Anzeige

Forum / Mein Baby

Zuschüsse für alleinerziehende, berufstätige Mutter

Letzte Nachricht: 10. August 2016 um 7:07
I
itziar_12332105
01.08.16 um 11:14

Hallo,
ich melde mich, weil mich seit einiger Zeit die Frage quält, ob ich nicht doch einen Anspruch auf etwaige Zuschüsse habe. Zu meiner Situation:
Ich bin 21 Jahre alt, habe eine 2 jährige Tochter, wir leben getrennt vom Vater mietfrei in der oberen Etage des Hauses meiner Eltern. Der Vater zahlt mtl. einen Unterhalt i. H. v. 300,00 für mich und die Kleine zusammen. Ich habe einen Nettoverdienst von 960,00 im Monat bei 25 Std/Woche. Meine Tochter geht 5 Tage die Woche in eine Kita (mtl. 160,00 ). Nebenbei läuft die Finanzierung meines Autos (137,00 mtl.), weil mein Altes nach 10 Jahren den Geist aufgegeben hat und nicht so viel auf der Seite hatte, dass ich mir ein gescheites neueres Auto komplett kaufen konnte. Hinzu kommen noch Abzüge wie Versicherungen usw. (ca. 250,00 mtl.).

Jetzt zu meiner Frage, wir leben nun bald ein Jahr wieder bei meinen Eltern, ich genieße natürlich die mietfreie Zeit dort, keine Frage. Allerdings möchte ich einfach für mich und meine Tochter endlich wieder etwas eigenes, so wie wir es damals hatten, als wir noch mit dem Papa zusammengelebt haben. Stehen mir trotz meines Einkommens irgendwelche Zuschüsse zu? Also v. a. Wohngeld oder dergleichen?

Vielen Dank schonmal fürs Durchlesen

Mehr lesen

B
bevan_12874746
01.08.16 um 11:18

...
ich denke nicht..960+300 sind 1260 und noch kindergeld fast 1500..da kriegt man nichts mehr

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
F
fenia_11895675
10.08.16 um 7:07

Huhu
Ich würde es an deiner Stelle einfach versuchen. Mehr als das die den Antrag ablehnen kann nicht passieren. Genauso mit dem Kinderzuschlag.

Es gibt auch Rechner im Internet aber die haben bei mir nie das richtige angezeigt.

Denn es kommt ja auch auf die Höhe der Miete an. Informier dich einfach mal bei deiner örtlichen Wohngeldstelle.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige