Home / Forum / Mein Baby / Zweite geburt und schlechtes gewissen

Zweite geburt und schlechtes gewissen

12. Oktober 2013 um 13:33

Hallo,
Mir brennt was auf der Seele. Ich habe vor vier Tagen meine zweite Tochter auf die Welt gebracht. Meine Große (25 monate) ist total lieb und fürsorglich und macht alles brav mit.
Aber ich hab sooo ein schlechtes Gewissen ihr gegenüber weil ich die Kleine ständig bei mir hab und nicht alles mit der großen machen kann wie vorher. Dadurch bin ich total angespannt und hab dann vorhin einmal geschimpft weil sie mir auf den Rücken geklettert ist, so dass sie geschluchzt hat. Das hat mir so Leid getan und mir tut es generell so Leid, dass ich ihr nicht die volle Aufmerksamkeit geben kann.

Kennt das jemand? Sind das die Hormone? Mich macht das so traurig, ich liebe sie doch so sehr...

Mehr lesen

12. Oktober 2013 um 14:00

Huhu
Mir ging es ganz genauso. Meine war auch 25mon als der Kleine kam.

Den einzigen Tipp, den ich dir geben kann: bleibe locker. Du hast keinen Zeitdruck ; nichts.

Wir haben dann abends eine extra Spielstunde für sie eingeführt. Sprich: sie ging eine Stunde nach dem Kleinen schlafen. Und wenn möglich, habe ich mich dann nur mit ihr beschäftigt oder eben der Papa.
Das war möglich, da sie während der EZ ja nicht mehr frühs in die Kita musste sondern eben erst gegen 9. Sie konnte also lange schlafen und damit länger wach bleiben.

Es wird besser. Ihr findet euren Rhythmus. Du musst dich einfach nur entspannen und dich erstmal in die neue Situation rein finden.

LG und herzlichen Glückwunsch zur Geburt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2013 um 14:05

Erstmal
herzlichen Glückwunsch

Zur Frage: Ja, ich kann das total verstehen. So ging es mir nach der Geburt des Kleinen auch, und um ehrlich zu sein, ich glaub das Gefühl ein Kind zu vernachlässigen geht nie weg. Man kann sich in manchen Situationen eben nicht zweiteilen, so gern man es auch machen würde.

Ich kann ja mal erzählen wie ich das teilweise handhabe. Als der Kleine noch kleiner war und viel gestillt wurde, durfte meine Große natürlich auch immer mit dazu und kuscheln (so ein ganz KLeines lässt sich ja auch nochnicht so schnell ablenken) oder ich hab ihr währenddessen ein Buch vorgelesen. Beim Wickeln oder umziehen hab ich auch versucht sie mit einzubeziehen, neue Windeln bringen, alte WIndel in den Müll usw. Am Anfang hat sie auch immer mit Begeisterung geholfen, mittlerweile will sie schon gar nicht mehr
So Sachen, das sie nicht auf dir rumklettern soll, kannst du ihr ruhig erklären. In dem ALter versteht sie das ja auch. Und dann wird ihr auch völlig klar sein wenn du doch mal schimpfst. Ich weiß, man schimpft sehr ungern, das große Kind muss ja eh schon zurückstecken, aber es muss halt auch irgendwie lernen das nicht mehr alles geht wie vorher.
Ach ja, ich hab auch geschaut das mir jemand immer mal wieder den Kleinen abnehmen kann damit ich mich auch mal 100% meiner Tochter widmen kann. Das tut der Großen gut und auch einem selbst

Aber keine Sorge, es pendelt sich irgendwann alles ein. Und sobald das Baby größer ist wird es richtig toll Meine Große übt grad das Laufen mit dem kleinen Bruder, und wie die Beiden sich nach dem Aufstehen anstrahlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2013 um 14:19

Danke euch schonmal
Sie darf auch immer kuscheln kommen wenn ich stille und ich lese ihr dann was vor.
Gestern habe ich sie auch ins Bett gebracht und wir hatten Zeit zu zweit und dann zu dritt, weil die Kleine beim vorlesen dann Hunger bekommen hatte. Meine Große wollte aber auch unbedingt, dass sie beim Geschichte vorlesen dabei ist.
Ihr habt wohl recht, dass sich das alles einpendelt.
Aber momentan guck ich meine Große an und das schlechte Gewissen ist einfach da. Ich empfinde sie plötzlcih als so groß und will das gar nicht, damit ich nicht zu viel von ihr erwarte.

Die spielstunde is eine schöne Idee, aber meine Große geht eh erst um halb neun ins bett, weil wir immer zusammen essen wenn mein mann um halb acht von der arbeit heim kommt. Aber ich werde sie dann on Zukunft einfach immer ins Bett bringen. Da lesen wir ja auch noch zwei Bücher, das ist dann Zeit für uns. Und wenn mein Mann dann frei hat, werde ich uns auch Zeit einräumen.
Muss wahrscheinlich einfach geduld haben wie ihr sagt

Noch ne andere Frage: haben uns vorhin alle zusammen schlafen gelegt, lege mich mittags am we immer mit meiner Großen in unser Ehebett. Sie wollte heute unbedingt noch ne Milch, klar die Kleine wurde ja auch grad gestillt. Hab erst nein gesagt, aber ihr dann doch eine gemacht, weil ich sie ja irgendwie verstehen konnte. Habt ihr euren Großen dann auch so einige Dinge mehr "erlaubt"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2013 um 14:28
In Antwort auf septembermama11

Danke euch schonmal
Sie darf auch immer kuscheln kommen wenn ich stille und ich lese ihr dann was vor.
Gestern habe ich sie auch ins Bett gebracht und wir hatten Zeit zu zweit und dann zu dritt, weil die Kleine beim vorlesen dann Hunger bekommen hatte. Meine Große wollte aber auch unbedingt, dass sie beim Geschichte vorlesen dabei ist.
Ihr habt wohl recht, dass sich das alles einpendelt.
Aber momentan guck ich meine Große an und das schlechte Gewissen ist einfach da. Ich empfinde sie plötzlcih als so groß und will das gar nicht, damit ich nicht zu viel von ihr erwarte.

Die spielstunde is eine schöne Idee, aber meine Große geht eh erst um halb neun ins bett, weil wir immer zusammen essen wenn mein mann um halb acht von der arbeit heim kommt. Aber ich werde sie dann on Zukunft einfach immer ins Bett bringen. Da lesen wir ja auch noch zwei Bücher, das ist dann Zeit für uns. Und wenn mein Mann dann frei hat, werde ich uns auch Zeit einräumen.
Muss wahrscheinlich einfach geduld haben wie ihr sagt

Noch ne andere Frage: haben uns vorhin alle zusammen schlafen gelegt, lege mich mittags am we immer mit meiner Großen in unser Ehebett. Sie wollte heute unbedingt noch ne Milch, klar die Kleine wurde ja auch grad gestillt. Hab erst nein gesagt, aber ihr dann doch eine gemacht, weil ich sie ja irgendwie verstehen konnte. Habt ihr euren Großen dann auch so einige Dinge mehr "erlaubt"?


Das hört sich aber doch schon schön an bei euch und wie ihr das handelt!

Hmm, hab ich ihr mehr erlaubt...ich lass ihr auf jeden Fall mehr durchgehen Ja, aber stimmt, sie wollte zum Beispiel unbedingt auch mal aus seiner Flasche trinken. Hab ich sie machen lassen und dann wars auch gut. So wie sie sich auch manchmal wieder nen Schnuller klaut. Aber so sehr sie das erst haben will, so schnell ist es dann auch wieder vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest