Home / Forum / Mein Baby / Zum Besuch-Marathon mit Baby Bitte um Rat

Zum Besuch-Marathon mit Baby Bitte um Rat

22. November 2013 um 11:18

Leute, ich bin so fertig, ich hab jetzt schon keine Lust mehr auf Weihnachten.
Unser Kleiner wird Weihnachten 7 Monate alt sein und eigentlich war es ganz entspannt gedacht. Wir wohnen ja mind. 400 km von der Familie weg, da sollte es nur zu den Schwiegereltern für ein paar Tage gehen und dann über Neujahr zu meinen Eltern. Alles soweit OK. Nun kam aber meine Schwiegermutter auf den genialen Einfall, die Tante müsse auch etwas von meinem Sohn bekommen und die haben sich irgendwie schon vorab drauf geeinigt, dass wir erstmal zur Tante fahren sollen. Letztendlich wird dann alle 3 Tage Bäumchen-wechsel-dich gespielt. Ich meinte noch zur Tante, wir wüden darüber nachdenken (da hatte ich schon gewusst, dass ich das nicht gut finde) aber die haben das jetzt alle als ein JA interpretiert (warum auch immer).
Nun war gestern bei Schwiegermutter die Überraschung groß, wie weshalb usw. wir das nicht wollen, die Tante freue sich ja schon wie Bolle.
Zum einen finde ich das wieder mal eine Sauerei, dass andere für UNS entscheiden, wo wir hinzufahren haben und zum anderen trau ich den Wahnsinn meinem Kind nicht zu. Als wir das letzte Mal zu meinen Eltern gefahren sind, hat er am ersten Tag nur geheult und wenn wir mal für ein paar Stunden nicht da waren, weinte er auch. Erst nach einigen Tagen gewöhnte er sich um und es war erst dann OK für ihn. Nun soll er aber alle 3 Tage wo anders hin und ich hab keine Ahnung, wie wir das der Familie beibringen sollen. Irgendwie setzt da der Verstand aus - die verstehen nicht, dass der noch ganz klein ist und das zu viel für ihn wird.

Was soll ich jetzt machen? Habt ihr vllt.auch so was mit einem Baby mitgemacht und habt positive Erfahrungen dazu?? Ich brauch echt dringend Rat

Mehr lesen

22. November 2013 um 11:30

Sei ehrlich!
Also ich sage den Leuten beinhart ins Gesicht, wenn es mir zuviel wird.
Wir hatten nach der Geburt auch irrsinnig viel Besuch bei uns daheim, was mir dann bald zuviel wurde. Ich habe dann einfach gesagt, dass ich erschöpft bin und mich mit dem Kleinen zurückziehen werde. Der Besuch könne ja gerne noch etwas dableiben und sich mit meinem Mann unterhalten

Was den Besuch bei anderen angeht, planen mein Mann und ich das ....und definitiv NICHT andere!
Auch meine Schwiegermutter meint manchmal mir sagen zu müssen, wie ich was am besten machen sollte. Ich erteile ihr dann immer eine diplomatische Abfuhr und sage dann "der Kleine und ich machen das schon" ^^.

Tu dir und deinem Zwerg einen Gefallen: sei ehrlich!
Sag den Leuten, dass es euch zuviel wird.
Normalerweise sollten alle Verständnis dafür haben. Wenn nicht, dann mach es nicht zu deinem Problem. Es ist zwar nicht immer einfach auf Konfrontationskurs zu gehen, aber du willst schließlich nur dein Kind und dich schützen und das ist auch gut so. Manchmal ist gesunder Egoismus gefragt
Biete doch deiner Tante eine andere Möglichkeit an und sag ihr, wann du dir vorstellen könntest sie zu besuchen? Oder kann sie nicht kurz bei deiner Schwiegermutter vorbeikommen, um hallo zu sagen? So hast du die Möglichkeit den Kleinen in ein anderes Zimmer zu verfrachten, wo er Ruhe hat.

Wünsche dir alles Gute und erträgliche Feiertage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 11:32


Einfach " nein "sagen....ist ja euer Kind

Erfahrungsberichte bringen dich auch nicht weiter...manche haben Baby`s denen macht es nichts aus wenn sie eine neue Umgebung haben und manche schreien eben....

macht ein Kompromissvorschlag z.b, dass ihr Anfang des Jahres mal hinfahrt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 11:36

Leider nicht so einfach
ja, klar. ich bin da auch ehrlich aber es wird immer total falsch aufgefasst. meine schwiegermutter kommt dann immer mit so sachen wie "ach, die haben sooo viel für euch getan und die freuen sich ja schon drauf" und ich kann das nicht leiden. wenn ich dann was sage, dann bin ich die böse und es wird mir ewig nachgetragen. ich kann meiner schwägerin auch sonst nichts sagen, denn dann geht die welt unter. wir haben eh nicht das beste verhältnis zu einander.
wie gesagt, gestern meine schwiegermutter überrascht, die fing auch gleich an zu heulen - sie versteht da auch immer viel falsch.
wir sehen uns ja zu weihnachten eh alle bei den schwiegereltern aber sie wollten uns (oder eher meinen sohn, ich zähl ja nicht) ja einige freie tage beschaffen, damit wir ins kino können und sie würden den kleinen bespaßen. nur wenn er dann heult, dann wars das mit kino und ich sitz am ende da und muss zusehen, wie ich ihn beruhige ...
ach mann, warum können die einen nicht vorab fragen und dann nochmal nachfragen, wenn was unklar ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 11:37


Mayalea hat das sehr gut geschrieben!

Sag ihnen geradeheraus, dass dieses hin und her zu viel für euer Kind - und auch für euch - ist! Entschuldige dich nicht für deine Entscheidung, sondern steh dahinter. Die werde das schon akzeptieren! Und hab ja kein schlechtes Gewissen deswegen!

Meine Eltern treffen auch manchmal Entscheidungen über unseren Kopf hinweg. Ich werd da immer richtig sauer und lass sie komplett gegen die Wand laufen. Vielleicht bist du da ja etwas diplomatischer als ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 11:40
In Antwort auf selene_12148207

Leider nicht so einfach
ja, klar. ich bin da auch ehrlich aber es wird immer total falsch aufgefasst. meine schwiegermutter kommt dann immer mit so sachen wie "ach, die haben sooo viel für euch getan und die freuen sich ja schon drauf" und ich kann das nicht leiden. wenn ich dann was sage, dann bin ich die böse und es wird mir ewig nachgetragen. ich kann meiner schwägerin auch sonst nichts sagen, denn dann geht die welt unter. wir haben eh nicht das beste verhältnis zu einander.
wie gesagt, gestern meine schwiegermutter überrascht, die fing auch gleich an zu heulen - sie versteht da auch immer viel falsch.
wir sehen uns ja zu weihnachten eh alle bei den schwiegereltern aber sie wollten uns (oder eher meinen sohn, ich zähl ja nicht) ja einige freie tage beschaffen, damit wir ins kino können und sie würden den kleinen bespaßen. nur wenn er dann heult, dann wars das mit kino und ich sitz am ende da und muss zusehen, wie ich ihn beruhige ...
ach mann, warum können die einen nicht vorab fragen und dann nochmal nachfragen, wenn was unklar ist...


Dein Kind ist dann 7 Monate! Die Schwiegereltern und der Rest der Verwandtschaft werden noch ganz viel von deinem Sohn haben. Jetzt, solange er noch so klein ist, sollen sie erst mal Rücksicht auf ihn nehmen!

Lass dir ja kein schlechtes Gewissen einreden. Du kannst nichts dafür, dass andere deine Aussagen falsch interpretieren!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 11:48

Kopf hoch!
Das Problem mit dem "immer die Böse sein" habe ich genauso.
Ich denke aber, dass es ein Unterschied ist, ob man jemandem etwas patzig an den Kopf knallt, oder ob man es plausibel erklärt.
Aurelia sagt es eh richtig ....Steh zu deiner Entscheidung. Denn nur wenn du dazu stehst und diese Entscheidung auch konsequent vertrittst, können deine Verwandten nicht an dir rumreißen.
Das ist wie bei kleinen Kindern: wenn du ihnen mit irgendeinem Wort in Aussicht stellst, dass es doch anders geht, dann werden sie so lange auf dich einreden, bis du deine Meinung geändert hast

Schluck also lieber diese saure Pille, sag "nein" und sag ihnen einfach, dass es nichts persönliches ist. Wenn dann immernoch kein Verständnis da ist, nimm es einfach so hin. Man muss und kann es im Leben nicht immer jedem recht machen. Sonst verliert man sich selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 13:28

Ich
überlege ja schon seit gestern, wieso es (mal wieder) schief gelaufen ist und warum es dann immer böses blut am ende geben muss.

ihr habt ja total recht: nur wir als eltern können wirklich wissen, was wir dem kleinen zumuten können und ich meine, er packt den stress nicht. zumal ich selber auch keine lust habe, ständig die koffer zu packen und rumzureisen wie eine nomadin.

werde also nachher mit meinem freund darüber reben und wie wir das seiner schwester am besten verkaufen. ich hab nur jetzt schon so was von keine lust auf heilig abend, wenn sie dann mit einer fresse am tisch sitzt, weil es am ende immer meine schuld sein wird. ach, wird das ein besinnlicher abend im kreise der liebsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 13:47

Hallo
Ich denke, Ehrlichkeit, ruhig und nichtvorwürflich verpackt, bringt Euch am weitesten. Wichtig ist nur, dass Du auch Deinen Mann mit an Bord hast. Letztendlich muss er Eure Entscheidung ja mit vertreten.

Ich fände es sogar legitim, wenn Ihr das erste Weihnachtsfest mit Eurem Kind allein genießen wolltet. Ihr seid nun eine eigene kleine Familie. Ich finde es schön, dass Ihr dem Grunde nach ein Regelung gefunden habt, die stolzen Großeltern mit einzubeziehen. Das ist nicht in allen Familien selbstverständlich und setzt aber auch voraus, dass diese Gutmütigkeit, das Entgegenkommen, wie immer man dieses bezeichnen mag, nicht überstrapaziert wird. Ich gebe zu, was so etwas anbelangt (insbesondere wenn dann noch "Erpressungstränen" im Spiel sind) reagiere ich mittlerweile recht hart. Ich habe mich anfangs auch immer bemüht, es allen recht zu machen und musste feststellen, das geht nicht. Manche überschreiten Grenzen, von denen ich dachte, dass sie selbstverständlich seien. Ich versuche auch heute noch, nicht nur um des lieben Friedens willen, sondern auch weil ich nachvollziehen kann, dass man sich an einer süßen Maus erfreut, die "weitere" Familie und Freunde soviel wie möglich mit einzubinden. Aber alles in Grenzen. Und diese liegen primär beim Kind, aber auch in unseren Bedürfnissen als Eltern. Mini ist ja schließlich nicht auf die Welt gekommen, um die Familie glücklich zu machen (das ist aber ein toller Nebeneffekt, den diese kleinen Wunder haben ). Auch ich habe durch die Geburt nicht mein Recht auf eigene Entscheidungen abgegeben.

Vielleicht würde ich den Spieß umdrehen und sagen, ich sei traurig, dass man so reagiere. Ich hätte gedacht, man freue sich darüber, dass wir überhaupt zum ersten Weihnachten von Mini kämen. 400 km seien ja mit so einem kleinen Kind immerhin kein Pappenstil. Man wisse ja nicht, wie die Wetterlage sei etc. (meine Ma hat mich als Mini noch klein war gebeten, Weihnachten doch nicht (über 400 km) zu kommen, das Wetter sei schlecht und sie mache sich Sorgen, da verzichte sie lieber. Sie wahr sehr traurig aber tapfer, dafür ).

Böse gesagt, ist das bei einigen (Schwieger-)Eltern so wie bei Mini "liebevoll aber konsequent".

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 14:24

Eigentlich
würden wir ja gerne hier feiern, weil uns der aufwand auch wirklich zu groß ist. mein mann macht grad sein refendariat und würde eigentlich gern zu hause bleiben, mal seine unterlagen ordnen und vorausplanen - was ja verständlich ist, er kommt so einfach gar nicht mehr hinterher. aber wie das in seiner sippe so ist: wie, ein lehrer hat viel zu tun?? die verstehen und sehen die harte arbeit und die langen nächte nicht. und ich hab da um ehrlich zu sein auch herzlich wenig lust drauf.
nur dann kommt schwiegermutter mit ihren "erpressungstränen" (finde das wort beschreibts wirklich super) und dann wars das.
das ist sooo krass. meine mutter meinte nun schon immer: wir brauchen silvester nicht zu ihr kommen, das arme kind, wird ja stressig genug.... und die andere oma würde das kind ja gerne überall mithin hucken und zeigen. klar, sie ist stolz drauf und sie musste auch lange warten (die tochter - hier immr als tante bezecihnet) kann keine kinder kriegen und daher stürzen sie sich alle auf den kleinen.... aber der packts eben nicht und das verstehen sie alle nicht. mir tut er jetzt schon leid, weil der da echt viel mitmachen werden muss.

aber klar, letztendlich müssen wir nen kompromiss finden, denn so kanns ja nicht sein. mal sehen, was mein mann, wie wir es am besten rüber bringen und für was wir uns entscheiden werden.

vorab haben wir aber allen fürs nächste jahr schon angekündigt: wir fahren da nirgends hin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 14:48


spontan würd ich sagen.... allen absagen und es sich zuhause gemütlich machen.

ich für meinen teil denk da immer ganz egoistisch. meine familie, mein weihnachtsfest, meine regeln. wer mich und meine familie sehen will darf gerne kommen. ich verlass weihnachten nicht das haus. den stress tu ich mir und meinem kind nicht an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 20:37
In Antwort auf emmasmamma


spontan würd ich sagen.... allen absagen und es sich zuhause gemütlich machen.

ich für meinen teil denk da immer ganz egoistisch. meine familie, mein weihnachtsfest, meine regeln. wer mich und meine familie sehen will darf gerne kommen. ich verlass weihnachten nicht das haus. den stress tu ich mir und meinem kind nicht an.



Genau so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 11:18


vielen lieben dank für eure ratschläge, wir haben uns gestern abend noch lange damit beschäftigt.
wir haben gestern mit allen beteiligten noch gesprochen und ihnen auch gesagt, wir möchten nicht immer von ihnen "verplant" werden. klar, meine schwiegermutter möchte immer alles im voraus planen aber da muss sie uns eben auch fragen und das hat sie erstmal auch so verstanden. und die tante war letztendlich auch nicht böse, also nochmal schwein gehabt.

hier hat jemand geschrieben, wir hätten da keine lust hinzufahren. nein, das stimmt nicht. wir freuen uns immer auf die familie, denn oft sehen wir uns aufgrund der entfernung nicht. nur ist eben viel stress mit so nem kleinen kind alle paar tage die umgebung zu wechseln - für ihn wie auch für uns. und wir kennen den kleinen eben gut genug um beurteilen zu können, dass er das nicht packt.

so, zurück zum eigentlichen thema. gestern also noch eine eingebung gehabt und vorgeschlagen, es könnten ja alle zu uns kommen und das kam auch gut an. jetzt müssen alle mal drüber nachdenken und das wird dann gemeinsam entschieden.

na mal sehen, wie lange diese einstellung bei allen halten wird und ob die schwiegermutter nicht doch wieder eine eingebung hat, die alle von den socken haut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ot: wer spielt hier empire four kingdoms?
Von: selene_12148207
neu
4. Dezember 2014 um 19:09
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper