Home / Forum / Mein Baby / Zeckenimpfung

Zeckenimpfung

6. Juni 2016 um 22:24

Bisher hat meine Tochter alle empfohlenen Impfungen bekommen. Sie ist jetzt 20 Monate alt und hat eigentlich alle Impfungen.

Nur die Zeckenimpfung steht noch aus. Unser alter KiA meinte erst mit 3 Jahren, der neue meinte ab 1 Jahr.

Habt ihr diese Impfung machen lassen?

Mehr lesen

6. Juni 2016 um 22:29

Bei uns erst ab 6j
Davor impft hier normal kein Kia gegen Zecken.
Mein Großer wurde letzte Woche mit 6j 1mo geimpft und wir dann auch gleich beim Kia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 22:34

Ja,
hab ich machen lassen. Mein kinderarzt hat sie auch ab einem jahr empfohlen. Mein sohn wurde im november 1 jahr und er hat im märz die erste impfung bekommen und einem monat später die zweite. Die dritte kommt dann nächstes frühjahr. Er hatte keine probleme und hat die impfungrn supet vertragen.

Es kommt natürlich auch ein bisschen drauf an wo man wohnt. Wir wohnen im risikogebiet am land. Unser sohn ist viel im wald und auf den feldern unterwegs, deshalb war uns die impfung wichtig und wir haben sie zum erstmöglichen termin gemacht. Ich würde es wieder so machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 23:03

Bei uns ist es auch erst später als
1 Jahr. Für Kinder gibt es zwar Repellents zum Auftragen, jedoch werden sie auch erst ab 2 Jahren empfohlen.
Die angegebene Wirkdauer emtspricht nicht unbedingt den tatsächlichen Umständen.
Gegen Zecken wirken sie kürzer wie gegen Mücken (Dank des Regens und des Hochwassers gibt es jetzt ganz viele Mosquitos ).
Neulich hab ich in der Apotheke sogar wiederauffüllbare Armbänder gesehen.
Hat mich an Flohhalsbänder für Hund und Katz erinnert .
Wenn du magst kannst du dich auch beim RKI informieren, was sie eher empfehlen. Repellents, Impfung etc, vor allem wenn man in einem Risikogebiet wohnt.
Lange Kleidung und Kopfschutz beim spielen draußen sowie gründliches Absuchen bringt auch schon viel.Allerdings muss es wirklich lufttige Kleidung sein,denn im Hochsommer macht das dann auch keinen Spaß mehr.

Nicht sehr viel bringen übrigens Mittel,die ätherische Öle enthalten. Zudem können sie Haut - und Atemwege reizen.
Zum Schlafen hilft zumindest gegen Mosquitos ein Netz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 7:02

Mein
Sohn bekommt sie jetzt mit fast 5 Jahren erst. Davor war es nicht nötig. Aber jetzt geht er im Kiga auf Waldwoche und so gehen sie oft in die Natur. Er möchte mit uns in den Wald spazieren. Vor 3 hätte ich ihn nicht geimpft, weil ich kein Sinn darin sehe, wenn ein Kind nicht auf Bäumen rumklettert oder im hohen gras spielt. Würden wir nicht im Risikogebiet leben, würde ich ihn wahrscheinlich gar nicht impfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 7:30

Schütze dein kind so
Hosen in Socken, mütze mit nackenschutz.
Mein kind war im Waldkindergarten und hatte keine einzige Zecke.
Manche Leute werden wihl bevorzugt von den Viechern, mich mögen sie auch nicht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 8:11

Mit 2 Jahren
haben wir alle 3 Zwerge impfen lassen. Wir wohnen im Risikogebiet und sind oft in Österreich. Mein Großer hatte sogar eine Zecke, als er bei uns im Garten war. (kein hohes Gras und keine Büsche zum durchkraxeln)

Die Impfung wird von der Stiko ab 3 Jahren empfohlen, der Impfstoff ist ab einem Jahr zugelassen. Wenn man vor der Empfehlung impft, ist man im unwahrscheinlichen Fall eines Impfschadens nicht durch die staatliche Rente abgesichert, sondern macht dies auf eigene Gefahr.

Alle drei hatten keinerlei Nebenwirkungen.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 8:13

Machs nicht
... schütze dein kind so

grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 8:36
In Antwort auf maegan_12289785

Machs nicht
... schütze dein kind so

grüße

Wie soll man sein Kind
Schützen?
Wir leben im Hochrisikogebiet. Ich habe den Tag herbei gesehnt dass man endlich impfen kann (6j).

Trotz Schutzmaßnahmen gab es fast jeden Tag eine Zecke.
In den letzten 1.5wochen hatte ich selbst 4 Zeckenbisse und das obwohl ich kaum im Garten war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 8:39

Gerade im sommer
Kann man ja viele Schutzmaßnahmen nicht einhalten. Da läuft man ja in kurzen shirts und Hosen rum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 10:01

Unsere kia
hat es mit ca. 3 Jahren empfohlen wenn die Kinder in den Regelkindergarten kommen. Wir sind hier ein Risikogebiet und sie wurde mit dem Eintritt in den Kindi geimpft. Zudem reibe ich sie noch öfter mit Kokosöl ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 14:39
In Antwort auf lilaweisskariert

Wie soll man sein Kind
Schützen?
Wir leben im Hochrisikogebiet. Ich habe den Tag herbei gesehnt dass man endlich impfen kann (6j).

Trotz Schutzmaßnahmen gab es fast jeden Tag eine Zecke.
In den letzten 1.5wochen hatte ich selbst 4 Zeckenbisse und das obwohl ich kaum im Garten war.

Wieso erst mit 6 Jahren impfen kann???
mein KiA empfiehlt ja sogar ab 1 Jahr......

Ansonsten: Mein Mann hatte gestern auch eine Zecke und dass obwohl wir nur 30 min im Garten waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 14:45
In Antwort auf villeneuve78

Wieso erst mit 6 Jahren impfen kann???
mein KiA empfiehlt ja sogar ab 1 Jahr......

Ansonsten: Mein Mann hatte gestern auch eine Zecke und dass obwohl wir nur 30 min im Garten waren.

Bei uns wird
Die Impfung erst mit 6 gemacht.
Wir leben in der Schweiz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 14:46
In Antwort auf lilaweisskariert

Bei uns wird
Die Impfung erst mit 6 gemacht.
Wir leben in der Schweiz

Heute hatte
Ich auch wieder eine Zecke -.- jetzt hab ich diese zeckenrolle für den Garten bestellt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 18:32

Gegen borelliose
Gibt es keine Impfung.
Es reicht, wenn man nach dem Zeckenbiss die Zecke untersuchen lässt und eine Abtibiotikatherapue beginnt.
Manche haben die Erreger Jahrelang im Körper,
Einfach ab und zu den Titter bestimmen lassen.
Bei meinem Sch.wager und N.ichte war bei beiden der Titter da, aber keine Symptome, auch da hilft antibiotika noch.
Die FSME Impfung ust nicht ganz ohne, deswegen wird sie meist erst ab 3 empfohlen.
LG
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 18:39

...
Also wir haben übermorgen den ersten Impftermin! Der Arzt meinte, das passt schon so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 19:47

Man
kann nicht gegen Borreliose impfen. Nur FSME. Borreliose kann man trotzdem noch bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 21:18
In Antwort auf lilaweisskariert

Heute hatte
Ich auch wieder eine Zecke -.- jetzt hab ich diese zeckenrolle für den Garten bestellt

Zeckenrolle???
Was ist das?

Wir haben so ein Art "Mini-Zeckengabel" heisst "O-Tom" oder so ähnlich, damit haben wir der Katze früher die Zecken super rausbekommen (da leben sie sogar noch danach), damit hat mein Mann sie rausgemacht bei sich.... bei unser Kleinen würden wir im Fall der Fälle lieber zum Arzt (oder was meint Ihr, doch lieber schnell selber rausmachen???)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 21:24
In Antwort auf villeneuve78

Zeckenrolle???
Was ist das?

Wir haben so ein Art "Mini-Zeckengabel" heisst "O-Tom" oder so ähnlich, damit haben wir der Katze früher die Zecken super rausbekommen (da leben sie sogar noch danach), damit hat mein Mann sie rausgemacht bei sich.... bei unser Kleinen würden wir im Fall der Fälle lieber zum Arzt (oder was meint Ihr, doch lieber schnell selber rausmachen???)

Wir entfernen immer selbst
Gibt ja diese zeckenkarten. Bisher blieb bei uns nichts in der Haut.

Zeckenrolle ist für den Garten. Wir wohnen eben ländlicher,da sind Zecken normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 21:34
In Antwort auf lilaweisskariert

Wir entfernen immer selbst
Gibt ja diese zeckenkarten. Bisher blieb bei uns nichts in der Haut.

Zeckenrolle ist für den Garten. Wir wohnen eben ländlicher,da sind Zecken normal.

Diesen O-Tom funktioniert glaub ähnlich wie die Zeckenkarte
die Zecke wird sanft herausgedreht.

Wir sind total ländlich (620 Einwohner) - meine Katze früher hat es geschafft bis zu 10 oder 20 Zecken täglich!! nach Hause zu bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 21:37

1. Kind mit 3 Jahren geimpft
2. Kind mit 1.5 Jahren geeimpft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 21:39
In Antwort auf villeneuve78

Diesen O-Tom funktioniert glaub ähnlich wie die Zeckenkarte
die Zecke wird sanft herausgedreht.

Wir sind total ländlich (620 Einwohner) - meine Katze früher hat es geschafft bis zu 10 oder 20 Zecken täglich!! nach Hause zu bringen.

Das ist eine Menge
Wir wohnen ja auch auf dem Land,nur Wiesen,Felder und Wälder. Knapp 300 Einwohner
Aber unser Hund schleppt nur alle 2Tagw eine an. Die Viecher haben es auf mich abgesehen. Keine Ahnung warum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 20:26

..
Ich würde dagegen nicht impfen. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 20:32

Nein.
Wir leben aber in der Altmark und hier absolut kein Risikogebiet.
In Risikogebieten würde ich da wahrscheinlich anders denken.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 21:29

Hab jetzt mal im I-net darüber nachgelesen
bei der Impfung käme es in 15 % zu Fieber, FSME dagegen sei recht mild im Verlauf bei Kleinkindern.... es wird eher abgeraten, frühstens mit 3 Jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 19:17

Ich kenne
Hier auch eine Frau, die seit der Impfung eine halbseitige Gesichtslähmung hat.
Nicht jeder Nensch zieht Zecken an, vor allem sollte man sich schützen, hisen in Sicjen etc.
Ich habe früher im risikogebiet gelebt, war dort immer im Wald joggen, ich hatte einmal eine Zecke mit 14, gut 30 jahre her.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 19:18

Die impfung
Blöderweise auch.
Gab schon ein paar Umpfschäden dadurch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 19:58

Nein
Ich bin alles andere als eine Impfgegnerin, aber bei dieser Impfung sind mir die Risiken zu groß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper