andere Seite kennen zu lernen.

Männer zu verurteilen weil sie Erzieher sind oder werden, find ich mehr als engstirnig.

Ich kenne selbst einen, der Erzieher in einem Waldkindergarten war. Zur Zeit arbeitet er in einer jungendlichen Wohngruppe.

Gefällt mir

3. Mai 2009 um 18:12

Wieso nicht?
also es ist eigentlich egal ob frau oder mann...es kommt drauf an das alle nett sind und sympatisch,...und wegen den was man hier schreibt wegen missbrauch, das war doch erst letztens das Frauen die kinder missbraucht haben

Gefällt mir

3. Mai 2009 um 18:13
In Antwort auf sannie79

Warum nicht!
Ich finde es schlimm, dass Männern, die im Kiga arbeiten gleich der Ruf als Pädophiler anlastet. So ein Unsinn!

Ich denke die Kinder, besonders die Jungen können davon profetieren einen männl. Erzieher zu haben.

Hab neulich einen Artikel in der Eltern gelesen, dass die Jungen heutzutage wirklich einen schweren Stand haben. Überall sind sie fast NUR von weiblichen Bezugspersonen umgeben, besonders dann, wenn sie nur bei der Mutter aufwachsen.

Erzieher/Lehrer meist weiblich, können auf die Bedürfnisse von Jungen nicht wirklich eingehen. Die Jungen müssen Blümchen ausschneiden und malen, d.h.nicht dass das nicht ok ist ABER die Gegenseite fehlt oft.
Jungen müssen toben und ihre Kräfte messen und auch mal raufen.Das ist normal und liegt in ihrer Natur und wird aber von den weiblichen Erziehern oft unterbunden.
Männliche Erzieher können besser damit umgehen.

Auch für die Mädchen ist es wertvoll mal einen andere Seite kennen zu lernen.

Männer zu verurteilen weil sie Erzieher sind oder werden, find ich mehr als engstirnig.

Ich kenne selbst einen, der Erzieher in einem Waldkindergarten war. Zur Zeit arbeitet er in einer jungendlichen Wohngruppe.

Profitieren natürlich

Gefällt mir

4. Mai 2009 um 9:35

Darüber kann man sich streiten!
Hallo

Also bei uns im Kiga sind nur Erzieherinnen, allerdings ab und an wenn eine krank ist oder im Urlaub (unser Kiga ist klein und nicht mit allzu vielen Kindern) dann kommt ein Zivi und das sind meistens Jungs bzw. Männer und ich muß sagen die Kinder sind immer total glücklich darüber. Hab da auch mal ein wenig beobachtet und Männliche Erzieher so zu sagen können immer richtig gut mit Kinder, ganz anders wie Frauen bin ich der Meinung.

Und zu deiner Frage, also ich hab noch nie von einem Kiga gehört wo durchweg nur Erzieher arbeiten!

Viel schlimmer finde ich es Kinder überhaupt zu früh in eine Kita abzugehen, klar da werde ich jetzt wahrscheinlich hier im Forum gesteinigt aber ich würde mein Kind vor dem 3. Lj. in keine Kita abgeben, lieber bin ich daheim und kümmer mich selber um meine Maus.

LG ninchen

Gefällt mir

27. Januar 2013 um 18:11

Schlechte Erfahrungen
unser sohn wurde im zarten Alter von 3 jahren von einem männlichen erzieher sexuell missbraucht. als wir damals zur polizei gingen, sagte uns die frau von der kripo, dezernat sexueller missbrauch in wuppertal " bei der hohen quote der missbraucher würde ich mein kind nicht in eine einrichtung mit männlichen erziehern geben". so viel dazu. schlimm natürlich für alle guten männlichen erzieher, die es sicherlich geben wird. heute ist mein sohn 14 und wir vermuten, dass seine probleme, die er hat mit dem leben, u.a. damit in verbindung stehen. der erzieher damals konnte nicht gefasst werden, weil keines der betroffenen kinder vor der polizei ausgesagt hat. mein sohn hat nur mir alles erzählt, aber das reicht vor der polizei nicht.

1 LikesGefällt mir

27. Januar 2013 um 18:52
In Antwort auf isbel_12331535

Nein, ein dickes Nein.
Ich finde es garnicht gut. Ich könnte nicht mehr ruhig schlafen.
Ich finde Männer gehören nicht dahin. Egal was sie sagen.
Jeder kann sein wahres Gesicht verstecken. Und was glaubt ihr alle, das jeder der auf Kinder steht, ein Schild bei sich trägt wo es drauf steht. Nein danke. Da gehe ich lieber auf nummer sicher. Schließlich sind es kleine Kinder.

Achso
und das sind natürlich NUR Männer....Dann dürfen die auch nicht beim Jugendamt(als sozialmitarbeiter in ner Kinderfreizeit oder so) oder im Schwimmbad als Schwimmlehrer arbeiten, is das selbe Vorurteil......

Frauen können auch Kinder sexuell missbrauchen und tragen auch kein Schild mit sich rum...

Nur weil es Männer sind müssen es keine sexuallstraftäter sein.

Gefällt mir

27. Januar 2013 um 19:16

Alter Thread- zeitlose und wichtige
Frage!

Würde ich- ja.
würde ich sogar sehr begrüßen.
Es fehlen männliche Erzieher und Lehrer - männliche Vorbilder.
Also definitiv -ja!

LG
Pupsigel

Gefällt mir

27. Januar 2013 um 19:49

Nö, aber
in einen kiga, wo zwei männliche erzieher arbeiten. da geht unsere tochter hin, und bisher ist alles tiptop

Gefällt mir

27. Januar 2013 um 20:00

Ist doch toll!

Kindergärten sind bisher immer so eine Frauendomäne gewesen. Ich finde es toll wenn auch mal männliche Bezugspersonen da mit mischen.
Ich arbeite selber in einen ähnlichen Bereich und kann nur sagen, dass reine Frauenteams nie so effektiv zusammen arbeiten wie in gemischten Teams. Mit Männern im Team herrscht einfach nicht so ein gezicke und es wird deutlich zielorientierter gearbeitet.

Auch bei den Kindern konnte ich immer nur beobachte, dass sie es genossen haben männliche und weibliche Ansprechpartner zu haben.

Meine Tochter wird nächstes Jahr in den Waldkindergarten gehn. Dort arbeiten genauso viele Männer wie Frauen.
Da aufen dann auch mal andere Projekte.
Baumhaus bauen, schnitzkurs etc. Es erweitert einfach die Erfahrungsmöglickeiten für die Kids!

Ich finde es super

Gefällt mir

27. Januar 2013 um 21:52

Ist
doch ganz egal. Die Themen sind doch eh fast alle Zeitlos.

Gefällt mir

27. Januar 2013 um 21:56

Hmm
meine geht ab Freitag in einem KiGa wo 1 Mann is...naja und selbst da is mir mulmig obwohl es nur 2 gruppen gibt und die räumlichkeiten klein und sehr überschaubar sind....

Ich denke bei 5 Männern würde ich sie nich in den KiGa schicken...

LG

1 LikesGefällt mir

28. Januar 2013 um 0:28

Nein!
Also ich wäre dagegen, dass ein männlicher Erzieher meine Tochter anfasst und vielleicht umzieht und auf die Toilette bringt.

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 5:40


Ich leite eine KiTa und wir haben einen sehr guten männlichen Erzieher der die KiTa sehr bereichert.
Ab und zu gibt es dann bei Neuanmeldungen auch solche Ochsen,
Die nicht wollen, dass er die Kinder wickelt.
Obwohl wir meist gleich klären, dass sie, wenn sie auf ihrem Stsndpunkt bleiben, gehen müssen, kränkt es meinen Mitarbeiter jedes Mal sehr,
Schließlich hat er sich bewusst für seinen Job entschieden.
Ich finde es sehr herabwürdigend und diskriminierend ihm gegenüber.

Man sollte dabei auch mal bedenken, dass, laut Statistik, Frauen häufiger sexuell übergriffig werden, darüber aber keiner spricht.

ICH WÜRDE MEIN KIND IN EINE SOLCHE KITA GEBEN.

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 6:51
In Antwort auf edina_12135692

Nein!
Also ich wäre dagegen, dass ein männlicher Erzieher meine Tochter anfasst und vielleicht umzieht und auf die Toilette bringt.

Dann musst
du auch dagegen sein das ein weiblicher Erzieher Jungen wickelt, anfasst und aufdie Toilette bringt.

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 6:53

Meiner hat auch
kein Problem damit
Es findet es sogar gut das es männliche Erziher in unserer Kita gibt, damit sie auch für unseren Sohn ein andere männliche Bezugsperson und Vorbildperson sind

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 7:33

JA!
Ich war so froh als es hieß das unsere Einrichtungen einen bekommt und es war toll!
Für die Jungs total super weil Männer einfach anders spielen als Frauen und für meinen gab es dadurch einen weitere Bezugspersonen (bin alleinerziehend).

Wir waren alle traurig als er ging um zu studieren.

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 8:27

Ja
auch wenn ich zugeben muss, dass ich mich daran gewöhnen müsste, aber grundsätzlich kann ich mir das vorstellen.

Ich finds einfach daneben, jeden Mann gleich zu verdächtigen, weil er Erzieher werden will. Dann müssten männliche Lehrer etc. auch verboten werden Es gibt so viele Fälle von Übergriffen von Frauen auf Kindern, viel mehr, als man mitbekommt.

Aber ich finds absolut toll, wenns in der KiTa auch männliche Bezugspersonen gibt. Die Frauen kämpfen doch ständig um berufliche Gleichberechtigung, wollen auch in den sog. Männerdomänen arbeiten. Wieso werden Männer umgekehrt schief angeguckt? Stellt euch vor, eure Männer wären Erzieher in ner Krippe oder Kita...würdet ihr sie auch verdächtigen?

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 8:38

Ja
Weil die Kids meist ständig von Frauen umgeben sind u total auf Männer abfahren. Ich selbst habe nen Kumpel der Erzieher ist

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 8:42

Ja
vorallem da, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass die Kinder mit Männern viel besser zurechtkommen als mit Frauen und dann haben die Jungs wenigstens auch mal Vorbilder in der Kita und nicht immer nur diese Ollen Schrullen .
Ich bin für ErziehER

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 9:09


Ich habe mehrere Erzieher ausgebildet und würde jedem von ihnen meine Tochter anvertrauen! Sie haben einen so lieben Umgang mit den Kids, teils einfühlsamer als junge Erzieherinnen!

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 10:31

Wie gesagt
Dann dürfen fremde Frauen auch keine Jungen wickeln......

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 10:36

Ja klar!
Bei uns in der Kita ist zur Zeit nur 1 männlicher Erzieher, zeitweise waren es aber auch schon 4. Ich finde das super! Die sind alle sehr kompetent und bei den Kindern sehr beliebt. Meine Tochter war sehr traurig, als vor kurzem bei einem das Jahrespraktikum beendet war. Ich bin sehr froh, das er bald als Erzieher wieder anfangen darf.

Ich wüsste nicht, wieso ich da so nen Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Erziehern machen sollte. Sollte mein Kind irgendwie sexuell belästigt werden, kann das genauso gut auch ne ErzieherIN gewesen sein.

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 10:50


Natürlich! Wo ist denn der Unterschied zwischen Erzieherinnen und Erziehern?

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 11:08
In Antwort auf dione_12174298


Ich leite eine KiTa und wir haben einen sehr guten männlichen Erzieher der die KiTa sehr bereichert.
Ab und zu gibt es dann bei Neuanmeldungen auch solche Ochsen,
Die nicht wollen, dass er die Kinder wickelt.
Obwohl wir meist gleich klären, dass sie, wenn sie auf ihrem Stsndpunkt bleiben, gehen müssen, kränkt es meinen Mitarbeiter jedes Mal sehr,
Schließlich hat er sich bewusst für seinen Job entschieden.
Ich finde es sehr herabwürdigend und diskriminierend ihm gegenüber.

Man sollte dabei auch mal bedenken, dass, laut Statistik, Frauen häufiger sexuell übergriffig werden, darüber aber keiner spricht.

ICH WÜRDE MEIN KIND IN EINE SOLCHE KITA GEBEN.

Und
wo findet man diese Statistik?

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 14:37


hmmmm also ich glaube, ich finde männliche erzieher sogar besser....

jedes 3. mädel will erzieherin werden.... (ist ja wirklich so)
oft halbherzig.... einfach weil es ein "frauending" ist...

Ein mann hingegen überlegt sich sowas gut... in einen beruf zu gehen wo mehr frauen sind.. und der auch eher für die frau steht...
da steckt dann wirklich "liebe" im beruf.


ich denke es geht hier um dieses vorurteil... männer und kinder... jaja... mal ganz ehrlich... wenn ein mann einem kind was antun will... dann kann er dies überall machen... dafür muss er nich erzieher in der kita sein

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 15:10

Heikles thema
ich selber lerne grad erzieherin (nicht halbherzig, sondern aus liebe zum beruf^^) ... ich kenne daher einige männer, die erzieher sind bzw werden wollen...dennoch hätte ich glaube bedenken einem mann, den ich nicht kenne bzw bei der arbeit erleben durfte mein kind anzuvertrauen, ist dämlich, aber ich hätte ein ungutes gefühl dabei

1 LikesGefällt mir

28. Januar 2013 um 15:50

Digupherbones
Sie wickeln keine Mädchen und gehen mit ihnen nicht auf Toilette?

Das bedeutet ja im Umkehrschluss, dass alle Erzieherinnen keine Jungs wickeln dürfen und sie auch nicht auf Toilette begleiten dürfen.

Tzz, also sowas kann ich nicht verstehen!

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 16:14

Kann nur den kopf schütteln
Männliche erzieher werden leider meist als triebtäter und mögliche vergewaltiger hingestellt...
Allein das, sollte unserer gesellschaft zu denken geben. Es ist ein armutszeugnis.

Wenn ich danach gehe, darf ich als frsu nicht mehr zum frauenarzt, weil der das natürlich nur macht, um sich aufzugeilen?!?!

Sorry, aber alleine schon zu sagen: ich gebe mein kind nicht zu erziehern ist echt schade...

Ich selbst bin erzieherin und würde mir wünschen, dass in jeder einrichtung männer arbeiten...

Und automatisch einer frau zu trauen und einem mann nicht, sollte auch nicht die richtige einstellung sein, oder? Und vorallem nicht das, was ihr kindern vermitteln wollt.

Männer bringen eine ungemeine ruhe rein, die absolut wohltuend ist. Fürs kind und für das team.

Also, um vorurteile abzubauen, sollte man wohl bei sich anfangen!
wir frsuen wollen emanzipation, dann gebr auch den männern eine chance!

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 20:28


Ja auf jedenfall

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 21:19

Ja
...würde ich

LG

Gefällt mir

29. Januar 2013 um 0:21

Im Verhältnis zu
wievielen sexuellen Übergriffen von Männern im selben Jahr?

Vielleicht solltestr Du da mal drüber nachdenken?
Da werden ein paar seltene Fälle verglichen mit tausenden von Fällen??

Gefällt mir

29. Januar 2013 um 0:38

Nein, das wären mir dann doch zuviele,
aber grundsätzlich freue ich mich, wenn da 1 oder 2 Erzieher mit rumwirbeln.
Aber trotzdem finde ich es nicht in Ordnung, wenn die Ängste der Mütter da nicht ernst genommen werden. Es passiert einfach zu viel und da ist es ganz normal, daß einem so etwas in den Sinn kommt.
Und wie oft hat die Mutter angeblich Schuld, wenn wirklich etwas passiert, a la: "Wie kann man auch so unvorsichtig sein?"

Klar tut es mir Leid für all die Männer, die einem Kind niemals etwas antun würden.

Ich wundere mich aber auch über diejenigen hier, die sich über das Vorurteil aufregen, aber dann selber groß auftischen.

Ich hab noch nie überlegt, ob mein Automechaniker den Beruf gelernt hat, weil das ja so ein Männerding ist..

Auch hab ich als Frau zum Beispiel nicht nur Weiberkram im Kopf. Ich war schon immer gut in Ballspielen und Handwerklich bin ich mindestens 10x besser als mein Mann und habe alles im Haus geregelt. Bei ihm wird es immer nur sehr gefährlich wenn er etwas reparieren möchte. Einmal hätte er mich sogar schon fast auf dem Gewissen gehabt.

Und laut der letzten Beiträge sind die Frauen ja eh zu blöd zum arbeiten. Am Besten sie gehen wieder zurück an Heim und Herd so scheint es mir.

1 LikesGefällt mir

29. Januar 2013 um 3:06
In Antwort auf maamam

Im Verhältnis zu
wievielen sexuellen Übergriffen von Männern im selben Jahr?

Vielleicht solltestr Du da mal drüber nachdenken?
Da werden ein paar seltene Fälle verglichen mit tausenden von Fällen??

In kitas?
Das wäre mir neu!

Gefällt mir

29. Januar 2013 um 3:10

Nö, im Gegenteil!
Stimme sannie79 sehr zu

Ich fänds erstmal richtig klasse, dass sich überhaupt mal mehr Männer in diese Frauendomäne reintrauen. Ich kenn hier im Umkreis nur eine Kita mit einem männlichen Erzieher und den hab ich als überaus engagiert wahrgenommen.

Klar, man guckt den Leuten (auch den Frauen) immer nur vor den Kopf von wegen Missbrauch etc. Aber das kann später an ner weiterführenden Schule mit zig Männern im Kollegium auch passiereren... Gut, sicher, dann sind die Kinder älter und könnten was sagen, aber die "Gefahr" an sich ist da keine andere, finde ich...


Gefällt mir

29. Januar 2013 um 6:28
In Antwort auf maamam

Im Verhältnis zu
wievielen sexuellen Übergriffen von Männern im selben Jahr?

Vielleicht solltestr Du da mal drüber nachdenken?
Da werden ein paar seltene Fälle verglichen mit tausenden von Fällen??

Das erscheint
aber auch nur so weil meist über diese Fälle kaum geredet wird, das ist wie Frauen die ihre Männer schlagen, meist sind es immer NUR die Männer die zuschlagen.......

Gefällt mir

29. Januar 2013 um 9:51

Ich
Bin zwar slleinerziehend mit nem jungen aber ich suche keine männliche bezugsperson haha

aber ich hatte selber einen männlichen erzieher "krille" und der war soooooooo klasse.

Gefällt mir

29. Januar 2013 um 12:19


Traurig, traurig....

Genau die Weiber, die hier großkotzig nein schreien, sind die ersten, die auf die Barrikaden gehen, weil sie emanzipiert sein wollen!!!

Ich kann mich nur wiederholen,es ist traurig für ein Land wie Deutschland, solche Meinungen zu lesen!

Im Umkehrfall darf KEINE Erzieherin Jungs wickeln oder aufs Klo begleiten, da brüllt aber niemand. Ist ja schließlich normal. Alles was Männer machen ist unnormal... Leute es ist lächerlich was ihr schreibt. Allein die hier schon das Wort "untenrum" benutzen, haben doch ehrlich ein Problem mit sexuallität und vermitteln genau das an die Kinder. ...

Mal davon abgesehen, dass die Statistik der Übergriffe im Kiga/Kita meistens von Frauen ausgehen ist erschreckend. Aber das ist ja für die anderen wohl auch "normal"

Leute ihr sollte eure Einstellung, die ihr auch groß an eure Kinder weitergibt überdenken. Wollt ihr eure Kinder so aufziehen?

Gefällt mir

29. Januar 2013 um 12:45
In Antwort auf lena231186


Traurig, traurig....

Genau die Weiber, die hier großkotzig nein schreien, sind die ersten, die auf die Barrikaden gehen, weil sie emanzipiert sein wollen!!!

Ich kann mich nur wiederholen,es ist traurig für ein Land wie Deutschland, solche Meinungen zu lesen!

Im Umkehrfall darf KEINE Erzieherin Jungs wickeln oder aufs Klo begleiten, da brüllt aber niemand. Ist ja schließlich normal. Alles was Männer machen ist unnormal... Leute es ist lächerlich was ihr schreibt. Allein die hier schon das Wort "untenrum" benutzen, haben doch ehrlich ein Problem mit sexuallität und vermitteln genau das an die Kinder. ...

Mal davon abgesehen, dass die Statistik der Übergriffe im Kiga/Kita meistens von Frauen ausgehen ist erschreckend. Aber das ist ja für die anderen wohl auch "normal"

Leute ihr sollte eure Einstellung, die ihr auch groß an eure Kinder weitergibt überdenken. Wollt ihr eure Kinder so aufziehen?


Sehe ich genauso

Gefällt mir

29. Januar 2013 um 12:48

Bei mir auch
bin auch verheiratet und habe ein Paärchen.
Und im übrigen liebt meine tochter auch das Raufen mit den Erziehern, weil sie eben ein kleiner Wildfang ist.

Also nicht nur Jungsmamas suchen andere männlich Vorbilder, den auch für Mädchen ist es wichtig andere Bezugspersonen ausser Papa, Opa etc. zu haben

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen