Home / Forum / Mein Baby / Zahnungshilfe-Veilchenwurzel

Zahnungshilfe-Veilchenwurzel

15. Dezember 2007 um 19:15

Hallo,
unser Kleiner zahnt ziemlich schlimm (und das mit knapp 5 Monaten). Wir haben das volle Programm: Durchfall, Fieber, dunkelrote Wangen, geschwollenes Zahnfleisch usw.
Jetzt habe ich gelesen, dass Veilchenwurzel helfen kann. Hat das jemand von Euch versucht??? Wir haben scon fast alles durch, kein Beissring hilft, weder gekühlt noch mit Noppen, selbst Dentinox und die Zäpfchen vom Artz bringen kaum Linderung. Ich würde meinem kleinen Mann so gerne helfen, obwohl er sich tapfer schlägt.

Mehr lesen

15. Dezember 2007 um 19:42

Uns hat`s geholfen!
Hallo Daisy,

ich hab gesrade gestern eine Veilchenwurzel
für meine kleine Tochter gekauft,
sie zahnt auch schon..und ist erst
drei Monate alt!

Bei meiner grossen Tochter hat es geholfen,
allerdings ist der Geschmack gewöhnungsbedürftig,
schmeckt ein bissle bitter,
aber nach dem ersten "Gesicht verziehen" hat sie
damals wohl recht schnell gemerkt,
dass es iht gut tut und hat immer wieder auf der Wurzel gekaut wie eine Wilde!

Soll ja ein wenig betäubend wirken,das Ganze..



Einen Versuch ist allemal wert,
alles gute dir und deinem Kleinen!

LG

~Krissi~

PS:Meine grosse Tochter hatte auch ein Bernsteinkettchen..vielleicht hat ihr auch das
gut über die zahnende Zeit geholfen,wer weiss?
Man sagt dem Bernstein ja helfende Kräfte nach bei solchen Angelegenheiten..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2007 um 20:46

Osanit oder Chamomilla D6
hat mir beides geholfen /hilft immernoch und ist auf rein pflanzlicher basis! Bekommst du beides in der apotheke!


lg, nancy mit samuel 5 mon 1 w der wie wild am zahnen ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2007 um 14:08
In Antwort auf kristjanna

Uns hat`s geholfen!
Hallo Daisy,

ich hab gesrade gestern eine Veilchenwurzel
für meine kleine Tochter gekauft,
sie zahnt auch schon..und ist erst
drei Monate alt!

Bei meiner grossen Tochter hat es geholfen,
allerdings ist der Geschmack gewöhnungsbedürftig,
schmeckt ein bissle bitter,
aber nach dem ersten "Gesicht verziehen" hat sie
damals wohl recht schnell gemerkt,
dass es iht gut tut und hat immer wieder auf der Wurzel gekaut wie eine Wilde!

Soll ja ein wenig betäubend wirken,das Ganze..



Einen Versuch ist allemal wert,
alles gute dir und deinem Kleinen!

LG

~Krissi~

PS:Meine grosse Tochter hatte auch ein Bernsteinkettchen..vielleicht hat ihr auch das
gut über die zahnende Zeit geholfen,wer weiss?
Man sagt dem Bernstein ja helfende Kräfte nach bei solchen Angelegenheiten..

Keine Probleme.
Halli Hallo.

Unser Kleiner ist auch erst 3 Monate und kaut schon wie wild auf der Wurzel rum.

Das mit der Hygiene erwähnte unser Apotheker auch, meinte aber das es kein Problem sei, wenn man die Wurzel einfach immer abkocht.

Nicht jede Apotheke hat sie aber vorrätig. Bei uns musste sie erst bestellt werden.

LG
Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2007 um 15:07
In Antwort auf jayme_12638447

Keine Probleme.
Halli Hallo.

Unser Kleiner ist auch erst 3 Monate und kaut schon wie wild auf der Wurzel rum.

Das mit der Hygiene erwähnte unser Apotheker auch, meinte aber das es kein Problem sei, wenn man die Wurzel einfach immer abkocht.

Nicht jede Apotheke hat sie aber vorrätig. Bei uns musste sie erst bestellt werden.

LG
Nicole

Wir haben auch schon
die zweite Wurzel bei unserem Buben ( fast 7 Monate alt ) und er liebt sie über alles. Natürlich nur, wenn er wirklich Zahnschmerzen hat. Ansonsten verzieht er das Gesicht und schmeißt sie im hohen Bogen weg *lach*

Natürlich ist das mit Hygiene so ne Sache, aber wenn du sie immer mal wieder abkochst und sie dann wirklich gut trocknen lässt dann finde ichs in Ordnung.

Bei uns bekommt man die Wurzel auch im DM. Obs die im Budnikowsky gibt weiß ich allerdings nicht. Kostet so c.a. 8 EURO.

Ich hoffe konnte bissel helfen

Grüßle Blümle mit Tino

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper