Home / Forum / Mein Baby / Zufüttern?

Zufüttern?

1. April 2006 um 9:17 Letzte Antwort: 13. April 2006 um 2:04

Hallo,
ich hätte mal eine Frage an alle stillerfahrenen Mamis unter euch. Mein kleiner Sohn ist viereinhalb Monate alt und wird voll gestillt. Ich hatte auf jeden Fall vor, ihn bis zum sechsten oder siebten Monat voll zu stillen. Jedoch fällt mir in den letzten Wochen auf, daß er vermehrt Hunger hat und auch nachts wieder zwei- bis dreimal essen will, obwohl er zuvor schon durchgeschlafen hat. In den letzten Tagen schreit er auch sehr viel und wenn er trinkt, dann immer sehr gierig. Ein Wachstumsschub kann es wohl nicht sein, da sich das Ganze nun schon über einige Wochen hinzieht. Kann es sein, daß ich jetzt schon zufüttern muß? Was meint ihr? Es kommt dazu, daß mein Kleiner sehr groß für sein Alter ist. Ich weiß ja nicht, inwieweit das ausschlaggebend ist. Wäre dankbar für euren Rat.
Liebe Grüße Sibuga

Mehr lesen

1. April 2006 um 14:34

Dem stimme ich zu,
was Maralea da geschrieben hat! Hole Dir besser noch die eine oder andere Meinung ein! Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass Dein Kind nicht mehr satt wird. Wer weiß, vielleicht kitzeln ihn nur die einschießenden Zähne und er nuckelt deshalb so gierig?! Oder er braucht einfach gerade mal mehr Zuwendung?! Und die Mama bei Nacht allein für sich zu haben ist doch das Tollste...
LG
Trine

Gefällt mir
1. April 2006 um 17:29

Wenn er öfter Hunger hat
...öfter trinkt, dann ist das zwar ein Zeichen dafür, daß ihm das so nicht reicht - mit Zufüttern beginnst Du jedoch das Abstillen!

Wenn Du noch stillen willst:
So oft trinken lassen, wie er mag, bis sich die Milch anders zusammengesetzt hat - sie paßt sich den Bedürfnissen des Kindes optimal an, die Anpassungen dauern ein paar Tage, in denen er dann eben zT sehr oft trinkt - das ist normal und genau richtig so.

Ich habe meinen Sohn ein Jahr voll gestillt - zu keiner Zeit war er unterernährt oder mangelernährt! Selbst in der Zeit, als er begann zu krabbeln und sehr aktiv zu werden, reichte die Milch - es gab aber immer wieder Phasen, in denen er zT stündlich trank - tags wie nachts - da muß man durch, wenn man nicht abstillen will.

Die Größe tut nichts zur Sache - meiner wurde bereits mit 58cm und 5270g geboren und bis zu etwa einem Jahr war er immer bedeutend größer als der Durchschnitt.

Wenn er nicht an den Fingern nuckelt oder den Schnuller nimmt, kann es auch sein, daß er sein Saugbedürfnis an Dir stillt - das Problem hier - er trinkt dabei immer etwas, aber nicht die hochkalorische, sondern die eher dünne durststillende Milch. Dann bekommt er vielleicht mal Hunger, hat aber durch das dauernde trinken evtl. schon den Bauch voll und kann gar nicht so lange trinken, bis die sättigendere Milch kommt, so ernährt er sich quasi "light" - dafür aber dauernd

Lauter Vermutungen - such Dir ne fähige Stillberaterin, die Euchg betreut - wenn Du noch weiterstillen willst, lohnt sich das auf jeden Fall!

Alles Liebe
Phyllis

Gefällt mir
1. April 2006 um 18:35

Tipp
Hallo Sibuga,

wenn dein Kind nicht satt wird, kann es vielleicht an deiner Ernährung liegen. Alles was du zu dir nimmst, bekommt auch dein Kind. Achte darauf, dass du dich sehr nährstoffreich (!) und abwechslungsreich ernährst. Je nährstoffreicher die Nahrung, desto satter das Kind. Außerdem solltest du mindestens 3 Liter am Tag trinken.
Zufüttern ist meist der Anfang vom Abstillen! Allerdings solltest du dich und dein Kind auch nicht quälen. Wenn dein Kind oder du wirklich nicht mehr kannst, und du mit den Nerven völlig blank liegst, dann füttere was zu. Stillen sollte Spaß machen und keine Quälerei sein! Aber du solltest bedenken, dass der Allergieschutz durch Muttermilch nur gegeben ist, wenn die Mutter es schafft, in den ersten 6 Monaten NUR zu stillen. Da liegt die Entscheidung ganz bei dir.

Gruß, spicegirl72 (Kinderschwester & Stillberaterin)

Gefällt mir
1. April 2006 um 20:36
In Antwort auf leta_12706627

Wenn er öfter Hunger hat
...öfter trinkt, dann ist das zwar ein Zeichen dafür, daß ihm das so nicht reicht - mit Zufüttern beginnst Du jedoch das Abstillen!

Wenn Du noch stillen willst:
So oft trinken lassen, wie er mag, bis sich die Milch anders zusammengesetzt hat - sie paßt sich den Bedürfnissen des Kindes optimal an, die Anpassungen dauern ein paar Tage, in denen er dann eben zT sehr oft trinkt - das ist normal und genau richtig so.

Ich habe meinen Sohn ein Jahr voll gestillt - zu keiner Zeit war er unterernährt oder mangelernährt! Selbst in der Zeit, als er begann zu krabbeln und sehr aktiv zu werden, reichte die Milch - es gab aber immer wieder Phasen, in denen er zT stündlich trank - tags wie nachts - da muß man durch, wenn man nicht abstillen will.

Die Größe tut nichts zur Sache - meiner wurde bereits mit 58cm und 5270g geboren und bis zu etwa einem Jahr war er immer bedeutend größer als der Durchschnitt.

Wenn er nicht an den Fingern nuckelt oder den Schnuller nimmt, kann es auch sein, daß er sein Saugbedürfnis an Dir stillt - das Problem hier - er trinkt dabei immer etwas, aber nicht die hochkalorische, sondern die eher dünne durststillende Milch. Dann bekommt er vielleicht mal Hunger, hat aber durch das dauernde trinken evtl. schon den Bauch voll und kann gar nicht so lange trinken, bis die sättigendere Milch kommt, so ernährt er sich quasi "light" - dafür aber dauernd

Lauter Vermutungen - such Dir ne fähige Stillberaterin, die Euchg betreut - wenn Du noch weiterstillen willst, lohnt sich das auf jeden Fall!

Alles Liebe
Phyllis

Danke
schon mal für eure Antworten. Ihr habt recht. Ich werde auf keinen Fall jetzt schon zufüttern, sondern einfach die nächsten Tage noch abwarten. Wenn sich das ganze nicht einpendelt, wende ich mich an eine Stillberaterin.


@Phyllis
Dein Sohnemann war (ist?) ja wirklich ein Großer!

Gefällt mir
4. April 2006 um 8:45
In Antwort auf fahima_12823594

Danke
schon mal für eure Antworten. Ihr habt recht. Ich werde auf keinen Fall jetzt schon zufüttern, sondern einfach die nächsten Tage noch abwarten. Wenn sich das ganze nicht einpendelt, wende ich mich an eine Stillberaterin.


@Phyllis
Dein Sohnemann war (ist?) ja wirklich ein Großer!

Inzwischen nicht mehr...
...aber mit 3 Wochen war er so groß wie die 3 Monate alten Babies aus dem Müttertreff

So ein Jahr lang war er überm Durchschnitt, inzwischen ist er so groß, wie andere in seinem Alter.

Gefällt mir
4. April 2006 um 14:08
In Antwort auf leta_12706627

Inzwischen nicht mehr...
...aber mit 3 Wochen war er so groß wie die 3 Monate alten Babies aus dem Müttertreff

So ein Jahr lang war er überm Durchschnitt, inzwischen ist er so groß, wie andere in seinem Alter.

Mein Kleiner
hat die Größe eines durchschnittlich zehnmonatigen Kindes. Hat zumindest der Kinderarzt letztens bei der U4 behauptet.
Bei der Geburt war er relativ normal (3400 g)
Naja, kein Wunder, daß der "Kleine" viel Nahrung braucht.

Gefällt mir
13. April 2006 um 2:04

Warum nicht?
Hi, ich denke eine Mutter weiß meistens instinktiv, was Sache ist. Was spricht gegen das zufüttern - also Milchpulver? Hast Du den Kinderarzt schon mal gefragt. Bei mir hat das Stillen nicht so geklappt und ich hatte zum Glück eine Hebamme, die nicht so engstirnig war. Ich habe mit Milchpulver zugefüttert, bin 6-7 Monate zweigleisig gefahren und habe einen gesunden vierjährigen Jungen.
Viel glück LG ch

Gefällt mir