Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Würdet ihr unter den umständen fen frauenarzt wechseln?

Würdet ihr unter den umständen fen frauenarzt wechseln?

1. Juli 2013 um 18:34 Letzte Antwort: 2. Juli 2013 um 9:02

Huhu Mädels!

Vorab: Mein Frauenarzt ist meiner Meinung nach der beste der Stadt. Ich bin wirklich schon bei einigen, sowohl Männlich als auch Weiblich, gewesen und von 2x falsch behandelt bis zu Sprüchen wie "OH! Sie hätten bestimmt auch gern mehr Busen, was?" War alles dabei

Dieser Frauenarzt hat seine Praxis in dem Ärztehaus, wo ich früher mal gearbeitet habe und hat mich auch schon in meiner ersten Schwangerschaft betreut. Das hat er auch wirklich ganz ganz toll gemacht, vor allem aufgrund der "besonderen" Situation.

Das grosse Problem habe ich mit seinem Praxisteam. Ich bin von den Arzthelferinnen dort damals schon belächelt worden, weil ich meine Schwangerschaft erst spät bemerkte. Eine gab sogar offen zu, das ich DAS Thema beim Abendessen mit ihrer Familie gewesen bin. Da ich selber Arzthelferin bin, hatte ich dafür ja sogar noch Verständnis, es ist ja auch ne sehr ungewöhnliche Story gewesen. Was ich dann allerdings garnicht mehr lustig fand war, das meine Schwangerschaft und die Hintergrundgeschichte noch am gleichen Tag an meine Ex-Kolleginnen und meinen Ex-Chef weitergetratscht wurden. Ich muss dazu sagen, das ich dort damals wegen Mobbing gekündigt habe und wir nicht unbedingt friedlich auseinander gegangen sind.

Nun war ich heute dort, um meinen ersten Termin nach dem positiven Test auszumachen und die Helferin am Empfang begrüsste mich gleich sehr schnippig mit den Worten "Sie waren doch die mit der späten Schwangerschaft! Sie waren ja schon ewig nicht mehr hier (wollte mich nachdem ich wusste das die tratschen da erstmal nicht mehr blicken lassen) Ach?! Positiver Test? Wissen sie denn diesesmal wenigstens, wann ihre letzte Periode war?" (und guckt mir dann mit doofem Blick auf den Bauch). Die Situation war mir extrem unangenehm, weil da halt auch Leute sassen, die das alles mitbekamen.

Nun weiss ich irgendwie nicht, was ich tun soll. Soll ich wirklich wegen dem Praxisteam woanders hingehen obwohl ich bisher noch nie einem Arzt so sehr vertraut hab wie diesem? Oder meint ihr, ich soll dem ersten Termin wahrnehmen und erstmal mit dem Arzt über das Problem mit seinem Team sprechen? Ich mein...mit denen werd ich ja z.b. dann beim CTG, Blut abnehmen, etc. auch noch oft genug zu tun haben. Und wenn fie dann jedesmal blöd zu mir sind? Ach maaaannn Ich weiss nicht!

Liebe Grüsse!
Cho

Mehr lesen

1. Juli 2013 um 18:45

Klare Ansage
Hinweis auf die ärztl. Schweigepflicht und dass du auch nicht möchtest dass anonymisiert über dich und deinen Gesundheitszustand gesprochen wird.

Hart in der Sache, weich zur Person. Wenn du mit dem Arzt zufrieden bist würde ich nicht wechseln,

Lg

Gefällt mir
1. Juli 2013 um 18:55

Hi
Also ich kann dich verstehen man fühlt sich sicher sehr unwohl, aber wenn du dem Arzt vertraust würde ich dort bleiben.
vllt sagst du dem Arzt das sein Team so blöd zu dir ist
und wieso blubbern die so blöd ich meine das passiert so vielen Frauen und gerade die müssten es in einer Frauenarztpraxis ja besser wissen oder?
Lass dich nicht ärgern

LG

Gefällt mir
1. Juli 2013 um 19:08

Du hast positiv getestet?
Glückwunsch, WOW!

Also...wenn nur das Team so doof ist (und ich würde mich darüber auch waaaahnsinnig ärgern!), würde ich das beim Arzt ansprechen, da stimmt ja einiges nicht. Wenn ich mich danach immer noch komplett unwohl fühle (wobei das Team dich nicht untersucht, aber ja auch mit in die Athmosphäre mitreinspielt), würde ich schon wechseln.

Gefällt mir
1. Juli 2013 um 19:15
In Antwort auf bastelbiene

Du hast positiv getestet?
Glückwunsch, WOW!

Also...wenn nur das Team so doof ist (und ich würde mich darüber auch waaaahnsinnig ärgern!), würde ich das beim Arzt ansprechen, da stimmt ja einiges nicht. Wenn ich mich danach immer noch komplett unwohl fühle (wobei das Team dich nicht untersucht, aber ja auch mit in die Athmosphäre mitreinspielt), würde ich schon wechseln.

Ja
Samstag morgen hielt ich den positiven Test in der Hand. ich wusste garnicht, ob ich lachen oder weinen soll. Es ist ja ein absolutes Wunschkind und wir wollten das beide. Trotzdem habe ich auch Ängste was sich wohl ändern wird. Aber du kennst das ja bestimmt

Gefällt mir
1. Juli 2013 um 19:17
In Antwort auf chomelie

Ja
Samstag morgen hielt ich den positiven Test in der Hand. ich wusste garnicht, ob ich lachen oder weinen soll. Es ist ja ein absolutes Wunschkind und wir wollten das beide. Trotzdem habe ich auch Ängste was sich wohl ändern wird. Aber du kennst das ja bestimmt

Ach Mensch
das freut mich riesig für euch toooll!!! Hier schwirren ja immer noch so viele Viren rum...hats also auf Anhieb geklappt?
Ja, das mit den Ängsten kenn ich...aber mit Fortschreiten der Schwangerschaft wurden sie weniger und seit dem Outing bin ich nur noch happy, ich hoffe, das bleibt so

Gefällt mir
1. Juli 2013 um 20:12

Mers
Jetzt sag mir nicht, das war der Geiss Bei dem war ich nämlich, weil meine Mutter so auf den geschworen hat. Und der hat mir als er meine Brust abtasten wollte den Spruch mit den Brüsten gedrückt

Gefällt mir
1. Juli 2013 um 21:30

Ok.
Ist ja zum Glück doch nicht der Geiss

Gefällt mir
1. Juli 2013 um 21:35

Huhu...
Würde definitiv mit dem arzt reden und mich beschwehren, die situation schildern! Und von diesen schnäpfen möchte ich eine entschuldigung höhren!!!

Lg

Gefällt mir
1. Juli 2013 um 21:40

Danke mädels!
Ich denke, ich werde das am Montag dann beim Arzt ansprechen. Der wird ja vielleicht auch fragen, wieso ich nach der Geburt nicht wieder dorthin gekommen bin, dann kann ich das Thema ja gut einbringen. Mich stört es ja nichtmal, das die Eine vielleicht beim Abendessen ihrem Mann erzählt hat "Stell dir mal vor, wir hatten heute ne Patientin, die hat..." Da wird ja mein Name nicht genannt und ich kenne die Leute ja auch nicht. Das ich damit für Gesprächsstoff sorge, war mir ja klar. Aber dann zu meinem alten Arbeitgeber zu rennen und die Sensationsnachricht über die ehemalige Mitarbeiterin zu verbreiten hat mich echt extrem geärgert und ich könnte mir in den Arsch beissen, das ich nicht damals schon was dagegen unternommen habe. Ich habe es allerdings auch erst im Nachhinein erfahren. (Ich hab die Tochter meines Ex-Chefs getroffen und die hats mir gesteckt)

Wenn die Alte vom Empfang heute schon geplaudert hat, dann werde ich es auf jedenfall bei der Ärztekammer melden!!! Mein Ex-Chef und seine Frau waren nämlich mit meinen Eltern befreundet und sie haben noch gemeinsame Bekannte. Somit könnte die Info nämlich über Umwege bei meinen Eltern landen und die wissen von meiner Schwangerschaft noch garnix.

Danke nochaml für die ganzen Glückwünsche

Gefällt mir
1. Juli 2013 um 22:38

Ich würde sofort wechseln
geht gar nicht, absolut unmöglich!!!!

Vorher würde ich dennen mal die Meinung sagen, das sowas absolut respektlos ist

Gefällt mir
2. Juli 2013 um 8:28

Und
wie verlief das Gespräch?

Ich finde sowas unmöglich von denen

Gefällt mir
2. Juli 2013 um 9:02

@yuna
Ich hab erst Montag den Termin. Ich gehe aber davon aus, das es gut verlaufen wird. Es geht ja schliesslich auch um den Ruf seiner Praxis. Und der wird sich sicherlich davor hüten, dass das irgendwie weiterverbreitet wird, das die es da mit der Schweigepflicht nicht so genau nehmen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers