Home / Forum / Mein Baby / "Zur Erziehung eines Kindes braucht man ein ganzes Dorf".....

"Zur Erziehung eines Kindes braucht man ein ganzes Dorf".....

23. Juli 2012 um 23:03

....wie seht ihr das? Angelehnt an den Artikel in der aktuellen "Nido" würde gerne wissen, ob ihr euch, was die Erziehung eurer Kinder betrifft "ins Handwerk fuschen" lasst oder vielleicht sogar froh seid, dass beispielsweise Oma und Opa manche Dinge anders mit euren Kindern machen als ihr. Fühlt ihr euch angegriffen, wenn euch jemand zu erklären versucht, dass eurer Kind mit 2,5 doch endlich den Schnuller wegwerfen soll oder doch endlich im eigenen Bettchen schlafen muss oder seht ihr das eher gelassen? Lasst ihr euch auch mal belehren oder habt ihr eure strikte Vorstellung von Erziehung ohne dass eine andere Meinung darin Platz hat?

Bin gespannt auf eure Antworten....
LG Lieslottchen

Mehr lesen

23. Juli 2012 um 23:07

Achso....
bei mir ist so, dass ich mir zwar alles anhöre, aber schon meine strikte Vorstellung von Erziehung habe ...mit gewissem Spielraum! Natürlich machen Oma und Opa einiges anders, was ich bis zu meiner persönlichen Grenze ohne weiteres zulasse... Ich lasse mich auch gerne mal eines besseren belehren, soweit es mir einleuchtet und ich es wirklich nachvollziehen kann! So wirklich einmischen tut sich bei aber eigentlich keiner, alle akzeptieren wie wir es machen greifen nicht bewusst ein! Von der Kita kommen ab und an mal tipps, aber auch nicht auf eine belehrende Art und Weise....
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2012 um 23:13

Das...
... kommt bei mir stark darauf an auf welche Art und Weise es an mich herangetragen wird - und ich glaube, ein Stück weit auch, von wem.
Also, meine Schwester darf anders mit mir reden als meine Schwiemu...
Und wenn mir jemand (im Speziellen meine Schwiemu) kommt mit "Du musst..." isses bei mir eh aus. Ich lass mir gerne was vorschlagen wenns Hand und Fuss hat - aber MÜSSEN tu ich gar nix!! Da kommt wohl mein Dickkopf durch
Mein Sohn ist ein Mal die Woche bei Oma und Opa, und die machen einiges anders als ich. Meist nicht unbedingt besser, finde ich, aber solang sie es selber ausbaden soll es mir recht sein. Mit fast 4 ist er gut in der Lage zu unterscheiden wo was geht und wo nicht. Das so hinzunehmen musste ich aber erst lernen, am Anfang war ich sehr dahinter dass auch wirklich alles so lief wie ich es wollte. Den Stress hätt ich mir sparen können.
In aller Regel hör ich mir an wenn jemand mir was zur Erziehung meiner Kinds was zu sagen hat und frag auch warum. Dann mach ich mir selber nen Kopf dazu und veränder was wenn ich es für sinnvoll/erfolgversprechend halte.
Was für mich nicht geht, ist wenn andere meinen an meinem Kind rumerziehen zu müssen. Es sei denn es ist vorher abgesprochen...

Gibts den Artikel irgendwo online, den fänd ich interessant...?

Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2012 um 23:17


also generell lass ich mir nciht gern reinreden-einfahc weil ich da meine vorstellungen und gerade bei älteren eben noch andere sitten geherscht haben. wenn aber jemand mein kind anpfeift, weil er gestänkert hat und ich grad nicht geguckt habe, find ich das absolut okay.
ich finde schon,das bei den eltern in den grundlegenden dingen die selben regeln herrschen sollten wie bei den eltern...muss allerdings dazu sagen,das meine eltern mir auch heute noch erklären wollen,wie ich was zu machen habe (kind nur alle 4 stunden stillen,brüllen lassen,...) da bin ich bei denen ohnehin empfindlich und schalt dann auch sehr schnell auf stur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2012 um 23:39

Mmhhh..
ich finde es eigentlich ganz schön, wenn unsere Kinder mit verschiedenen Menschen in Berührung kommen und dadurch auch unterschiedliche Umgangsweisen und Charaktere kennen. Sie sollen ruhig die Vielfalt kennen lernen und wissen, dass Oma X anders ist als Oma Y, aber dass es jeder auf seine Art gut mit ihnen meint. Natürlich gibt es Grenzen, ganz klar..liebloses Verhalten muss jetzt nicht sein Aber so lernen sie am ehesten denke ich, dass jeder Mensch seine eigene Art hat, seine eigenen Bedürfnisse..klingt jetzt irgendwie wirr und ich weiß auch nicht, ob ich das jetzt rüber bringen kann, was ich meine.

Was die Einmischung in die Erziehung angeht, bin ich mittlerweile sehr vorsichtig geworden. Die Babyzeit unseres ersten Kindes hat mich sehr geprägt! Ich bekam leider Ratschläge, die mit Drohungen verbunden waren, wo man sich als Frischmama gradezu verpflichtet gefühlt hat, obwohl es nicht zu uns passte, geschweige denn geholfen hat. Oder Ratschläge, die entprechende Personen bei eigenen Kindern nie angewendet hätten.

Deswegen kann ich mittlerweile (so hoffe ich) doch gut zwischen sinnlosen und sinnvollen Ratschlägen unterscheiden und habe gelernt, mehr auf meinen Instinkt zu hören. Generell bin ich aber schon offen und dankbar, wenn mich jemand auf etwas aufmerksam macht, was ich nicht bemerkt habe oder gute Tipps gibt. Denn als Mama ist man manchmal so drin, dass man bestimmte Dinge gar nicht bemerkt und da finde ich es gut, andere Sichtweisen zu hören!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2012 um 23:42

Das einzige
was mich nervt, sind belehrungen!

So getreu dem motto: wenn du das nicht so und so machst, DANN......

Und ewige wiederholungen, was denn das beste fuers kind sei..... Das am besten ungefragt imner und immer wieder und ich bin dann echt angefressen.....

Bin doch kein vollidiot, dem man alles 1000 mal sagen muss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 8:05


ich höre mir gern die meinung anderer an, guck mir deren erziehung an.
was ich davon für mich gut finde und evtl. übernehme oder annehme ist ja dann immer noch meine sache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 8:06

Ich unterschreibe
den Satz.
Wobei ich Dorf heute eher mit Gesellschaft ersetzen würde.

Wie man den Satz auslegt ist natürliich individuell, aber den Grundgedanken, dass jeder mithilft und Erfahrungen/Kompetzen/Werte vermittelt finde ich super.

Sicher, als Mutter habe ich das Sagen und bestimme letztendlich die Erziehung meines Kindes, aber verschiedene Meinungen/Ansichten zu hören finde ich sehr wichtig.

LG
Pupsigel

P.S. Danke für den Tipp mit der Nido, ich werde den Artikel auch lesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 13:35

...
Also, alleine bist du damit absolut nicht!!
Familie ist in meinen Augen gut und wichtig, mein Sohn verbringt einen Nachmittag in der Woche bei Oma und Opa. Klar darf er dann dort mal Sachen die daheim nicht gehen, aber die grundlegenden Erziehungsregeln gelten auch dort bzw. denken Schwiegis da zum Glück ähnlich.
Aber das mit der Distanz ist mir echt aus der Seele gesprochen. Ich hatte in den ersten Lebenswochen meines Sohnes echt gut damit zu tun meinen Schwiegereltern beizubringen dass ich nicht jeden zweiten Tag bei ihnen vorbeikomme, dass ich Pekip mache auch wenns ihnen nicht passt, dass ich nicht ständig unangemeldeten Besuch haben möchte. Das war ne Gratwanderung...
Und wenn mir jemand vorschreiben würde, mein Kind macht jetzt dies oder jenes - das gäb nen Familienkrach der sich gewaschen hat...

Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 13:45

Kommt strark drauf an...
bei den kleinen finde ich da snicht prall....,ok Opa und Oma haben bei sicvh andere Regeln das wissen meine Kinder aber auch alle
Fremde..bei den Kleinen nicht....mein großer ist aber auch mal allein unterwegs und er weiß das er sich dann auch mal auf andere hören muß z.b. wenn sie zu wild auf dem Spielplatz sind und jemanden stören (kleinkinder etc.) hab ich ihm gesagt muß er aufpassen und wenn er das nicht tut auch damit rechnen das wer was sagt und soll bitte hören.
anfangs kam er öfter und beschwerte sich.
Ich geh auch nicht immer hin wenn ich dabei bin es zeigt meist eh mehr Wirkung wenn er es mal von anderen hört als täglich von mir.
Er ist alt gnug kann sich auch rechtfertigen...die kleinen könnten sich ja noch nicht rechtfertigen hätten evt. auch angst daher achte ich da schon drauf das nicht jeder was sagt.
Es sind ja meist auch nur keine Dinge die andere sagen und nix großartig gravierendes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen