Home / Forum / Mein Baby / Zuckertest - würdet ihr es machen?

Zuckertest - würdet ihr es machen?

15. Juli 2013 um 20:42

Hallo, mein Frauenarzt hat mir gesagt ich soll mir aussuchen, ob ich den Zuckerbelastungstest machen möchte oder nicht.
Lust dazu habe ich natürlich gar keine! Diesen ekligen süßen Saft zu trinken...

Aber sollte man den denn lieber machen? Oder ist das nicht so wichtig?
Geht ja darum, rauszufinden, ob ich ne Schwangerschaftsdiabetes habe...
Was wäre denn, wenn ich die hätte und es nicht wüsste?

Carmen 24^5

Mehr lesen

15. Juli 2013 um 20:46

Na dann
kennst du die Antwort doch scho! Schadet nich, tut nich weh und kostet nix. Ich finds super dass es jetzt soviel Aufklärung dazu gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 20:52

Ich
würds machen.
Aber nur den großen Test. Der Schnelltest ist nicht aussagekräftig genug.

Natürlich hat es Folgen wenn eine Schwangerschaftsdiabetes unentdeckt bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 21:16

.
Ist wichtig. Der Zucker gelangt über die Plazenta zum Baby. Die Kinder sind dann bei der Geburt oft sehr schwer.
Außerdem kann es zu weiteren gesundheitlichen Problemen kommen. Da mache ich doch lieber vorher diesen Test und lasse es abklären.
Das ist überhaupt nicht schlimm. Ich fand den Saft sogar ganz lecker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 21:18


Ich musste den gleich 2x machen, weil beim ersten Mal der Test beim FA durchgeführt wurde und ein Wert genau auf der Grenze lag, der zweite wurde beim Diabtologen gemacht.

Also da brauchst du kein Gestell haben, der Saft ist nicht eklig süß, sondern schmeckt richtig gut und mal zwei Stunden ausruhen und lesen sind ja wirklich kein Problem...Ich könnte den täglich machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 21:21

Ich hab ihn machen lassen
bzw mein FA hat ihn veranlasst.
Das war vor ca. 1 1/2Wochen, musste dort 2h bleiben das war das einzige was genervt hat....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 21:22

Ich machs ned
In meiner ersten SS wars ja noch nicht üblich und wurde mir auch nicht angeboten...
Jetzt hab ich aber kurz bevor ich schwanger wurde wegen PCO den großen Test beim Diabetologen machen lassen und da war alles okay, deswegen werd ichs jetzt nicht machen, die wahrscheinlichkeit das was ist ist sehr sehr gering...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 21:42

Kann man so oder so sehen
wenn man erstmal anfängt in diese "Irgendwas könnte ja nicht passen"-Panik zu verfallen kann ich auch gleich anfangen jede Woche zum FA zum Doppler zu rennen, Blutdrucktabletten zu futtern, ne Feindiagnostik machen lassen und was es sonst noch so für schöne Dinge gibt mit denen man schwangere beschäftigen kann. Will ich aber nicht, war in meiner Familie auch noch nie nötig und meine Hebi findets okay.

Und das alles obwohl mein Erstgeborener über 4 Kilo hatte (ohne das er sonst auffällig war)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 21:58


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 22:11

Unbedingt !
Und nicht nur ein dickes, großes Baby kann die Folge sein.
Bei einer unentdeckten, unbehandelten SS Diabetes kann die Plazenta Schaden nehmen und plötzlich ihre Funktion einstellen...
Ich habe meine SS Diabetes zum Glück selber ganz früh entdeckt und habe drauf bestanden, dass mein Arzt den Test früher als üblich macht.
Zum Glück ! Ich spritze nun Insulin und bisher ist mein Baby normal entwickelt.
Das Spritzen ist halb so schlimm und für mein Baby tu ich alles.
Alles Gute für euch !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 22:22

Bei so nem Blutdruck
ists verständlich das man die nimmt...
Leider gerate ich immer an übereifrige Ärzte dir mir sowas gerne schon geben möchten weil ich ihn ihrer Praxis mal erhöhte Werte habe. Gut das ich Zuhause messe und er da absolut um Rahmen ist (120/60-70)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 22:23

Leelah....
Mal ehrlich, wenn das soooo oft vorkäme und sooo gefährlich wäre, warum haben die Kassen das dann erst seit ganz kurzer Zeit in ihrem Leistungskatalog?

Letztes Jahr wurde noch kaum einer darauf getestet und dieses Jahr ist es Lebensnotwendig? Also bitte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 22:35

Ach noch was
Ich musste ihn sogar 2x machen. Einmal beim FA und einmal beim Diabetologen. Den 1. in der 14. ssw
Beide Male war der Nüchternwert erhöht zwar nzr leicht aber hoch genug für eine Diabetes. Nun spritz ich auch jeden Abend Insulin und hab alle 2 Wochen Kontrolltermin beim Diabetologen.

Der Test an sich war ein Klacks gegen die ganzen Folgetermine aber schlimmer wär es wenn es unentdeckt geblieben wär.

In der ersten Schwangerschaft hatte ich übrigens gar nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 7:30

Ja!
Ich find diesen Saft auch , aber man trinkt ihn ja nur einmal (ok manche müssen wohl auch zweimal) und dann ist gut. Ich werds auch wieder machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 7:38

....
Bei meinem Frauenarzt wird der auch ohne Verdacht gemacht. Bei mir gab es auch wirklich kein einziges Anzeichen dafür, dass ich es haben könnte. Tja, ich hab es aber leider doch, wie ich letzte Woche Freitag erfahren habe. Spritzen muss ich nicht, sondern wir versuchen das erst einmal über die Ernährung in den Griff zu bekommen. Ich bin nur froh, dass ich den Test gemacht habe und jetzt weiß, worauf ich achten muss (auch wenn ich es als Vegetarier sehr schwer finde, nur wenig Kohlenhydrate zu essen). So kann ich einfach alle Risiken sowohl für das Baby als auch für mich reduzieren, indem ich einfach aufpasse was ich esse und 6 Mal am Tag meinen Blutzucker messe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 7:41


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 8:02

Ja,
ist doch gut, dass man so eine Möglichkeit hat. Zweimal das süße Gschloder trinken, ist wohl nicht so tragisch, um deswegen eine Vorsorgeuntersuchung, die für dich und dein baby sehr wichtig sein kann sausen zu lassen.. Man trinkt ja auch Limonaden.... die schmecken nicht anders.

Ich hab das im Labor gemacht ... da waren noch zwei andere Mädels und wir haben die Zeit angenehm vertratscht.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 8:10

Für mich stand ausser frage ob ich den machen lasse,
denn warum sollte ich etwas nicht machen lassen und damit vielleicht mein kind gefährden?

meine FÄ hat mich sowas überhaupt nicht gefragt, da hiess es "frau xy, bitte kommen sie nächste woche zum zuckertest" fertig aus. heute bin ich ihr dankbar darüber das ich "nicht gefragt" wurde, denn sonst hätte ich einiges vielleicht doch nicht machen lassen.

bei mir wurde zwar keine diabetis festgestellt, doch es hätte auch anders sein können.

meine ex-nachbarin hatte auch SS diabetis und wusste es nicht, ihr kind hat heute (ist 12 jahre alt) auch diabetis. das hätte sie ihm vielleicht ersparen können wenn sie es testen lassen hätte!

verstehe nicht wieso man wegen so einem blöden saft umüberlegt. es werden noch ganz andere dinge auf dich zukommen in den nächsten wochen/monaten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 8:31

...
Ist der ein klein wenig eklige Geschmack tatsächlich ein Grund, so nen wichtigen Test nicht zu machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 11:39

Ich
hab ihn gemacht... Würde ihn wieder machen...
Und ich fand ihn auch noch lecker warum mögt ihr den leckeren Saft alle nicht?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 12:21

Ich hab jetzt schon panik davor
Ich werde den test auf jeden fall wieder machen, aber ich hab jetzt schon angst! Ich habe den saft nämlich nicht vertragen und das ganze labor vollgekotzt... noch dazu bin ich 3 mal ohnmächtig geworden... mir war das sooo peinlich, mal abgesehen davon, dass mir dann den ganzen tag noch übel war. Der arzt meinte, dass etwa 1% der menschen genau so reagieren, da sie diesen saft nicht vertragen, nur kann man das vorher nicht wissen. Aber ich werd ihn wieder machen und die leute gleich vorwarnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper