Home / Forum / Mein Baby / Zervixinsuffizienz-Arabin Pessar!WER NOCH??

Zervixinsuffizienz-Arabin Pessar!WER NOCH??

21. Februar 2013 um 15:06

HeY Mädels,
erstmal etwas zu mir...
Bin 24 Jahre alt und heute in der 30+3 ssw

War am 04.02. zur Vorsorge bei meiner FÄ.(28+0 ssw)
SIe hat einen weichen Muttermund (fingerdurchlässig) und Trichterbildung festgestellt. Gebärmutterhals war auf 1,9 cm verkürzt, keine Wehen!!!

Bisher verlief die SS ohne irgendwelche Komplikationen, sie hat mich dann ins KH eingewiesen, dort durfte ich erstmal nur liegen (auf Toilette durfte ich gehen) und habe Celestan/Cortisonspritzen zur Lungenreife bekommen,außerdem 3x tägl 5mmol Magnesium.

nach 5 Tagen dann Zervixsono, keine Veränderungen, weder gut noch schlecht. Das tägliche CTG war jedes Mal in Ordnung!

Die Ärzte dort haben entschieden, mir einen Pessar um den MuMu zu legen, dieser musste erstmal bestellt werden ( hab glatte 7 Tage drauf gewartet )
Jetzt hab ich das Ding seit 6 Tagen drin, das Setzen war sehr,sehr,seeehr unangenehm aber keine Minute später hab ich nichts mehr gespürt. Ich denke das Teil sitzt!!! Der Schall vor dem Setzen zeigte, dass sich mein Gebärmutterhals auf 2,5 geschlossen hat und der Trichter etwas zurück gegangen ist, was sehr erfreulich war.
Trotzallem ist jetzt zu Hause nuuur liegen angesagt! Gut dass ich meinen Freund habe, der alles für den Kleinen und mich tut! <3 <3 <3
Seit gestern habe ich Thrombose/-Stützstrümpfe nach Maß und muss jeden Tag Clexane 20mg / 0,2 ml spritzen!

Nun meine Frage...

WEM GEHTS ÄHNLICH ODER GENAUSO???????? xD

Ich habe schrecklich lange Weile!Was tut ihr dagegen?Was dürft ihr?
Erzählt einfach mal

LG Jill+ Lian inside

Mehr lesen

23. Februar 2013 um 13:25


Puh da kamen grad alle Erinnerungen wieder hoch. Bei war es 100% genau wie bei dir.lag auch im KH ab der 26. bis zur 28. dann nach Hause. In der 30. dann der Arabinpessar. Tat beim legen auch mir weh. Und zwickte ab und an ganz schrecklich am Mumu.

Zuhaus dann bis zur 36. liegen. Kaum bewegen, nicht sitzen

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Durchhaltungsvermögen. Viel Magnesium nehmen aber das nimmst du ja wahrscheinlich schon. Lade dir Leute ein damit dir die Decke nicht auf den Kopf fällt.

Mein pessar wurde glaub ich in der 36. entfernt und meine Tochter kam dann 10 Tage vor ET


Also das Liegen lohnt sich

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2013 um 14:32

Huhuu
Ich bin ganz stark für den kleinen Mann!!

Wie wars bei dir?Musstest du Thrombose/-Stützstrümpfe tragen( Auch zu HAuse)? Ich hab welche die nach Maß sind, schreckliche Dinger!Ich kann nicht schlafen, is wirklich ganz schlimm,das schlimmste von allem!!!Momentan hab ich Nachts die aus dem KH an, wesentlich angenehmer!!

Du durftest garnicht sitzen? Das geht doch garnicht...Also ich sitze immer zum Essen!

Tat das Entfernen des Pessars genauso weh wies Einsetzen?
Lt. meiner Ärztin muss das ding mind. 1x im Monat raus zum Reinigen, war es bei dir auch so?

Jaaa Magnesium nehm ich immernoch so weiter wie im KH!

PS: Ich hab den selben Thread bei Risikoschwangerschaft und medizinische Fragen...
Dort schreib ich auch mit einer Leidensgenossin...Sie muss zB keinerlei Thrombose-Vorbeugungs-Maßnahmen ergreifen!

Hast du denn schon früher als gedacht alles fertig gemacht? Also Kliniktasche/Babytasche usw???

Wie bist du mit Übungswehen umgegangen (Hatte noch keine aber die werden sicherlich kommen)? Ich hab dann glaub ich schiss, dass es doch schon losgeht...Bei jedem Pieks aus dem Unterleib denk ich,es ist irgendwas passiert! Ganz schlimm is es wenn Lian nach unten tritt, ganz ekliges Gefühl!


Sorry, voll der Roman geworden

LG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2013 um 17:06


Ja das musst du auch sein. Ich glaube das ich deshalb auch so ein extrem inniges Verhältnis zu meiner Tochter habe. Sie ist meine kleine Kämpferin und ich habe auch so sehr für sie gekämpft.

Ich habe mir aus dem KH zwei Paar mitnehmen dürfen an Thrombose-Strümpfen. Ich kann dich sooo sehr verstehen. Es hat mich irre gemacht. Ich weis nicht wie viele unzählige Male ich im Bad auf der Badewanne saß und die SCHE**** Strümpfe ausgezogen habe und geheult habe. Es hat gejuckt und iwann richtig gebrannt. Zu den Spritzen (jap auch ich musste mir täglich eine Clexane spritzen nachdem ich schon eine oberflächliche Beinvenenthrombose hatte) sag ich jetzt besser nichts. Nur so viel...anfangs ging es einigermaßen mit der Überwindung mir die rein zu hauen....kurz vor Schluss war es jeden Tag einfach nur noch einen Kampf. Ich hatte kaum noch eine freie Stelle am Bein die nicht schon blau und hart war. Hab auch Babybauchbilder gemacht und die mussten echt bearbeitet werden weil meine Beine so schlimm aussahen.
Oh Gott es tut mir sehr sehr leid, dass du das durchmachen musst.

Ich empfand es psychisch als sehr sehr schwer zu ertragen in meiner eigenen Wohnung eingesperrt zu sein. Habe glaub ich nach einer Woche auch die Räume täglich gewechselt. Ein Tag im KInderzimmer gelegen, ein Tag im Wohnzimmer, ein Tag im Schlafzimmer.

Ich hatte die Verkürzung des Gmh durch Sitzen auf der Arbeit. Also 8 Stunden kontinuierlicher Druck auf meinen Mumu etc. Deshalb sollte ich das Sitzen zuerst unbedingt vermeiden. Danach konnte ich einfach nicht mehr sitzen mit dem Pessar. Es tat sooo weh.

bin echt nicht empfindlich oder nen weichei aber es war wirklich unangenehm, deshalb kann ich dich auch sehr gut verstehen.

Zum Entfernen: Hat nur bisschen geziept und sich angehört als würdest du ein Gurkenglas öffnen. Mein Freund meinte damals (er war dabei) Tada da ist die Büchse wieder eröffnet hahaha

Er lag ja knapp 6 Wochen und wurde nicht gesäubert. es wurde immer geschaut ob unten rum alles ok ist und alles so belassen.

Als er entfernt wurde, war ich aber gleich 1 cm auf und der Gebärmutterhals war fast verstrichen. Bin mit dem Befund aber trotzdem weitere 2 Wochen rumgelaufen.

Zu den Tritten, bzw. Köpfchen war nach unten piekst.... Ja fand das auch sehr unangenehm. Man hat das so deutlich unten rum gespürt hihihi.

Die Tasche hatte ich nach dem KH-Aufenthalt mit dem Nötigsten stehen lassen aber richtig gepackt hab ich nichts bis zur 36. Dachte es wäre ein schlechtes Omen und war mir sicher das ich es mit dahin schaffe wenn ich brav bin. Und das war ich, obwohl ich sonst sooooo ein Hibbelkopf bin und keine 5 MInuten still sitzen kann.
Zur Entfernung hatte ich meine Tasche dabei, musste ich von meiner Ärztin auch aus. Weil es direkt nach dem Entfernen losgehen kann. Steht auch im Internet geschrieben.

Du schaffst das, glaub an Dich und deinen kleinen Engel. Und freu dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2013 um 17:45


hehe die Büchse ist wieder offen hahaaa , wo er recht hat^^

Ouhman, es tut so gut, zu lesen, dass man nicht die Einzige ist die das durchmachen musste/muss.
Der Tag geht schon irgendwie rum , mit dem Spritzen klappts auch noch ganz gut, mal sehen,obs bei mir auch schwieriger wird...
Ich hab seitdem ich die neuen Strümpfe hab auch fast tägl. geheult! Ich sprech mal mit meiner FÄ ob die weißen aus dem Krankenhaus nicht reichen, mit denen hab ich keine Probleme...Vielleicht wurden meine Beine auch einfach falsch ausgemessen, manche nehmens ja mit hrem Job nicht so genau und machen Fehler.... Gestern Morgen haben meine Zehen wehgetan wel sie so "eingequetscht" waren.

Bei mir haben sie keine Ursache gefunden...Hab ja auch die ganze Zeit noch gearbeitet (Zahnarzthelferin) entweder man sitzt oder steht...kann schon sein, dass es deswegen ist!Keine Ahnung, hauptsache es wird nicht schlechter!Bisher gabs nur Besserungen

Hab mir grad deine Galerie angesehen,schöne Bilder!! Mag auch Bauchbilder machen,habt ihr sie professionell machen lassen?Ich überleg ob ich jemanden kommen lasse!

Bin schlecht im Rechnen, hast du dein zweites Baby schon oder brütest du noch ?
War/ist alles ok bisher?

LG
Jill 30+5ssw (vielleicht hab ich Glück und das Ding bleibt auch ohne säubern bis zur 36.ssw drin )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2013 um 15:59


Boah das hört sich ja nicht schön an, wenn deine Zehen schon taub sind. Solltest das echt abklären.

Ich wünsch Dir, dass es auch weiterhin nur Besserungen gibt.

Nein, meine Schwester hat die Bilder gemacht, also nichts profissionelles. Aber wäre auch schön gewesen.

Dankeschön.

Also ich bin jetzt in der 15. Woche und bis jetzt ist alles Super. Aber fing bei Joana erst in der 26. Woche an. Oder 24. aber da dürfte ich ja noch Zuhause bleiben.

Ich hoffe so sehr, dass es mir dieses Mal nicht wieder so ergeht.

Lg Jessy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2013 um 14:47

Huhuu
hey,
danke fürs mutmachen!! der gbmh war ja bei dir schon krass verkürzt! bei mir is er jetzt seit 4 wochen ( wuhuu schon so lang ausgehalten) konstant bei 2,0 cm... morgen fängt der geburtsvorbereitungskurs an!bin hin und her gerissen ob ich gehen soll oder nicht!ich hab mit 2 hebammen gesprochen,beide sagen es sei kein problem,da ich mich auch auf die matten legen kann und wir keine anstrengenden übungen machen! ich denke,ich werds versuchen!!

ja wehen hatte ich bisher zum glück noch nicht!wobei es ja heißt,dass ohne wehen sowas nicht passiert! muss also schonmal welche gehabt haben,unbemerkt!

bin heute 32+2 und guter dinge!
der kleine soll natürlich mind. bis zur 36.ssw drin bleiben...

meine frauenärztin will mir das pessar in der 34.ssw wieder entfernen,mir wärs allerdings lieber,wenn es bis zur 36.ssw drin bleiben würde,man sagt ja dass es relativ schnell losgehen kann,sobald das ding raus ist!

das mit dem nicht so oft untersuchen klapot auch nicht!sie will mich mind. 1x in der woche sehen...

alle 2 tage muss ich mir vaginalzäpfchen einführen,das reizt ja vielleicht auch nochmal...hab da n bisschen angst!

hmmm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2013 um 19:27


Wie geht es Dir?

Liege nun auch wieder mit verkürztem Gmh und erhalte nächste oder übernächste Woche auch wieder den Arabin Pessar!

Musste deshalb an dich denken.

Wie weit bist du nun?

Lg Jessy mit Joana (13 M.) & Noah (20 4 SSW)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest