Home / Forum / Mein Baby / Zurück von der u3... hat abgenommen

Zurück von der u3... hat abgenommen

17. Januar 2014 um 12:57

Hallo,

Wir hatten vorhin die u3. Mausi hat jetzt 57cm und wiegt 4180g. Vor 2 Wochen hatte sie allerdings 4280

Sie hat auch zunehmend mehr Probleme mit dem Trinken. Sie har Hunger, aber wenn Sie viel stillt, kommt danach alles hoch gelaufen und läuft bis in die Nase
Der Arzt rät nun, da sie abgenommen hat, es wirklich mit Ar Nahrung zu versuchen. Aber wie nur. Hab jetzt mal noch nuk sauger statt avent gekauft und aptamil Ar statt beba und versuche mal, ob so eine Kombi bei ihr besser ankommt.
Ansonsten ist alles gut bei ihr! Na immerhin

LG Pixi mit Maus (fast 7 Wochen)

Mehr lesen

17. Januar 2014 um 13:02

Interessant
Das Kind hat anscheinend! abgenommenund er rät pauschal die Nahrung umzustellen? Wie wärs erst mal damit zu bestimmen ob eine Gedeihstörung vorliegt? Sprich engmaschige Gewichtskontrollen.
Mein Vorschlag ist Dich dringend an eine kompetente Stillberaterin zu wenden. Die alle vorhandene Gewichtsdaten mal auswertet, mit Dir eine neue Messreihe erstellt um wirklich aussagekräftieg Daten zu erhalten und auch den sonstigen Zusatdn und die Ausscheidungen berücksichtigt. Denn der Umsatnbd alleine, das ein so junger Säugling 100 g abgenommen hat in 2 Wochen wäre eigtnlich sehr besorgniserregend. Jetzt hat der KiA das Kidn natürlich gesehen udn wird keien akute Gefahr erkannt haben, also ist das Kind vermutlich fit. Aber es entsteht der Verdacht einer Gedeihjstörung und dieser Verdacht muss systematisch untersucht werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 13:06

Hallo
Oh ich kenne das problem, mein kleiner hat von bebivita die pre ha bekommen und da er sich permanent verschluckt hat habe ich ihn mit tee saugern gefüttert, da hat das trinken zwar ewig gedauert aber es hat geholfen...
Vielleicht hilft es euch ka auch, da ein nahrungswechsel ja meist eher kritisch ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 13:06

Hallo
Oh ich kenne das problem, mein kleiner hat von bebivita die pre ha bekommen und da er sich permanent verschluckt hat habe ich ihn mit tee saugern gefüttert, da hat das trinken zwar ewig gedauert aber es hat geholfen...
Vielleicht hilft es euch ka auch, da ein nahrungswechsel ja meist eher kritisch ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 13:10
In Antwort auf noah_12558413

Interessant
Das Kind hat anscheinend! abgenommenund er rät pauschal die Nahrung umzustellen? Wie wärs erst mal damit zu bestimmen ob eine Gedeihstörung vorliegt? Sprich engmaschige Gewichtskontrollen.
Mein Vorschlag ist Dich dringend an eine kompetente Stillberaterin zu wenden. Die alle vorhandene Gewichtsdaten mal auswertet, mit Dir eine neue Messreihe erstellt um wirklich aussagekräftieg Daten zu erhalten und auch den sonstigen Zusatdn und die Ausscheidungen berücksichtigt. Denn der Umsatnbd alleine, das ein so junger Säugling 100 g abgenommen hat in 2 Wochen wäre eigtnlich sehr besorgniserregend. Jetzt hat der KiA das Kidn natürlich gesehen udn wird keien akute Gefahr erkannt haben, also ist das Kind vermutlich fit. Aber es entsteht der Verdacht einer Gedeihjstörung und dieser Verdacht muss systematisch untersucht werden.

Jetzt mal blöd gefragt,
Was verstehst du denn unter einer gedeihstöhrung? Würdest Du mir das mal näher erklären?

Fakt ist, sie hätte bei der Geburt 3330g und 50 cm.
Sie nahm prima zu, auch im kh kaum ab. Bis sie auch merkliche Probleme mit ihrem Reflux bekam. Das war um Neujahr. Bei der letzten Kontrolle hatte sie da kaum zugenommen, aber das war nicht so wild, weil Sie die Woche davor mit 400g zugeschlagen hatte.

Danke für deine Hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 13:32

Es
Geht ja auch um den reflux, wenn ich hier schon mit Flaschen hantiere und rumprobieren muss, dann würde ich schon wollen, dass es dann nicht mehr hoch kommt.

Verstehst du was ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 13:40


Trinkt sie denn zu schnell? Oder geht das? Also eie lange braucht sie ungefähr für wie viel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 13:46

Brusternährumgssset
Von Medela wäre jetzt meine erste Idee, da klebt man Schläuche am die Brust und das Kind trinkt daraus die Flaschennahrung... klingt komplizierter als es ist. Bei maximaler Fließgeschwindigkeit kroegt das Kind sicher auch viel mehr Flaschenmilch als Mumi, das bei euch aber ja auch Ziel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 13:55
In Antwort auf mailin_12361779

Brusternährumgssset
Von Medela wäre jetzt meine erste Idee, da klebt man Schläuche am die Brust und das Kind trinkt daraus die Flaschennahrung... klingt komplizierter als es ist. Bei maximaler Fließgeschwindigkeit kroegt das Kind sicher auch viel mehr Flaschenmilch als Mumi, das bei euch aber ja auch Ziel

Achso...
... ein weiterer Vorteil wäre das die Milchproduktion trotzdem weiter angeregt wird und du wieder zum stillen wechseln kannst, falls die AR Nahrung nichts bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 14:03

Da gibt es
Spezialmilch. Die ist dicker als normale Milch oder Muttermilch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 14:04
In Antwort auf mommy102013


Trinkt sie denn zu schnell? Oder geht das? Also eie lange braucht sie ungefähr für wie viel?

Je nachdem
Sie trinkt eher schnell, aber die Brust ist dann merklich leerer. Sie hat auch nen guten Zug drauf... Anders als mein Sohn damals

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 14:12
In Antwort auf mailin_12361779

Achso...
... ein weiterer Vorteil wäre das die Milchproduktion trotzdem weiter angeregt wird und du wieder zum stillen wechseln kannst, falls die AR Nahrung nichts bringt.

Also das ding
Ist, dass ich schon denke genug Milch zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 14:25
In Antwort auf pixidust82

Also das ding
Ist, dass ich schon denke genug Milch zu haben.

Ja
Vielleicht wäre es dann auch zuviel auf einmal... volle Brust plus Ernährungsset und sie würde sich verschlucken. Mit den größeren Schläuchen fliesst das aber schneller als jede Brust

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 14:34

Der arzt
Hat mir wie bei meinem Sohn auch, antra mups verschrieben. Also einen Säureblocker.

Gaviscon nimmt mein sohn auch, das wäre mal noch ne Idee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 14:36

Zu früh geschickt
Habt ihr das nach jedem stillen gegeben? Und wie alt war sie da???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 16:03
In Antwort auf pixidust82

Jetzt mal blöd gefragt,
Was verstehst du denn unter einer gedeihstöhrung? Würdest Du mir das mal näher erklären?

Fakt ist, sie hätte bei der Geburt 3330g und 50 cm.
Sie nahm prima zu, auch im kh kaum ab. Bis sie auch merkliche Probleme mit ihrem Reflux bekam. Das war um Neujahr. Bei der letzten Kontrolle hatte sie da kaum zugenommen, aber das war nicht so wild, weil Sie die Woche davor mit 400g zugeschlagen hatte.

Danke für deine Hilfe

Schau mal hier
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=119734

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 18:47

Ja
Das hab ich jetzt mal geholt. Das von aptamil. Kann man vorher mit Wasser anrühren und vor dem Essen geben. Flasche war nix und ich kann mir das hochschwappen und ihr gequältes Gesicht dabei nicht mehr anschauen. Schrecklich.
Und schon das zweite Kind damit. So viel Pech muss man haben. Ich weiß es gibt schlimmeres, aber für mich ist das echt schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 19:49

Die Tochter eines Geschäftskollegen
hatte auch so nen üblen Reflux.
Im Krankenhaus wurde ihnen auch zu der Spezialnahrung geraten.
Ihr Kinderarzt hat dann gesagt, sie sollen sie erstmal konsequent hoch lagern. Also nen schönen Aktenordner drunterlegen. Oder zwei Keilkissen. Immer, also Daheim, im Bett, im KiWa usw.
es hat geholfen, der Magen und die Speiseröhre konnte sich erholen und es blieb endlich was drin.
vielleicht hilft es euch auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 22:00
In Antwort auf mommy102013

Hallo
Oh ich kenne das problem, mein kleiner hat von bebivita die pre ha bekommen und da er sich permanent verschluckt hat habe ich ihn mit tee saugern gefüttert, da hat das trinken zwar ewig gedauert aber es hat geholfen...
Vielleicht hilft es euch ka auch, da ein nahrungswechsel ja meist eher kritisch ist

Ist es nicht normal,
das man bei Pre Nahrung den Teesauger benutzt? Ist doch genauso flüssig wie Mumi
Ich füttere Alete Pre und da steht das auch auf der Packung, das man die Teesauger deswegen benutzen soll Erst bei der 1er (oder war es gar 2er?) Nahrung soll man die Milchsauger nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 22:05

Hallo
Also, meine Tochter hatte zeitweise auch eine Gedeihstörung - sie trank genug und nahm dennoch nur schleppend zu oder ihr Gewicht blieb stehen.

Hat der KiA jetzt denn keine engmaschigere Gewichtskontrolle angestrebt? Ich musste jede Woche hin zur Kontrolle, bekam dann am Ende FM85 welches ich in die Muttermilch mischen sollte. Zusätzlich schrieb ich die Mengen die sie getrunken hat auf und habe sie teilweise auch täglich gewogen und das beim nächsten Kontrolltermin mitgebracht. Erst als es endlich Fortschritte machte durch das FM85, wurden die engmaschigen Kontrollen weniger und nun garnicht mehr

Was ich aber auch bedenken würde, ist, zu beachten, wann gewogen wurde. Die 100g Unterschied können ganz schnell vorkommen, wenn zB das erste Mal ne Weile nach bzw. vor ner Mahlzeit und das zweite Mal direkt oder kurz nach ner Mahlzeit gewogen wurde. Optimal ist es, wenn immer zur selben Zeit bzw. unter den selben Umständen gewogen wird, denn dann hat man konkretere Ergebnisse

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Urlaub Kanaren Tipps für Strandurlaub mit Kindern gesucht!
Von: pixidust82
neu
11. Juli 2017 um 17:28
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook