Home / Forum / Mein Baby / Zweites Kind ?!

Zweites Kind ?!

14. August 2006 um 16:16

Hallo Ihr Lieben!

Mein Kleiner ist nun gute 7 Monate alt und tatsächlich beginne ich mir Gedanken über ein 2. Kind zu machen. Ein Kind ist ja schön und gut, aber zwei stelle ich mir einfach als 'rundere Sache' vor. Einen zu großen Altersunterschied zwischen den beiden Kindern möchte ich eigentlich auch nicht...

Ich bin nur etwas unsicher: Wie sieht es denn bei Euch Erstmamas aus? Ist es zu früh, sich schon nun über ein zweites Kind Gedanken zu machen? Sollte ich lieber warten bis der 'Große' sein erstes Jahr hinter sich hat? Macht Ihr Euch (schon) Gedanken?
Und meine Frage an die Zwei- und Mehrfachmamas: Wann habt Ihr Euer zweites Kind bekommen? Wie lange hat es gedauert bis Ihr schwanger gewesen seid? (Ich habe Angst, dass es beim 2. Kind länger dauert bis man schwanger wird, weil man ja auch älter geworden ist...) Wie ist das Leben mit zwei oder mehr Kindern? Potenziert sich der Arbeitsaufwand oder geht es?

Bitte schreibt! Ich brenne auf Eure Berichte, da ich wirklich unsicher bin!

Findus mit Klein-Jonah

Mehr lesen

14. August 2006 um 16:29

Hm,
letztendlich muss das jede selbst entscheiden. Meine erste wird im August drei Jahre alt und die Kleine ist jetzt Anfang August 4 Monate geworden. Ich finde es nicht schön, dass sie z. B. schon sehr eifersüchtig auf die Kleine ist. Wenn der A-Unterschied nicht so weit ist, denke ich würde das nicht so sein. Aber andersherum ist es auch schön das sie vieles versteht, warum die Kleine weint (Blähungen, Zahnweh etc.) und auch versucht sie zu beruhigen und auch schon toll mit ihr spielt und acht gibt. Ich möchte gerne noch ein drittes Kind und werde auf jeden Fall wieder so nen Abstand halten.
Schwanger bin ich im zweiten ÜZ geworden, denke nicht das sich daran was ändert. Liegt vieelicht auch mit an der Verhütung?
Der Arbeitsaufwand ist schon stressig, weil irgendwie immer beide was gleichzeitig brauchen oder wollen. Bin eigentlich fast den ganzen Tag am Rennen. Bis auf jetzt wenn die Kleinste mal schläft und die Große Kinderstunde gucken darf. Aber das gute ist die Pfunde purzeln da wie von selbst und eigentlich ist es ein schöner Stress, da beide im Grunde genommen (Mädchen) sehr pflegeleicht sind. Ich könnte mir ein Leben ohne die beiden wirklich nicht mehr vorstellen.
Natürlich darf man aber auch nicht vergessen, dass wenn beide so kurz hintereinander sind, man vieles doppelt braucht (Kinderwagen, Bettchen usw.) und wenn man fortgeht hat man jetzt zwei Taschen dabei statt einer

Grüße Mela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2006 um 16:39
In Antwort auf melamaus

Hm,
letztendlich muss das jede selbst entscheiden. Meine erste wird im August drei Jahre alt und die Kleine ist jetzt Anfang August 4 Monate geworden. Ich finde es nicht schön, dass sie z. B. schon sehr eifersüchtig auf die Kleine ist. Wenn der A-Unterschied nicht so weit ist, denke ich würde das nicht so sein. Aber andersherum ist es auch schön das sie vieles versteht, warum die Kleine weint (Blähungen, Zahnweh etc.) und auch versucht sie zu beruhigen und auch schon toll mit ihr spielt und acht gibt. Ich möchte gerne noch ein drittes Kind und werde auf jeden Fall wieder so nen Abstand halten.
Schwanger bin ich im zweiten ÜZ geworden, denke nicht das sich daran was ändert. Liegt vieelicht auch mit an der Verhütung?
Der Arbeitsaufwand ist schon stressig, weil irgendwie immer beide was gleichzeitig brauchen oder wollen. Bin eigentlich fast den ganzen Tag am Rennen. Bis auf jetzt wenn die Kleinste mal schläft und die Große Kinderstunde gucken darf. Aber das gute ist die Pfunde purzeln da wie von selbst und eigentlich ist es ein schöner Stress, da beide im Grunde genommen (Mädchen) sehr pflegeleicht sind. Ich könnte mir ein Leben ohne die beiden wirklich nicht mehr vorstellen.
Natürlich darf man aber auch nicht vergessen, dass wenn beide so kurz hintereinander sind, man vieles doppelt braucht (Kinderwagen, Bettchen usw.) und wenn man fortgeht hat man jetzt zwei Taschen dabei statt einer

Grüße Mela

Hallo,
das ist aber schwer! Mein Kleiner ist jetzt 3,5 Monate alt und ich weiss, dass ich gerne noch ein Kind möchte. Darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht . Aber ehrlich gesagt möchte ich schon noch 1 bis 2 Jahre (eher 2) warten
Der Kleine braucht die gnaze Aufmerksamkeit und die will ich ihm voll und ganz geben. Und den "Stress" mit 2 Kleinen kann ich mir im Moment nicht vorstellen
Obwohl, wenn beide erstmal aus dem gröbsten raus sind und etwas älter sind ist es bestimmt auch schön für die 2

Also schwere Entscheidung! Aber ich warte noch

LG

Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2006 um 16:42

Hallo,
also ich bin beim zweiten Mal wieder ruckzuck schwanger geworden. Wir hatten einen 2-Jahresabstand geplant, haben aber nicht lange verhütet, weil wir halt die Kinder auch dicht aneinander haben wollten. Kaum waren wir wieder dabei, da war ich auch wieder schwanger.

Die Kinder sind nun anderthalb Jahre auseinander und spielen meistens begeistert miteinander. Die üblichen Streitigkeiten unter Geschwistern gibt es aber natürlich auch und manchmal gibt es auch Tage dazwischen, wo sie sich nur gegenseitig ärgern und weh tun - aber das gehört wahrscheinlich einfach auch dazu.

Die zweite Schwangerschaft fand ich manchmal doch etwas heftig, wenn die Große gerade laufen lernen sollte u. ä. Und vielleicht hat die Schwangerschaft auch irgendwie mit dazu beigetragen, daß unsere Älteste doch extrem spät auf die Beine kam (keine Ahnung, hat sicher auch andere Ursachen gehabt).

Die erste Zeit mit den Beiden fand ich echt heftig und ich hatte wirklich das Gefühl, daß mein Mann und ich kurz vor der Scheidung stehen würden. Dazu muß man aber sagen, daß unsere zweite Tochter uns auch nachts kein Stück Ruhe gegönnt hat.

Wenn ich könnte, würde ich es dennoch wieder ähnlich machen. Unsere Jüngste ist nun 6 Monate alt (die Großen 6 und fast 5 Jahre)und ich wär auch am liebsten wieder schwanger. Aber drei Kinder sind für uns wohl doch genug.

Also ich würde sagen, zwei Kinder sind dann später einfacher als ein Einzelkind, weil sie sich auch untereinander beschäftigen, aber das ist jetzt nur mein persönlicher Eindruck. Ich kenn auch Fälle, wo sich die Großen wohl nur anzicken - kommt halt auch immer auf die Kinder an.

Ich wünsch Dir auf alle Fälle noch viel Spaß mit Deinem Kleinen und schon mal eine schöne zweite Schwangerschaft.

Liebe Grüße von Eskulia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2006 um 18:07

18mon und 3mon
sind meine süssen!das war nicht geplant aber bin sehr froh darüber!meld dich mal per mail bitte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2006 um 22:00

Hallo findus,
bie uns bgeann der gedanke an ein zweites kind bereits als unser elias 4 monate alt war. da ich gerade mit dem stillen aufgehört hatte, sprachen mein mann und ich über die weitere verhütung und entschlossen uns es gleich wieder zu probieren. vor allem auch aus der angst das es diesmal länger dauert....und siehe da. ich habe letzte woche ppositiv getestet. nach 3 ÜZ hats eingeschlagen. wenn unser zweites kind auf die welt kommt ist unser elais gerade mal 14 monate alt, aber wir freuen uns soooo megamässig. momentan bin ich mit dem kleien alleine fast unterfordert. er ist soooo ein liebes baby....von dem her kan ich ein bisschen aktion gebrauchen. und ich kann mich voll und ganz auf die mutterrolle konzentrieren, d.h. ich habe kein stress das ich wieder arbeiten muss in den nächsten jahren. finanziell reicht es, man muss sich zwar einschränken aber wer muss das nicht. also viel spass beim babys machen....

julia mit elias(*2.2.06) und krümel(6.ssw ET 19.04.07)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2006 um 9:19
In Antwort auf gerda_12343000

Hallo,
das ist aber schwer! Mein Kleiner ist jetzt 3,5 Monate alt und ich weiss, dass ich gerne noch ein Kind möchte. Darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht . Aber ehrlich gesagt möchte ich schon noch 1 bis 2 Jahre (eher 2) warten
Der Kleine braucht die gnaze Aufmerksamkeit und die will ich ihm voll und ganz geben. Und den "Stress" mit 2 Kleinen kann ich mir im Moment nicht vorstellen
Obwohl, wenn beide erstmal aus dem gröbsten raus sind und etwas älter sind ist es bestimmt auch schön für die 2

Also schwere Entscheidung! Aber ich warte noch

LG

Kathrin

Als meiner...
...3.5 Monate war, habe ich auch noch nicht ganz so ernsthaft über ein zweites Kind nachgedacht... aber irgend wie kam der Wunsch nach einem zweiten Kind dann ziemlich plötzlich...

Ich glaube auch, dass ich zwei Kinder ganz gut auf die Reihe kriegen würde, da unser Erster ziemlich ausgeglichen ist. Eigentlich ist das Leben mit ihm ganz entspannt. Also, warum kein zweites?!

Eigentlich finde ich einen 2-Jahresabstand auch ganz gut. Ich habe nur Angst, dass es mit dem Schwangerwerden doch nicht so auf Anhieb klappt wie beim ersten Mal und ruck-zuck ist man dann bei 3 oder mehr Jahren Altersunterschied, was ich schade finden würde, da ich glaube, dass die Kinder tendenziell mit steigendem Altersunterschied immer weniger miteinander anfangen können.

Naja... wir kucken mal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2006 um 9:57
In Antwort auf melamaus

Hm,
letztendlich muss das jede selbst entscheiden. Meine erste wird im August drei Jahre alt und die Kleine ist jetzt Anfang August 4 Monate geworden. Ich finde es nicht schön, dass sie z. B. schon sehr eifersüchtig auf die Kleine ist. Wenn der A-Unterschied nicht so weit ist, denke ich würde das nicht so sein. Aber andersherum ist es auch schön das sie vieles versteht, warum die Kleine weint (Blähungen, Zahnweh etc.) und auch versucht sie zu beruhigen und auch schon toll mit ihr spielt und acht gibt. Ich möchte gerne noch ein drittes Kind und werde auf jeden Fall wieder so nen Abstand halten.
Schwanger bin ich im zweiten ÜZ geworden, denke nicht das sich daran was ändert. Liegt vieelicht auch mit an der Verhütung?
Der Arbeitsaufwand ist schon stressig, weil irgendwie immer beide was gleichzeitig brauchen oder wollen. Bin eigentlich fast den ganzen Tag am Rennen. Bis auf jetzt wenn die Kleinste mal schläft und die Große Kinderstunde gucken darf. Aber das gute ist die Pfunde purzeln da wie von selbst und eigentlich ist es ein schöner Stress, da beide im Grunde genommen (Mädchen) sehr pflegeleicht sind. Ich könnte mir ein Leben ohne die beiden wirklich nicht mehr vorstellen.
Natürlich darf man aber auch nicht vergessen, dass wenn beide so kurz hintereinander sind, man vieles doppelt braucht (Kinderwagen, Bettchen usw.) und wenn man fortgeht hat man jetzt zwei Taschen dabei statt einer

Grüße Mela

Hmmm...
...hört sich ja auch ganz interessant an.

Ich hoffe, dass es nicht zu indiskret ist, wenn ich Dich frage wie ihr verhütet habt? Ich habe nämlich schon öfter gehört, dass die Chance auf ein schnelles Schwangerwerden erhöht ist, wenn frau die Pille erst kurz vor dem Üben abgesetzt hat.

Ich selbst nehme die Pille noch nicht, weil ich noch nicht ganz abgestillt habe. Meine Regel habe ich im übrigen auch noch bekommen, was das Schwangerwerden zum momentanen Zeitpunkt sowieso schwierig machen würde.

Was doppelte Anschaffungen betrifft, hast natürlich recht. Darüber bin ich mir auch im Klaren. Ich hoffe aber, dass wir in Bezug auf die Anschaffung eines zweiten Kinderwagens verschont bleiben. Ich baue einfach darauf, dass man den zweiten (kleineren) Zwerg eine Zeitlang im Tuch herumschleppen kann (solange der erste noch nicht so flott auf eigenen Füßen ist) und dann irgendwann ein Kiddi-Board ausreichen wird.

Naja.. Vorstellungen über Vorstellungen und dann sieht doch alles ganz anders aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2006 um 12:06
In Antwort auf rhosyn_12162963

Hallo findus,
bie uns bgeann der gedanke an ein zweites kind bereits als unser elias 4 monate alt war. da ich gerade mit dem stillen aufgehört hatte, sprachen mein mann und ich über die weitere verhütung und entschlossen uns es gleich wieder zu probieren. vor allem auch aus der angst das es diesmal länger dauert....und siehe da. ich habe letzte woche ppositiv getestet. nach 3 ÜZ hats eingeschlagen. wenn unser zweites kind auf die welt kommt ist unser elais gerade mal 14 monate alt, aber wir freuen uns soooo megamässig. momentan bin ich mit dem kleien alleine fast unterfordert. er ist soooo ein liebes baby....von dem her kan ich ein bisschen aktion gebrauchen. und ich kann mich voll und ganz auf die mutterrolle konzentrieren, d.h. ich habe kein stress das ich wieder arbeiten muss in den nächsten jahren. finanziell reicht es, man muss sich zwar einschränken aber wer muss das nicht. also viel spass beim babys machen....

julia mit elias(*2.2.06) und krümel(6.ssw ET 19.04.07)

Hui!
Das ging aber echt flott! Nicht schlecht. Nun überlege ich mir noch, ob ich neidisch werden soll oder nicht. Auf jeden Fall wünsche ich Dir alles, alles Gute für die Schwangerschaft!

Vielleicht sollte man sich einfach gar nicht sooo viele Gedanken machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2006 um 12:22

20 Monate auseinander
hi Findus,

mein Sohn ist nun 13 Monate und ich bin in der 12. Woche. Beide SS waren Unfaelle *schaem*.
Ich hatte vor ca. 6 Wochen mal eine aehnliche Frage gestellt ("schon wieder schwanger " man beachte den smiley hinsichtlich meiner Begeisterung . Dort kannst du auch noch ein paar Anregungen finden.

Die doppelten Anschaffungen halten sich bei uns in Grenzen, letztlich wird es nur ein zweites Bett werden. Vieles kannst du dir auch von Bekannten ausleihen, die du z.B. waehrend der ersten SS kennengelernt hast.

20 Monate halte ich mittlerweile fuer okay, noch frueher waere mir eindeutig zu stressig gewesen. Schon allein der ganze Stress wenn sie anfangen zu laufen...

Ich habe haeufiger Frauen angesprochen, wenn ich gesehen habe, dass sie zwei Kinder unter 2 Jahren haben und letztlich sagen alle dasselbe: Das erste halbe bis dreiviertel Jahr ist die Hoelle, aber danach waren alle ziemlich begeistert und wuerden es immer wieder so machen.

lg
Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2006 um 14:30

Da geht's uns ähnlich!
Hi Anja!

Uns scheint es tatsächlich ähnlich zu gehen. Unser Kleener ist wohl etwas früher geboren (*08.01.06) als Eure Tochter.

Ehrlich gesagt war er für diesen Zeitpunkt noch gar nicht richtig vorgesehen. Mein Mann und ich hatten zwar beschlossen nicht mehr zu verhüten, aber als ich dann im 2. ÜZ schwanger geworden bin, waren wir beide ziemlich vor den Kopf geschlagen. Wir hatten frühestens nach einem halben Jahr mit der Schwangerschaft gerechnet, da wir damals eine Fernbeziehung führen mussten und uns nicht besonders oft gesehen haben. Das vor Augen und ein paar 'negative' Beispiele in unserem Freundeskreis (bei denen es einfach ewig gedauert bis SIE schwanger war), haben uns damals zu dieser Entscheidung bewogen.

Der Zeitpunkt war für mich eher mäßig, da ich noch mit meiner Diss beschäftigt war. Chef war nicht besonders begeistert als er von der SS erfuhr. Also habe ich bis November im Labor gestanden, um Experimente für die Arbeit zu machen. Danach gab's kein Geld mehr!

Nun sitze ich also mit Kind, aber ohne Job, zu Hause. Arbeiten muss ich trotzdem, da ich meine Diss ja noch zusammenschreiben muss. Versuche das zur Zeit parallel auf die Reihe zu kriegen. (Nerv!)

Erziehungsgeld bekommen wir nicht! Ich habe zwar einen Antrag gestellt, der aber abgelehnt worden ist, da mein Mann 2000 Euro brutto (!) im Jahr zuviel verdient. Da wir kein Erziehungsgeld erhalten, musste ich mich selbst versichern. Es kommen also noch zusätzliche Ausgaben auf uns zu.

Was das Geld betrifft, sieht es also mäßig aus und würde eher gegen ein zweites Kind sprechen! Abgesehen davon, wird es für mich auch ohne 2. Kind ganz schön schwierig, wieder in den Job einzusteigen. Spricht also auch dagegen! Die Betreuung wäre auch eher schwierig, da meine Eltern nicht in unserer Nähe wohnen. Spricht also auch dagegen!

Wahrscheinlich würde ich noch tausend Gründe finden, die dagegen sprechen. Mein Kopf sagt eben 'JA', mein Verstand 'NEIN'. Auf der anderen Seite muss man wohl sagen, dass es wohl nie den richtigen Zeitpunkt gibt. Wenn es danach ginge, wäre ich wahrscheinlich (rein rechnerisch) 50, bevor das nächste Kind das Licht der Welt erblicken würde!

Bin gespannt, wie Du Dich dann irgendwann mal entscheidest!

Viele Grüße!
---
Findus mit Klein-Jonah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2006 um 22:49
In Antwort auf cenga_11902921

Hui!
Das ging aber echt flott! Nicht schlecht. Nun überlege ich mir noch, ob ich neidisch werden soll oder nicht. Auf jeden Fall wünsche ich Dir alles, alles Gute für die Schwangerschaft!

Vielleicht sollte man sich einfach gar nicht sooo viele Gedanken machen...

Hallo findus
...also ich glaube man sollte sich wirklich nicht zu viele gedaken machen. wenn ich mir überlege wie unsicher ich war als elias auf die welt kam und es mit jetzt vergleiche. irgendwie wächst man doch mit seinen aufgaben....und der liebe gott hat das geschickt angestellt und nicht umsonst eine schwangerschft 10 monate gehen lassen. man kann sich schrittfür schritt darauf einstellen. klar...die ertse zeit wird sehr fordernsd. auch die letzten wochen der schwangerschft...vielleicht lernt er gerdae laufen. aber ich bin voller positiver energie, und ich weiss soooo sehr das ich das schaffe.....ja und dann gibt es ja noch meinen mann. also....das klappt doch. andere sind viiieeellll schlimmer dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2006 um 9:24
In Antwort auf rhosyn_12162963

Hallo findus
...also ich glaube man sollte sich wirklich nicht zu viele gedaken machen. wenn ich mir überlege wie unsicher ich war als elias auf die welt kam und es mit jetzt vergleiche. irgendwie wächst man doch mit seinen aufgaben....und der liebe gott hat das geschickt angestellt und nicht umsonst eine schwangerschft 10 monate gehen lassen. man kann sich schrittfür schritt darauf einstellen. klar...die ertse zeit wird sehr fordernsd. auch die letzten wochen der schwangerschft...vielleicht lernt er gerdae laufen. aber ich bin voller positiver energie, und ich weiss soooo sehr das ich das schaffe.....ja und dann gibt es ja noch meinen mann. also....das klappt doch. andere sind viiieeellll schlimmer dran.

Recht hast Du !
Wahrscheinlich werde ich gegen Ende des Jahres den Dingen freien Lauf lassen. Mal kucken, was passiert!

Wahrscheinlich hast Du Recht, und man wächst mit der Größe seiner Aufgaben. Habe mich als Jonah auf der Welt war zunächst völlig geschlaucht gefühlt. Die Zeit war aber schnell vergangen und nun ist einfach nur ein ganz toller Sonnenschein (es sei denn die Zähnchen schieben, so wie heute Nacht )! Ich denke auch, dass es irgendwie funktionieren wird!

Alles Gute für Dich!

Findus mit Jonah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2013 um 18:05

Selber Gedanke
Hallo Findus,

dein Beitrag ist zwar etwas älter aber nun geht es mir genauso wie dir! Meine Tochter ist nun 6 Monate alt und ich denke nun über Kind 2 nach. Ich weiß nur nicht ob das zu früh ist! Pack ich das alles!?
Wie ist es bei dir nun gewesen? Würdest du es heute wieder so machen?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2013 um 19:24

Ich hatte mir auch
gedanken über ein 2. Kind gemacht als meine Motte 7 Monate alt war. Aber dass verflog ganz schnell wieder, weil die süße Maus eine echt langanhaltene unausstehliche Fase durch macht. Ich warte lieber bis Zähnchen, richtig essen und Töpfchen Fase vorrüber sind.

Lg von der Maaaamaaa und Lilia Sophia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2013 um 19:27

Ich kann dir kurz von mir berichten:
Meine Kinder sind alle dicht bei einander.

12/2010
11/2011
10/2012

Ich würde es immer wieder so machen. Der Altersunterschied ist klasse! Sie spielen toll zusammen, man steckt immer im aktuellen Geschehen drin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen