Home / Forum / Mein Baby / Zahnärztin hier ? langzeitstillen ?

Zahnärztin hier ? langzeitstillen ?

25. Oktober 2015 um 13:23

Hallo liebe Mamis !
Ich durchsuche jetzt schon lange das Netz, zu dem Thema: Offener Biss durch Langzeitstillen ?
Meinem Sohn wurde jetzt schon von drei Zahnärzten ein offener Biss bestätigt, obwohl er nie die Flasche, Schnuller oder Daumen benutzt hat. Er wird noch gestillt , ist jetzt 2 Jahre und 3 Monate alt. Wenn Langzeitstillen einen offenen Biss so sehr begünstigt, dann würde es doch die WHO nicht beführworten oder alle Urmenschen wären mit offenem Biss rumgelaufen. Ich muss dazu sagen, dass eher seine beiden Schneidezähne nach oben/ vorne gekippt sind, was man nur sieht, wenn man von der Seite draufschaut, dass sieht für mich nicht nach offenem Biss aus, eher nach Veranlagung, ich hatte auch sehr schiefe Zähne. Mich beschäftigt das Thema sehr, vielleicht kann jemand was dazu beitragen ?

Mehr lesen

25. Oktober 2015 um 13:33

...
Ich hab dir mal etwas aus einem anderen Fotum kopiert- Link. http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=193264

"Ich habe mal eine Fortbildung zum Thema Karies und Stillen besucht und Mumi allein verursacht kein Karies. Problematisch ist es, wenn weitere Nahrung dazu kommt. Legt man Zahnschmelz über Wochen in Mumi mit Kariesbakterien passiert nichts. Der ph-Wert von Mumi ist mit 6,8-7,1 fast identisch mit dem der Mundflora mit 7,0-7,1. Ich wage zu bezweifeln, dass nächtliches Stillen Karies verursacht, sondern eher das Gegenteil: Trotz Stillen gab es Karies. Ich versuche mal Kontakt mit der Referentin aufzunehmen um die Quellen zu bekommen."
Du findest im stillen und tragen Forum noch viel zum Thema, wenn du über die Suchfunktion gehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 13:36
In Antwort auf elisabennet

...
Ich hab dir mal etwas aus einem anderen Fotum kopiert- Link. http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=193264

"Ich habe mal eine Fortbildung zum Thema Karies und Stillen besucht und Mumi allein verursacht kein Karies. Problematisch ist es, wenn weitere Nahrung dazu kommt. Legt man Zahnschmelz über Wochen in Mumi mit Kariesbakterien passiert nichts. Der ph-Wert von Mumi ist mit 6,8-7,1 fast identisch mit dem der Mundflora mit 7,0-7,1. Ich wage zu bezweifeln, dass nächtliches Stillen Karies verursacht, sondern eher das Gegenteil: Trotz Stillen gab es Karies. Ich versuche mal Kontakt mit der Referentin aufzunehmen um die Quellen zu bekommen."
Du findest im stillen und tragen Forum noch viel zum Thema, wenn du über die Suchfunktion gehst.

Ups
Thema verfehlt- tut mir leid!
Also offener Biss kommt wohl eher nicht vom Stillen. Kann es sein, dass er an den Fingern kaut oder so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 13:38


Danke für deine Antwort . Bin auch voll und ganz deiner Meinung, deswegen bin ich ja so unsicher.
Man lässt sich von Ärzten so schnell ein schlechtes Gewissen einreden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 13:43
In Antwort auf elisabennet

Ups
Thema verfehlt- tut mir leid!
Also offener Biss kommt wohl eher nicht vom Stillen. Kann es sein, dass er an den Fingern kaut oder so?


Nein, er kaut auch nicht an den Fingern. Hab gelesen, dass eventuell der falsch angewöhnte Druck, von der Zunge auch Verursacher sein kann außerdem schläft er viel mit offenem Mund, was ich vom HNO Arzt mal abklären lassen will. Aber alles auch nur Spekulation, als Ursache. Ich muss ihn, denke ich ,früh dem KFO vorstellen ?! Danke für eure Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 13:44
In Antwort auf elisabennet

...
Ich hab dir mal etwas aus einem anderen Fotum kopiert- Link. http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=193264

"Ich habe mal eine Fortbildung zum Thema Karies und Stillen besucht und Mumi allein verursacht kein Karies. Problematisch ist es, wenn weitere Nahrung dazu kommt. Legt man Zahnschmelz über Wochen in Mumi mit Kariesbakterien passiert nichts. Der ph-Wert von Mumi ist mit 6,8-7,1 fast identisch mit dem der Mundflora mit 7,0-7,1. Ich wage zu bezweifeln, dass nächtliches Stillen Karies verursacht, sondern eher das Gegenteil: Trotz Stillen gab es Karies. Ich versuche mal Kontakt mit der Referentin aufzunehmen um die Quellen zu bekommen."
Du findest im stillen und tragen Forum noch viel zum Thema, wenn du über die Suchfunktion gehst.

Karies
Trotzdem danke nochmal für die Infos. Karies und stillen. Dieses Thema betrifft uns leider auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 14:03
In Antwort auf ellican


Nein, er kaut auch nicht an den Fingern. Hab gelesen, dass eventuell der falsch angewöhnte Druck, von der Zunge auch Verursacher sein kann außerdem schläft er viel mit offenem Mund, was ich vom HNO Arzt mal abklären lassen will. Aber alles auch nur Spekulation, als Ursache. Ich muss ihn, denke ich ,früh dem KFO vorstellen ?! Danke für eure Antworten

Vielleicht
hat er Polypen, wenn er mit offenem Mund schläft ? Das ist recht typisch. Aber das Gebiss? Vom Stillen ist das nicht deformiert . Es sei denn , du hast eine Betonbrust

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook