Home / Forum / Mein Baby / Zwei grundverschiedene Kinder...Charaktersache oder Erziehung?

Zwei grundverschiedene Kinder...Charaktersache oder Erziehung?

28. April 2014 um 10:48

Meine Jungs sind so grundverschieden...
Der Große (3) ist sehr vorsichtig, zurückhaltend und schüchtern, spricht kaum mit Fremden und auch mit Bekannten eher selten und sehr leise...er traut sich nicht allzu viel und geht immer lieber auf Nummer sicher. Er ist auch extrem sensibel und nimmt sich viel zu Herzen. Und er macht irgendwie immer sein eigenes Ding...wenn ich ihn vom KiGa abhole, ist er zwar mittendrin im Garten, aber beschäftigt sich ganz still und mit sich selbst. Er würde nie mit den anderen so wild rumtoben oder auf ein Klettergerüst gehen - auch auf einem Spielplatz nicht. Es sei denn, ich gehe mit.
Der Kleine (1) ist genau das Gegenteil...er würde am liebsten bei JEDEM auf den Arm, rennt freudestrahlend in unbekannte Räume rein, ist total größenwahnsinnig, klettert überall hoch und hat einen ganz eigenen Kopf. Dabei ist er trotzdem sehr freundlich und pflegeleicht und kann sich super selbst beschäftigen. Das konnte der Große wirklich erst so mit knappen 3 Jahren! Der Große braucht viel Aufmerksamkeit und dem Kleinen macht es nicht viel aus, wenn er mal nur so nebenher laufen muss...
Der Kleine zieht den Großen aber total mit...zB im Indoorspielplatz vorgestern hat er sich nicht in der Eisenbahn auf einen der beiden vordersten Sitze getraut, ich saß ca. 30 cm hinter ihm, er wollte lieber auf meinem Schoß sitzen. Dann hat der Kleine sich nach vorne gesetzt und der Große hat sich auch getraut. Oder wenn wir im Wartezimmer sitzen und der Große partout nicht alleine zum zwei Meter entfernten Spielzeug gehen möchte - der Kleine rennt hin und der Große geht dann mit.
Trotzdem mache ich mir da so meine Gedanken, ob ich den Großen vielleicht negativ beeinflusse. Denn ich bin selbst eher so wie er. Mein Freund ist eher so wie der Kleine. Überall direkt im Mittelpunkt, keine Angst vor nix und kein Problem damit, vor großen Menschenmassen Witze zu reißen. Ich war ja die erste Zeit allein mit dem Großen und war bei ihm auch nie so locker wie bei dem Kleinen. Aber jetzt behandle ich beide gleich und trotzdem entwickeln sie sich in komplett unterschiedliche Richtungen.
Was meint ihr - ist das Charaktersache oder eine Frage der Erziehung/des Vorlebens?

Mehr lesen

28. April 2014 um 11:26

Stimmt auch wieder
Da habe ich gar nicht dran gedacht.
Die Kleinen haben ja immer jemanden, der ein bisschen größer und älter ist und ein bisschen mehr kann, was man nachmachen muss.
Da habe ich gar nicht dran gedacht.
Wie vertragen sich deine beiden eigentlich, Mandel?
Sie sind ja schon was größer.
Meine sind im Moment manchmal sooo anstrengend, da kann man keine Minute den Raum verlassen, der Kleine macht dem Großen alles kaputt, der Große weint, wehrt sich, der Kleine weint, ich schimpfe und dann fängt es wieder von vorne an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 11:38


Also wird es nicht so bald besser.
Meine beiden lieben sich auch total, sie sind ein Herz und eine Seele. Nur an manchen Tagen kann man sie nicht zusammenlassen, das ist dann Ärger ohne Ende...der Kleine hat jetzt auch entdeckt, wie empfindlich der Große ist und findet es megawitzig, ihn zu hauen und dann seine und unsere Reaktion abzuwarten.
Deine beiden scheinen ja auch viel Power zu haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 12:25

Ja der
Grundcharakter, also ob extro oder introvertiert, ist vererbt u das macht viel aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 13:17

Ja genau
Erwähn das nicht zu oft vor ihnen..das verstärkt es nur u irgendwann fühlt sich dein großer gg deinem kleinen dann eventuell "minderwertig"..wir leben halt leider einfach in einer extrovertierten welt...meine ist auch introvertiert- so wie ich..aber ich versuch es zu vermeiden sie vor ihr als schüchtern zu bezeichnen. Übrigens kann ich empfehlen was zu dem thema zu lesen..mir hat das sehr für mich selbst u jetzt bei meiner tochter geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 13:25
In Antwort auf mrsgofem

Ja genau
Erwähn das nicht zu oft vor ihnen..das verstärkt es nur u irgendwann fühlt sich dein großer gg deinem kleinen dann eventuell "minderwertig"..wir leben halt leider einfach in einer extrovertierten welt...meine ist auch introvertiert- so wie ich..aber ich versuch es zu vermeiden sie vor ihr als schüchtern zu bezeichnen. Übrigens kann ich empfehlen was zu dem thema zu lesen..mir hat das sehr für mich selbst u jetzt bei meiner tochter geholfen

Ps
besonders weil du ja anscheinend 2 ausgeprägte exemplare des jeweiligen charaktertypes zuhause hast...und dementsprechend kannst/solltest du die beiden gar nicht gleich behandeln (was eh nicht geht) und wissen, was dem einen und dem anderen gut tut auch wenn natürlich immer dann auch noch andere komponenten mit hineinspielen..mir fällt übrigens auch oft auf, dass die großen meistens die ruhigeren "vernünftigeren" sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Morgen wird mein Baby 1 Jahr alt
Von: mara_12484604
neu
14. April 2014 um 19:25
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen