Home / Forum / Mein Baby / Zweifel ob 2 tes Kind oder nicht

Zweifel ob 2 tes Kind oder nicht

25. April 2012 um 20:05

Also mein Mann und ich haben eine kleine wirklich süße Tochter.

Mein Mann möchte unbedingt ein 2tes Kind doch ich habe so viele Zweifel!

Meine Mama lässt mich im stich, sie meinte wenn ich noch eins will soll ich zusehen. Sie traut sich nicht auf 2 Kinder aufzupassen.

Wir haben nicht genug platz, die müssten sich ein Zimmer teilen.

Zur Zeit gehe ich auf 400 Euro arbeiten und ich hab schiss da nach dem 2ten Kind nicht weiter machen zu können.
Krippe ist schweine teuer und mit Steuerklasse 5 ist das nicht machbar.

Ich genieße es gerade mal wieder weg gehen zu können und ich habe Angst diese Freiheit komplett aufzugeben, bis die kleinen in der Pubertät sind.

Doch dann sehe ich meine maus mit andern Kindern spielen und dann stell ich mir das total toll vor. Oder ich sehe ganz kleine Babies.

Ich finde es total schwer. Anderseits gibt es soviele Kinder wo die Eltern kein haus haben wo jeder sein eigenes Zimmer hat und die Eltern nicht jedes Jahr in einen Riesen Urlaub fahren.

Hattet ihr auch Zweifel?

Mehr lesen

25. April 2012 um 21:35

Mhh
Steh ich mit diesen Zweifeln so alleine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2012 um 21:49


nee natürlich bist du mit deinen zweifeln nicht alleine.

aber mal ganz ehrlich, abgesehen vom geld usw...lass das mal alles weg

was ist mit dir? willst du jetzt ein zweites???
frag dich das und lass alles andere weg.

denn, wenn ja schafft ihr das auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2012 um 22:51

Also...
Ich glaube Zweifel gibt es immer...
Ich bin gerade mit dem zweiten schwanger und meine erste ist ein riesen Wirbelwind.
Auch wenn das eine andere Thematik ist, weiß ich nicht ob ich meiner Großen dann noch gerecht werden kann.
Das Elterngeld was wir bisher hatten wird ein paar Monate ganz wegfallen und dann für das zweite viel geringer werden.
Die beiden werden in einem Zimmer schlafen und wir schlafen direkt im Raum nebenan- ohne Türen. (altbau- passende Türen gibt es nicht mehr)

Klar hab ich Zweifel...

Aber es haben schon so viele Leute unter weitaus schlechteren Voraussetzungen geschafft.

Von daher, wenn du es auch so sehr willst wie Dein Mann... Nur Mut!!!

Lg eeyore

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 21:05

2tes Kind??
Hallo ihr Lieben! Ich lese ja schon seid meiner Schwangerschaft fleißig in den Foren ,aber heute habe ich mich tatsächlich angemeldet !
Mir brennt da wirklich was auf der Seele!
Ich muss etwas weiter ausholen,aber ich hoffe trotzdem auf Antworten,Erfahrungsberichte etc.!

Also...... Es fing alles damit an,dass ich tatsächlich erst im 6 Monat erfahren habe,dass ich Schwanger bin! Ja ,ich weiß,nicht nachzuvollziehen! Wäre es für mich auch nie gewesen,aber es ist tatsächlich passiert!
Als ich dann das erste mal im Kh war und ein Ultraschall gemacht wurde... Es warunbeschreiblich und ich war so glücklich ))... Ein kleiner junge der dort in meinem Bauch herangewachsen ist ! Aber dieses Glück schwenkte schnell um in Gewissensbisse,Selbsthass,Vorw ürfe und Angst,Angst um das Baby! Bis zu dem Zeitpunkt wo ich von der Ss erfahren habe,habe ich geraucht. Nie viel,aber ich tat es! Habe am Wochenende ab und an mal ein Bier getrunken (natürlich habe ich mit allem sofort aufgehört,bis heute)! Ich habe mich so gehasst! Ich hätte mein Kind töten können!! Wer weiß,ob er gesund ist ??? Wie kann man seinen eigenen Körper nur so wenig kennen! Ich konnte mich im spiegel nicht angucken! Bin fortan täglich ins Krankenhaus,nur um zu hören,meinem Kind geht es gut!!!

Dann kam der Tag seiner Geburt!Nach 11 Stunden hielt ich diesen kleinen,wunderschönes,GESUNDEN Jungen in meinem Arm! Wow...

Nun fing es aber erst richtig an! Ich bekam postnatale Depressionen,nicht in dem Sinne,dass ich mein Kind abgestoßen habe,sondern das genaue Gegenteil! Ich konnte ihn nicht los lassen! Wollte ihn nicht hergeben! Habe 3 Tage im KH nicht geschlafen,weil ich panische Angst hatte,ihn könnte etwas passieren!!! Habe ihn nicht einmal in sein Bett gelegt,nein,er schlief bei mir! Alle gingen von einem Baby lblues aus,aber es wurde nicht besser,nur schlimmer! Habe mich nicht von ihm weg bewegt!Lag die Nächte wach!!! Niemand durfte mein Baby anfassen! Er schlief von Anfang an mit bei uns im Bett! Ach i h könnte ein Buch schreiben,über all die Ängste und sorgen!
Heute kann ich sagen,es geht mir besser ... Aber nichtsdestotrotz Hänge ich unglaublich doll an meinen Sohn und liebe ihn so unglaublich doll,finde da keine Worte für! Viele sagen,zu sehr! Geht das überhaupt???

Jetzt aber zum eigentlichen Thema! Mein Dicker ist am 27.12.12 1 Jahr alt geworden! Und vor kurzem sprach mein Mann dann das Thema 2. Kind an! Nicht jetzt sofort,aber generell! Ich war erst baff,stand für mich doch fest ich möchte nur 1 Kind,nur ihn,er soll alles an liebe und Aufmerksamkeit bekommen! Er hat es verdient,mein kleiner Kämpfer ! Er musste doch in meinem Bauch so viel durchleiden in den ersten 6 Monaten! Jedoch ertappe ich mich dabei,wie ich immer öfter darüber nachdenke und den Gedanken irgendwie schön finde! Aber was wird mit meinem großen? Ich will doch nicht,dass er sowas wie Eifersucht,Trauer oder Schmerz empfinden muss (... Und wenn dann da plötzlich jemand ist,um den sich Mama kümmern muss??? Das würde ihn doch fertig machen,oder??? Wäre das nicht unfair gegenüber meinem dicken??? Ich will doch nur,dass er immer glücklich ist'!!!
Was sind eure Erfahrungen??? Sollte jeder das Privileg eines geschwisterchens haben? Was ist mit dem Thema Eifersucht?
Ich danke euch von Herzen,für hoffentlich viele hilfreiche Antworten!!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 6:56

Als
wir nur unsere Tochter hatten, hatte ich nicht das Gefühl die Familie ist jetzt komplett, erst nach der Geburt des zweiten Kindes kam es. Was sagt dir dein Bauchgefühl? Wir haben eine 3Zi Eigentumswohnung, Kinder müssen sich demenspr. ein Zi teilen, aber da sie noch klein sind (4J und 2J) und das Zimmer 17qm hat, ist es im Mom. absolut o.k. Für später (wenn sie in die Pubertät kommen) müssen wir uns aber eine andere Lösung überlegen... Klar, Urlaub wird zu viert teuerer als zu dritt usw... Aber ich denke i-wo, wenn man eine ganz große Sehnsucht nach einem zweiten hat, fühlt es sich an, als würde einem ein Arm oder ein Bein fehlen, man denkt täglich daran, da spielt alles andere eine untergeordnete Rolle.

Ich bin auch kein Mensch, der in den Genuss gekommen ist, verständnisvolle Eltern zu haben, die auf die Enkel gerne aufpassen (meine 4jährige hat bis jetzt insg 3x an den WE bei ihnen übernachtet, danach war Schluss, sie haben keine Lust drauf, obwohl sie normal durchschläft und gerne zu ihnen geht)...Daher gab es für mich keine große Umstellung nach der Geburt des zweiten. Auf meinen 2jährigen haben sie im Übrigen noch nie auch nur für eine Std. aufgepasst - so ein Kleinkind ist ja schließlich ganz schön anstrengend grrr .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 22:03

Hallo schnuckenweide!!


Vielen,vielen Dank für deine Antwort . Deine Worte durchzulesen,hat gut getan !

Klar,ist es im gewissen Maße normal,diese Nähe zu seinem Kind und ich bereue auch nichts,wo viele mir sagen,was für ein Fehler es doch ist,dass er noch immer bei uns im Bett schläft! Den bekomm ich doch da jetzt gar nicht mehr raus!!! Tja,will ich auch gar nicht!!! Zumindest nicht in absehbarer Zeit ...Also viele Dinge würde ich gar nicht anders machen,aber teilweise war es doch schon sehr extrem! Mein man durfte ihn nicht einmal anfassen,wirklich NIEMAND und das über Monate! Habe mir aber irgendwann Hilfe geholt,vor allem der Angstzustände wegen (panische Angst vor plötzlichem Kindstot)! Seid dem geht es Berg auf !

Du hast natürlich vollkommen recht,dass ich in vor all den Emotionen und Gefühlen,die das Leben so mit sich bringt nicht bewahren kann und es auch keineswegs gesund für ihn wäre! Aber manchmal denke ich,genau das bin ich ihm schuldig! Ich kann mir einfach bis heute nicht verzeihen,dass ich meinen dicken nicht bemerkt habe ...

Aber er muss all das auch durchmachen,auch für seine persönliche Entwicklung,das stimmt schon !

Was das eigentliche Thema Geschwister angeht,steht fest,jetzt definitiv noch nicht! Kian ist ja selber erst 1 Jahr und Brauch doch selber manchmal noch ganz viel Mama! Und die soll er bekommen
Aber mein Mann und ich hatten das Thema halt angefangen und deshalb habe ich mir immer mehr Gedanken diesbezüglich gemacht! Es würde mir leid tun,wenn er sich so schlecht fühlen muss ... Ich glaube aber auch,ich bin ein bisschen gebrandmarkt ! Ich selber habe 4 Geschwister! 2 Ältere und einen Jüngeren Bruder! 6 Jahre lang war ich die jüngste und plötzlich hat sich das geändert! Ich habe meinen kleinen Bruder gehasst! Ihn mir oft weg gewünscht! Wenn ich heute darüber nachdenke,tut es mir leid,aber ich muss sagen dass ich mittlerweile weiß,dass meine Mutter und das Umfeld falsch an die Sache ran gegangen sind,denn ich wurde einfach nicht mehr beachtet! Klar,dass man dann so reagiert! Heute verstehen wir uns alle toll und ich liebe jeden einzelnen meiner Geschwister von Herzen!!! Nur kann ich sagen,dass mich all das natürlich auch verändert hat! Kianist eine unglaublich tolle Persönlichkeit ,ein wirklich lieber ,ausgeglichener und zufriedener Junge! Ich habe Angst,dass sich das ändern wird,weil ich vielleicht auch nicht in der Lage sein werde,die Situation richtig anzugehen! Ach man ... Tut mir leid für meine Endlangen Texte! Und das ich so viel schreibe,was eigentlich nichts mit dem Thema Zutun hat! Ich habe nur leider kein anderes Forum gefunden,welches hätte passen können und abgesehen von meiner Vorgeschichte geht es ja doch um das Thema "2tes Kind???" .

Ach ein großes Danke auch für deine Buchtipps ... Ich werde mich gleich mal schlau machen!

Liebe Grüße vom Gnatzlöckchen mit Sohn Kian (1Jahr)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 23:36

Ups
Das war ja ne Überraschung!

Also meine maus ist gerade 2 Jahre alt geworden und bis jetzt ist kein Geschwisterchen unterwegs.

Wir sind uns auch immer noch nicht sicher was wir wollen. Es ist noch das gleiche das Herz sagt ja und der Verstand sagt nein. Nur wofür entscheidet man sich?

Falls ihr noch Tipps bzw Denkanstöße habt immer her damit

schöne Nacht euch allen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper