Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Zweiter Junge - ich bin traurig...

Zweiter Junge - ich bin traurig...

25. Juni 2014 um 19:53 Letzte Antwort: 27. Juni 2014 um 20:11

Ich war gestern bei meiner Ärztin und wir bekommen unseren zweiten Jungen. Ich habe versucht, mich die ganze Schwangerschaft schon mit dem Gedanken "anzufreuden!" - mir fällt kein besseres Wort ein - dass es wieder ein Junge wird. Aber es jetzt sicher zu wissen, ist dann doch nochmal etwas Anderes. Ich war/bin einfach enttäuscht und traurig.
Ich weiß, dass der Gedanke eigentlich total doof und bescheuert ist und ich hasse mich wirklich dafür, dass ich diese Gefühle überhaupt habe....
Ich liebe meinen großen Sohn wirklich und ich werde den Kleinen sicherlich auch lieben aber ich habe mir einfach immer eine Tochter gewünscht. Schon in der ersten Schwangerschaft war der Wunsch nach einer Tochter groß. Aber als es dann ein Junge war, war es auch vollkommen okay. Aber trotzdem habe ich meine Hoffnung, eine Tochter zu bekommen, auf die zweite Schwangerschaft gesetzt. (Jaa, ich weiß, die Chance ist 50:50).
Diese Schwangerschaft wird wahrscheinlich auch die letzte gewesen sein und zu wissen, dass ich nie eine Tochter haben werde macht mich wirklich traurig.

Zudem habe ich das Gefühl, dass ich meiner Schwangerschaft wirklich jeder ein Mädchen erwartet. Meine Schwester, bekommt nach einem Jungen, nun ein Mädchen und unsere Mutter hat sich wahnsinnig über ihre erste Enkeltochter gefreut. Meine Cousine hat zwei Mädchen und jeder schwärmt immer von den zwei bezaubernden Mädchen.

Wie gesagt. Ich schäme mich wirklich für diese Gefühle und im "wahren Leben" traue ich mich auch nicht, mit Jemandem darüber zu reden.

Mehr lesen

25. Juni 2014 um 19:56

Lass ein bisschen Zeit vergehen
und ich bin sicher, danach freust du dich unbändig auf deinen zweiten Sohn. Allerspätestens, wenn er da ist, willst du ihn nie und nimmer mehr tauschen!
Genieße die Schwangerschaft. Ob Junge oder Mädchen, DEIN BABY tritt dich, nimmt Kontakt zu dir auf, will zu dir auf die Welt. Wenn er da ist, wird es dir egal sein, ob am Bettchen nun eine rosa oder blaue Namenskarte klebt. Dein Sohn wird der schönste der Welt sein und du wirst dir dein Leben nicht mehr ohne ihn vorstellen können.

Alles Liebe!

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 20:03


irgendwann wirst du vielleicht 2 wundervolle schwiegertöchter haben. nimm sie dann so an als wären es deine eigenen töchter.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 20:27

Ich versteh dich
und drück dich mal unbekannterweise!

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 20:33

Ich kann dich auch verstehen
Als ich schwanger wurde hab ich mir auch gesagt, egal was es wird, hauptsache gesund! aber im inneren hab ich auf ein mädchen gehofft, dass ich dann auch bekommen hab
Lass ein bißchen zeit vergehen, bald spürst du seine Tritte und spätesten wenn du ihn nach der geburt im Arm hältst hast du dich hals über kopf in ihn verliebt
Ich hoffe, du kannst dich bald damit anfreunden und wer weiß, vielleicht gibts ja doch noch ne dritte Schwangerschaft

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 20:34

Zwei jungs sind verdammt cool!!
Als ich mit meinem zweiten"irren" schwanger war und die nachricht vom geschlecht bekam, war ich sofort feuer und flamme! Brüder und dann auch nur 1,5jahre altersabstand!
Ich liebe die beiden, hocken zusammen in der ecke und spielen lego, oder raufen sich aus spass durchs kizi...
Sorry, kann dich leider nicht so recht verstehen, weil es so toll sein kann mit zwei buben

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 20:36


Thats Life Dann hättest du nicht schwanger werden dürfen sondern hättest ein Mädchen adoptieren sollen. Bei ner 50:50 Chance rumjammern ist irgendwie selten dämlich

1 LikesGefällt mir
25. Juni 2014 um 20:54

Verständlich
Ich kann dich auch verstehen !!
Du wirst deinen Prinzen trotzdem bedingungslos lieben <3

Die negativ Kommentare hier am besten überlesen, das ist hier normal & leider an der Tagesordnung !!

Lg

1 LikesGefällt mir
25. Juni 2014 um 20:58

Naja
Das " Gejammer " als dämlich zu bezeichnen, ist nicht gerade Positiv !!

Lg

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 20:58

Ich versteh dich sehr gut
Aber zwei jungs sind wahnsinnig cool und du sparst dir sehr viel geld. Was spricht gegen ein 3. kind? Ich hab zwar beides aber die sehnsucht nach nem 2. mädel ist auch gross bei mir.
L.g und kopf hoch!

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 21:00

...
Dachte schon du hast es noch nicht gesehen
Ich hoffe es bleibt bei einem !!
Schönen Abend noch

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 21:05

Kopf hoch!! Ich kann dich gut verstehen!!
Ich selber habe mit meinem Mann 4 Jungs und wir wünschen uns beide auch noch ein Mädchen, wir wollten schon immer min 4 Kinder aber gegen 6 hätten wir beide auch nichts

Ich kenne die enttäuschung wenn man wieder erfährt das es ein Junge wird und jeder im Umfeld Mädchen bekommt. Das hört sich soo böse an wenn ich das so lese von mir aber ich weiß nicht wie ich es anders sagen soll. Ich liebe meine Jungs überalles und bin glücklich jeden einzelnen zu haben und würde auch für kein Geld der welt tauschen wollen aber ich kann das echt total verstehen.

LG Kopf hoch warte mal ab bis du ihn auf dem Arm hast!! Dann vergeht alles wieder!!!

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 21:33

Du gibst zwar
grade "Schwachsinn" von dir, aber passt schon.
wenn wir hier solche Kommentare wie deinen lesen, ist uns zum K***
Das sind GEFÜHLE einer SCHWANGEREN.
welche Frau war in ihrer Schwangerschaft immer rational denkend und nie von Gefühlen überrollt? KEINE!

DU solltest dich schämen!

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 21:35

Sieht wohl so aus...
Mädels scheinen das non plus ultra zu sein...
Ätzend was hier geschrieben wird!!

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 21:46

Man muss nicht immer
einer Meinung sein.
Aber ich finde nicht, dass man jemanden so anpflaumen muss.
Sie weiß doch, dass ihre Gefühle und ihr empfinden seltsam und für viele nicht nachvollziehbar sind...
warum müssen andere dann so sch* reagieren?
Ich will dir nicht zu nahe treten, aber dein Kommentar war nix.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 21:50


Durch eine Bekannte hab ich von diesem Beitrag erfahren.
Ich hab mich nun extra angemeldet um darauf zu antworten.

Ich werde hier jetzt keine Stellung nehmen, bzw meine persönliche Meinung dazu schreiben.
Aber ich werde dir mal meine Geschichte schreiben....damit du mal siehst, was für ein Glück du hast "leider" wieder ein Jungen zu bekommen.


Meinen Mann lernte ich mit 38 kennen. Dass ich davor keine Kinder habe, ist eine ganz andere Sache und auch nicht relevant.
Mein Mann und ich wollten Kinder für mich war auch schon immer klar, ich geh nicht kinderlos durchs Leben. Mein Wunsch 3 Kinder!!!!

Ich lernte meinen Mann mit 38 kennen, drei Monate später hielt ich schon einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand. Ich glaube ich war der glücklichste Mensch auf der ganzen Welt.
Ich hatte ständig ein Lächeln im Gesicht und freute mich sehr über diese Nachricht.
Doch leider sollte es nicht so sein, eine Woche später war alles schon wieder vorbei.
Wie man sich dabei fühlt?! Schrecklich!!!!

Aber da es ja einmal geklappt hatte, hofften wir,dass es nochmals klappt.

So verging ein Monat nach dem anderen.
Irgendwann wurde festgestellt,dass ich keinen Eisprung mehr hatte, wegen einer Gelbkörper-Schwäche.
Also wurde Clomifen eingesetzt und selbst dann sollte es nicht klappen.

Mittlerweile bin ich 42 1/2, ich habe immer noch
keine Kinder, für andere Methoden, bzw Behandlungen, bin ich einfach zu alt.
Und wenn du mal ins Fehlgeburten-Forum gehst,dann siehst du,dass ich kein Einzelfall bin.
So viele Frauen verliere ihre Kinder, ob zu Beginn einer Schwangerschaft, oder auch zu einem späteren Zeitpunkt.

Vielleicht machst du dir mal Gedanken darüber, was für ein Glück und vor allem was für ein großes Wunder es ist schwanger zu werden.
Und man sollte einfach auch mal dankbar und zufrieden sein, mit dem was man hat, bzw bekommt!!!!!

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:02


blue, wie recht du hast!!

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:04

Ich verstehe es einfach nicht
Wieso ist man nicht gluecklich ueber eine schwangerschaft,ein gesundes Kind. Ich verstehe nicht,dass man immer diese Geschlechterdiskussion hat. Man sollte einfach das Wunder des Lebens mit offenen Armen entfangen....und dabei ist egal ,was es ist. Es ist dein eigen fleisch und blut und das wertvollste und wunderbarste was es gibt.
@Blue : <3 ich drueck dich

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:06

Sei doch einfach Dankbar...
weißt du wie viele auf 1 Baby hoffen. Du hast das Glück nun zum 2ten Mal. Also freu dich drüber und versteif dich nicht auch noch in solche Gedanken indem du solche Threads dazu aufmachst.
Da macht man sich nur Feinde und die bösen Kommentare helfen dir nicht weiter.

Ich wünsche dir einfach ein gesundes Kind. Denn nur um das gehts doch in Wirklichkeit!

Ich kenne ein Paar die keine Chance haben, gemeinsam ein gesundes Kind zu zeugen, weil beide einen "stillen" Gendefekt in sich tragen der in der nächsten Generation ausbricht und das Kind nicht älter als 6 Monate werden kann. Solche Menschen können über dein Problem leider nicht mal mehr lächeln.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:12

Tur mir leid
aber du bist in meinen Augen einfach ein undankbarer Mensch.
Ich habe selber zwei Jungs ,der Kleine 3Monate. Uch habe mir nie nur einen Moment lang darüber Gedanken gemacht,dass es toller wäre ein Mädchen zu haben. Das ist mein Kind,mein Fleisch und Blut. Es gibt so viele andere Frauen die sich Kinder Wünschen aber oder keine bekommen können,es einfach nicht klappt oder sie Fehlgeburten haben. Diese Frauen wären dankbar dafür überhaupt ein Kind zu bekommen egal ob Mädchen oder Junge! Eine Schwangerschaft,die Geburt und die Jahre mit deinem Kind,sind ein Geschenk. Und du bist undankbar dafür,nur weil es ein Junge wird,schon wieder? Du solltest dich über diesen Gedanken und diesen Satz "Wieder ein Junge ich bin traurig" schämen. Dein Sohn sagt ja auch nicht ich liebe meine Mama aber eine andere wäre besser.Dies würde dir auch das Herz brechen. Es wird ein Junge...Freu dich anstatt traurig zu sein,denn es wird dein Junge.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:14

Danke
Endlich mal wieder ein empathischer Beitrag.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:19
In Antwort auf alyx_12126423


Durch eine Bekannte hab ich von diesem Beitrag erfahren.
Ich hab mich nun extra angemeldet um darauf zu antworten.

Ich werde hier jetzt keine Stellung nehmen, bzw meine persönliche Meinung dazu schreiben.
Aber ich werde dir mal meine Geschichte schreiben....damit du mal siehst, was für ein Glück du hast "leider" wieder ein Jungen zu bekommen.


Meinen Mann lernte ich mit 38 kennen. Dass ich davor keine Kinder habe, ist eine ganz andere Sache und auch nicht relevant.
Mein Mann und ich wollten Kinder für mich war auch schon immer klar, ich geh nicht kinderlos durchs Leben. Mein Wunsch 3 Kinder!!!!

Ich lernte meinen Mann mit 38 kennen, drei Monate später hielt ich schon einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand. Ich glaube ich war der glücklichste Mensch auf der ganzen Welt.
Ich hatte ständig ein Lächeln im Gesicht und freute mich sehr über diese Nachricht.
Doch leider sollte es nicht so sein, eine Woche später war alles schon wieder vorbei.
Wie man sich dabei fühlt?! Schrecklich!!!!

Aber da es ja einmal geklappt hatte, hofften wir,dass es nochmals klappt.

So verging ein Monat nach dem anderen.
Irgendwann wurde festgestellt,dass ich keinen Eisprung mehr hatte, wegen einer Gelbkörper-Schwäche.
Also wurde Clomifen eingesetzt und selbst dann sollte es nicht klappen.

Mittlerweile bin ich 42 1/2, ich habe immer noch
keine Kinder, für andere Methoden, bzw Behandlungen, bin ich einfach zu alt.
Und wenn du mal ins Fehlgeburten-Forum gehst,dann siehst du,dass ich kein Einzelfall bin.
So viele Frauen verliere ihre Kinder, ob zu Beginn einer Schwangerschaft, oder auch zu einem späteren Zeitpunkt.

Vielleicht machst du dir mal Gedanken darüber, was für ein Glück und vor allem was für ein großes Wunder es ist schwanger zu werden.
Und man sollte einfach auch mal dankbar und zufrieden sein, mit dem was man hat, bzw bekommt!!!!!

Blue
Das tut mir sehr leid für dich, ich kenne auch ein paar denen es so geht.

Die Te ist wirklich sehr undankbar. Verkehrte Welt

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:22
In Antwort auf an0N_1302547599z

Ich versteh dich sehr gut
Aber zwei jungs sind wahnsinnig cool und du sparst dir sehr viel geld. Was spricht gegen ein 3. kind? Ich hab zwar beides aber die sehnsucht nach nem 2. mädel ist auch gross bei mir.
L.g und kopf hoch!

Chiara
Warum spart sie sich mit zwei Jungs sehr viel Geld? So ein Schwachsinn

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:23

Ich kann beide Seiten verstehen.
Klar ist es Schwachsinn traurig über das Geschlecht zu sein. Zum Glück ist die te da auch einsichtig. Denn jeder weiß das es eben 1 von beiden wird.

Aber ich kann auch irgendwie die Enttäuschung verstehen. Jeder hat halt seine Erwartungen, Vorstellungen, wünsche. Frau selber möchte auch die weiblichen Gene vererben.

Und ja, ich hab auch gesagt, das ich ein Mädchen und einen jungen haben möchte wenn ich es mir aussuchen könnte. Jetzt hab ich 2 Jungs. Und ich liebe beide gleichermaßen.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:28

Ich...
... verstehe irgendwie nicht, warum so viele hier nochmal draufhauen auf die TE??
Sie hat selbst ein schlechtes Gewissen deswegen, warum darf man sich denn nicht zu Gefühlen bekennen, die nun mal da sind?
Gefühle sind nur sehr sehr begrenzt steuerbar - entweder sie sind da oder nicht. Und genau damit "kämpft" die TE doch - mit einem Gefühl, das sie hat, aber gern nicht haben möchte. Sie hasst sich eh schon dafür, traut sich nicht drüber zu reden - muss man sie dann noch zusätzlich fertig machen?

Ich bin im übrigen sehr erstaunt - bin ich denn die einzige hier, die nach einem Jungen einen zweiten Jungen haben wollte??

An die TE: Ich finde es durchaus legitim, ein "Wunschgeschlecht" zu haben. Wir haben alle unsere Wünsche und Träume... Manchmal gehen sie in Erfüllung, manchmal nicht. Ich würde mir kein schlechtes Gewissen machen/einreden lassen, weil du ein bestimmtes Gefühl hast. Lass dich auf das ein was die restliche Schwangerschaft mit sich bringt, dann wird sich das wieder einrenken.

Tiri

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:29
In Antwort auf mieke_12903337

Tur mir leid
aber du bist in meinen Augen einfach ein undankbarer Mensch.
Ich habe selber zwei Jungs ,der Kleine 3Monate. Uch habe mir nie nur einen Moment lang darüber Gedanken gemacht,dass es toller wäre ein Mädchen zu haben. Das ist mein Kind,mein Fleisch und Blut. Es gibt so viele andere Frauen die sich Kinder Wünschen aber oder keine bekommen können,es einfach nicht klappt oder sie Fehlgeburten haben. Diese Frauen wären dankbar dafür überhaupt ein Kind zu bekommen egal ob Mädchen oder Junge! Eine Schwangerschaft,die Geburt und die Jahre mit deinem Kind,sind ein Geschenk. Und du bist undankbar dafür,nur weil es ein Junge wird,schon wieder? Du solltest dich über diesen Gedanken und diesen Satz "Wieder ein Junge ich bin traurig" schämen. Dein Sohn sagt ja auch nicht ich liebe meine Mama aber eine andere wäre besser.Dies würde dir auch das Herz brechen. Es wird ein Junge...Freu dich anstatt traurig zu sein,denn es wird dein Junge.

Wer lesen kann usw.
Sie schreibt doch schon das sie sich schämt. Sie ist doch schon traurig über ihre Gedanken.
Meine Güte. Sie Teil ihre Traurigkeit. Und es wird gleich wieder alles zerfleischt.

Es wird hier ja mal wieder so getan als ob sie das kind nicht will nur weil es ein junge wird.

Reisst euch mal zusammen ihr furien!

Und lest den Ausgangs post noch mal richtig. Dann seht ihr wie schlecht sie sich mit den Gedanken fühlt.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:37

Wie lange
bist du schon hier jetzt? Ich habs mir schon bei der Überschrift gedacht, dass das sicher wieder eskaliert. Ich finds schade, dass man hier immer Angst haben muss, so ein Thema zu posten.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:41

Ach so
und eine Tochter kann nicht schwierig sein, das können nur Söhne

Und der 2. Sohn wird genauso schwierig wie der 1. Sohn
Alles klar! Coole Theorie

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:41

Ich kann dich verstehen
und ich bin mir sicher du bist dankbar dafür, dass du bald zwei gesunde Kinder in den Armen halten kannst und du schreibst selber, du wirst ihn lieben, genau wie deinen ersten Sohn...sobald er da ist,wirst du ihn nicht mehr hergeben wollen...Ja, das weißt du alles...das sagt dir dein Verstand, aber was man eben fühlt, ist nochmal eine ganz andere Sache...Gefühle sind nicht vernünftig oder steuerbar.
Deswegen ist es okay traurig zu sein...aber das wird eben auch vergehen und die Freude wird bei weitem überwiegen.

Und undankbar...wisst ihr was, das sind dann wir alle...jedes mal wenn wir über eine "Nichtigkeit" traurig sind, uns beklagen über all unsere Luxusprobleme...denn es gibt IMMER jemanden auf der Welt, dessen Schicksal um einiges schlimmer ist.
Wenn ich jetzt mal sie Suche hier betätigen würde, dann würde ich vermutlich von fast jder einen Beitrag finden, in dem über irgendeine Belanglosigkeit gejammert wird.

Wir in Europa hätten wirklich äußerst selten das Recht zujammern, wenn es danach ginge, das es jemanden noch härter getroffen hat.
Wir müssten in Dankbarkeit und Demut vergehen....für all das, was uns das Leben hier schnekt, nicht nur für unsere gesunden Kinder

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:48
In Antwort auf nava_11846882

Wer lesen kann usw.
Sie schreibt doch schon das sie sich schämt. Sie ist doch schon traurig über ihre Gedanken.
Meine Güte. Sie Teil ihre Traurigkeit. Und es wird gleich wieder alles zerfleischt.

Es wird hier ja mal wieder so getan als ob sie das kind nicht will nur weil es ein junge wird.

Reisst euch mal zusammen ihr furien!

Und lest den Ausgangs post noch mal richtig. Dann seht ihr wie schlecht sie sich mit den Gedanken fühlt.

Wer lesen kann usw.
Das sowas nichts mit lesen etc. zu tun hat sondern mit der eigenen Meinung ist nicht mal denkbar oder?

Wenn man hier liest und schreibt muss man doch wohl damit rechnen,dass die Meinungen auseinander gehen...wieso fällt es schwer DAS zu akzeptieren statt der Gefühle der TE?!

Furie nenne ich auch gerne Leute die andere versuchen zu zerfetzen wegen ihrer Meinung.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:52

Wie gesagt
solche Gedanken zu haben oder solche Gedanken auszusprechen sind für mich 2 paar Schuhe. Wenn ich eine Diskussion eröffne, lade ich ja alle ien sich zu äußern.

Und warum muss jeder ausnahmslos Empahtie haben oder ansonsten die Klappe halten? Nich nur schwangere Frauen haben Hormone sondern auch nicht schwangere Frauen, oder Frauen die schon ewig versuchen schwanger zu werden oder sonst irgendwelche bösen Erfahrungen gemacht haben. Zyklusbedingt sind Frauen eben Hormonbomben und haben wohl das recht sich zu äußern und können ja dann die bösen Worte die sie hier los werden auch auf ihre Hormone schieben.

Des weiteren kann ich mir kaum vorstellen, dass die TE wirklich so einen Thread eröffnet und ausschließlich mit netten Worten gerechnet hat.
Ansonsten bitte künftig nur mehr Threads eröffnen in denn schon im Titel die Worte *geschlossene Gruppe für gutgesinnte* enthalten sind!

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 22:53

Das
spricht dir doch keiner ab was du am Tag leistest.

Trotzdem geht deine Theorie nicht auf, wie das 3. Kind vom Charakter her ist hat doch nichts damit zu tun wie die ersten beiden sind. Um mit dem Geschlecht hat das auch nix zu tun.

Du reimst dir da irgendwad zusammen.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 23:13

Kann dich so verstehen!
Hab mir nichts sehnlicher als ein Mädchen gewünscht, als das 1. Outing auf einen Jungen hindeutete ist für mich eine Welt zusammen gebrochen und ich habe Tage nur geheult. Zum Glück hatte sich der Arzt vertan und ich hab mein Mädchen bekommen.

Der Wunsch ist völlig legitim und ganz ehrlich, was interessiert es mich ob andere Frauen keine Kinder bekommen können und Fehlgeburten erleiden. Klar schlimm für die Betroffenen, aber ändert an meiner Sichtweise nichts.

Und die, die es absolut nicht verstehen können und hier am lautesten schreien, sind wahrscheinlich die, die dich selbst vergeblich ein Mädel gewünscht haben.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 23:15
In Antwort auf an0N_1263651199z

Wie gesagt
solche Gedanken zu haben oder solche Gedanken auszusprechen sind für mich 2 paar Schuhe. Wenn ich eine Diskussion eröffne, lade ich ja alle ien sich zu äußern.

Und warum muss jeder ausnahmslos Empahtie haben oder ansonsten die Klappe halten? Nich nur schwangere Frauen haben Hormone sondern auch nicht schwangere Frauen, oder Frauen die schon ewig versuchen schwanger zu werden oder sonst irgendwelche bösen Erfahrungen gemacht haben. Zyklusbedingt sind Frauen eben Hormonbomben und haben wohl das recht sich zu äußern und können ja dann die bösen Worte die sie hier los werden auch auf ihre Hormone schieben.

Des weiteren kann ich mir kaum vorstellen, dass die TE wirklich so einen Thread eröffnet und ausschließlich mit netten Worten gerechnet hat.
Ansonsten bitte künftig nur mehr Threads eröffnen in denn schon im Titel die Worte *geschlossene Gruppe für gutgesinnte* enthalten sind!

Na wenn...
... du dich an ein Forum wendest, weil du Schwierigkeiten hast, die du im RL gar nicht anzusprechen traust - findest du es dann toll, genau deswegen noch eins übergebraten zu bekommen?
Dir genau das vorwerfen lassen zu müssen, was du dir selber schon vorwirfst?
Sicher, die TE musste mit Gegenwind rechnen, das muss man in einem Forum immer, und ich glaube sie selber beschwert sich ja auch nicht darüber. (Oder? - Hab nicht alles gelesen...)
Klar MUSS man nicht die Klappe halten oder empathisch sein, es gibt niemanden der einen hier dazu verpflichtet. Aber Gegenfrage: Warum muss man jemanden wegen einer Sache fertig machen, der sich ohnehin deswegen schon Vorwürfe macht - was hat man denn davon?
Die TE sucht Hilfe in ihrem Gefühlswirrwarr, deswegen postet sie hier. Warum kann man denn den Thread nicht einfach wieder zumachen, wenn man nicht helfen kann oder will? Einfach weil man hier das Recht hat sich zu äussern?

Tiri

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 23:21

Also
Ich bin total glücklich mit meinem kleinen möchte ihn gegen kein mädchen der welt eintauschen

Jetzt bin ich wieder schwanger und als mein arzt meinte es wird ein junge hab ich mich auch gefreut obwohl ich auch gerne ein mädchen gehabt hätte !

Vor 4 wochen hat sich mein sohn als mädchen geoutet und ich war erstmals geschockt jetzt freu ich mich auf ein kleines mädchen!

Aber ich hätte mich genauso über nen jungen gefreut !

Lg

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 23:38

Kann dich gut verstehen
Hab mir auch ein lenenlang eine tochter gewünsch und als es zum zweiten mal hiess es wird ein junge war ich soooo enttäuscht, auch weil ich keine weiteren kinder mehr will. Dann kam mein sonnenschein schwer krank zur welt, lag 2,5 wochen im koma mit beatmungsschlauch und lauter kabeln auf der intensivstation, bekam mit wenigen tagen ne bluttransfusion und ich hab mich für meine gedanken geschämt, wollte nurnoch meinen jungen gesund in meinen armen halten nach 1,5 monaten wurde er aus der intensivstation nach hause entlassen. Er ist jetzt 4,5 monate und ich liebe ihn abgöttisch, klar bin ich traurig nie eine tochter zu bekommen aber ich würde ihn nie für tausend mädchen eintauschen und die jungs bringen dann genug mädchen nach hause

Hat noch nen vorteil, wenn die jungs gross genug sind werden sie öfter männerabende mit papa machen und ich hab wieder mehr zeit für mich.

Finde dich damit ab und bete zu gott, daß dein kind gesund ist, letztendlich ist das alles was zählt- aber nachvollziehen kann ich dich trotzdem.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 23:50

Schäm dich nicht, das ist alles okay
Und wenn dein kleiner junge da ist, wirst ihn gegen kein Mädchen der Welt tauschen wollen

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 0:30

Ja das war ich!
Die das erzählt hat
Ich finde es auch krass und sie denkt auch immer noch so. Das finde ich schon heftig, sie sagte am Tag der Geburt war alles egal!!! Aber danach kam das schnell wieder durch.

Wir waren auch im H&M und sie war die ganze zeit in der Mädchenabteilung und alles war so süß... Ich meine ich gucke auch mal bei Jungssachen lang, aber NICHT SO...

Der kleine tut mir echt leid, sie ist nämlich so eine, die denke ich, später erzählt "ach ich wollte immer ein Mädchen R, und dann kamst du" so ist sie leider

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 7:54


Kopf hoch, die Töchter kommen halt dann in 20 Jahren dazu

Aber ich kann dich gut verstehen. Bei meiner ersten SS hab ich mich aus diesem Grund so hineingesteigert, wie toll ein Junge wäre, dass ich am Ende enttäuscht war, dass es ein Mädchen ist. Und in dieser dachte ich mir gar nicht so viel, außer dass eine Schwester schön wäre für meine Große und es praktisch wäre wegen der Klamotten. Mein Mann, der bei der ersten SS eigentlich einen Buben wollte, war auch eher auf Mädel eingestellt. Viele kriegen ja zwei gleiche Geschlechter-so kommt es einem vor.
Jetzt wird es ein Bub und wir haben schon etwas geschaut, ich finds komisch.. Es wird halt eine Umstellung, wenn man Mädels gewohnt war. Einer meiner Freundinnen, die jetzt auch einen Bub kriegt, gehts genauso... NATÜRLICH will man in erster Linie, dass sein Kind gesund ist. Trotzdem ist da vielleicht insgeheim ein Wunschgeschlecht.

Mich entsetzen eher die Kommentare von Fremden und Verwandten zur erneuten SS. (Jetzt braucht ihr einen Buben, Es wird endlich ein Bub,..) Als ob Mädchen nicht zählen würden. Ich denk mir jetzt halt, die Leute müssen halt irgendwas sagen, damit die Zeit rum geht...Oder andere schätzen eben explizit einen Jungen mehr

Was ich dir sagen will: Die Gedanken sind völlig normal. Natürlich kriegen andere gar kein Kind, natürlich sollte es egal sein, aber es ist einfach menschlich. Gerade die Supermütter, die immer schreien, dass es ihnen total egal ist, denen kauf ich das manchmal nicht so ab..Dann wird nämlich hinterrücks doch nur sinnfrei über die gelästert, die dann doch noch ein Mädel bekommen haben...Laut aufgeschrien, wenn jemand wie du sagt, dass man gerne ein Mädchen gehabt hätte...Warum das alles, wenn man selbst glücklich mit seinen Buben ist? Dann könnte man ja auch erzählen, wie cool es ist, Buben beim Aufwachsen zuzusehen...

Und als Lehrerin hab ich persönlich die Erfahrung gemacht, dass Jungs in der Pubertät die deutlich angenehmeren und lieberen sind Da gabs`s Bubenklassen, da dachte ich mir, ich würde da jeden einzelnen als Kind haben wollen ...

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 8:21

Dass
sich Rumpelstilzchen ein Mädel wünscht ist doch klar. Das hässliche Rumpelstilzchen braucht eine hübsche Prinzessin sonst ist sie doch ein Nichts.

Zum Glück bin ich hier die Prinzessin

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 8:54

Es
Ist aber nicht immer nur ein Mädchenhype. Bei unserem zweiten Mädchen haben viele dann reagiert und gemeint, schade dass es kein Junge ist. Die meisten wollen ein Pärchen soweit ich das mitbekommen habe und nicht nir ein Geschlecht ich finde es unfair dann zu sagen "ich bin froh das ich Jungs habe" - denn ich bin auch froh dass meine Mädchen gesund sind und hatte nie einen bestimmten Wunsch. Hier bekommt man das Gefühl sich rechtfertigen zu müssen und dass man stolz sein darf einen Sohn zu haben aber bei einem Mädchen wird gleich von hype geredet. Auch Mädchen sind zufällig

Ich verurteile keine Mama die einen Wunsch hat, da sie auch das andere Geschlecht genau so lieben wird, auch wenn sie enttäuscht ist bei der Verkündung.

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 9:00

Ich kann
Es auch nachvollziehen. Natürlich wirst du einen zweiten Jungen genauso lieben, wie den ersten!
Als ich das erste Mal schwanger war, wusste ich irgendwie immer, dass es ein Junge wird. Das Outing war deshalb in Ordnung. Beim zweiten kund hatte ich dieses eindeutige Gefühl nicht, aber die Hoffnung auf ein Mädchen.
Als das Outing Mädchen kam, war ich überglücklich und ich wäre zuerst bestimmt auch wie du traurig gewesen, wenn mein Wunsch sich nicht erfüllt hätte. Das ist menschlich. Verurteile dich selbst nicht dafür. Egal was andere schreiben. Du wirst bald ein gesundes Kind im Arm halten und es lieben, das ist wichtig. Zwiespältige Gefühle sind normal.

Alles Gute!

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 9:50

Wenn man schwanger wird...
freut man sich dann nicht allgemein auf das Baby? Noch vor dem Outing macht man sich doch unendlich viele Gedanken...die mit Freude verbunden sind. Ich persönlich habe schon vor dem Outing meine Bauchbewohner abgöttisch geliebt, da war es mir piep-egal was es denn nun wird. Wenn ich mir vorstellte, dass in mir ein echter kleiner Mensch drin ist und durch mich lebt, da brachen alle Dämme.
Das Geschlecht war dann irgendwie nicht relevant.

Ich kann mir gut vorstellen, wenn eine Frau schon nach einem bestimmten Geschlecht plant zb. Mädchensachen anschauen und das Zimmer gedanklich herrichtet, dann ist die Enttäuschung um so größer wenn die Wunschvorstellung nicht aufgeht. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 10:10

Ja wirklich!!!!!!
aber meine Gefühlswelt hat dich 'n feuchten Käse zu interessieren!

Und danke für deinen Wunsch, aber dann wüsste ich schon was zu tun ist

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 10:18
In Antwort auf an0N_1205188999z

Dass
sich Rumpelstilzchen ein Mädel wünscht ist doch klar. Das hässliche Rumpelstilzchen braucht eine hübsche Prinzessin sonst ist sie doch ein Nichts.

Zum Glück bin ich hier die Prinzessin

Das ist der entscheidene Unterschied zu dir
wir haben wenigstens eine hübsche Prinzessin zu Haus.

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 10:28

Kann
ich null nachvollziehen und finde es eschreckend was manche hier schreiben....es macht mcih wütend.

Warum Jungs so unbeiebt sind ist mir ein Rätsel und es tut mir auch leid frür die Jungs allgemein.

Ich kann es erst recht nicht verstehen nach der Fg...wer eine Fg hatte der weisst was ich meine.

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 10:32

Ich werde mich gleich alle Antworten durchlesen, aber
die hohe Zahl an Antworten lässt darauf schließen, dass manche wieder auf dem moralischen Niveau eines 6 -jährigen Kindes geantwortet haben und ganz entsetzt sind wie man nur zu solchen Gefühlen fähig sein kann.

Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich habe selbst zwei Jungs, mein Kleiner ist noch keine 12 Wochen alt.
In der ersten Schwangerschaft wünschte ich mir einen Jungen, aber in der zweiten hätte ich mir (wenn auch nur heimlich) ein Mädchen gewünscht.
Es ist im Endeffekt genau so wie du es sagst: ich liebe beide und ich finde beide perfekt und ich kann mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen und trotzdem ist da der Wunsch nach einem Mädchen.
Auch ist bei uns in der Familie bisher nur ein Mädchen und auch meine Mutter ist ganz vernarrt in ihre Enkelin.
Geplant ist bei uns (eigentlich) kein drittes Kind und ich trotz aller ratio frage ich mich oft, ob ich es nicht bereuen werde es nicht "nochmal versucht zu haben".
Dann denke ich, dass es vermessen und selbstsüchtig ist "nur" ein weiteres Kind zu zeugen,in der Hoffnung es werde ein Mädchen.
Wer weiß, was für ein Mädchen es werden würde....wahrscheinlich eher eine Ronja Räubertochter als ds "klassiches" Mädchen, das in meiner Vorstellung rumschwirrt.

Wenn ich hier und anderswo höre und lese wie über Schwiegermütter gelästert wird werde ich traurig, denn ich werde immer die Schwiegermutter sein wenn ich kein Mädchen habe....

Du siehst, du bist mit deinen Gedanken und Gefühlen nicht alleine, ich kann dir nur sagen, dass es bei mir ein ständiges Hin- und Her der Gefühle ist.
Da spielt sicherlich auch ds Wissen um der Endlichkeit eine Rolle, also zu wissen, dass man nie wieder schwanger sein wird, das Ungewisse, die Vorfreude etc.

Ich versuche mir oft ins Gedächtnis zu rufen, dass ich dankbar sein soll für meine zwei wunderbaren Jungs, dass ich so viel mehr geschenkt bekommen habe als andere je haben werden.
Und das macht mich sehr dankbar und auch ein wenig demütig.

LG
Pupsigel

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 12:26
In Antwort auf zimtschnecke24

Kann
ich null nachvollziehen und finde es eschreckend was manche hier schreiben....es macht mcih wütend.

Warum Jungs so unbeiebt sind ist mir ein Rätsel und es tut mir auch leid frür die Jungs allgemein.

Ich kann es erst recht nicht verstehen nach der Fg...wer eine Fg hatte der weisst was ich meine.

Zimtschnecke
Ich sehe das ganz genauso. Finde es auch furchtbar was hier teilweise geschrieben wird.
Vorallem viele haben Fehlgeburten und haben nach der zweiten Fehlgeburt oder so immer noch einen Geschlechterwunsch Das ist einfach nur krank.

Ich hatte mir in meiner Schwangerschaft nicht mal sagen lassen was es wird weil es so wurscht ist. Und falls ich nochmal schwanger werde mach ichs genauso

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 12:32

Ich kann dich verstehen!
Ich kann Dich voll & ganz verstehen!
Alle meine Freunde und Bekannten haben ein Wunschgeschlecht. Egal ob man das will oder nicht! Bei dem einen ist es vielleicht etwas stärker ausgeprägt beim anderen weniger... Aber eine Vorstellung was es werden sollte hatten fast alle.
Hier wollen alle Jungs haben!
Als wir sagten wir wünschen uns ein Mädchen sind wir oft nur ungläubig belächelt worden

Kopf hoch und eine tolle Schwangerschaft!
Lass es Dir gutgehn & Dich nicht ärgern.

Gefällt mir
26. Juni 2014 um 12:42

Ich kann
Es zwar überhaupt nicht nachvollziehen, dennoch bin ich mir sicher, dass es dir in ein paar Tagen völlig wurscht ist.
Das man sagt icg hätte gerne ein jungen oder Mädchen finde ich völlig "normal" dass man sich allerdings so extrem da rein steigert finde ich aus dem grund komisch,weil man ja von vorne rein weiss die chancen stehen 50/50.
Ich habe bei allen 3en zb gar nicht gewusst was es gibt und das war unheimlich toll! !!
Man freut sich unheimlich auf den Tag, auf das Baby, auf sein ü-ei.

Gefällt mir