Home / Forum / Mein Baby / Zweisprachig erziehen Frage

Zweisprachig erziehen Frage

4. August 2010 um 13:28

Hallo,

mein Lebensgefährt geht bald für 1 Jahr nach England. Wenn er wiederkommt, würde er also sehr gut Englisch sprechen. Mein Sohn wäre zum Zeitpunkt der Rückkehr fast 2 1/2 Jahre alt.

Was haltet ihr davon, wenn mein Lebensgefährt ab diesem Zeitpunkt nur Englisch mit ihm spricht? Ist es zu spät für meinen Sohn?
Oder haltet ihr von dieser Idee überhaupt nichts?


Freue mich über jede Antwort!

Mehr lesen

4. August 2010 um 13:44


Danke für die bisherigen Antworten.

Mein Englisch ist gut, aber nicht perfekt. Wir sind beide keine Muttersprachler... daher bin ich mir auch nicht so sicher, ob eine "zweisprachige Erziehung" und dann auch noch in dem fortgeschrittenen Alter sinnvoll ist...

Bis jetzt sind eure Meinungen ja eher noch zwiegespalten... Schwierige Sache... mag ja auch nichts falsch machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2010 um 15:03

Hmmm
Ich persönlich finde es eher " unsinnig", da ihr englisch perfekt verstehen und beherrschen müsst, sonst könnte sie falsch lernen
Wir sprechen mit unserem kleinen türkisch und deutsch, mein freund nur türkisch und ich beides! Aber selbst das ist schon schwierig, da ich türkisch zwar komplett verstehe, aber nicht alles sprechen kann aber wenigstens lernt er von mir den grundbaustein vom türkischen und den rest vom papa, oma, opa und tanten, die sprechen nur türkisch mit ihm! Ich glaube er hört auch schon den unterschied, denn beim türkisch lacht er sich kaputt und im deutschen ist er total emotionslos

Lg tanja mit taylan fast 5 monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2014 um 16:22

Re: Zweisprachig erziehen
Ich denke, es waere toll, wenn dein Lebensgefaehrte nur noch Englisch mit deinem Sohn spricht und das Alter geht auch. Aber das funktioniert nur, wenn dein Lebensgefaehrte sich mit der englischen Sprache wohlfuehlt. Es ist immer besser mit seinen Kindern in seiner Muttersprache zu reden. Ihr koenntet auch stattdessen vielleicht euer gemeinsames Abendbrot auf Englisch verbringen. Hier habe ich einige Tipps zur Zweisprachigkeit gefunden:http://www.aussiebuschfunk.net/erfahrungen-und-tipps-zur-zweisprachigkeit/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2014 um 19:45

Dein
Mann ist aber kein MEnglisch Muttersprachler, oder?
Wenn nein würde ich das lassen, nicht wegen Fehlern, sondern weil man Emotionen und Gefühle am besten in der eigenen Sprache transportieren kann. Sonst wirkt es schnell gestellt und das Kind wird dadurch vielleicht verunsichert.
Als Alternative würde ich ihm spielerisch später einfache Sätze und Worte beibringen und ihm viel darüber erzählen, wo Papa gelebt hat und wie es da so ist.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2014 um 19:46

DATUM
!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2014 um 20:14

Zu spät ist es nicht
Es kommt darauf an wie viel zeit er mit einheimischen dort verbringt, wie gut sein Englisch tatsächlich wird.
Wenn er es sich zutraut und er seinen deutschen Akzent verliren hat, warum nicht.
Eine kOllegein hat es mit ein paar Jahren aufgegeben, weil sie mit zunehmenden Alter nicht alles korrekt erklären konnte.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 9:08

Ein Jahr ist nicht viel
bei uns auf dem Spielplatz spricht ein deutscher Vater mit seinem Kind Englisch, es hört sich grauenvoll an.
Ok, in der Schule lernt man dann auch nur Englisch von Deutschen, die oft nicht die super authentische Aussprache haben ...
Müsst ihr wissen, ich würde es lassen, glaube, dass es arg unecht und gekünstlert wäre und zu viel Aufwand, nur dafür, dass das Kind eine Fremdsprache früher lernt als die Anderen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen