Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Zu enger Analkanal beim Baby

Zu enger Analkanal beim Baby

14. Mai 2007 um 10:04 Letzte Antwort: 15. Mai 2007 um 0:03

Wir waren in der Kinderklinik mit unserem Sohn weil er so unerträgliche Blähungen und Krämpfe hat. Die Ki-Ärztin sagte uns, sie vermutete einen zu engen Analkanal. Wir haben jetzt für nächste Woche erst einen Termin beim Gasroenterlogen.
Hat jemand Erfahrung damit?

Mehr lesen

14. Mai 2007 um 23:46

Hallo
ich hab zwar persönlich keine Erfahrung damit aber die kleine Tochter einer Freundin hatte das auch. Es wurde operativ korrigiert und jetzt ist alles wieder normal.
Ist schon etwas her, die Kleine ist jetzt 5.

Lg Sandra

Gefällt mir
15. Mai 2007 um 0:03

Hi,
den VErdacht hatte ich auch anfangs bei meiner Tochter, da sie anfangs solche Blähungen und krämpfe hatte. SIe hatte kaum Stuhlgang, nur mit Zäpfchen und wenn dann kam das wie eine Fontäne herausgespritzt.Sie war auch 8 Wochen lang sehr gelb, was ja auch immer ein Zeichen auf eine Stenose hindeuten kann. NUn es wurde nie so richtig untersucht, der Arzt hat einmal mit seinem Finger im Po herumgepopelt( was ich sehr doof fand, und möchte auch auch nicht das das jemand nochmal macht) er meinte es kann sein das das ende etwas verengt sein kann und man es dadurch ein wenig weiter macht. Es ist aber bis heute ncith wiklich eine Besserung( sie ist jetzt 6 Monate)eingetreten. Aber wenn eine Verengung da wäre , könnte man doch auch kein Zäpfchen geben, oder?? Gibt es bei euch noch weitere ANzeichen?? würde mich echt interessieren??blue

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers