Home / Forum / Mein Baby / Zu viel Milch?!

Zu viel Milch?!

18. Juli 2016 um 21:19

Ich habe zu meiner Frage nichts im Internet gefunden bzw. die Antworten bezogen sich nur auf Kuhmilch und nicht kindermilch.
Mich würde interessieren, wie viel kindermilch ein Kind täglich trinken darf? Der Eiweißgehalt liegt bei 2g je 100ml. Insofern ist die kindermilch im Vergleich zu Kuhmilch eiweissreduziert.
Mein Sohn trinkt zur Zeit bis zu 700 ml kindermilch (meist ca. 500). Er trinkt abends eine Milch mit 250 ml und morgens isst er sein Müsli mit ebenfalls 250 ml. In letzter Zeit hat er nachts hin und wieder eine Milch verlangt. Grund waren seine ersten Backenzähne und er konnte so besser wieder einschlafen.
Mich würden eure Einschätzungen interessieren (interessant sind natürlich auch negative Aspekte/Konsequenzen).
Mein Sohn wird bald 2.

Mehr lesen

18. Juli 2016 um 21:30

Kurze frage
was ist Kindermilch?

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 21:36

Eine
Spezielle Pre-Nahrung für Kinder über 1 Jahr.

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 21:43
In Antwort auf meinekleinebiene2

Kurze frage
was ist Kindermilch?

Geldmacherei
und meistens ne Zuckerbombe.

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 21:46
In Antwort auf nutellatoastxx

Geldmacherei
und meistens ne Zuckerbombe.

Ach, das zeug...
okay

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 21:51

Mein sohn
trinkt seit dem Abstillen/Ende Fläschchen mit Pre (da war er 14 Monate alt) jeden Tag ca. 1 liter Vollmilch. Er ist kerngesund und wiegt heute mit fast 3 Jahren 16kg bei 100cm Größe. Kinderarzt ist sehr zufrieden, also keine Sorgen machen und kein Geld für Folgemilch rauswerfen..

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 22:41

Meine
Hebamme rät von allem was nicht Pre oder 1er Milch ist absolut ab. Und unser Kinderarzt auch. Diese Kindermilch sei absolut unnötig, nicht so streng kontrolliert und nur Geldmacherei.

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 23:11

Also wenn ich deinen Kommentar hier lese
Kommt mir die Galle hoch! Wie abwertend du schreibst und was für einen Ton hast du drauf!
Du hältst dich hier stets für die beste und klügste und alle anderen werden für dumm erklärt....
Ich werde weiterhin meine Kuhmilch trinken, auch wenn ich Mandelmilch oder Hafermilch auch sehr mag.
Meine Kinder und mein Mann ebenso

Jetzt kann ich natürlich nur hoffen, dass dadurch nicht unsere ganze Familie plötzlich zu dummen Rindsviechern wird

Leben und leben lassen!

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 23:15

Ist wahrscheinlich ein bisschen viel
Sollte bei einem Kleinkind nicht über 2,2g pro kg Körpergewicht liegen.
Ich würde reduzieren, da das viele Eiweiß den kindlichen Stoffwechsel und auch die Nieren stark belasten kann.

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 23:33

Was
soll das "du verstehen?"? weil sie französin ist?

Gefällt mir

20. Juli 2016 um 6:22

Werde ich tun! Danke
Mir scheint meine Milch auf jeden Fall besser zu bekommen als dir deine
Du solltest mal deinen Ton in diesem Forum überdenken!

Gefällt mir

20. Juli 2016 um 9:23

Ich antworte mal hier oben, warum mein Junior
Kindermilch bekommt:
-im Vergleich zu Kuhmilch hat sie weniger Eiweiß
-im Vergleich zu Pre-Nahrung hat sie mehr Eisen und da mein Junior kaum Fleisch oder andere eisenhaltige Lebensmittel essen möchte, war das ein wichtiges Argument für mich
-ich würde, aber muss betonen, dass ich eine Laie bin und nichts in die Richtung studiert habe, behaupten, dass in der kindermilch "bessere" Kalorien sind als in Kuhmilch. Außer Calcium (und da ist in manchem Wasser mehr drin) fällt mir spontan nicht ein, was an Milch besonders gut sein soll. Jedoch sehe ich auch, dass in der kindermilch künstliche Zusätze drin sind und diese werden kontrovers gesehen, was ich auch nachvollziehen kann
-ein weiterer Punkt ist, dass die konsistent besser ist. Wir kaufen immer die Milch aus der Flasche von Hipp und für sein Müsli ist das einfach besser
-Kuhmilch schmeckt meinem Sohn nicht so gut
Für mich ist es aber eben wichtig zu wissen, ob er davon Schäden nimmt, dass er so viel Milch trinkt. Mir wäre es auch lieber, wenn er das Essen würde, was ich möchte, aber das ist bei ihm unmöglich. Richtig hungern lassen kommt für mich auch nicht in frage (heißt, dass ich nichts extra koche, aber er eine Alternative bekommt, wenn ihm unser Essen nicht schmeckt).

Gefällt mir

20. Juli 2016 um 9:33

.
Mein Sohn trinkt auch rel. viel (Kuh)Milch und ich biete sie ihm daher verdünnt an. Vielleicht könntest Du die Kindermilch ebenfalls leicht verdünnen?

Gefällt mir

20. Juli 2016 um 22:25

Habe das mal meinen kindern vorgelesen
die haben sich kaputtgelacht das eine erwachsene person nicht mal weiß wie das in der milchwirtschaft abgeht, alle gehen gerne zum jugendbauernhof und bekommen da viel mit wie es in der natur läuft, und haben verpflichtungen angenommen wie tiere pflegen und auch ackerbau, alles was sie dort ernten und melken wird auch von ihnen verarbeitet, lg

Gefällt mir

20. Juli 2016 um 22:46

Stimmt,
wenn sie sich für tiere (vorzugsweise pferde :FOU) interessieren fangen sie mit kaninchen oder meerschweinchen an, es ist immer eine gruppe aus 3 oder 4 kindern, wenn alles fertig ist werden hütten gebaut oder etwas gepflanzt oder auch wenn die zeit ist geerntet, das wird verarbeitet, meine große hat sich hochgearbeitet bis sie ein pferd pflegen durfte, die pfleger dürfen 2 mal die woche reiten und die anderen an einem tag der woche, es werden ziegen gemolken und ab und an ist auch mal eine kuh da, den tieren geht es sehr gut und die kinder lernen das zum spaß auch verantwortung gehört, lg

Gefällt mir

21. Juli 2016 um 10:04

Das ist jetzt nicht dein Ernst?
Schon mal was von gutem Benehmen gehört?
Ohne jemanden grob zu beleidigen geht es bei dir nicht, oder?
DAS ist für mich ein Zeichen von mangelnder Intelligenz!

Ich hoffe, die Mods schreiten hier ein, bzw andere Userinnen drücken auf "Warnen"!

Gefällt mir

21. Juli 2016 um 10:32

Meine Kinder und der Mann trinken meistens
frische Vollmilch. Pasteurisiert,aber nicht homogenisiert
Die Vollmilch haben die Kinder schon nach dem ersten Geburtstag bekommen.

Mir will einfach nicht in den Kopf warum ein Produkt wenn es nahezu unbehandelt wurde schlechter sein soll wie Pulvermilch oder all die anderen Plemberlesbrühen aus Hafer, Soja, Mandeln......(Ja ich nehme euch Allergiker raus, hebt den Kies für ein anderes Thema auf).

Ich kann aber auch so mit 1001 Nahrungsersatzmittel und Alternativen nur schwerlich was anfangen.
Aber das ist jetzt nicht das Thema.

Da Milch ein Nahrungsmittel ist, erklärt es sich von selbst,dass kein Unmengen konsumiert werden sollten. Wieviel genau in welchem Alter hat mich nie interessiert. Es hat auch so geklappt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen