Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Zwieback für 5 Monate altes Babie??

Zwieback für 5 Monate altes Babie??

3. Februar 2008 um 16:22 Letzte Antwort: 4. Februar 2008 um 13:23


Meine "Schwiegermutter" pocht dadrauf, dass ich endlich mit der Beikost beginne. Ich hab ihr aber erklärt, dass ich das eigentlich noch garnicht möchte. Jetzt will sie, dass ich ihm wenigstens etwas aufgeweichten Zwieback gebe. Sie meinte so hätte sie damals auch begonnen. Aber ich kenn das so nicht, meine Mutter hat mir nie im Babiealter Zwieback gegeben. Wäre es denn von Vorteil? Ist da irgendwas drin was ausserordentlich gut für meinen Schatz ist? Oder reicht es wenn ich demnächst wie geplant mit Pastinake beginne?

Sry, dass ich mal wieder mit dem Thema ankomme.

LG Arly + Lukas 5,5 Monate

Mehr lesen

3. Februar 2008 um 17:37

....
mich fragen auch ALLE ob ich denn schon zufütter, dabei ist mein Kleiner heute erst genau 4 Monate ..finde das auch immer unglaublich. Die wollen ( alle "Alten" ) das er entweder zur Brust noch die Flasche bekommt häääääää, so ein bullshit, oder eben Kekse, Gläschen etc....sogar meine Schwägerin ( nur ein Jahr älter als ich ) droht mir ständig mit den Löffelbiskuits...ich kotze!!!!!

Nerv......

Aber ich bin so glücklich mit dem stillen..und werde das solange auskosten wie ich kann, bzw mein Wurm das noch möchte denn reichen tut es allemal!!!

LG Yvonne mit Romano 4 Monate

Gefällt mir
3. Februar 2008 um 17:46

Also
meine tochter ist jetzt fast 1 jahr und ich finde nicht das man mit zwieback anfangen sollte... hör bloß nicht auf andere, machs es so wie DU es denkst!! das ist das beste, hauptsache dein kind wird satt
also ich habe bei meiner tochter mit schmelzflocken angefangen und nach und nach karotte in die milch getan und dann mit karottengläschen zu löffeln begonnen und dann brei und dann das richtige essen... aber lass dir zeit.. jedes kind ist anders, wenn deins noch nicht so weit ist, dann lass es oder probiers langsam, führ dein kind langsam ran... aber nicht zu spät..

Gefällt mir
3. Februar 2008 um 20:27

Na bitte
sag ich doch, dass Zwieback eine andere Form eines Kekses ist Aber die gute Frau glaubt mir ja nicht.

Danke für die Antworten

Gefällt mir
3. Februar 2008 um 20:33

Hi maren
Ich bin da ziemlich "liberal". Jedem das Seine. Und wenn du denkst, es sei gut für deine Maus dann mach es so. Du weißt es am besten. Für mich ist das aber nix, da ich eh bis zum 6 Monat voll stillen wollte.

LG

Gefällt mir
3. Februar 2008 um 20:39

Na
wenn es nicht geht, geht es halt nicht. Man kann ja niemanden zwingen. Ganz bestimmt ist dein Kleiner auch so gesund und munter.

LG

Gefällt mir
3. Februar 2008 um 20:55

@maren
Mal ganz unabhängig vom Zwieback...

Den Milcheinschuss haben viele erst am fünften Tag, oder sogar noch später. Hat man dir das in der Klinik nicht gesagt?
(Weil du schreibst "Ich hätte gern gestillt, habe es vier Tage versucht...")?

Frage nur aus Neugier! Und weil es einer Freundin gerade passiert ist, dass sie aufgrund schlechter Beratung fast aufgegeben hätte...

LG,Nina

Gefällt mir
4. Februar 2008 um 13:23

Ahhhh
Ich werd immer böse, wenn ich sowas höre! Dass sich deine Schwiegermutter erstmal ungefragt einmischt find ich ja schonmal ne Frechheit. Und dass sie dann auch noch will, dass du deinem Zwerg so nen Zuckerscheiß gibts ist echt die Höhe! V.a. hätte ich immer Angst, dass meinem Kind in einem unbeobachteten Moment irgendetwas in den Mund geschoben wird. Sag ihr das auf alle Fälle deutlich, wenn du das nicht möchtest. Max ist nun schon über 6 Monate alt und entwickelt sich auch ohne Beikost super (Muttermilch). Nun fangen wir aber so langsam damit an.
Wünsch dir und Lukas alles Gute!
Sammy

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers