Home / Forum / Mein Baby / Zuckerlösung vor Impfung zur Schmerzlinderung

Zuckerlösung vor Impfung zur Schmerzlinderung

22. Januar 2009 um 16:48 Letzte Antwort: 23. Januar 2009 um 10:15

Hallo in die Runde!
Morgen steht im Zusammenhang mit der U4 die zweite Impfung an.
Mir graut seit Tagen davor, wenn ich daran denke. Meine Tochter litt unter keinen Folgeerscheinungen, aber das Setzen von zwei Spritzen hat ihr schon zugesetzt. So lapidar das Spritzen ist, so sehr tut es einem in der Seele weh, das kleine Würmchen leiden zu sehen.
Nun habe ich in Erfahrung gebracht, dass eine Zuckerlösung, die vorab per Flasche verabreicht wird, zur deutlichen Schmerzlinderung beiträgt.
Hat jemand schon einmal diesen "Tip" angewandt oder hat der Kinderarzt sogar dazu geraten?

Viele Grüße!

Mehr lesen

22. Januar 2009 um 19:19

Also, scheint das bekannt zu sein,
wenn es sogar im KH verabreicht wurde.
Weiß jemand, wieviel ml das sind? Kann man doch sicherlich auch selber herstellen (Zucker/Wassermischung mit 24%iger Konzentration).

Gefällt mir
22. Januar 2009 um 20:07

Kenne das auch aus dem KH
Es soll wirklich helfen. Wie viel es war, weiß ich aber nicht mehr.

Lg, Sunny

Gefällt mir
22. Januar 2009 um 21:55

...
Hallo,
bei meinem Kleinen war das auch so, wo man ihm im Krankenhaus Blut abgenommen hat. Bei ihm allerdings aus dem Handrücken. Da hat er diese Zuckerlösung auch aus so einem Teil bekommen, dass aussah wie eine Spritze.
Bei der ersten Impfung beim Kinderarzt hat die Ärztin ihm auch diese Zuckerlösung auf den Schnuller geträufelt. Das war meiner Meinung nach nicht viel. Er hat nur böse geschaut und dann war es schon vorbei.
Bei der zweiten Impfung gab es das dann nicht mehr.
Vielleicht macht es dein Kinderarzt auch "automatisch"?!


LG

Gefällt mir
22. Januar 2009 um 22:14

Kannst du kaufen
sind kleine Plastikfläschen, nennt sich Glukose 24%. Einfach kurz vorher in den Mund tropfen.
In dem KH wo ich gearbeitet hab, ist es standart das Kindern vor Spritzen zu geben

Gefällt mir
23. Januar 2009 um 10:15

Puh, wir haben's hinter uns
Vielen Dank für eure Meinungen und Tips. Auch die kontroversen Meinungen sind willkommen.
Stehe auch vielem skeptisch gegenüber und ich weiß im Grunde, dass ich mir zu dem Thema viel mehr Gedanken mache als angebracht. Es gibt deutlich Schlimmeres als der kurze Pieks; aber sie sind noch soo klein und dem ahnungslos ausgeliefert.
Naja, habe heute morgen eine Stunde nach dem Stillen kurz selber eine Zuckermischung zusammengebraut (hatte ne Seite im I-Net dazu gefunden) und ihr verabreicht.
Und im Gegensatz zu der ersten Imfpung hat sie natürlich bitterlich aufgeschrien, war aber innerhalb von Sekunden (!) ganz fix zu beruhigen. Nicht eine Träne floss! Und nun schläft sie.
Ob ein bisschen Zufall, Einbildung oder ne Portion Botenstoffe verantwortlich waren - ich mache es wieder

Erleichterte Grüße!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers