Home / Forum / Mein Baby / Zweiter Geburtstag ohne Mama!

Zweiter Geburtstag ohne Mama!

14. Dezember 2016 um 21:47

Ich bin so niedergeschlagen. Ich springe morgen für eine Arbeitskollegin ein. Ich wurde drum gebeten und ich habe keine Möglichkeit Nein zu sagen. 1. Probezeit 2. Wurde gar nicht die Frage gestellt sondern festgestellt. Ich arbeite dann von 07:30 bis 20Uhr 

Dann schläft der Kleine schon. Ich weiß, er wird sich nie dran erinnern... Aber ich. Und ich bin so verdammt traurig. Es gibt keine Möglichkeit frei zu machen, generell springe ich ja gerne ein, aber morgen ist es wirklich blöd  Ich muss es einfach mal raus... Alle anderen belächeln mich, dabei ist doch jeder Geburtstag was besonderes...

Mehr lesen

14. Dezember 2016 um 22:11

Was ist es denn für ne Art und Weise so zum Arbeiten zu verdonnern?
Kenn ich GsD so nicht.
Klar werd ich angefragt ob ich einspringen kann und mal ist die Antwort ja  und  mal nein.
Und wenn ich geplant frei am geburtstag meines Kindes habe, spring ich nicht ein.
Egal ob Probezeit oder nicht.
Denn warum du nicht kannst geht keinen was an.
Und hat nun die Kollegin dich gefragt ob du einspringst oder wue.
Denn du schreibst es wurde festgelegt,dass  du arbeitest von /bis.
Nur weil Probezeit ist muss man nicht ALLES machen.
Man darf auch nein sagen und Stellung beziehen.


 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2016 um 22:12

Ich versteh dich voll. Fühl dich mal geknuddelt, wenn du magst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2016 um 22:19
In Antwort auf kleene0907

Was ist es denn für ne Art und Weise so zum Arbeiten zu verdonnern?
Kenn ich GsD so nicht.
Klar werd ich angefragt ob ich einspringen kann und mal ist die Antwort ja  und  mal nein.
Und wenn ich geplant frei am geburtstag meines Kindes habe, spring ich nicht ein.
Egal ob Probezeit oder nicht.
Denn warum du nicht kannst geht keinen was an.
Und hat nun die Kollegin dich gefragt ob du einspringst oder wue.
Denn du schreibst es wurde festgelegt,dass  du arbeitest von /bis.
Nur weil Probezeit ist muss man nicht ALLES machen.
Man darf auch nein sagen und Stellung beziehen.


 

Ich wurde nicht von der Kollegin gefragt, sondern vom Chef. Und ich hatte eigentlich nur Frühdienst, das wäre ja kein Problem gewesen. Heute hätte ich auch frei gehabt und hab dann noch Spätschicht gemacht. 
Wir haben extremen Personalmangel und die sind im Moment eh nicht so happy mit mir, da ich eine Nierenbeckenentzündung hatte und 3 Tage krank war. Ich hätte bestimmt nein sagen können, aber die Nachricht die ich bekam war unmissverständlich. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2016 um 10:40
In Antwort auf jumamile

Ich bin so niedergeschlagen. Ich springe morgen für eine Arbeitskollegin ein. Ich wurde drum gebeten und ich habe keine Möglichkeit Nein zu sagen. 1. Probezeit 2. Wurde gar nicht die Frage gestellt sondern festgestellt. Ich arbeite dann von 07:30 bis 20Uhr 

Dann schläft der Kleine schon. Ich weiß, er wird sich nie dran erinnern... Aber ich. Und ich bin so verdammt traurig. Es gibt keine Möglichkeit frei zu machen, generell springe ich ja gerne ein, aber morgen ist es wirklich blöd  Ich muss es einfach mal raus... Alle anderen belächeln mich, dabei ist doch jeder Geburtstag was besonderes...

Na dann feier doch den Geburtstag einfach morgen nochmal wenn du heute keine Zeit für den Sohnenann hast. Der ist so jung, der versteht das mit dem Datum eh noch nicht. Mal davon abgesehen ist es doch viel cooler wenn er an mehreren Tagen so im Mittelpunkt steht als nur am Geburtstag.

 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2016 um 11:21

Ich finde das zwar auch traurig und wäre enttäuscht von meinem Arbeitgeber, würde aber versuchen das Beste draus zu machen. Richtig schön nachfeiern zum Beispiel! Ich hoffe, der Arbeitstag wird kurzweilig!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2016 um 12:16

Würde ich mir Nichtgefallen lassen! Der kindergeburtrag ist wichtiger als die Arbeit! Ich würde nicht hingehen. Und wenn ich nicht frei bekäme, dann wäre ich den Tag krank! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2016 um 13:43

Wir feiern Anfang Januar richtig nach, da ich das komplette Wochenende + morgen Doppeldienst habe. Sprich erst abends um 22 Uhr zu Hause eintreffe. Das ist blöd, aber eben nun mal so.

Und bezüglich einer Nachricht oben...
Ich kann es mir nicht leisten, zu kündigen oder gekündigt zu werden! Ich brauche dieses Geld und in der Ausbildung gekündigt zu werden, wäre mir mehr als unangenehm. Abgesehen davon das ich nicht mal eben eine neue Ausbildung finde. Ich war gestern und auch heute sehr deprimiert weil ich jeden Geburtstag meines Sohnes (naja, sind ja erst zwei) als sehr emotional empfinde. Weil das, was mit ihm war, nicht lange her ist und vieles ist noch nicht durchgestanden. 
Ich arbeite eben in der Pflege, da hab ich leider die Pflicht etwas wegzustecken was mich im ersten Moment sehr traurig macht. Das hab ich gewusst, da muss ich durch. Ich liebe den Job, aber natürlich wenn ich könnte wie ich wollte, dann hätte ich einen nine to five Job und zwar ohne Wochenenden und ohne Feiertagsarbeit. Denn Weihnachten werde ich auch nicht daheim sein. 

Danke für eure netten Antworten, vielleicht kann ich morgen irgendwie dabei sein, wenn er im Feuerwehrauto mitfahren darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Schreibaby = Schreikind?
Von: jumamile
neu
14. Dezember 2017 um 20:43

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen