Home / Forum / Mein Baby / Zu hoher blutzucker beim kind! diabetes?!

Zu hoher blutzucker beim kind! diabetes?!

12. August 2014 um 14:02

Wir hatten heute die U8 mit dem Großen (4). War auch alles super, bis wir Urin abgegeben haben
Im Urin war Zucker, Blutzuckerwert gemessen... 212
Er hatte ca 3 std vorher zuletzt gegessen (körnerbrot mit Salami, ein paar Weintrauben und Gurke).
Müssen jetzt morgen früh nochmal nüchtern zum Blutzuckermessen!
Mach mir jetzt natürlich große Sorgen, dass er Diabetes hat
Hatte evtl eins eurer Kinder so etwas auch schonmal und es hatte eine andere Ursache?

Von den typisch beschriebenden Sympthomen für Diabetes hat er übrigens keine.

Mehr lesen

12. August 2014 um 15:32

Mist!
Ich kann gut verstehen, dass Du Dir starke Sorgen machst.

Ich selbst hab im Kindesalter Diabetes bekommen und weiss, was das bedeutet.

Selbst wenn es so ist, dass Dein Sohn Diabetes hat, schafft Ihr das! Als Kind empfindet man das nicht als so schlimm! Ich denke morgen früh an euch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2014 um 19:01
In Antwort auf princesscharming

Mist!
Ich kann gut verstehen, dass Du Dir starke Sorgen machst.

Ich selbst hab im Kindesalter Diabetes bekommen und weiss, was das bedeutet.

Selbst wenn es so ist, dass Dein Sohn Diabetes hat, schafft Ihr das! Als Kind empfindet man das nicht als so schlimm! Ich denke morgen früh an euch!!!

Danke
Das ist ganz lieb von Dir!
Ich hoffe einfach das es nur falscher Alarm war! Aber grosse Hoffnung habe ich ehrlich gesagt nicht! Mir fällt einfach kein anderer Grund für einen so hohen Blutzuckerspiegel ein

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2014 um 21:26
In Antwort auf lexy_12283820

Danke
Das ist ganz lieb von Dir!
Ich hoffe einfach das es nur falscher Alarm war! Aber grosse Hoffnung habe ich ehrlich gesagt nicht! Mir fällt einfach kein anderer Grund für einen so hohen Blutzuckerspiegel ein


Morgen habt Ihr Gewissheit! Es gibt nix schlimmeres als diese Ungewissheit, oder?

Wenn Du möchtest, meld Dich doch morgen einfach, wenn Du mehr weisst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2014 um 21:57

Hallo du
Erstmal drücke ich euch die Daumen, dass alles gut ist beim morgigen Zuckertest

Zucker im Urin kommt öfter mal vor und muss nicht zwingend ein Indikator für Diabetes sein.

Hatte vielleicht vor kurzem eine Erkältung oder sowas?

Hat er über den Finger Blut entnommen bekommen? Wenn die Hände da nicht 100% sauber sind, sie die Werte oft Utopisch.

Sollte er tätsächlich Diabetes haben, wird das sicher erstmal sehr anstrengend und eine große Umstellung für euch, aber das schafft ihr dann auch ganz sicher!

Trotzdem drücke ich euch die Daumen das alles paletti ist!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2014 um 22:56
In Antwort auf princesscharming


Morgen habt Ihr Gewissheit! Es gibt nix schlimmeres als diese Ungewissheit, oder?

Wenn Du möchtest, meld Dich doch morgen einfach, wenn Du mehr weisst.

Ja
Die Ungewissheit ist echt schlimm! Damit komm ich allgemein nicht gut zurecht... Und schon gar nicht wenn es um die Gesundheit der Kinder geht!
Wenn ich morgen einen Kopf dafür habe (hängt sicher vom Ergebnis ab) melde ich mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2014 um 23:00
In Antwort auf xxmaybexx1

Hallo du
Erstmal drücke ich euch die Daumen, dass alles gut ist beim morgigen Zuckertest

Zucker im Urin kommt öfter mal vor und muss nicht zwingend ein Indikator für Diabetes sein.

Hatte vielleicht vor kurzem eine Erkältung oder sowas?

Hat er über den Finger Blut entnommen bekommen? Wenn die Hände da nicht 100% sauber sind, sie die Werte oft Utopisch.

Sollte er tätsächlich Diabetes haben, wird das sicher erstmal sehr anstrengend und eine große Umstellung für euch, aber das schafft ihr dann auch ganz sicher!

Trotzdem drücke ich euch die Daumen das alles paletti ist!

LG

Dank dir
Nee, er war nicht wirklich erkältet! Hatte 2-3 Tage eine leicht verstopfte Nase, aber ohne laufen oder so. Und das ist auch bestimmt schon eine Woche her!

Ja, Blut wurde vom Finger genommen! Der Finger wurde vorher mit einem Wattepad (weiss nicht wie die dinger beim arzt heissen) mit desinfektionsmittel abgerieben.

Ich hoffe einfach das morgen alles wieder gut ist! Wobei ich echt nicht weiss woher der hohe Wert sonst kommen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2014 um 23:34

Danke
Ja das mit den Weintrauben weiss ich auch, aber es war eben schon 3 std her das er sie gegessen hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 6:39

Der wert ist sehr hoch
auch wenn du jetzt was anderes gern lesen würdest....denk ich schon , das es diabetes sein könnte. auch wenn er für dich noch keine erkennbaren symptome hat. die zeigen sich nicht von heute auf morgen... hatte er in den letzten monaten ne schwerere erkrankung? ich hab meinen diabetes damals auch überraschend gekriegt, ein paar monate nach einer lungenentzündung, die ärzte vermuten das es an der lag.
ich hoffe das er es nicht hat, man kann mit der krankheit leben, aber schon mit einschränkungen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 7:28
In Antwort auf ano100

Der wert ist sehr hoch
auch wenn du jetzt was anderes gern lesen würdest....denk ich schon , das es diabetes sein könnte. auch wenn er für dich noch keine erkennbaren symptome hat. die zeigen sich nicht von heute auf morgen... hatte er in den letzten monaten ne schwerere erkrankung? ich hab meinen diabetes damals auch überraschend gekriegt, ein paar monate nach einer lungenentzündung, die ärzte vermuten das es an der lag.
ich hoffe das er es nicht hat, man kann mit der krankheit leben, aber schon mit einschränkungen...

Nein
Er hatte keine schwere Erkrankung! Noch nie! Er hat nie mehr als eine Erkältung und mal 1-2 Tage Fieber!


Er schläft noch! Wenn er wach wird gehen wir los!
Mir ist grad total schlecht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 8:03

Guten Morgen,
Ich verstehe dass du Angst hast. Aber wenn es ein Diabetes ist, kann man heute wunderbar damit leben. Die Insulintherapie hat sich deutlich verbessert in Hinsicht auch auf die Spätfolgen und auch "spontaneres" Essen ist möglich.

Aber ich muss Ano zustimmen, der Wert dürfte nicht so hoch sein. Ab einem Wert von 180-190 können die Nierenkörperchen nicht mehr aufnehmen und über lasten quasi. Aber ihr seid un fachkundigen Händen, ihr werdet dort bestimmt gut betreut.

Melde dich später mal wenn du magst was Sache war/ist.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 8:18
In Antwort auf qiu_12456044

Guten Morgen,
Ich verstehe dass du Angst hast. Aber wenn es ein Diabetes ist, kann man heute wunderbar damit leben. Die Insulintherapie hat sich deutlich verbessert in Hinsicht auch auf die Spätfolgen und auch "spontaneres" Essen ist möglich.

Aber ich muss Ano zustimmen, der Wert dürfte nicht so hoch sein. Ab einem Wert von 180-190 können die Nierenkörperchen nicht mehr aufnehmen und über lasten quasi. Aber ihr seid un fachkundigen Händen, ihr werdet dort bestimmt gut betreut.

Melde dich später mal wenn du magst was Sache war/ist.

Lg

Als bei mir diabetes festgestellt wurde
hatte ich schon werte über 300 und auch die bekannten symptome... großer gewichtsverlust, ständigen durst, müdigkeit... ich bin auch nur wegen der extremen symptome zum arzt, bzw auf drängen meiner mutter. den diabetes hab ich sicher schon monate vorher gekriegt. die bauchspeicheldrüse gibt ja nicht von einen tag auf den anderen ihre arbeit auf. meist entzündet sie sich und stellt irgendwann komplett die produktion des insulins ein. dann spricht man von typ 1, üblich bei kindern und jugendlichen. typ2 ist was anderes und kommt bei kindern selten vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 9:28


Der Wert war nüchtern bei 112, also immer noch zu hoch!
Müssen morgen nachmittag nochmal hin zum bz messen und wenn er dann immer noch erhöht ist müssen wir zu einer Diabetesambulanz umd dann soll da weiter geguckt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 9:53
In Antwort auf lexy_12283820


Der Wert war nüchtern bei 112, also immer noch zu hoch!
Müssen morgen nachmittag nochmal hin zum bz messen und wenn er dann immer noch erhöht ist müssen wir zu einer Diabetesambulanz umd dann soll da weiter geguckt werden.

112
geht aber noch. vielleicht ist das Messgerät auch nicht mehr so genau. nüchternwerte sind meist sehr hoch(höher als 112) bei diabetikern.ich brauch morgens mehr Insulin als mittags.vielleicht doch nur falscher Alarm. der wert von 112 wär meiner meinung noch normal. ich hab bei Krankenhausaufenthalten immer wieder verschiedene werte gehabt zum krankenhausmessgerät und eigenem gerät, so genau sind die nicht...da waren teils unterschiede bis 50.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 10:03
In Antwort auf ano100

112
geht aber noch. vielleicht ist das Messgerät auch nicht mehr so genau. nüchternwerte sind meist sehr hoch(höher als 112) bei diabetikern.ich brauch morgens mehr Insulin als mittags.vielleicht doch nur falscher Alarm. der wert von 112 wär meiner meinung noch normal. ich hab bei Krankenhausaufenthalten immer wieder verschiedene werte gehabt zum krankenhausmessgerät und eigenem gerät, so genau sind die nicht...da waren teils unterschiede bis 50.

Danke
also meinst Du es gibt noch ein kleines bisschen Hoffnung das er doch kein Diabetes hat?
Der Kia findet das auch alles komisch, da er eben noch gar keine Symptome hat. Er weiss aber auch keine andere Erklärung!
Vielleicht ist es auch noch ganz am Anfang?!

Kann man den Prozess eigentlich aufhalten das die Bauchspeicheldrüse immer mehr kaputt geht, wenn man es so früh erkennt? Eher nicht, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 10:29
In Antwort auf lexy_12283820

Danke
also meinst Du es gibt noch ein kleines bisschen Hoffnung das er doch kein Diabetes hat?
Der Kia findet das auch alles komisch, da er eben noch gar keine Symptome hat. Er weiss aber auch keine andere Erklärung!
Vielleicht ist es auch noch ganz am Anfang?!

Kann man den Prozess eigentlich aufhalten das die Bauchspeicheldrüse immer mehr kaputt geht, wenn man es so früh erkennt? Eher nicht, oder?

Soviel ich weiss nicht
wenn man es einmal hat, hat man es für immer, also man kann das nicht aufhalten,zumindest weiss ich es nicht anders. ja hoffnung besteht, wie gesagt ich find den wert von heute morgen nicht besonders auffällig. vielleicht ist das gerät auch einfach nicht mehr so genau. viele apotheken bieten kostenlose blutzuckermessungen an. frag doch mal in deiner stammapotheke nach. um verlässliche werte zu kriegen , sollte man den blutzucker mehrmals täglich , vor und nach den mahlzeiten messen. und auch richtig blut abnehmen ,um den Langzeit wert zu ermitteln. vielleicht ist es wirklich nur falscher alarm, sollte aber im auge behalten werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 10:39
In Antwort auf ano100

Soviel ich weiss nicht
wenn man es einmal hat, hat man es für immer, also man kann das nicht aufhalten,zumindest weiss ich es nicht anders. ja hoffnung besteht, wie gesagt ich find den wert von heute morgen nicht besonders auffällig. vielleicht ist das gerät auch einfach nicht mehr so genau. viele apotheken bieten kostenlose blutzuckermessungen an. frag doch mal in deiner stammapotheke nach. um verlässliche werte zu kriegen , sollte man den blutzucker mehrmals täglich , vor und nach den mahlzeiten messen. und auch richtig blut abnehmen ,um den Langzeit wert zu ermitteln. vielleicht ist es wirklich nur falscher alarm, sollte aber im auge behalten werden.

Mein papa
Hat Diabetes Typ 2, hat also auch ein Gerät.
Er hat vor ca 1 1/2 std eine Scheibe brot gegessen und vor ca 45 min ein bisschen Eisteegetrunken (ich weiss sollte er besser nicht mehr trinken, aber der Arzt meinte wir sollen heute und morgen ganz normal machen) jetzt hatte er 268
Er hat Hunger und isst jetzt Erdbeeren, evtl gleich noch ein Brot/brötchen (wenn er noch Hunger hat) und dann wollte ich in ca 2 std nochmal messen.
Allerdings nimmt dieser Wert mir die Hoffnung wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 12:33
In Antwort auf lexy_12283820

Mein papa
Hat Diabetes Typ 2, hat also auch ein Gerät.
Er hat vor ca 1 1/2 std eine Scheibe brot gegessen und vor ca 45 min ein bisschen Eisteegetrunken (ich weiss sollte er besser nicht mehr trinken, aber der Arzt meinte wir sollen heute und morgen ganz normal machen) jetzt hatte er 268
Er hat Hunger und isst jetzt Erdbeeren, evtl gleich noch ein Brot/brötchen (wenn er noch Hunger hat) und dann wollte ich in ca 2 std nochmal messen.
Allerdings nimmt dieser Wert mir die Hoffnung wieder

Hallo
Ich habe gedacht ich schreibe dir mal, leider ist der Wert wirklich nicht gut nach dem essen.
Ich habe einen 5 jährigen Sohn der seit 1 Jahr diabetes hat. Man lernt dantz zu leben und die Kinder können trotz Krankheit eine schöne Kindheit haben und fast alles machen. Falls du fragen hast oder Kontakt sucht kannst du dich gerne melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 12:57
In Antwort auf lexy_12283820

Mein papa
Hat Diabetes Typ 2, hat also auch ein Gerät.
Er hat vor ca 1 1/2 std eine Scheibe brot gegessen und vor ca 45 min ein bisschen Eisteegetrunken (ich weiss sollte er besser nicht mehr trinken, aber der Arzt meinte wir sollen heute und morgen ganz normal machen) jetzt hatte er 268
Er hat Hunger und isst jetzt Erdbeeren, evtl gleich noch ein Brot/brötchen (wenn er noch Hunger hat) und dann wollte ich in ca 2 std nochmal messen.
Allerdings nimmt dieser Wert mir die Hoffnung wieder

Er
Hat doch nur ein paar Erdbeeren gegessen. 2 std später 170.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 12:58

Ich
Denke das das dann in der Diabetesambulanz gemacht wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 13:33
In Antwort auf smile366

Hallo
Ich habe gedacht ich schreibe dir mal, leider ist der Wert wirklich nicht gut nach dem essen.
Ich habe einen 5 jährigen Sohn der seit 1 Jahr diabetes hat. Man lernt dantz zu leben und die Kinder können trotz Krankheit eine schöne Kindheit haben und fast alles machen. Falls du fragen hast oder Kontakt sucht kannst du dich gerne melden.

Danke
Ja, jemand zum Austausch in so einer Situation ist immer gut!
Bin nur mit dem Handy on, da ist es irgendwie schwer jemanden zu finden, wenn Du magst kannst du mir mal eine pn schreiben, dann kann ivh darauf antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 17:27

Sorry
aber sieht nicht gut aus. 268 ist echt zu hoch um noch im normbereich zu sein. leider lässt sich das nicht mit ernährung und Tabletten, wie bei typ2, in griff kriegen.
stell dich drauf ein , das der kleine Insulin, also spritzen oder pumpe, brauchen wird. eine diabetesschulung nötig sein wird, wahrscheinlich auch ein mehrwöchiger Krankenhausaufenthalt. auch die Kita muss darauf vorbereitet werden.
ich leb da jetzt seit über 20 jahren mit, ich hab mich nie wirklich damit angefreundet.
wenn man es so jung kriegt, wird's vielleicht einfacher, weil man es einfach nicht anders kennt. es stimmt das man eigentlich kaum noch eingeschränkt ist mit den neuen Insulinen, Hilfsmitteln ... aber trotzdem ...naja...ich versteh deine sorge und angst. es ist ne lebenslange Krankheit, die einen immer und ständig begleitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 18:56
In Antwort auf ano100

Sorry
aber sieht nicht gut aus. 268 ist echt zu hoch um noch im normbereich zu sein. leider lässt sich das nicht mit ernährung und Tabletten, wie bei typ2, in griff kriegen.
stell dich drauf ein , das der kleine Insulin, also spritzen oder pumpe, brauchen wird. eine diabetesschulung nötig sein wird, wahrscheinlich auch ein mehrwöchiger Krankenhausaufenthalt. auch die Kita muss darauf vorbereitet werden.
ich leb da jetzt seit über 20 jahren mit, ich hab mich nie wirklich damit angefreundet.
wenn man es so jung kriegt, wird's vielleicht einfacher, weil man es einfach nicht anders kennt. es stimmt das man eigentlich kaum noch eingeschränkt ist mit den neuen Insulinen, Hilfsmitteln ... aber trotzdem ...naja...ich versteh deine sorge und angst. es ist ne lebenslange Krankheit, die einen immer und ständig begleitet.

Ja
Ich gehe mittlerweile auch davon aus, das es keinen anderen Grund gibt!
In der Kita ist er noch nicht, sollte er jetzt ab 15.09, aber da müssen wir dann erstmal gucken... Das wird dann wohl verschoben werden müssen!
Das mit dem kh aufenthalt wird echt nicht einfach! Unser Sohn wird nicht 1 min allein bleiben, schläft größten Teils noch in unserem Bett und nur mit mir! Wir haben aber auch noch eine 6 Monate alte Tochter, die ich (bis auf ein paar Löffel pastinake mittags) noch voll stille!
Wie lange muss man denn in etwa im kh bleiben... Finde so unterschiedliche sachen im internet... Die einem sagen es wurde ambulant gemacht, die nächsten 1 Woche kh, wieder andere 3 Wochen!
Wird sich da nur um das Kind gekümmert, oder auch um die Eltern? Ich bin jetzt schon fertig mit den Nerven und habe echt Angst das nicht zu packen! Ich bin einfach so labil wenn es um meine Kinder geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 19:47
In Antwort auf lexy_12283820

Ja
Ich gehe mittlerweile auch davon aus, das es keinen anderen Grund gibt!
In der Kita ist er noch nicht, sollte er jetzt ab 15.09, aber da müssen wir dann erstmal gucken... Das wird dann wohl verschoben werden müssen!
Das mit dem kh aufenthalt wird echt nicht einfach! Unser Sohn wird nicht 1 min allein bleiben, schläft größten Teils noch in unserem Bett und nur mit mir! Wir haben aber auch noch eine 6 Monate alte Tochter, die ich (bis auf ein paar Löffel pastinake mittags) noch voll stille!
Wie lange muss man denn in etwa im kh bleiben... Finde so unterschiedliche sachen im internet... Die einem sagen es wurde ambulant gemacht, die nächsten 1 Woche kh, wieder andere 3 Wochen!
Wird sich da nur um das Kind gekümmert, oder auch um die Eltern? Ich bin jetzt schon fertig mit den Nerven und habe echt Angst das nicht zu packen! Ich bin einfach so labil wenn es um meine Kinder geht!

Du kannst
Mit 1,5-2 wochen Krankenhaus Aufenthalt rechnen.
Dort wird dein kind mit Insulin eingestellt. Die Eltern werden jeden Tag geschult und ihr lernt wie das mit den Spritzen / insulinpumpe Katheter funktioniert. Außerdem wie man die Lebensmittel berechnet und auf was man alles achten muss. Die erste zeit war für uns auch sehr schwer aber es wird später besser. Mein Sohn hat bei der Diagnose einen Blutzucker von 460 gehabt. Achja bei Kindern wird keine ambulante Einstellung gemacht. Vielleicht kannst das Geschwisterkind dann mit in die Klinik nehmen oder der Papa geht in die Klinik.
Wir haben auch noch ein Geschwisterkind das zu den Zeitpunkt 11 monate alt war. Sie wurde zu den Zeitpunkt nicht mehr gestillt da konnten wir uns dann mit den Nächten abwechseln und tagsüber war sie mit in der Klinik.
Ich drück dich mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 19:59
In Antwort auf smile366

Du kannst
Mit 1,5-2 wochen Krankenhaus Aufenthalt rechnen.
Dort wird dein kind mit Insulin eingestellt. Die Eltern werden jeden Tag geschult und ihr lernt wie das mit den Spritzen / insulinpumpe Katheter funktioniert. Außerdem wie man die Lebensmittel berechnet und auf was man alles achten muss. Die erste zeit war für uns auch sehr schwer aber es wird später besser. Mein Sohn hat bei der Diagnose einen Blutzucker von 460 gehabt. Achja bei Kindern wird keine ambulante Einstellung gemacht. Vielleicht kannst das Geschwisterkind dann mit in die Klinik nehmen oder der Papa geht in die Klinik.
Wir haben auch noch ein Geschwisterkind das zu den Zeitpunkt 11 monate alt war. Sie wurde zu den Zeitpunkt nicht mehr gestillt da konnten wir uns dann mit den Nächten abwechseln und tagsüber war sie mit in der Klinik.
Ich drück dich mal.

Danke!
Das Problem ist, dass unser Sohn nur bei mir wirklich schläft. Als ich nach der Entbindung unserer Tochter eine Nacht im kh war hat er die halbe Nacht geweint! Das würde ich ihm natürlich in so einer Situation gern ersparen und ihn damit nicht noch zusätzlich belasten! Andererseits möchte ich eigentlich nicht das due kleine dann auch pausenlos im kh ist
Ist man dann in der Regel mit einem anderen Diabeteskind in einem Zimmer, oder sind dort dann auch anders kranke (evtl ansteckende) kinde?
Weiss nicht ob du meinen Beitrag weiter unten gelesen hast?! Würde mich freuen wenn Du mir mal eine pn schreibst!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2014 um 1:34
In Antwort auf lexy_12283820

Ja
Ich gehe mittlerweile auch davon aus, das es keinen anderen Grund gibt!
In der Kita ist er noch nicht, sollte er jetzt ab 15.09, aber da müssen wir dann erstmal gucken... Das wird dann wohl verschoben werden müssen!
Das mit dem kh aufenthalt wird echt nicht einfach! Unser Sohn wird nicht 1 min allein bleiben, schläft größten Teils noch in unserem Bett und nur mit mir! Wir haben aber auch noch eine 6 Monate alte Tochter, die ich (bis auf ein paar Löffel pastinake mittags) noch voll stille!
Wie lange muss man denn in etwa im kh bleiben... Finde so unterschiedliche sachen im internet... Die einem sagen es wurde ambulant gemacht, die nächsten 1 Woche kh, wieder andere 3 Wochen!
Wird sich da nur um das Kind gekümmert, oder auch um die Eltern? Ich bin jetzt schon fertig mit den Nerven und habe echt Angst das nicht zu packen! Ich bin einfach so labil wenn es um meine Kinder geht!

Er wird so lange bleiben
bis der Blutzucker vernüftig eingestellt ist, ihr mit dem spritzen bzw insulinpumpe vertraut seit. ich vermute eher das er normale Insulin pens bekommt und ihr ihn dann zu den Mahlzeiten das Insulin spritzt. find ihn mit 4 jahren zu jung für eine pumpe. weiss aber nicht wie das heutzutage gehandhabt wird. dann müsst ihr auch geschult werden , wie ihr bei Unterzuckerungen reagieren müsst und noch einiges zb kontrolle der augen , dafür muss er tropfen nehmen, wodurch er ca 2h kaum was sieht... mindestens 1 Woche wird's schon dauern. ich glaub ich war damals mit 17, 2 oder 3 Wochen im kh und danach noch ne Woche auf einer Schulung in einer anderen Stadt.
natürlich kommt er nicht auf ein zimmer mit kindern, die ne ansteckende Krankheit haben.
kann sein das ihr auf der inneren landet, nicht mal auf der Kinderstation, wo die meisten Patienten eher 65+ sind. da kriegt ihr dann aber vielleicht ein eigenes zimmer. musst du mal gucken mit der kk ob das möglich ist.

ihr solltet erst mal die Diagnose der Ärzte abwarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2014 um 8:01
In Antwort auf ano100

Er wird so lange bleiben
bis der Blutzucker vernüftig eingestellt ist, ihr mit dem spritzen bzw insulinpumpe vertraut seit. ich vermute eher das er normale Insulin pens bekommt und ihr ihn dann zu den Mahlzeiten das Insulin spritzt. find ihn mit 4 jahren zu jung für eine pumpe. weiss aber nicht wie das heutzutage gehandhabt wird. dann müsst ihr auch geschult werden , wie ihr bei Unterzuckerungen reagieren müsst und noch einiges zb kontrolle der augen , dafür muss er tropfen nehmen, wodurch er ca 2h kaum was sieht... mindestens 1 Woche wird's schon dauern. ich glaub ich war damals mit 17, 2 oder 3 Wochen im kh und danach noch ne Woche auf einer Schulung in einer anderen Stadt.
natürlich kommt er nicht auf ein zimmer mit kindern, die ne ansteckende Krankheit haben.
kann sein das ihr auf der inneren landet, nicht mal auf der Kinderstation, wo die meisten Patienten eher 65+ sind. da kriegt ihr dann aber vielleicht ein eigenes zimmer. musst du mal gucken mit der kk ob das möglich ist.

ihr solltet erst mal die Diagnose der Ärzte abwarten.

Danke
Das kh wo wir hin müssten ist ein Kinderkrankenhaus, also 45 fällt da weg.

Jetzt hstte er nüchtern 101
Mal sehen was er heute nachmittag beim kia hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2014 um 18:04

Für die die es intetessiert
Der Wert heute Nachmittag (ca 1 3/4 std nach dem letzen Essen) war 168.
Im Urin war kein Zucker mehr!
Wir müssen jetzt morgen in die Diabetesambulanz im Kinderkrankenhaus, da wird dann wohl Blut abgenommen und alles getestet. Vor Ort wird dann entschieden ob wir direkt da bleiben müssen, oder (erstmal) wieder nach Hause können!

Der Kia kann bei den Werten weder bestätigen noch ausschließen das es Diabetes ist. Da er eine doppelte Blutabnahme ersparen will testet er nicht weiter sondern hat uns zur Diabetesambulanz überwiesen!

Morgen wissen wir also (hoffentlich) mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2014 um 18:08

Diabetes
Das sind schon mal gute neuigkeiten. Hat der kleine junge sonst symptome wie starken durst, vermehrtes wasser lösen? Hat er abgenommen? Ist er müde? Meinem bruder wurde der diabetes mit 15 jahren diagnostiziert. Leider werden bei uns in der schweiz die werte anders gemessen darum kann ich deine werte jetzt nicht einschätzen. Auf jedenfall viel glück, es kann au ein viraler infekt gewesen sein auch in der blase das der urin zucker gezeigt hat. Riecht sein urin nach aceton?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2014 um 18:16

Diabetes
Ah ja auch wenn morgen das schlimmste rauskommt, es wird euch zuerst den boden unter den füssen wegnehmen, aber mit diabetes kann man sehr gut leben, heute 7 jahre später führt mein bruder ein ganz normales selbständiges leben, hat einen job und ist momenten in der ferne am reisen, siehst du alles kein problem. Wichtig ist das ihr und das umfeld stark bleibt das übermittelt dem kleinen jungen dann kraft. Wenn du sonst fragen hast frag nur. Ah ja bei meinen bruder wars noch so als er angefangen hat zu spritzen erholte sich die bauspeicheldrüsse auf einmal und er war in einer so genannten honeymoon phase wo er 2 jahre kein insulin spritzen brauchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2014 um 18:16
In Antwort auf joshi2401

Diabetes
Das sind schon mal gute neuigkeiten. Hat der kleine junge sonst symptome wie starken durst, vermehrtes wasser lösen? Hat er abgenommen? Ist er müde? Meinem bruder wurde der diabetes mit 15 jahren diagnostiziert. Leider werden bei uns in der schweiz die werte anders gemessen darum kann ich deine werte jetzt nicht einschätzen. Auf jedenfall viel glück, es kann au ein viraler infekt gewesen sein auch in der blase das der urin zucker gezeigt hat. Riecht sein urin nach aceton?

Hallo
Nein, nichts von alle dem!
Er hat keine typischen Diabetes Symptome und war auch nicht (merklich) krank!
Wäre es eine Blasenentzündung hätten die es bei der Urinuntersuchung doch sehen müssen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2014 um 14:43

Und?
habt ihr schon Ergebnisse??
Hab bislang still verfolgt und drück Euch mega die Daumen dass es kein Diabetes ist ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2014 um 18:37

Wir sind im kinderkrankenhaus
So wie es momentan aussieht ist es wohl noch die Vorstufe von Diabetes, wird aber zu 95% Diabetes werden!
Der Langzeitwert liegt bei 6,1
Morgen früh wird Blut abgenommen.
Ob er jetzt schon insulin braucht wird sich wohl bis morgen entscheiden.

Traurige Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2014 um 20:52

Shit
Ach mensch Quietschi, ich drück Dich mal danz dolle!!! Aber wie heisst es so schön? "Aufstehen, Krone richten und weiterlaufen"... Es ist jetzt viel auf einmal, was ihr lernen und beachten müsst, aber im laufe der Zeit ist es das normalste auf der Welt!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2014 um 1:04
In Antwort auf lexy_12283820

Wir sind im kinderkrankenhaus
So wie es momentan aussieht ist es wohl noch die Vorstufe von Diabetes, wird aber zu 95% Diabetes werden!
Der Langzeitwert liegt bei 6,1
Morgen früh wird Blut abgenommen.
Ob er jetzt schon insulin braucht wird sich wohl bis morgen entscheiden.

Traurige Grüße

Die werden ihn jetzt die nächsten tage
mehrmals täglich und auch nachts blut abnehmen. damit sie sehen wann sein blutzucker steigt. für die spitzen(hohen werte) wird er auf jeden fall Insulin spritzen müssen. vielleicht reicht es für die erste zeit ihn 1-2 mal täglich zu spritzen. bei den werten wird er definitiv Insulin brauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2014 um 3:34
In Antwort auf ano100

Die werden ihn jetzt die nächsten tage
mehrmals täglich und auch nachts blut abnehmen. damit sie sehen wann sein blutzucker steigt. für die spitzen(hohen werte) wird er auf jeden fall Insulin spritzen müssen. vielleicht reicht es für die erste zeit ihn 1-2 mal täglich zu spritzen. bei den werten wird er definitiv Insulin brauchen.

Nein
Die Ärztin hat gesagt, dass er noch kein Imsulin braucht wenn die Werte so bleiben wie sie jetzt sind!
Und wenn die Werte so bleiben müssen wir auch nicht länger hierbleiben!
Seine Werte heute waren alle im Normbereich!
Jeweils 2 std mach dem essen hatte er 86 umd 111, heute nacht (vor einer halben std 80)
Nüchternwert wird dann morgen früh gemessen!
Und er darf ganz normal essen, was er will und ihne abwiegen (halt nur 2 std nach der Mahlzeit nichts mehr mit kohlehydrate). Das einzige was er jetzt nicht gegessen hat sind Süssigkeiten, aber die hatte er bei den hohen Werten beim Kia auch nicht gegessen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 17:23


Wie gehts euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 20:39
In Antwort auf iona_12833900


Wie gehts euch?

Danke der nachfrage
Es geht uns soweit ganz gut!
Ich denke es wird nochmal ein kleiner Schock wenn das Blutergebnis da ist und es dann ja wahrscheinlich 100%ig ist.
Wir versuchen das alles von unserem Sohn erstmal noch fern zu halten. Er soll die Zeit die es noch geht unbeschwert geniessen können! Es wird schwer genug wenn es soweit ist und bis dahin reicht es wenn wir Eltern Angst habeb und uns Sorgen machen.
Die Situation ist schwierig... Es ist einfach ein Warten darauf das die Werte so hoch werden das er Insulin benötigt.... Und man weiss einfach das man nichts machen kann um es auf zu halten! Das tur einem als Elternteil schon sehr weh, das man sein Kind davor nicht beschützen kann! Man fühlt sich sehr hilflos!
Aber wir versuchen zrotz der Sorgen und des Wissens was kommen wir die Zeit jetzt noch zu genießen wo alles noch "normal" ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 20:42
In Antwort auf lexy_12283820

Danke der nachfrage
Es geht uns soweit ganz gut!
Ich denke es wird nochmal ein kleiner Schock wenn das Blutergebnis da ist und es dann ja wahrscheinlich 100%ig ist.
Wir versuchen das alles von unserem Sohn erstmal noch fern zu halten. Er soll die Zeit die es noch geht unbeschwert geniessen können! Es wird schwer genug wenn es soweit ist und bis dahin reicht es wenn wir Eltern Angst habeb und uns Sorgen machen.
Die Situation ist schwierig... Es ist einfach ein Warten darauf das die Werte so hoch werden das er Insulin benötigt.... Und man weiss einfach das man nichts machen kann um es auf zu halten! Das tur einem als Elternteil schon sehr weh, das man sein Kind davor nicht beschützen kann! Man fühlt sich sehr hilflos!
Aber wir versuchen zrotz der Sorgen und des Wissens was kommen wir die Zeit jetzt noch zu genießen wo alles noch "normal" ist!

Achso
Wir sind wieder zu Hause und waren nur die eine Nacht im Kh. Am Ergebnis hatte sich nichts geändert!
Es ist eine Vorstufe von Diabetes und wird zu 95% insulinpfichtiges Diabetes werden.

Dachte ich hätte das schon geschriebeb.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 22:24


Das tut mir leid.
Werden jetzt ständig die Werte kontrolliert oder wie muss man sich das vorstellen? Und wann kann es sich ändern? Wird es schnell erwartet oder kann das noch ewig dauern?

Hab als ich mit Mini im KH lag auf der Kinderstation einen Vater mit seiner kleinen Tochter kennengelernt. Die waren dort stationär weil bei ihr Diabetes festgestellt wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 23:57
In Antwort auf iona_12833900


Das tut mir leid.
Werden jetzt ständig die Werte kontrolliert oder wie muss man sich das vorstellen? Und wann kann es sich ändern? Wird es schnell erwartet oder kann das noch ewig dauern?

Hab als ich mit Mini im KH lag auf der Kinderstation einen Vater mit seiner kleinen Tochter kennengelernt. Die waren dort stationär weil bei ihr Diabetes festgestellt wurde.

Wir
Müssen 1 mal in der Woche ein 24h Blutzuckerprotukoll machen und alle 4 Wochen in die Diabetesambulanz um die Werte dort zu besprechen.
Wie schnell es geht kann keiner sagen. Kann ein paar Wochen oder Monate dauern... Das weiss wohl keiner so genau.

Wenn die Werte irgendwann zu hich sind müssen wir auch stationär ins Kh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2016 um 21:17
In Antwort auf princesscharming


Morgen habt Ihr Gewissheit! Es gibt nix schlimmeres als diese Ungewissheit, oder?

Wenn Du möchtest, meld Dich doch morgen einfach, wenn Du mehr weisst.

Wie geht's?
Hallo!
Ich hoffe, dass deinem Sohn gut geht. Und war es wirklich Diabetes? Ich befinde mich jetzt in einer ähnichen Situation...
Vielen Dank im voraus

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen