Home / Forum / Mein Baby / Zu wenig Milch?

Zu wenig Milch?

17. Februar 2009 um 13:08

kann mir jemand helfen? meine kleine ist fast drei wochen alt ich sille sie. allerdings nach dem stillen ist sie nach einer stunde sehr unruhig und wenn ich ihr den schnuller gebe zieht sie heftig daran! meine Brust ist auch sehr weich. kann es sein das ich zu wenig milch habe????

Mehr lesen

17. Februar 2009 um 20:18

Danke!
aber trotzdem habe ich ihr ein Fläschchen gemacht weil ich sie gerade gestillt hatte und sie zehn minuten später bitterlich geweint hat. wollt sehen ob sie dochnicht satt wird.Sie hat fast die ganze Flasche getrunken. also scheint es mir das es doch nicht ausreicht. anfangs hat alles super geklappt bis gestern. Ich habe angst das sie zu wenig flüssigkeit bekommt und das macht mich fertig weil ich nicht weiß wieviel sie trinkt. ich bin dadurch auch sehr unruhig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 21:17
In Antwort auf anika_12234125

Danke!
aber trotzdem habe ich ihr ein Fläschchen gemacht weil ich sie gerade gestillt hatte und sie zehn minuten später bitterlich geweint hat. wollt sehen ob sie dochnicht satt wird.Sie hat fast die ganze Flasche getrunken. also scheint es mir das es doch nicht ausreicht. anfangs hat alles super geklappt bis gestern. Ich habe angst das sie zu wenig flüssigkeit bekommt und das macht mich fertig weil ich nicht weiß wieviel sie trinkt. ich bin dadurch auch sehr unruhig.

Mach dir keinen Stress
ich hab auch mal gedacht, ich hätte zu wenig Milch, weil meine Kleine immer abends total unruhig war; meine Hebamme meinte, wenn es einmal gut geklappt hat, kann es nicht einfach auf einmal nicht mehr klappen; nimm Dir ein Gläschen Sekt und leg dich in die Badewannne. Leg Deine Kleine einfach öfter an und wechsel häufig die Seiten. Aber ganz wichtig ist, dass du dir keinen Stress machst; je gestresster du bist, desto weniger haut es hin. Meine Maus hat auch oft nach einer Stunde wieder hunger, ich leg sie dann einfach wieder an, da man ja nie weiss wieviel sie vorher getrunken haben. du kannst dir natürlich auch eine Waage in der Apotheke ausleihen um ganz sicher zu sein, ich halte das allerdings für unnötiges verrückt machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2009 um 19:22

Versuch einfach
sie öfters anzulegen...dann erhöht sich auch deine Milchproduktion...

Ich hab auch anfangs große Probleme gehabt und mir immer wieder Sorgen gemacht, dass zu wenig Milch habe...

Mein Kleiner (8 Wochen) hat seit gestern abend auch wieder enorm viel Hunger...Ich leg ihn einfach wieder an...Das geht manchmal über 3-4 Stunden mit kurzen Unterbrechungen...
Zugefüttert hab ich schon lange nicht mehr, aber wenns einem zuviel wird, ist ne kleine Menge zufüttern nicht verkehrt...nicht damit man sich selber fertig macht...

Trinke auf jeden Fall ausreichend - mindestens 2.5 Liter...
UND: REDE DIR NICHT EIN, DASS DU ZUWENIG MILCH HAST! Denn ist auch ne Kopfmenge - denke eher das Gegenteil und sag dir innerlich immer: ich hab viel Milch!

LG Cindy und Jonathan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2009 um 11:44
In Antwort auf rim_12759001

Mach dir keinen Stress
ich hab auch mal gedacht, ich hätte zu wenig Milch, weil meine Kleine immer abends total unruhig war; meine Hebamme meinte, wenn es einmal gut geklappt hat, kann es nicht einfach auf einmal nicht mehr klappen; nimm Dir ein Gläschen Sekt und leg dich in die Badewannne. Leg Deine Kleine einfach öfter an und wechsel häufig die Seiten. Aber ganz wichtig ist, dass du dir keinen Stress machst; je gestresster du bist, desto weniger haut es hin. Meine Maus hat auch oft nach einer Stunde wieder hunger, ich leg sie dann einfach wieder an, da man ja nie weiss wieviel sie vorher getrunken haben. du kannst dir natürlich auch eine Waage in der Apotheke ausleihen um ganz sicher zu sein, ich halte das allerdings für unnötiges verrückt machen.

Na klasse ...
meine kleine kam am 9.2. auf die welt .... habe sie eine halbe std gesehen und dann musste sie in die kinderklinik , weil sie noch etwas zu klein war (2070 gr ) ... ich kam auf normale station und bekam heftige atemprobleme! Es wurde ein Ultraschall gemacht und da ich Wasser (Ödeme) in der Lunge hatte kam ich auf Wachstation ! Durfte dort dann 3 Tage nur liegen , nichts essen , nur 1 liter trinken in 24 std ...... Als ich dann auf normale Station kam klappte das mit dem Abpumpen so gut wie gar nicht .... 20,30 ml war das höchste was kam ( auf beiden Seiten ) bin dann im 3 std takt abpumpen gegangen (auch nachts) habe massagen gemacht , malzbier , stilltee, sekt etc getrunken .... nichts es wird einfach nicht mehr ...... werd wohl aufhören mit dem abpumpen (nach 2 Wochen und immer noch nicht mehr -eher weniger) da hat das wohl kein Zweck mehr..... werden auch morgen entlassen und daheim weiter abpumpen .. neee würde die zeit lieber mit meiner tochter verbringen ... auch wenns schade ist , dass das mit dem stillen nicht klappt !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen