Home / Forum / Mein Baby / Zu viel kuhmilch nachts?

Zu viel kuhmilch nachts?

6. Mai 2014 um 6:31

Hallo

Meine Tochter (19 Monate) bekommt abends vor dem Schlafen noch eine Flasche Kuhmilch. Sie liebt die und besteht drauf..
Nun ist es so, dass sie im Moment nachts häufiger wach wird (1-5 mal) und jedes Mal ihre Milch verlangt. Sie lässt sich ohne Milch auch nur schwer beruhigen und schläft ohne Milch auch nicht wieder ein. Ich gebe sie ihr auch, nur denke ich, dass es vielleicht zu viel Kuhmilch ist. Manchmal trinkt sie nachts 3x 200ml plus die vorm Schlafen.

Verdünnte Milch nimmt sie mir leider nicht ab und auch mit Wasser oder Tee ist sie nicht zufrieden..

Ist es schädlich, wenn sie so viel Kuhmilch trinkt? Es kommt nicht jede Nacht vor, aber alle paar Tage schon.

Nun habe ich überlegt, ob ich nicht vielleicht lieber Pre Milch geben soll nachts. Diese kann ja bedarfsmäßig gegeben werden.

Hat jemand einen Rat für mich? Soll ich auf Pre umsteigen?

LG
Mamamia

Mehr lesen

6. Mai 2014 um 7:08


Naja ich dachte, dass die hohe Milchmenge vielleicht schädlich wäre, nicht due Milch an sich..

Sie hat immer Wasser neben ihrem Bett zu stehen, aber in den meisten Fällen verlangt sie nir nach Milch. Wasser wird abgelehnt.. Ich finde das auch doof, zumal es auch erst seit vielleicht 2 Monaten so ist. Vorher war sie zwar auch manchmal wach, aber ließ sich dann gut beruhigen und schlief wieder ein..
Es ist immer phasenweise bei ihr. Wir hatten das schon mal um den 1. Geburtstag rum, dann war es wieder gut und nun möchte sie nachts oft wieder ihre Milch.

Deshalb dachte ich, dass die hohe Menge halt schädlich wäre und ich dann eher auf Pre umsteigen würde..

Macht Reis- oder Hafermilch da einen großen Unterschied?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 8:12

Ihr wisst schon
Wieviel ZUCKER in Milch drin ist in 100 ml ?!
Schaut doch einfach mal auf der Verpackung nach in der Tabelle!

Ich finde es definitiv viel zu viel da eben so viel ZUCKER in der ganz normalen mich steckt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 9:07

Zuviel
Milch ist schädlich für die Zähne,das gibt dann so fiese weisse flecken und motiviert zum Zahnkaries,insbesondere wenn danach keine Zähne mehr für mehrere Stunden geputzt werden

eine gefährliche Kombi wenn es dann noch eine Nuckelflasche ist(Pulvermilch ist im übrigen weitaus schlimmer als Kuhmilch,da die Zähne durch die Nuckelflasdche die ganze zeit von Kohlenhydraten und Milchzucker umspült werden),mit 19 Monaten wäre vielleicht ein Trinklernbecher sinnvoller

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 9:21

Das ist viel zu viel.
Gewöhne ihr das ab.
Da musst du eventuell ein, zwei Nächte Gemotze und Geschreie aushalten, aber das würde ich ihr ganz dringend abegwöhnen.
Mal ab der generell hohen Trinkmenge nachts ist das zu viel Milch und auch viel zu viel Zucker.
Das ist wirklich nichts für ein so kleines Kind.

Ich wünsche dir gutes Gelingen.

LG
Pupsigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 9:31

Das ist eine phase
lass sie trinken , wenn sie das momentan braucht, wahrscheinlich ein wachstumsschub. schädlich ist das auch nicht für die zähne, milch ist ein calciumlieferant, gut für zähne und knochen. lass dich nicht verrückt machen. wenn du dich besser fühlst gib ihr pre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 9:45
In Antwort auf ano100

Das ist eine phase
lass sie trinken , wenn sie das momentan braucht, wahrscheinlich ein wachstumsschub. schädlich ist das auch nicht für die zähne, milch ist ein calciumlieferant, gut für zähne und knochen. lass dich nicht verrückt machen. wenn du dich besser fühlst gib ihr pre.


350 Milliliter Milch pro Tag sind für Ihr Kind genug

Für Kinder zwischen einem und drei Jahren wird eine tägliche Eiweißaufnahme von ca. 2,2 g pro kg Körpergewicht und Tag empfohlen. Zu viel Eiweiß kann den kindlichen Stoffwechsel und die Nieren überlasten. Manche Kleinkinder kommen inzwischen aber auf bis zu 5 g Eiweiß pro kg Körpergewicht und Tag. Neben den üblichen Nahrungsmitteln wie Fleisch und Wurst, Käse und anderen Milchprodukten stehen oft noch Milchfläschchen oder mehrere Becher Milch auf dem Speiseplan. Das Forschungsinstitut für Kinderernährung empfiehlt pro Tag nicht mehr als 350 bis 400 ml Milch, denn Kuhmilch hat einen Eiweißgehalt von 3,3 bis 3,4 Gramm pro 100 ml. Da kommen allein durch die Milch etwa 12 g Eiweiß pro Tag zusammen. Wiegt Ihr Kind z. B. 10 kg, dann braucht es nicht mehr als 22 g Eiweiß pro Tag und die sind rasch erreicht!
Sollte ihr Kind häufig Joghurt, Quark oder Käse zu sich nehmen, sollten Sie die tägliche Milchmenge sowieso reduzieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 9:53
In Antwort auf matyas_11969818


350 Milliliter Milch pro Tag sind für Ihr Kind genug

Für Kinder zwischen einem und drei Jahren wird eine tägliche Eiweißaufnahme von ca. 2,2 g pro kg Körpergewicht und Tag empfohlen. Zu viel Eiweiß kann den kindlichen Stoffwechsel und die Nieren überlasten. Manche Kleinkinder kommen inzwischen aber auf bis zu 5 g Eiweiß pro kg Körpergewicht und Tag. Neben den üblichen Nahrungsmitteln wie Fleisch und Wurst, Käse und anderen Milchprodukten stehen oft noch Milchfläschchen oder mehrere Becher Milch auf dem Speiseplan. Das Forschungsinstitut für Kinderernährung empfiehlt pro Tag nicht mehr als 350 bis 400 ml Milch, denn Kuhmilch hat einen Eiweißgehalt von 3,3 bis 3,4 Gramm pro 100 ml. Da kommen allein durch die Milch etwa 12 g Eiweiß pro Tag zusammen. Wiegt Ihr Kind z. B. 10 kg, dann braucht es nicht mehr als 22 g Eiweiß pro Tag und die sind rasch erreicht!
Sollte ihr Kind häufig Joghurt, Quark oder Käse zu sich nehmen, sollten Sie die tägliche Milchmenge sowieso reduzieren.

Das sind richtwerte
und solange das kind die milch gut verträgt, seh ich kein problem.
ausserdem vermute ich , das die kleine eher tagsüber ein schlechter esser ist, sonst müsste sie sich nicht nachts so viel trinken. ausserdem ist es nicht jede nacht , sondern nur alle paar tage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 9:58
In Antwort auf ano100

Das sind richtwerte
und solange das kind die milch gut verträgt, seh ich kein problem.
ausserdem vermute ich , das die kleine eher tagsüber ein schlechter esser ist, sonst müsste sie sich nicht nachts so viel trinken. ausserdem ist es nicht jede nacht , sondern nur alle paar tage.


Naja fast 1 Liter Milch(800ml in flaschen plus vieleicht noch am Tag Milch und Milchprodukte) ist schon extrem viel für ein Kleinkind

würde eher sagen es liegt nicht am Hunger oder Durst,sondern an der gewöhnung das sie die Milch bekommt damit sie beruhigt ist und die kleine das auch weis

ausserdem ist die nuckelflasche das hauptsächlich schlechte daran

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 10:03
In Antwort auf matyas_11969818


Naja fast 1 Liter Milch(800ml in flaschen plus vieleicht noch am Tag Milch und Milchprodukte) ist schon extrem viel für ein Kleinkind

würde eher sagen es liegt nicht am Hunger oder Durst,sondern an der gewöhnung das sie die Milch bekommt damit sie beruhigt ist und die kleine das auch weis

ausserdem ist die nuckelflasche das hauptsächlich schlechte daran

Die kleine ist 19 monate
also schon noch kleinkind , find da ne flasche noch völlig in ordnung. ausserdem kriegen kleine babys in der regel die ersten monate auch ausschliesslich milch und die kommen da locker auf 1l milch täglich. wieso sollte das bei einem kleinkind schädlich sein und bei einem baby nicht. nicht wirklich logisch... davon abgesehen , das wir nicht mal wissen , was die kleine sonst noch an zusätzlichen milchprodukten bekommt. ich geh aber davon aus, das sie nicht nur käse und joghurt isst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 10:06

Wie wäre es mit
Kleineren portionen? Die flasche muss ja nocht voll sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 10:13

Dann soll sie pre geben
früher hiess es ab 1jahr kuhmilch, mittlerweile kann man sie auch schon vorher geben , ab 6 monate glaub ich. ich denk mir das ein 19monate altes kind die milch besser veträgt als ein 6monate altes kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 10:22


Mach Drr keine Gedanken. Wenn es deiner Tochter bekommt und es für dich in Ordnung ist, warum nicht?

Meine Kleine hat auch schon immer viel Milch getrunken ungefähr auch 800 ml am Tag.

Diese Panikmache, Kuhmilch ist schlecht für Kleinkinder finde ich total übertrieben. Soalnge sie keine Verdauungsschwierigkeiten oder so hat, ist alles in Ordnung.
Das hat mir mein Kinderarzt übrigens bestätigt!

Dass sie in der Nacht so oft wach wird und ihre Milch verlangt ist sicher nur eine Phase und ich kann dir aus Erfahrung sagen, das wird besser

Ich finde man sollte es sich und seinem Kind in diesen Phasen einfach machen und einfach ein wenig auf das Kind eingehen. Sie verlangt ja keine Limonade oder Kakao.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 10:50

Ich mag keine milch
meine tochter hat in dem alter auch noch abends und auch nachts noch eine flasche milch bekommen. da die kleine sie ja nicht jede nacht verlangt , denk ich wirklich das es nur eine phase ist und sie am vortag weniger gegessen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 17:54


Vielen Dank für eure Antworten

Die letzte Nacht war wieder besser. Sie war nur einmal wach und ich habe ihr nur 100ml gegeben und diese war zur Hälfte mit Wasser verdünnt. Sie hat sie getrunken und ist sofort wieder eingeschlafen.. Vielleicht ist die Phase wieder vorbei!?

Achso jemand sagte, dass sie vielleicht sonst wenig isst (weiß nicht mehr wer, bin mit Handy online).. Sie ist momentan wieder eine gute Esserin, also am Hunger kann es nachts eigentlich nicht liegen.

Ich hoffe einfach, dass es nun besser wird. Die letzte Nacht war ein guter Anfang

Vielen Dank nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club