Home / Forum / Mein Baby / Zu Hilf!! Starke Schmerzen direkt am Steißbein!!

Zu Hilf!! Starke Schmerzen direkt am Steißbein!!

23. Juni 2011 um 9:26

Hallo,

ich hatte vor drei Monaten eine schwierige Entbindung und habe seitdem plötzlich aufkommende und plötzlich verschwindende Steißbeinschmerzen (etwa alle drei Wochen) in Verbindung mit Blutungen. Zunächst dachte ich, es wären Regelschmerzen aber scheinbar war das nie Regelblut.

Die Schmerzen sind auch nicht in der typischen Region (oberhalb des Hinterns) , sondern direkt am "Schwänzechen" , d.h. zwischen den Backen. Dort ist es auch stark gerötet.

Kennt jemand diese Schmerzen? Ich halte es kaum aus zu sitzen.

Habt ihr Ideen, bei wem ich mich melden könnte? Meine Frauenärztin meinte, dass sei normal, allerdings kenne ich keine Frau, bei der das auch so war.

Liebe Grüße,
Sumisu

Mehr lesen

23. Juni 2011 um 9:44

Kann dass...
...dieser Steißbeinfortsatz sein, der sich wieder zurückklappt?
Obwohl 3 Monate dafür ja ne lange Zeit wären.
Glaube diese Knöchelchen kann auch brechen, aber dann würde es ja dauernd schmerzen.
Und das mit dem Blut wäre auch nicht geklärt.
Hast du mal probiert, ob du auf nem Stillkissen wenn du es als "Kreis" formst, mit nem Loch in der Mitte, dann besser sitzen kannst. Also praktisch die Backen auf die Kissenwürste und das Steiß wäre dann über dem Loch...???

LG Lin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 9:53

Gebrochenes Steißbein?
Meine Freundin hat sich bei ihrer Geburt das Steißbein gebrochen. Hat das deine FA mal untersucht?

Außerdem müssen doch die Blutungen abgeklärt werden. Das wird ja nicht noch der Wochenfluss sein, wenn es alle 3 Wochen kommt und du dabei Schmerzen hast..

Also ich würde das auf jeden Fall nochmal abklären lassen.

Ich hatte auch starke Schmerzen nach der Geburt die ersten Wochen und habe mir aus der Apotheke so ein Sitzkissen (Ring) zum Aufblasen geholt. Manchmal hat das etwas geholfen.

Da fällt mir ein: bei meiner Naht hatte sich ein riesiges Hämatom gebildet, was die dollen Schmerzen verursacht haben soll. Vielleicht hast du auch so etwas, nur tiefer liegend. Das würde ja auch das allmählige Abbluten erklären.

Gute Besserung! LG funnysunny mit Feline

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 12:04


Hast du denn Probleme beim Stuhlgang? Oder danach?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:26

Hey
Vielen Dank für eure Antworten.

1. Ich hatte einen Notkaiserschnitt, also keine Dammriss/-schnittnarbe.

Ich glaube auch nicht, dass es gebrochen ist, bin nie gestürzt bzw. schon Jahre nicht mehr gestürzt.

2. Ja, ich habe starke Schmerzen beim Stuhlgan mit Blutschlieren. Diese Leiden gehen einher mit den Steißschmerzen.

Hast du eine Idee, sunshinedaughter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:28
In Antwort auf jonismami

Kann dass...
...dieser Steißbeinfortsatz sein, der sich wieder zurückklappt?
Obwohl 3 Monate dafür ja ne lange Zeit wären.
Glaube diese Knöchelchen kann auch brechen, aber dann würde es ja dauernd schmerzen.
Und das mit dem Blut wäre auch nicht geklärt.
Hast du mal probiert, ob du auf nem Stillkissen wenn du es als "Kreis" formst, mit nem Loch in der Mitte, dann besser sitzen kannst. Also praktisch die Backen auf die Kissenwürste und das Steiß wäre dann über dem Loch...???

LG Lin

Ja,
das geht dann, ist ja aber keine Dauerlösung..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:39

Ich hatte
einen Notkaiserschnitt, hab ich vergessen zu erwähnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:42
In Antwort auf ayala_12375171

Hey
Vielen Dank für eure Antworten.

1. Ich hatte einen Notkaiserschnitt, also keine Dammriss/-schnittnarbe.

Ich glaube auch nicht, dass es gebrochen ist, bin nie gestürzt bzw. schon Jahre nicht mehr gestürzt.

2. Ja, ich habe starke Schmerzen beim Stuhlgan mit Blutschlieren. Diese Leiden gehen einher mit den Steißschmerzen.

Hast du eine Idee, sunshinedaughter?

Ich bin mir nicht ganz sicher..
ob wir das gleiche haben, aber ich hatte ungefähr zwei Monate lang nach der Geburt sehr starke Schmerzen beim Stuhlgang und danach auch noch 6 Stunden. Da konnte man fast die Uhr nach stellen, war für mich schlimmer als die ganze Geburt...

Ich hatte eine Analfissur, das heißt, der Enddarm (?), jedenfalls das Ende des Darmes ist empfindlich und reißt, wenn der Stuhlgang zu fest ist, kann aber auch bei Durchfall sein. Das kommt daher, weil die Darmschleimhaut empfindlich ist und wenn ich etwas scharfes oder Lebensmittel, die nicht ganz verdaut werden können, gegessen habe, sehr sehr starke Schmerzen hatte.

Ich konnte das auch immer richtig spüren, wie es reisst. Blut war auch zwischendurch dran... Ist es bei dir auch so?
Wenn ja, dann kann ich dir noch Tipps geben, wie es bei mir verschwunden ist...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:45
In Antwort auf sunshinedaughter

Ich bin mir nicht ganz sicher..
ob wir das gleiche haben, aber ich hatte ungefähr zwei Monate lang nach der Geburt sehr starke Schmerzen beim Stuhlgang und danach auch noch 6 Stunden. Da konnte man fast die Uhr nach stellen, war für mich schlimmer als die ganze Geburt...

Ich hatte eine Analfissur, das heißt, der Enddarm (?), jedenfalls das Ende des Darmes ist empfindlich und reißt, wenn der Stuhlgang zu fest ist, kann aber auch bei Durchfall sein. Das kommt daher, weil die Darmschleimhaut empfindlich ist und wenn ich etwas scharfes oder Lebensmittel, die nicht ganz verdaut werden können, gegessen habe, sehr sehr starke Schmerzen hatte.

Ich konnte das auch immer richtig spüren, wie es reisst. Blut war auch zwischendurch dran... Ist es bei dir auch so?
Wenn ja, dann kann ich dir noch Tipps geben, wie es bei mir verschwunden ist...

LG

Ja,
als ich onkel google fragte spuckte er mir unter anderem auch eine Analfissur aus.

Oh, gern nehm ich Tipps an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 14:49
In Antwort auf ayala_12375171

Ja,
als ich onkel google fragte spuckte er mir unter anderem auch eine Analfissur aus.

Oh, gern nehm ich Tipps an.

...
Von welchem Spezialisten hast du dich behandeln lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 21:17
In Antwort auf ayala_12375171

Ja,
als ich onkel google fragte spuckte er mir unter anderem auch eine Analfissur aus.

Oh, gern nehm ich Tipps an.

Also,
ich war beim Arzt und der verschrieb mir eine Salbe, die ich immer kurz vor dem Klogang draufschmieren sollte. Ich hatte aber das Gefühl, dass es mir nicht wirklich geholfen hat.

Ich habe irgendwann meine Tante, die Krankenschwester ist, gefragt und ihre Tipps haben dann wirklich viel verbessert, aber auch einige aus dem Web.
Ich zähl einfach mal auf:

-Vermeide Lebensmittel, die scharf sind, stopfend wirkend oder nicht ganz verdaut werden können wie Paprika, Nüsse, Körner, Leinsamen, Eier, auch säurehaltiges wie O-Saft o.a. (davon darf ich jetzt 2 Jahre später auch nicht zuviel trinken, sonst wirds sofort wieder rot)

-Mache nach dem Klogang ein Sitzbad mit Kamillosan (Apotheke) in lauwarmen Wasser ungefähr 10 Minuten lang

-Schmiere danach auf die betroffene Stelle Zinksalbe, weil sie die Wundheilung unterstützt, ganz wichtig!

-Sorge für weichen Stuhl durch Trinken und ausreichende Bewegung

Ja, das wars glaub ich...Meinte Tante vermutete auch innere Hämorroiden bei mir...aber nachdem ich diese Liste eingehalten habe, ist es immer besser geworden. Nach 2 Jahren war es wie früher, außer mit dem O-Saft muss ich noch aufpassen. Und wenns wieder anfängt zu brennen oder rot wird, schmiere ich sofort Zinksalbe drauf und dann verschwindet es sofort wieder.

Diese Tipps helfen aber nur, wenn wir wirklich das gleiche haben Übrigends habe ich das beim Frauenarzt auch angesprochen, aber es war nicht sein Bereich und deswegen konnte er auch nichts erkennen und hat mich an den Hausarzt verwiesen. Falls es nicht besser wird, dann lass dich lieber untersuchen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 21:27

Abzess
Geh mal zum arzt ich hatte das mal vor
4 jahren und es war sooo schmerzhaft ich wzsste nicht wie ich sitzen sollte
Es endete mit ner not op

Lg steffu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram